Flug im Flugzeug den Vögeln zumutbar?

Diskutiere Flug im Flugzeug den Vögeln zumutbar? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich stell das jetzt mal hier rein, weil es nichts mit Gesetzen usw. zu tun hat und alle Vogelarten betrifft. Hat jemand von Euch...

  1. #1 Regina1983, 5. Mai 2004
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich stell das jetzt mal hier rein, weil es nichts mit Gesetzen usw. zu tun hat und alle Vogelarten betrifft.

    Hat jemand von Euch schonmal Vögel mit ins Flugzeug genommen, auf einen längeren Flug? Ich möchte evtl. in 2 Jahren in die USA ziehen, und das wäre einmal ein 10 Std. Flug und dann nochmal ein 3 Std. Flug, mit aufenthalt usw. ingesamt 15 Stunden. Das wäre doch eigentlich machbar, oder? Soweit ich gelesen habe, kann man die Vögel mit in den Passagierraum nehmen, wenn der Käfig nicht zu groß ist, und der wird dann unter dem Sitz verstaut.

    Ich stelle mir das alles ziemlich schlimm für die Vögel vor, weiß jemand wie das genau abläuft? Ich habe 4 Wellis und 4 Nymphis, die möchte ich gern mitnehmen (wenns nicht klappt dann auf jedenfall 2 Nymphis, die anderen müsste ich dann wohl weggeben *heul*). Wie ist das mit der Quarantäne, die ist ja 30 Tage. Mache mir Sorgen dass die Vögel nicht richtig gefüttert werden und aus versehen wegfliegen usw. Oder dass sie durch den Flug so geschockt sind dass sie einen Herzinfarkt bekommen... oder oder oder.

    Naja, vielleicht ziehe ich ja gar nicht um, aber ich möchte jetzt erstmal davon ausgehen, um zu wissen was dann evtl. auf mich (und die Vögel) zukommt.

    LG

    Regina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Unter dem Sitz kann man in einem Flugzeug maximal einen Eierkarton verstauen ...... und dafür ist der Flug deutlich zu lang.... und außerdem ist dort viel Zugluft und Lärm....für die Vögel ein echter Horrortrip.
    Wenn Du sie wirklich mitnehmen willst (kann ich verstehen aber Du solltest überlegen , ob es für sie wirklich eine gute Lösung ist oder ob es evtl. besser wäre sie doch hier zu lassen ) solltest Du Dich bei der Fluggesellschaft erkundigen , wie sie Tiere transportieren , schlimmer als unter dem Sitz kann es kaum sein.....
     
  4. #3 Regina1983, 5. Mai 2004
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Also ich finde es unter dem Sitz eigentlich am besten, weil ich dann wenigstens weiß ob es ihnen gut geht. Und wenn ich sie abdecke ist ja auch keine Zugluft. Im Transportraum ist es bestimmt schlimmer, wer weiß wie viel Angst sie da haben :( Ach es ist auch alles so doof... Weggeben möchte ich sie nicht, dazu hab ich sie viel zu lieb. Und ich wüsste auch nicht wohin. Und wenn ich dann drüben in ein Haus ziehe und die da wieder ein eigenes Vogelzimmer bekommen, wäre es doch ok, diese kurze Zeit Stress zu haben, oder?
     
  5. #4 Raymond, 5. Mai 2004
    Raymond

    Raymond Guest

    Hi Regina,

    alle voegel wirst du nicht unter den sitz bekommen :D

    mein ara ist aus usa, seine box ist zu gross fuer unter den sitz so musste er in den frachtraum. da kommt es wiederum auf die fluggesellschaft an mit der du fliegst. ist es zu heiss in dem land in das du moechtest werden die tiere nicht mitgenommen, ABER es gibt was neues und zwar petairline. dort kannst du deine voegel mit schicken sie werden zum aufenthalts ort gebracht. nur ist das ganze SEHR teuer . meine bekannte hat ihren grauen mit genommen der ta am flugplatz hat nur in den kaefig geschaut und die hand auf gehalten, 200 dollar fuer nichts.... mit der quarantaene musst du rechnen und auch bezahlen. die zeiten sind von land zu land unterschiedlich.

    falls du es wirklich vorhast schreibe mich an ich kann dir einige adressen geben die dir 100% auskunft geben.
     
  6. #5 Canario, 5. Mai 2004
    Canario

    Canario Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ganz im Norden - Kiel
    Vögel werden überhaupt nicht 'unter dem Sitz' transportiert. Sorry, aber auch die Vorstellung, auf einem entsprechenden Langstreckenflug mit einem Käfig zu hantieren in dem vollkommen nervöse und ängstliche Vögel flattern ist schon ziemlich bizarr. Wenn Du Deine Piepmätze tatsächlich mitnehmen willst (für den Fall, dass Du in 2 Jahren tatsächlich in die USA ziehen solltest) dann sind entsprechende Transportboxen, in denen sich die Vögel möglichst wenig bewegen können -- (um die Verletzungsgefahr zu minimieren) mit ausreichend Futter und Wasser notwendig. Der Transport wird im klimatisierten Transportraum erfolgen (über den Langstreckenflieger i.d.R. verfügen). Wie bereits gesagt wurde sind die Bestimmungen hier von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft ebenso unterschiedlich wie die Preise. Davon unabhängig musst Du Dich selbst um die Einfuhrmodalitäten der Tiere kümmern -- das übernimmt die Fluggesellschaft nicht.Im Zweifel geben hier Konsulate entsprechende Auskunft aber auch die Zollstellen der großen Flughäfen z.B. in FFM.
    Da mit einem Umzug in die USA aber ohnehin soviele z.T. recht aufwendige Behördengänge etc. verbunden sind wäre die Mitnahme/Einfuhr der Tiere sicherlich nicht das aufwändigste. Unbefristete Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung zu erhalten dürfte sich etwas komplizierter gestalten.

    Im Hinblick auf die Quarantäne würde ich mir keine Horrorvorstellungen machen. Wenn Du davon überzeugt bist, dass dies für Deine Vögel schrecklich ist dann wäre es konsequenter, sich mit dem gedanken vertraut zu machen, sie dieser Prozedur nicht zu unterziehen. Aber es sind auch schon andere Menschen ins nicht europäische Ausland gezogen -- mit ihren Tieren. Meist ist es so, dass nach einer relativ kurzen 'stationären Quarantäne' in der die Tiere unter Beobachtung eines Amtsveterinärs stehen, noch eine ganze Zeit häuslicher Quarantäne angezeigt -- für Vögel würde dies bedeuten, dass sie erstmal nicht in Freivolieren gesetzt werden können.

    Also ist nicht böse gemeint aber von der Idee, die Tiere unter dem Sitz transportieren zu wollen musst Du Dich wirklich verabschieden.

    Gruß

    Canario
     
  7. Julita

    Julita Guest

    Ich habe schon öfter Wellensittiche im Flugzeug mitgenommen.
    Die längste Strecke war ca. 5 Stunden, zwei Wellis, auch wegen Umzug. Ich habe vorher versucht die beiden an eine Transportbox zu gewöhnen, aber letztendlich habe ich sie in ihrem normalen Käfig mitgenommen. Der hatte eine Trennwand, womit man ihn in zwei ca. 40 x 30 grosse Abteile teilen konnte. Auf den Boden kam Papier, alle Sitzstangen raus bis auf eine, anstatt Wasser Salatblätter. Der Káfig kam in einen Karton, oben offen und mit einem Tuch bedeckt.
    Die Wellis kamen gut an (Transport im Frachtraum), allerdings halte ich es im Nachhinein für besser die Vögel in kleinen Boxen oder Käfigen zu transportieren, wegen Verletzungsgefahr durch flattern. So habe ich danach noch einmal drei Wellis transportiert, mit mir im Passagierraum, das war allerdings ein Kurtzstreckenflug (ca. eine Stunde). Die Wellis scheinen nicht besonders nervös, einer fing sogar an laut zu schimpfen :D .

    LG, Julia :)
     
  8. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Soweit ich weiß ist die Einreise von lebenden Tieren in die USA sehr kompliziert. Bei Hunden und Katzen weiß ich definitiv, dass die 6 (!!!) Monate in Quarantäne müssen. Ich kann mir also nicht vorstellen, dass es bei Vögeln anders ist.
    Amerika hat da sehr strenge Vorschriften, man darf ja nicht mal Pflanzen mitnehmen. Ich würde mich da mal schlau machen - allerdings können die Bestimmungen in 2 Jahren schon wieder verändert worden sein.

    Unter dem Sitz kannst Du die Vögel auf gar keinen Fall transportieren, das wäre für die Tiere die absolute Qual. Wobei ich sowieso nicht weiß, inwieweit ein Wellensittich einen solchen langen Flug überstehen würde. Dann auch noch mit Zwischenlandungen und dem damit verbundenen Umladen etc. das stell ich mir extrem stressig für die Tiere vor.
     
  9. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde meine Vögel nicht so einem Streß aussetzen...zumal sie sich selber eigentlich genug sind und mich gar nicht sooooo sehr vermissen würden.....
    Das ist leider nicht die Antwort die Du gerne hören wolltest ....aber ich denke es waren Deine Gedanken , sonst hättest Du ja nicht gefragt.
    Ich gebe jetzt auch meine Kükis schweren Herzens woanders hin , weil ich weiß , daß es für sie besser ist , als wenn sie hier blieben ......
     
  10. #9 Raymond, 6. Mai 2004
    Raymond

    Raymond Guest

    Hier habe ich zwei adressen an die du dich wenden kannst um dem ganzen wenn und aber zu entgehn :wewantyou

    Sara Kaman - USDA Veternarian Service
    email to: Sara.Kaman@aphis.usda.gov

    4. Frank Rogalla - Bundesamt Fur Naturschutz
    Konstantinstrasse 110
    D-53179 Bonn
    email to: Frank.Rogalla@bfn.de
     
  11. #10 Regina1983, 6. Mai 2004
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hi!

    Danke für die Adressen! Also es ist so, ich habe einen "boyfriend" aus den USA, und wenn wir nächstes Jahr im September noch zusammen sind (was ich hoffe! *g*) dann wollen wir heiraten und ich ziehe zu ihm mit den Vögeln. Ja, hört sich jetzt vielleicht etwas komisch an *g* aber ich plane halt immer schonmal gern im voraus, kann sich ja alles noch ändern. Aber ich weiß jetzt wenigstens schonmal, dass es klappen würde mit den Vögeln (nicht unter dem Sitz :)).

    LG

    Regina
     
  12. Raymond

    Raymond Guest

    och mensch, wieso hast du das nicht gleich geschrieben???

    mit dem army hast du es viiiieeel leichter.
     
  13. #12 Regina1983, 6. Mai 2004
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Was ist denn da leichter? :) naja, er hat gemeint vielleicht gehts auch irgendwie übers Militär, weil der ja ein "marine" ist :)
     
  14. Raymond

    Raymond Guest

    weil ,falls ihr hier heiraten wuerdet (frueh mit dem papierkram anfangen, sehr frueh) die voegel zu ihm gehoeren und die einreise durch das militaery nicht mit solch straengen auflagen belegt ist.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. perro

    perro Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Keine strengen Einreisebestimmungen...

    Also ich arbeite in einem Militärreisebüro.

    Es stimmt nur bedingt, dass man über das Militär einer weniger strengen Einreisebestimmung unterliegt. Das mag der Fall sein, wenn man mit einem Militärflugzeug fliegt. Wobei ich da nicht weiss, wie es im Frachtraum aussieht. Möchte bezweifeln, dass er wirklich geeignet ist, um Vögel mitzunehmen.
    Ansonsten, wenn man als Militärangehöriger mit einer "normalen" Airline fliegt, dann unterliegt man auch den normalen Einreisebestimmungen. Militärhin oder her.

    Auf jeden Fall empfehlen wir immer eine Versandbox für Vögel. Denn nur dort können sie sicher transportiert werden. Dort sind sie keiner Zugluft ausgesetzt, können sich nicht verletzen und für Futter und Wasser kann man auch sorgen.


    Liebe Grüße
     
  17. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    ich habe jetzt so auf die Schnelle nicht alle Antworten gelesen.
    Wenn das ganz Drum und Daran zu irre ist würde ich mich von den Vögeln trennen, wenn ein gutes neues Zuhause gefunden wird. So ersparst Du ihnen vieles, statt der Möglichkeit unterwegs krank zu werden. Aber das ist Deine Entscheidung.
    Wenn Du Dich zur Mitnahem entscheidest müßte das auswärtige Amt in Berlin Dir über alles Auskuft geben können, da gibt es ja immer einen speziellen Sachbearbeiter. Letzte Zweifel kann dann noch die :wewantyou Botschaft bereinigen und Euch informieren.

    Ich habe 1999 eine Kroatin geheiratet ( bosnischer Abstammung), die hiesigen Behörden ließen und d o o f sterben, die Botschaft in Kroatien und das Auswärtige Amt, versorgten uns mit Gesetzen §§§§, das den hiesigen Behörden die Spucke weg blieb. Da die deutschen Behörden nicht in die Gänge kamen mit der Heirat, heirateten wir in Kroatien und ich konnte nach dem Besuch der deutschen Botschaft ( Visa) in Zagreb, meine Frau sofort mit nach Deutschland nehmen. So hatten wir die genehmigte Wiedereinreiseerlaubnis schon im Gepäck, als wir fuhren. Für das hiesige Ausländeramt war das alles neu. So etwas hatte man bisher einfach abgelehnt, obwohl es Gesetze dafür gibt.

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     
Thema: Flug im Flugzeug den Vögeln zumutbar?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. können vögeln mit flugzeug mitgenommem

Die Seite wird geladen...

Flug im Flugzeug den Vögeln zumutbar? - Ähnliche Themen

  1. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  2. Was is mit meinen vögeln los ?:(

    Was is mit meinen vögeln los ?:(: Hallo :) Ich hoffe jemand kann mir helfen... ich habe seit 6 Wochen ein agaporniden Pärchen. Am Anfang lief alles gut. Bis der eine vogel anfing...
  3. Raubvogel im Flug von unten - welche Art?

    Raubvogel im Flug von unten - welche Art?: Hallo zusammen, ich kenne mich überhaupt nicht aus, daher frage ich hier nach. Welcher Raubvogel ist hier zu sehen? [ATTACH] (Fotografiert vor...
  4. Vogelnest in Weinberg

    Vogelnest in Weinberg: Hallo, Anbei ein Foto von zwei Jungvögeln bei uns im Weinberg, bei denen ich nicht sicher bin was für welche das sind. Hat jemand ne Ahnung?...
  5. Meisenbaby (?) aus dem Nest gefallen und keine Ahnung von Vögeln

    Meisenbaby (?) aus dem Nest gefallen und keine Ahnung von Vögeln: Hallo, heute Mittag ist meiner Mutter ein kleines Vogelbaby vor dem Haus aufgefallen, was aus dem Nest aus dem 3. Stock gefallen sein muss. Es...