Flug gegen die Scheibe

Diskutiere Flug gegen die Scheibe im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich brauche eure Hilfe :traurig: Mein Nymphie ist vor einer halben stunde gegen die Fensterscheibe geflogen. Er blutet in der Nase und...

  1. #1 Esther Schmidbauer, 18. November 2004
    Esther Schmidbauer

    Esther Schmidbauer Guest

    Ich brauche eure Hilfe :traurig:


    Mein Nymphie ist vor einer halben stunde gegen die Fensterscheibe geflogen.
    Er blutet in der Nase und schnauft schwer!!!!!
    er hat auch wässrige Augen!
    Was kann ich tun???
    Sollte ich zum Tierarzt gehen?????
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MelS

    MelS Guest

    Sofort!

    Ohne Umwege!

    Gruß Mel
     
  4. Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Hallo Esther, da wir gerade miteinander mit der Hofstetter Heidi telefoniert haben möchte ich noch dazu sagen:

    Vitamin-B-Komplex und Diazepan wurde uns empfohlen.

    Ruhig stellen, abdunkeln und warm halten hast ja schon gemacht.

    Was meint ihr dazu zu den Medikamenten wobei das zweite Verschreibungspflichtig ist und stark suchtabhängig machen kann (laut Aussage von einer Freundin vom Vogelstammtisch die Apothekerin ist)

    Ich persönlich tippe ebenso wie Heidi Hofstetter vom Papageien-Gnadenhof auf Gehirnerschütterung.

    Antworten und Hilfen - bitte posten!
    Danke!!!!
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      16,7 KB
      Aufrufe:
      217
  5. Masterfloh

    Masterfloh Guest

    @MelS
    Den Vogel in dem Zustand transportieren?! Noch dazu wo sich die allgemeinen Tierärzte ja so gut mit Vögeln auskennen. Ich kenne hier in Bayern nur 3 gute Adressen die wirklich sich auskennen aber leider zu weit weg sind.
     
  6. #5 Esther Schmidbauer, 18. November 2004
    Esther Schmidbauer

    Esther Schmidbauer Guest

    Kira



    Hallo,

    ich habe so Angst das es meinem kleinem heute noch schlechter geht.Ich bin im Moment richtig traurig, weil ich garnicht richtig helfen kann! :(
    Hoffentlich wirds wieder!!!
     
  7. MelS

    MelS Guest

    @ Masterfloh

    Ist natürlich problematisch. Ich kann nur aus meiner Sicht sprechen, dass ich in solchen situtionen grundsätzlich mein Tier in die Box packen würde, Tuch drüber, Wärmeflasche rein und ab zum nächsten TA meines vertrauens. Es geht ja hierbei um keine schwere Diagnose. Der TA, und auch einer der sich weniger mit Vögeln auskennt, hat aufjeden Fall Medikamente da, welche er dem kleinen zur Stabilisierung verabreichen kann.

    Ich hab allerdings auch gut reden, da meine sehr zuverläsige TÄ nur 10 min Fußweg entfenrt ist.


    Gruß Mel
     
  8. Masterfloh

    Masterfloh Guest

    @MelS
    10 Minuten Fussweg geht ja noch, aber Esther hat kein Auto und der Tierarzt ist auch ein gutes stück weg in der stadt!
     
  9. #8 Alfred Klein, 18. November 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Das könnte ein Schädel-Hirn-Trauma sein.

    Mir fällt im Moment der Name nicht ein aber da gibts ein Medikament zum spritzen welches eine Hirnschwellung unterdrücken soll.
    Hoffentlich ist es kein Schädelbasisbruch. Die Blutung könnte unter Umständen darauf hinweisen.
    Ich würde in Anbetracht der Umstände auch einen Tierarzt empfehlen.
    Und - jetzt ohne Vorwurf - Gardinen an den Scheiben.
     
  10. MelS

    MelS Guest

    Naja,

    ich kann halt nur für mich sprechen, und ich gehe in solchen Fällen lieber auf Nummer sicher.

    Ich würde zur Not glaube ich ein Taxi holen um zum TA zu fahren.

    Gruß Mel
     
  11. Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Da ist das nächste Problem eben - Esther hat Momentan keinen Job und auch so gut wie kein Geld mehr, lebt im Trennungsjahr und ist mit mir zusammen. Ich hab aber 140 km zum fahren und würde mindestens knappe 2 Stunden bis dazin brauchen wo dann auch der TA nicht mehr da ist, muss morgen sehr früh zur Arbeit - was soll man da machen
     
  12. MelS

    MelS Guest

    ...wodurch die Zahl der Optionen auf ein minimum schrumpft. ..

    Okay, ich kann wiederum nur für mich sprechen. Vogel in Voli/ Käfig, Raum abdunkeln, Rotlicht anbieten, vielleicht zweite Stange in Bauchhöhe anbieten zum Anlehnen, TA anrufen um sich Tips geben zulassen ob man eventuell mit Medikamenten aus der Humanmedizin unterstützen kann, ausreichend Futter und vorallem Wasser zur Verfügung stellen und dann abwarten und Daumen drücken.

    Gruß Mel
     
  13. #12 Bienchen1972, 18. November 2004
    Bienchen1972

    Bienchen1972 Nymphieverrückte

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Borken/NRW/Münsterland
    Hallo zusammen!

    Vielleicht kann man einfach mal beim TA anrufen und ihm die Sache schildern!
    Und ihn dann einfach mal fragen, ob er auch in dieser Ausnhamesituation nach Feierabend einen Hausbesuch machen kann!

    Ist nur eine Idee, aber vielleicht kann er auch schon am Telefon Tipps geben!

    Viel Glück und Gute Besserung an den Süßen! :traurig:
     
  14. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Esther

    bloss KEIN Rotlicht anbieten, bitte nicht bei Gehirnerschütterungen und auch nicht bei Krampfanfällen!!!

    Ansonsten stimme ich zu, Nymph in die Voli rein, etwas abdunkeln, Ruhe braucht er, keinen Stress.

    Dann würde ich zunächst telefon. Kontakt mit dem TA aufnehmen, sende ihm vielleicht das Pic von Deinem verletzten Nymphen per Mail. Möglicherweise könntest Du ein Medikament bei ihm abholen, ohne Deinem Nymph den Transportstress zumuten zu müssen.

    bei mir werden alle Daumen und Krällchen gedrückt, dass Dein Nymph wieder gesund werden wird.

    alles Gute kleiner Nymphi, werde bitte wieder gesund :trost:
     
  15. Nymphis

    Nymphis Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Viele TA`s machen nach Feierabend Hausbesuche wenn es ein Notfall ist. Ich würde auch sagen, einfach mal anrufen und nachfragen. Falls das nicht möglich ist dann zumindest fragen was du sonst noch tun kannst.
    Aber die Tipps der anderen sind schonmal gut!

    Ich drück die Daumen dass es "nur" eine Gehirnerschütterung ist..

    Gruß
    Sonja
     
  16. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    noch was eingefallen....

    ....aus der Apotheke könntest Du Bachblüten-Tropfen "Rescue" holen.
    Einen Tropfen davon Deinem Nymphen auf den Kopf träufeln

    Leicht verdauliche Kost anbieten, frisches Obst und Gemüse
    evtl. zur Allgemeinstärkung etwas Traubenzucker im Trinkwasser auflösen.

    viel Glück und alles Gute für den Kleinen
     
  17. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke, daß der Vogel zuhause am Besten aufgehoben ist. Natürlich denkt man im ersten Moment "sofort z.TA" aber die Behandlung eines Traumas kann nur Ruhe sein, was Anderes macht der TA auch nicht und aufwändige Diagnosen stressen zusätzlich.
    Wenn es ein Schädelbruch ist , wird auch der beste TA leider nicht helfen können , wenn es keiner ist , wird sich der Vogel am Besten durch Ruhe erholen.
    Ich weiß, das klingt hart , aber es ist die Realität...... etwas Anderes wäre es bei gebrochenen Gliedmaßen die sofort versorgt werden müssten...... ein Schädeltrauma ist auch bei Menschen schwer zu therapieren , wieviel schwieriger wenn nicht unmöglich ist es dann beim Vogel.
    Ich würde ihn erstmal total in Ruhe lassen ,Umgebung abdunklen und für Wärme sorgen (nicht zuviel , nur daßer nicht zusätzlich Energie verliert durch Auskühlung )und morgen dafür sorgen , daß er etwas Flüssigkeit bekommt , dann könnte man ihm ggf beim TA auch eine Infusion machen lassen , vielleicht reicht aber auch etwas schwacher Tee mit bißchen Traubenzucker
     
  18. Parrot

    Parrot Alleine ist blöd...

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dort wo es schön ist...32584
    Ruhe...

    Hallo erst einmal, noch ein kleiner Tipp, wenn Du Deinen Kleinen in den Käfig zurücksetzt solltest Du darauf achten, das du die Stange unterhalb anbringst und den Käfig gut ausfütterst, im Fall das es zu möglichen Gleichgewichtsproblemen kommt.
    Außerdem solltest Du wirklich kein Rotlicht anwenden, da kann ich nur beipflichten!
    Gruß :0-
     
  19. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    von den bisherigen Tips waren einige richtig, andere nicht.
    Richtig ist Ruhe und Dunkelheit. Falsch ist Rotlicht. Das ist bei Gehirnerschütterungen und Schädelprellungen absolut kontraindiziert. Blaulicht ist eine gute Alternative. Es wirkt im Gegensatz zu Rotlicht abschwellend und beruhigend.
    Diazepam ist m.E. Unfug. Es handelt sich hier um ein Benzodiazepin, das ist ein anxiolytisches und sedierendes (angstlösendes und beruhigendes) Psychopharmakon, das sehr schnell süchtig macht und therapeutisch überhaupt nichts bringt. Ruhig ist ein solcher Vogel i.d.R. sowieso.
    Bach-Blüten Rescue-Tropfen geht als erste Hilfe, besser und vor allem spezifischer ist aber eine Gabe (5 Globuli, in wenig Wasser aufgelöst einflößen)Arnica C 200 und einige Stunden später eine Gabe Hypericum C 200. Das sind die Medikamente, mit denen weitaus die besten Ergebnisse bei derartigen Unfällen erreicht werden. Sie haben sich auch in der Notfallmedizin beim Menschen bewährt. Je schneller man diese einsetzt, umso besser sind die Chancen. Wenn diese Medikamente gegeben werden, unbedingt die Bachblüten- Rescuetropfen wieder absetzen.
    Gute Besserung wünscht
    Thomas
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Distelfink Piep, 18. November 2004
    Distelfink Piep

    Distelfink Piep Guest

    Ich habe es jetzt nicht gefunden, aber die Tage war auch von homöopathischen Mitteln bei Gehirnerschütterung in einem Thread die Rede. Vielleicht nutzt Du mal die Suchfunktion.

    Einer meiner kleinen hat auch mal Harakiri an der Scheibe versucht. Der war so desorientiert, daß er sich wie eine Fledermaus in seinen Käfig gehängt hat. Ich hatte nichts da! Mit Ruhe, Ruhe, Ruhe und nochmals Ruhe hat er sich binnen drei Tagen wieder komplett erholt. Ich habe auch die ganze Zeit mitgelitten und war froh, daß er sich nicht das Genick gebrochen hatte.

    Ich drücke Dir die Daumen.
     
  22. #20 Distelfink Piep, 18. November 2004
    Distelfink Piep

    Distelfink Piep Guest

    ... wie ich gerade sehe, hat sich mein Beitrag mit dem von Bernd überschnitten und er hat die homöopathischen Mittel schon genannt.
     
Thema:

Flug gegen die Scheibe

Die Seite wird geladen...

Flug gegen die Scheibe - Ähnliche Themen

  1. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  2. Raubvogel im Flug von unten - welche Art?

    Raubvogel im Flug von unten - welche Art?: Hallo zusammen, ich kenne mich überhaupt nicht aus, daher frage ich hier nach. Welcher Raubvogel ist hier zu sehen? [ATTACH] (Fotografiert vor...
  3. Vogel gegen Scheibe .. :-( (Aufzucht?)

    Vogel gegen Scheibe .. :-( (Aufzucht?): Hallo zusammen, heute Mittag ist uns ein Vogel gegen die Scheibe geknallt, Bild anbei. Eigentlich dachte ich ja - das wars. Schädeldecke...
  4. Wellensittich mit auf Flug?

    Wellensittich mit auf Flug?: Würde es gehen Wellensittiche mit auf ein Austauschjahr zu den USA mitzunehmen? Die Flugdauer wäre ungefähr 15 Stunden :/ Ist es überhaupt erlaubt...
  5. Gänsearten am Flug-/Zugbild erkennbar?

    Gänsearten am Flug-/Zugbild erkennbar?: Kann man eigentlich am Flug- bzw. Zugbild unterschiedliche Wildgans-Arten unterscheiden? Bei uns (NRW, Münsterland) sind ja seit Herbst regelmäßig...