Flügel verletzt

Diskutiere Flügel verletzt im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, die Nacht sind meine Wellensittiche trotzt Lampe wohl aufgeschreckt. Pepples lässt leider ihren linken Flügel hängen, weshalb ich zum...

  1. Alula

    Alula Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    die Nacht sind meine Wellensittiche trotzt Lampe wohl aufgeschreckt.
    Pepples lässt leider ihren linken Flügel hängen, weshalb ich zum Notdienst in die Tierklinik mit ihr bin, wo ich sonst auch mit meinen Wellensittichen hingehe. Die Sprechstundenhilfe sagte mir auch dass da Vogelkundige Tierärzte sind. Beim einfangen konnte ich sie leider auch einfach so vom Ast pflücken ohne dass sie geflüchtet ist.

    Die Tierärztin die da den Notdienst machte, hatte den Flügel abgetastet und gab mir Metacam für Hunde mit.
    Röntgen ging leider nicht, da zu wenig Personal da war.

    Mir wäre es wirklich viel lieber gewesen, dass sie erstmal geröngt wurde, um zu schauen was sie eigentlich an ihren Flügel hat...
    Jetzt weiss ich nicht was sie hat, aber immerhin habe ich jetzt Schmerzmittel da.

    Liebe grüße
    Alula
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 16. April 2017
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2017
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.783
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    fliegt sie denn noch? Ein Röntgen wäre wirklich nötig und hilfreich gewesen und diese Aussage
    verstehe ich nicht. Mein vk TA macht sowas innerhalb weniger Minuten allein. Gib der Kleinen Metacam,und setz sie in einen Krankenkäfig, unten gepolstert, am besten auch nur mit 1 tiefen Stange. Wenn Du Glück hast ist es "nur" eine Zerrung/Prellung.
     
  4. Hennchen

    Hennchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Norddeutschland
    Ja, das ist echt doof.
    Ich weiß jetzt nicht, ob sie einen Bruch ertastet hätte, wäre da einer.
    Aber wenn nicht, geht die Neubildung von Knochengewebe sehr schnell .
    Wenn Du Dir unsicher bist, solltest Du sofort nach den Feiertagen nochmal zum vkTA , ehe irgendwas falsch zusammenwächst.
     
  5. Alula

    Alula Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich verstehe es auch nicht, warum sie nicht röntgen konnten. Ich hatte sie mehrmals danach gefragt, aber es ginge nicht, aus den Gründen die ich schon oben schrieb.
    Hoffentlich ist es nach dem Feiertag nicht zu spät, wenn ich nochmal mit ihr hingehe.
    Auch konnte sie mir nachdem sie ihren Flügel abgetastet hatte, nicht wirklich sagen ob es gebrochen ist und sagte mir auch was von einer Operation. Bei Birds-Online steht da auch was zu.
    Ich glaube nicht, dass sie wieklich vogelkundig war. Als allererstes macht man doch ein Röntgenbild, um zu gucken was den innen los ist...
    Ich hatte auch mal gehört, dass Vogelknochen ziemlich schnell zusammen wachsen, weil sie innen hauptsächlich hohl sind...
    Als ich heute hoch ins Vogelzimmer ging, hatte sie schon ziemlich schmerzen gehabt, ihr Flügel hat gezittert aber jetzt geht es ihr nach der Gabe von Metacam besser.
    Beim Putzen lässt sie aber den Flügel unten und hebt ihn nicht an und als sie in der Voliere geflogen ist, konnte sie sich nicht so recht halten und ist dann nach unten gesegelt.

    Einen Krankenkäfig habe ich, aber dann will sie doch sicher zu den anderen. Soll ich die anderen beiden dann auch zu ihr setzen? Und wie mache ich das mit dem Freiflug für die anderen?

    Liebe grüße
     
  6. #5 Alfred Klein, 17. April 2017
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.062
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Alula,

    Nach Deiner Beschreibung, daß sie geflogen ist, scheint es kein Bruch zu sein.
    Aber trotzdem würde ich denken daß Du mit ihr besser nochmal zum Tierarzt gehst. Such Dir aber einen TA aus der was kann. Die TÄ wo Du warst scheint mir etwas unterbelichtet denn mein TA röntgt ebenso wie der von Susanne ganz ohne irgendwelche Hilfe in Minutenschnelle.
    Ansonsten solltest Du dem Rat von Susanne folgen und sie in den Krankenkäfig verfrachten. Aber alleine. Auch wenn sie zu den Anderen will, sie wird die zeitweilige Trennung überleben.
    In der Voliere ist es momentan nicht gut für sie da sie fliegen will und das für ihre Verletzung nicht gut ist.
     
  7. Hennchen

    Hennchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich glaube, den Freiflug würde ich den andren erstmal den einen Tag streichen.
    Krankenkäfig wär dann ein gute Sache, wenn sie nicht zu sehr drin zappelt. Vielleicht Gitter an Gitter zu den andren stellen?.
    Ich denke, Du wirst Deine Vögel am besten kennen und wissen, wie Du sie am eheste ruhig halten kannst, das wäre jetzt wohl vorrangig.
    Und morgen dann endlich zum Röntgen. Ich hab von dem Doc, dem ich immer verletzte Wildvögel bringe, im Ohr, nach 3-4 Tagen sei es zu spät, einen Bruch bei Vögeln noch einfach so zu richten (ohne Garantie)
    Morgen würde danach noch gehen.
    Ich will keine Panik verbreiten, aber ein Nymph mit Rabenbeinbruch (was bei uns dem Schlüsselbein entspricht?) ist auch noch etwas geflogen. Und die Bruchstelle hat sich dann in den Luftsack gebohrt.
    Ich will absolut kein Drama herbeireden, und ich wünsche ihr wirklich sehr, dass es nur eine Prellung ist.
    Aber geröntgt werden, das sollte spätestens morgen stattfinden.
    Falls sie dort telefonisch erreichbar sind (bei uns ist das im Notdienst nicht), liesse sich vielleicht sogar erfragen, ob es heut eine gute Uhrzeit gäbe, in der das trotz der Notdienstzeit möglich ist
    (Vielleicht hat heut eine andre Notdienst, die dann sofort aufschreit, bitte kommen Sie sofort - könnte doch auch passieren...........?)
    Ganz viel Glück, dass es etwas harmloses ist.
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    im leben gibt es prioritäten..also, zuerst der verletzte vogel in eine totale ruhe gestellt ...auch wenn die anderen mal zwei tage nicht fliegen können bringt sie das nicht um...
    geh montag zu einem vogelkundigen Ta der kriegt das schon hin...
    wie Alfred schrieb diese TA scheint mir auch "etwas unterbelichtet" :D..aber vielleicht ist ein roentgen bei wellis schwieriger, sie traute sich nicht oder hatte keine lust...geld hat sie aber doch kassiert oder?

    also prirität: vogel total in ruhe...es wird schon gehen wenn ein experte den flügel wieder in platz tut und bandage macht...
    Celine
    drücke die daumen :zustimm:
     
  9. Alula

    Alula Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    danke fürs Daumen drücken.
    Morgen geht es noch mal zur Tierklinik, wo dan auch der VK Tierarzt da ist.
    Papugi, ja ich musste die Untersuchung und das Medikament bezahlen.
    Ich bin wirklich gespannt, was morgen raus kommt und was mit dem Flügel ist.

    Liebe grüße
     
  10. Alula

    Alula Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    sie hat keine schmerzen mehr und fliegen in der Voliere tut sie auch. Es ist kein Vergleich mehr von gestern morgen.
    Schon am Abend brauchte ich ihr kein Schmerzmittel mehr geben.

    Eigentlich wollte ich ja nochmal mit ihr zum VK Tierarzt, aber wenn ich sie jetzt so sehe, weiß ich nicht. Was würdet ihr machen? Für mich sieht es so aus, als ob sie keine Probleme mehr hat.
     
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    was meinst du soll oder könnte der TA machen?
    Celine
     
  12. Hennchen

    Hennchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Norddeutschland
    Mhm, schwierige Frage.
    Wenn irgendwo was abgesplittert wäre, könnte sie auch fliegen , der Splitter könnte aber trotzdem Ärger machen. Auch dann noch, wenn man gar nicht mehr mit rechnet.
    Ich hab sowas vor einiger Zeit mitbekommen, da war durch einen weiteren Unfall herausgekommen dass an der Stelle einige eingekapselte Knochensplitter mit nekrotischem Gewebe waren - das musste dann alles rausgeholt werden, und das war nicht so richtig schön.
    Ich selber hatte bei sowas zwar mächtig Schmerzen.
    Aber da kann ich nicht einschätzen, weil sie ja so gut im Überspielen sind, ob man es beim Vogel auf jeden Fall mitbekäme.(mhm, ich hatte mal ein Fundamselchen mit einem offnen Bruch, und es war munter)
    Sicherer wäre es auf jeden Fall, Du ließest das Ganze noch röntgen.

    Aber auf die Frage was ich selber täte, könnte ich Dir nicht sicher ja oder nein antworten. Es ist eben auch Stress, das Röntgen, und wenn es nur eine Prellung war, ärgert man sich, den Vogel dem ausgesetzt zu haben.
     
  13. Alula

    Alula Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Mittwoch hatte der Arzt nicht lange auf gehabt . Sie hat keine Probleme mehr, aber jetzt ist das ja irgendwie ins leere gegangen, weil es zeitlich nicht geklappt hat und ich nicht mehr da hin bin.
    Meint ihr es ist falsch es einfach zu belassen? Schmerzen hat sie nicht und mit fliegen hat sie auch keinerlei Probleme...Aber die wissen ja, dass ich da war.
     
  14. Alula

    Alula Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    war heute in der Klinik und die VK Tierärztin hat sich das angeschaut und es soll alles wieder in Ordnung sein.
    Jetzt ist sie wieder bei den anderen.

    Liebe grüße
     
  15. Hennchen

    Hennchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Norddeutschland
    Oh wie schön.
    Das freut mich für sie und für Dich.
     
Thema:

Flügel verletzt

Die Seite wird geladen...

Flügel verletzt - Ähnliche Themen

  1. Stadttaube mit verletztem Flügel und junge Ringeltaube

    Stadttaube mit verletztem Flügel und junge Ringeltaube: Hallo zusammen :0- Ich habe hier eine Stadttaube, die offensichtlich einen verstauchten oder gebrochenen Flügel hat. Sie ist flugunfähig: Ich...
  2. Erpel mit verletztem Flügel

    Erpel mit verletztem Flügel: Hallo Zusammen, bei uns in der Arbeit ist ein Erpel gegen eine Scheibe geflogen (vorgestern) und sitzt seitdem in einem Wasserbecken, kommt ab...
  3. verletzte Möwe - Flügel hängt

    verletzte Möwe - Flügel hängt: Hallo, wir sind im Urlaub auf Korsika und haben gestern Morgen eine sehr große Jungmöwe am Strand gefunden. Die Möwe ist am Flügel verletzt...
  4. verletzter Flügel bei Taube gibts Hoffnung?

    verletzter Flügel bei Taube gibts Hoffnung?: Ich habe ja schon geschrieben auf der Vorstellseite das ich eine verletzte Taube gefunden habe. Das ist nun ca 5 Wochen her. Ihr Rücken war...
  5. Welli mit verletztem Flügel

    Welli mit verletztem Flügel: ein trauriges Hallo :traurig: Ich habe heute morgen nach unsern welllis geguckt, da sitzt grünerle auf ner stange außerhalb des käfigs...