Flug gegen Wand - jetzt apathisch!

Diskutiere Flug gegen Wand - jetzt apathisch! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich brauche dringend einen Rat: Unsere Hähne habe sich heute wieder einmal beim Flug gekabbelt. Das haben sie manchmal, sie sind sehr...

  1. dinolino

    dinolino Guest

    Hallo, ich brauche dringend einen Rat: Unsere Hähne habe sich heute wieder einmal beim Flug gekabbelt. Das haben sie manchmal, sie sind sehr geschickt und noch nie ist etwas passiert.
    Aber heute ist einer von ihnen gegen die Wand und anschließend auch noch gegen das Fenster geflogen. Ich habe ihn erst mal in den Käfig gepackt, in ein ruhiges Zimmer gebracht und zugedeckt. Es ist jetzt ca. 45 min her und er sitzt immer noch bewegungslos mit leicht schief gehaltenen Kopf auf dem Boden in der Ecke, die Augen klappen oft zu. Wenn ich ihn ansehe, stellt er kurz die Haube auf und sonst keine Reaktion.
    Wie lange kann ich warten, bis ich zu einem Tierarzt gehen MUSS???? Rappelt er sich von selber wieder????
    Danke schon mal
    dinolino
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Annabell

    Annabell Guest

    HUhu!

    Also, ich würde SOFORT zu einem TA gehen, weil das ziemlich nach einer Gehirnerschütterung aussieht!!!

    :(
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Dagmar :0-

    Wenn es "Nur" eine Gehirnerschütterung ist kannst Du nichts anderes machen als Ruhe und einen abgedunkelten kühlen Raum.

    Ich würde aber trotzdem zu einen TA gehen und einen evtl Bruch ausschliesen.
     
  5. dinolino

    dinolino Guest

    Jetzt sitzt er wieder auf der Stange. ´ne Weile hat er hin und her geschaukelt, jetzt sitzt er ruhig und sieht sich auch um. Aber er wirkt etwas "verwirrt".
    Reicht es, wenn wir ihn bis morgen in Ruhe lassen? Denn bei einem Schädelbruch kann der TA doch auch nichts machen, oder?
     
  6. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    doch bei einem Schädelbruch könnte er den Kleinen erlösen, damit er nicht mehr lange leiden muß !

    Aber wenn er jetzt wieder auf der Stange hockt, würde ich einen Schädelbruch ausschließen.

    Lasse ihn ersteinmal in Ruhe im dunklen Raum, den einen Transport wo er erneut Stress ausgesetzt ist, würde ich vermeiden.

    Hast du die Rescue-Tropfen zu Hause ?
    Gebe ihm davon ein bischen auf`s Köpfchen, oder wenn du ihn nicht anfassen magst, stelle die Flasche einfach in die Nähe des Käfigs die Schwingung reicht aus.

    Wenn es schlimmer werden sollte, bitte den TA herzukommen, den wie gesagt einen Transport würde ich jetzt vermeiden.

    Liebe Grüße

    Petra

    :0- :0-
     
  7. Karinetti

    Karinetti Guest

    Der Tipp mit den Rescue Tropfen ist super!
    Bei einem Schädelbruch wird er innerhalb der nächsten Stunden sterben:k
    Ruhe ist bei solchen Kopfverletzungen ganz wichtig und es sollte dunkel sein.
    Ruf doch deinen Tierarzt an und frage was du tun sollst, das kann schon sehr viel helfen und beruhigen.
    Drücke die Daumen, dass es der Kleine schafft!
     
  8. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    bei einem Schädelbruch würde er es evtl. gar nicht mehr auf die Stange schaffen, denn jede Bewegung kann dann tödlich sein.
    Ich tippe auf eine Gehirnerschütterung.
     
  9. dinolino

    dinolino Guest

    Vielen Dank für die freundlichen Tips und guten Wünsche. Ich denke, er wird wieder. Er wurde aus dem anderen Zimmer von seinem Kumpel gerufen und hat jetzt geantwortet und will unbedingt zu ihm! Habe ihn eine Weile beobachtet: er wirkt wieder VÖLLIG normal!
    dinolino
     
  10. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    dann ist es doch nicht so schlimm wie erwartet, glück gehabt:) Mein Nymph ist auch mal gegen die Wand geflogen und hatte auf der Wachshaut eine Schramme. In 3-4 Tagen war die Stelle schon wieder verheilt.
    Die können zäh im Nehmen sein, das ist natürlich von Vorteil, denn Nymphen fliegen häufiger ohne Sinn und Verstand los und erleiden nicht selten Bruchlandungen.

    Warum, weiß der Geier:p (oder auch nicht;))
     
  11. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Dinolino :0-

    Schön zu hören, dass dieser Bums wohl doch glimpflich abgelaufen ist.
    Weiterhin alles Gute !
     
  12. dinolino

    dinolino Guest

    Puh, alles halb so schlimm! Jetzt sitzt er wieder bei seinen Kumpels, er wollte sich sonst nicht beruhigen! Er blutete auch an der Wachshaut, aber das hat er manchmal auch vom Kabbeln mit dem Anderen. Dafür blutet der Andere manchmal am Fuß...
    Sind halt übermütige Kerle, danach verstehen sie sich wieder bombastisch.
    Vielen Dank nochmal!!!!!
    dinolino
     
  13. Karinetti

    Karinetti Guest

    Na sieht ja recht gut aus mit deinem Bruchpiloten, der hats ganz schön eilig wieder zu seinen Freunden zu wollen. Ist ja ein ganz gutes Zeichen.:)
     
  14. dinolino

    dinolino Guest

    Wir werden ihn die nächsten Tage noch weiter aufmerksam beobachten. Keine Hektik zu Hause machen, vielleicht morgen mal mit Freiflug aussetzen - falls er sich deswegen nicht wieder soooo aufregt! Zum Glück ist er so zäh.
    Aber eines weiß ich jetzt: ich muss mir DRINGEND einen Zweitkäfig anschaffen. Die beiden Anderen waren während Tweetys Exil ohne Käfig im Wohnzimmer. Also habe ich einfach ein Tablett mit Futter- und Wasserschälchen auch den Schrank gestellt. Über Nacht hätten wir aber ein echtes Problem hat, denn einer der Anderen schafft keine 2 Meter zu fliegen, dann geht er wie ein Stein zu Boden. Und ihn über Nacht draußen lassen: nee, da hätte ich Angst!
    Gute Nacht dann!
    Grüße
    dinolino
     
  15. Karinetti

    Karinetti Guest

    Ja Dinolino, ein Zweitkäfig ist immer anzuraten wenn man mehr als einen Vogel hält. Kann ja immer mal sein, dass einer krank ist und extra untergebracht werden muss.
     
  16. goldenpuma

    goldenpuma Guest

    Homöopathie

    Hallo,
    sehe das Thema erst jetzt!
    Wir hatten das auch mal, der Vogel war viel länger apathisch und ich mußte für 2 Tage einzeln setzen, natürlich neben seine Partnerin. Was in solchen Fällen wirklich super hilft sind die bereits empfohlenen Rescue- Tropfen - und Arnica Globulie, wenn er nicht zahm ist und sie pickt, kannst Du sie ins Trinkwasser auflösen.
    Ist für Mensch und Tier echt super, bei allen Verletzungen, Prellungen etc.
    Dem verunglückten Nymphi kannst Du das auch jetzt noch geben, wird ihm sicherlich gut tun. Wenn Du eine C 30 wählst, macht es nichts, wenn die anderen von dem Wasser mittrinken.

    Liebe Grüße
    goldenpuma
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. dinolino

    dinolino Guest

    :?
    Was sind denn das für Tropfen und was bewirken sie?
    Wie wirken sie?
    Wo bekomme ich die her?
    Was kosten sie?
    Wie lange sind sie halbar?
    (Ups, ´ne Menge Fragen - sorry - aber ich will gerne alles tun, damit die Vögel es gut bei haben und es auch verstehen :s )
    Grüße
    dinolino

    Übrigens gestern hat der Verunfallte fast den ganzen Tag gepennt, heute ist er schon einmal wieder geflogen: ganz normal. Er putzt seinen geliebten Osman wieder, schläft aber noch relativ viel.
     
Thema: Flug gegen Wand - jetzt apathisch!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich apathisch