Flügelschneiden JA / NEIN

Diskutiere Flügelschneiden JA / NEIN im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, nun, wo wieder die schönen Tage zurückkehren, möchte ich meine Amazone öfters mit der Voliere in den Garten stellen. Ich würde Sie gerne...

  1. randy

    randy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nun, wo wieder die schönen Tage zurückkehren, möchte ich meine Amazone öfters mit der Voliere in den Garten stellen. Ich würde Sie gerne auch rausnehmen, jedoch besteht die Gefahr das Sie aus Angst mal wegfliegt und ich Sie nicht mehr einfangen kann.

    Was spricht dagegen bei einem oder beiden Flügeln die Schwungfeder abzuschneiden, so dass Sie nur noch kurze Strecken fliegen kann? Ich möchte dies gerne bei einem TA machen, da ich dabei auch gerne den Oberschnabel etwas abstumpfen lassen möchte.

    Gruss

    randy.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolle172

    wolle172 Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67065 Ludwigshafen
    DAGEGEN!!! ich schieß doch meiner freundin auch nicht ins knie, damit sie mir nicht wegläuft! empfehle den bau einer ans haus angeschlossenen aussenvoliere, dann kanst du sie auch mit in den garten nehmen. platz sollte eigentlich in jedem garten vorhanden sein.
     
  4. phorkyas

    phorkyas Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Wolle die Idee gefällt mir gut - ich glaub ich schieß meinem Mann jetzt mal ins Knie :D

    Randy - ersteinmal ein paar Fragen:
    1. Du sprichst davon die Voliere in den Garten zu schieben - wie groß ist denn die?
    2. Bekommt der Süße auch Freiflug in der Wohnung und fliegt er viel?
    3. Wieso willst Du den Schnabel abstumpfen lassen?

    Was dagegen spricht:
    Eigentlich beantwortest Du Dir das selber - der Vogel würde z.B. wegfliegen wenn er sich erschreckt, was glaubst Du wie er sich fühlt, wenn er sich der Gefahr nicht mehr entziehen kann?
    Du würdest durch das Stutzen nur eins Deiner Bedürfnisse stillen und keins der Bedürfnisse Deines Vogels - möchtest Du das?
    Wenn ich meinen Beiden die Flügel stutzen würde, dann würde ich ihnen mit Sicherheit ein ganzes Stück Lebensqualität nehmen!!!

    Gibt es eigentlich wirklich noch Tierärzte, die Flügel stutzen? Also ich kann das ehrlich gesagt nicht fassen 8o

    LG Natalie
     
  5. miri

    miri Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Mach das bitte nicht.
    Das geht einem Vogel total auf die Psyche.

    Unsere Maxi hatte gestutzte Flügel als sie zu uns kam. Sie konnte damit gerade mal unbeholfen ein paar Meter flattern und dann auf dem Boden landen. Wir haben sie dann auch auf der Terasse frei sitzen lassen. Aber ich glaube, dass unser Moritz glücklicher ist. Auch wenn er draußen brav im Käfig sitzen muss.

    Maxi war auch extrem zurückhaltend als sie zu uns kam. Ich vermute, dass das auf das geschwächte Selbstbewusstsein zurück zu führen ist. Auch hatte sie eine panische Angst, wenn man in die Nähe ihrer Flügel gekommen ist. Ich glaube das liegt noch an dem traumatischen Erlebnis, als der ehemalige Besitzer die Flügel gestutzt hat.

    Sie ist jetzt ca. 7 Monate bei uns. Vor kurzem haben wir uns gefreut, dass sie das erstemal mit einem Spielzeug gespielt hat!!! Vorher sah sie immer nur passiv dem Moritz zu. Je besser sie mittlerweile fliegen kann, desto fröhlicher und aktiver wird sie. Dadurch merkt man auch, wie sehr sie die gestutzten Flügel deprimiert haben.

    Und es dauert ewig, bis wirklich alle Federn nachgewachsen sind. Momentan hat sie auf der rechten Seite noch ein paar Löcher. Dadurch hat sie auch noch ziemliche Schwierigkeiten beim Koordinieren. Wir haben auch viel Zeit investiert und mit ihr Flugübungen gemacht. Genauso wie der Mensch das Laufen verlernt, wenn er eine Weile nicht laufen kann.

    Und abgesehen davon musst du trotzdem jede Sekunde bei deinem Vogel sein, wenn er frei draußen sitzt. Denn es kann jederzeit mal eine Katze kommen. Und wenn dann ein Vogel nicht wegfliegen kann....

    Lange Rede kurzer Sinn. Ich würde es nicht tun. Und ich hoffe, dass diese Zeilen dir zeigen, dass man einem Vogel sowas nicht antun sollte. Denn sowas macht ihn nur traurig und depressiv - verständlicherweise.

    Viele Grüße

    Mirjam
     
  6. #5 Angelika K., 2. April 2007
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Natürlich NEIN !!!

    8) Cooler Spruch. :D

    Ich denke, Deine Amazone hat mehr davon in einem Käfig im Halbschatten an frischer Luft zu stehen, ab und zu mal abgeduscht zu werden, als einige Zeit nicht richtig fliegen zu können.

    Draußen ist sie ja nur ein paar Stunden. Die meiste Zeit verbringt sie ja wohl in der Wohnung. Und dann nicht fliegen zu können.... :traurig: :nene: :nene:

    Es sei denn, Du kannst ihr eine Aussevoliere bauen. Das wäre optimal.
     
  7. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Nein, laß die Flügel wie sie sind.
    Es ist auch der gesundheitliche Aspekt.
    Vögel müssen fliegen, sie brauchen das! Je mehr ihre Lunge und die Luftsäcke beansprucht werden, desto besser ist das für den Vogel.
    Davon ab, wie würdest Du es finden, wenn man Dir die Knöchel zusammen bindet und dann sagt: "Auf geht's, genieß Deine Freiheit! Du kommst zwar nicht mehr weit, aber Du bist dabei!"
    Ich könnte mir vorstellen, wenn Du das erste Mal auf die Schn.... gefallen bist, hättest Du dieselbe gestrichen voll!
    Du tust Deinem Vogel keinen Gefallen, wenn Du ihn stutzen läßt.
    Es mag hin und wieder gesundheitliche Aspekte geben, wo das Stutzen angeraten wird, aber das liegt ja bei Dir wohl nicht an.
    Liebe Grüsse
    Sonja


    @phorkyas: Ja, es gibt auch heute noch Tierärzte, die das machen. Meine Nachbarin hatte mehrere Papageine, ihre Aras sitzen jedes Jahr gestutzt im Garten. Auch heute noch! Ich habe daraufhin mit meinem kompletten Zoo den TA gewechselt, nachdem ich erfahren habe, daß unsere, bis dahin gemeinschaftliche, TA stutzt.
     
  8. #7 petrairene, 2. April 2007
    petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    ...also der Vogel soll nicht fliegen können weil man ihn sonst nicth als Schmuse/Zierobjekt auf die Terasse mitnehmen kann. Und der scharfe Schnabel ist auch ein Ärgernis weil die Möbel bzw die Finger oder andere Körperteile damit bearbeitet werden könnten...

    Da fallen mir spontan nur die wunderhübschen grossen Porzellanpapageien ein die ich im Botanischen Garten als Dekoration gesehen habe... oder natürlich Stofftiere...

    Ansonsten, wer mit den naturgegebenen Eigenschaften eines Tiers nicht auskommt sollte sich keines anschaffen...

    Oder wie würdest Du es finden wenn man Dir die Füsse wie oben beschrieben fesseln würde damit Du nur humpelnd von der Stelle kommst und die Hände auch noch damit Du nichts anfassen und kaputtmachen kannst...

    wieso um alles in der Welt hast Du Dir ein lebendiges Tier angeschafft?
     
  9. randy

    randy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke für die vielen Antworten. Habe mitlerweile auch mit meinem TA gesprochen und dieser ratet mir ebenfalls von dem Flügelstutzen ab. Es ist nur so, dass ich die Voliere nicht durch die Terassentür hindurch bekomme und auch keine Genehmigung (von meiner Frau ::+schimpf ) für eine Aussenvoliere bekomme.

    Ich dachte an einem Freisitz aber nun bleibt der Vogel halt nur in der Wohnung 8(
     
  10. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Nu wirf ma die Flinte nicht gleich ins Korn,warum holst du dir nicht einen kleinen transportablen Papageienkäfig und nimmst ihn damit auf die Terasse,mach ich jedenfalls so!
     
  11. miri

    miri Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben auch einen kleineren zweiten Käfig. Normal wäre dieser zu klein, um zwei Vögel immer darin zu halten. Aber die beiden sitzen gerne mal draußen - auch wenn sie dafür eine kleinere Zweitwohnung haben. Wir setzen Sie dann in die Nähe von einer Hecke, da haben sie viel zu gucken und sind gleichzeitig im Schatten. Und wenn wir draußen Essen, sind wir direkt neben an.

    Außerdem sind sie so vor den vielen Katzen geschützt! Naja, oder auch umgekehrt die Katzen vor den Geiern....
     
  12. #11 Anjamau79, 3. April 2007
    Anjamau79

    Anjamau79 Guest

    Hallo Randy,

    also entweder, wie schon vorgeschlagen, eine kleineren Kaefig fuer Draussen anschaffen oder... Frau an Hand nehmen, in einen tollen Schmuckladen stecken, sie schauen lassen und wenn sie sich in irgendwas ganz besonders verliebt hat, dann gibt es die Option.... Kauf ich dir Schatzi - jedoch nur gegen Baugenehmigung einer Aussenvoliere :bier: "lach"

    Viel Erfolg! :)
     
  13. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Randy,
    meine hat eine riesengroße Voli im Haus, die paßt durch keine Tür.
    Eine kleinere Voliere habe ich auf der Terrasse stehen. Da setze ich sie im Sommer rein und dort bleibt sie dann auch für einige Monate.
    Im Moment ist es ja noch etwas kühl, besonders am Abend.
    Da mein Mann den Vogel nicht handeln kann, jedenfalls nicht so, daß er sie frei durch's Haus, über die Terrasse bis zur Voli tragen kann, habe ich für diesen Fall einen großen Transportkäfig, in dem sie auch mal ein paar Stunden sitzen kann. Auf diese Weise kann mein Mann den Vogel ins Haus holen, wenn es kühl oder dunkel wird, da ich manchmal (bei Spätschicht) nicht vor 21.00 Uhr daheim bin.
    Das klappt prima so.
    Schau mal auf ebay, da hab ich meinen Transportkäfig her. Er ist zwar angeblich für Hunde gewesen, aber mir ist eh nicht klar, wie ein Hund auf dem doppelten Bodengitter laufen oder sitzen soll. Zwischen den Gittern gibt es eine Plastikwanne, also ganz prima für Vögel.
    Mein Käfig ist ca. 60 cm lang, ca. 40 breit. Ein bißchen unhandlich, wenn man zum TA muß, aber es geht schon.
    Das wäre doch auch eine Möglichkeit, da kommt der Vogel an die Luft und ist dennoch geschützt.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  14. phorkyas

    phorkyas Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Wieso erlaubt Deine Frau das denn nicht???

    Schick sie zu uns ins Forum, dann überreden wir sie schon :zwinker:

    Ansonsten würde ich auch eine kleinere Voliere für die sonnigen Tage kaufen, die dann auch leicht abzubauen ist.

    Lg Natalie
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Cheyenne0403, 4. April 2007
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage stellt sich mir gar nicht, da ich einen gehenden Menschen ja auch nicht wo festbinde, damit er nicht wegläuft ;)

    Mich würde auch interessieren, was für Deine Frau dagegen spricht! Vielleicht können wir hier ja ihre Zweifel ausräumen bzw. sie überzeugen? ;)
     
  17. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Mein erster Lori hatte gestutzte Flügel, als ich ihn übernommen habe. Da war er etwa 15 Monate alt. Angeblich haben die Vorbesitzer ihn so erworben, als Babyvogel, bloß hatten sie ihn schon über ein Jahr, als ich mich seiner erbarmte, und da mausert ein Papagei dann doch sichtbarer durch, sie hatten ihn garantiert nachgestutzt, denn er hat ja so viel Dreck gemacht und ist ständig umhergeflogen, wo er doch dem ruhigen Kakadu Gesellschaft leisten sollte. (Er wurde letztendlich abgegeben, weil er dieser Aufgabe nicht gerecht wurde). Nun hab ich seit einem halben Jahr einen Papagei, der zwar mittlerweile wieder alle Federn in voller Länge hat, aber dessen Brustmuskulatur total unterentwickelt ist und der mit dem mangels Bewegung angesetzten Übergewicht zu kämpfen hat. Den, lieber Randy, solltest Du mal japsen sehen, wenn er eine längere Strecke zurücklegen muss, weil er seiner Süßen hinterherfliegt. Und du hättest ihn am Anfang vor Verzweiflung schreien hören sollen, als er nicht mehr als 2-3 m Flugstrecke geschafft hat und sie ihm einfach davon geflogen ist und im Nachbarzimmer verschwand - er musste ihr nachlaufen, denn alleine sein geht ja schon mal gar nicht!!! Egal welcher Vogel, er ist zum fliegen konstruiert. Wenn man diese Fortbewegungsmöglichkeit einschränkt oder verhindert hat das traurige Konsequenzen für die körperliche und psychische Gesundheit. Klar, würde ich meine Geier auch gern mit raus nehmen, damit sie in die echte Sonne blinzeln können, Wind im Gefieder spüren können und im Regen duschen können und bei mir verhindern Wohnlage und Lautstärke der Vögel den Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] im Garten. Aber wenn ich die Lösung in einem Vogel sehe, der nur wie ein Huhn fliegen kann, dann... hol ich mir wohl auch lieber Hühner ;-). Stutzen kann nicht der richtige Weg sein...
     
Thema:

Flügelschneiden JA / NEIN

Die Seite wird geladen...

Flügelschneiden JA / NEIN - Ähnliche Themen

  1. Man will ja nichts falsch machen...

    Man will ja nichts falsch machen...: So gestern war es nun so weit und Mini und Eule so hat der Vorbesitzer sie genannt nun bei uns eingezogen. Das Vogelzimmer ist leider nicht recht...
  2. Seeschwalbe? Wenn ja welche?

    Seeschwalbe? Wenn ja welche?: Ort: Ebrodelta. Foto vom 24.05.2017.
  3. Ich weiß nicht was ich tun soll auf mich hört ja keiner!

    Ich weiß nicht was ich tun soll auf mich hört ja keiner!: Hallo ich müss mich hier mal ausweinen... Und zwar mein Schwiegervater hat zwei Kanarienvögel. So der eine scheint schwer krank zu sein er hat ein...
  4. Ist das eine Ente? Wenn ja, welche?

    Ist das eine Ente? Wenn ja, welche?: Hallo! Ich bräuchte wieder mal eure Hilfe bei der Bestimmung eines Vogels. Ich denke es handelt sich um eine Ente, liege ich da richtig? Vielen...
  5. Fragen zur Brut / Einstreu ja/nein, kaputte Eier

    Fragen zur Brut / Einstreu ja/nein, kaputte Eier: Hallo zusammen, vielleicht könnt Ihr mir ein paar Tipps geben. Ich habe ein Neuguinea Edelpapageien Pärchen, beide werden dieses Jahr 6 Jahre alt....