Flugtraining für Anfänger?

Diskutiere Flugtraining für Anfänger? im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, alle zusammen! Nachdem ich hier seit nem Vierteljahr immer mal wieder rumstöber und mir gute Tipps von euch allen hole (vielen Dank...

  1. Tiffy

    Tiffy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63619 Bad Orb
    Hallo, alle zusammen!

    Nachdem ich hier seit nem Vierteljahr immer mal wieder rumstöber und mir gute Tipps von euch allen hole (vielen Dank dafür), wird's doch nun endlich mal Zeit sich ordentlich vorzustellen: Seit Ende April sind mein Mann und ich stolze Besitzer von einem Neuguinea-Edelpapageienpärchen. Berti & Bibo! Berti ist ein halbes Jahr alt und Bibo eineinhalb Jahre. Die beiden machen uns riesig viel Freude auch wenn's halt manchmal kleine Problemchen gibt. So ist Bibo ein typischer Männervogel und ich werde immer nur angezickt (Weiber halt). :zwinker:
    Aber daran gewöhnt man sich. Berti ist da schon umgänglicher. Er ist eher der Gemütliche. Kann aber auch mal zubeißen wenn er bockig ist. Nun aber zu meiner eigentlichen Frage: Die beiden sind ganz schön 'flugfaul'. Immer wenn wir zuhause sind, dürfen die beiden raus aus ihrer Voliere. Dann sitzen sie auf ihren diversen Freisitzen oder Seilchen rum, spielen schön und wir mit ihnen aber wenn wir mal 'Flugtraining' machen wollen sind sie ziemlich unmotiviert. Da hilf auch die tollste Traube als Leckerchen nix. Die Bibo fliegt wenigstens zwischen den Anflugspielsachen hin und her und das macht sie auch sehr gut. Der Berti allerdings ist arg faul und irgendwie kann er, wenn er denn mal fliegt, die Höhe nicht gut halten. Das endet meistens in einer sanften Bruchlandung. Laut Aussage von meinem Züchter wurde aber an den Flügeln nix gestutzt oder manipuliert.
    Woran kann das liegen und wie kann man die beiden motivieren oder gar trainieren?

    Schonmal vielen Dank im voraus für eure Tipps

    Liebe Grüße aus Hessen

    Tiffy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wibbe

    wibbe Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Also als unser Weibchen kam,war sie ungefähr 4Monate alt. Das Fliegen klappte eigentlich hervorragend.Nur mit der Steuerung gabs Probleme. Das gab sich aber mit der Zeit und da ist sie auch recht viel geflogen. Mittlerweile (auch nach dem Einzug des Hahns) sitzen die beiden auch nur viel rum. Geflogen wird nur zwischen den einzelnen Freisitzen. Meistens sitzen sie rum und beschäftigen sich miteinander. Die Dame hat auch regelmäßig Bruchlandungen, aber ihr fehlen halt viele Federn. Der Hahn fliegt immer, auch wenn er nach dem Baden pudelnaß ist, gibt es keine Bruchlandung. Ist Deiner vielleicht in der Mauser und hat ein paar Federn verloren?
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.194
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Tiffy

    herzlich willkommen im Forum :zustimm:

    Unsere Rita flog die ersten Jahre überhaupt nicht, machte immer Anstalten dazu, traute sich dann aber doch nicht. Irgendwann flughüpfte sie vom Sofa auf den Couchtisch, bewältigte also knapp 30 cm und war dann wie erstarrt "was habe ich nur getan.....?"
    Gerry kam aus einer Freivoliere, flog wie ein Weltmeister, und von ihm hat Rita sich das im Lauf der Jahre nun auch abgeguckt. Aber sobald sie ausserhalb ihrer Käfige bzw. der Voliere sind, marschieren sie auch mit Vorliebe einfach nur auf dem Boden herum.

    Es gibt anscheinend keine generelle Regel für ihr Verhalten.
     
  5. wibbe

    wibbe Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Das haben unsere auch gemacht. Ist doch irgendwie seltsam, da läßt man die Vögel fast den ganzen Tag draussen, damit sie fliegen können und was machen sie, watscheln stundenlang auf dem Boden rum.
     
  6. #5 animalshope, 3. August 2009
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    ;)unser barny ist auch flugfaul und läuft lieber...ausser er sieht irgendwo was essbares:+schimpf im vogelzimmer sitzt er meist auch nur rum...
    betzy fliegt dann eher mal,wenn sie aus dem vogelzimmer dürfen hoch auf die gardienenstangen und vor allem mir nach...

    grüsschen
    birgit
     
  7. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hi,

    unsere "Altvögel" sind auch als solche zu uns gekommen und haben anscheinend nie richtig Gelegenheit zum Flügelausstrecken bekommen und dementsprechend sowas wie Freude am Fliegen nie gelernt.

    Mika kann sowieso nur gezielte Sinkflüge hinlegen, und Mara mag seit ihrer Flügelverletzung überhaupt nicht mehr fliegen, obwohl sie es theoretisch können müßte. Sie geht - bzw. ging - zu Fuß, seit Bailey auch unten rumspaziert mag Mara da auch nicht mehr hin.
    Mit ihr müßen wir auch unbedingt was machen, sonst bewegt sie sich gar nicht mehr.

    Die jungen dagegen fliegen gerne, viel und sehr, sehr gut.

    Kevin wurde schon als ganz junger Vogel von Mika verjagt und MUSSTE fliegen lernen.
    Bailey wurde auch von allen immer verjagt und MUSSTE ebenfalls fliegen lernen um zu flüchten.

    Leila flog immer mit Kevin mit und hat auch viel Freude am Austoben.

    Ansonsten muß man - glaube ich - bedenken, dass unsere Vögel in der Wohnung ja keinerlei natürlichen Auftrieb haben oder Luftströmungen nützen können.
    Die müssen bei uns mit reiner Muskelkraft fliegen, und das ist anstrengend. Wenn es dann auch keine Notwendigkeit gibt, wieso sollten sie sich so verausgaben?

    Dann kommt es wohl auch drauf an, wieviele Meter Flugstrecke sie zurücklegen können.
    Bei uns haben sie eine Länge von 10 m (bei offener Küchentüre), und diese Strecke können sie wenigstens nutzen.

    Leila verdoppelt die Strecke indem sie in der Küche einfach in der Luft eine Kehrtwendung macht und wieder zurückfliegt.
    Sie ist aber auch die kleinste und leichteste.

    Hilfreich ist natürlich auch, dass sie bei uns im Schwarm leben und da entsprechend viel Aktion herrscht.
    Mika sucht sich immer gerne ein sicheres Plätzchen, lässt dann einen Alarmschrei los und schaut begeistert zu, wie alle anderen panisch durch die Gegend schiessen:D
    Mein kleiner Stinkstiefel ist dann immer seeeehr mit sich zufrieden und die anderen verlernen das Fliegen nicht:D
     
  8. Tiffy

    Tiffy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63619 Bad Orb
    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten. Das ist ja wirklich hochinteressant. Ich dachte immer "alle Vögel können fliegen (lernen)". Wenn Hedi schreibt, ihr Mika fliegt auch nur gezielt im Sinkflug; so ist's bei Berti wohl auch. Allerdings hat Wibbe auch nicht ganz unrecht. Beim Duschen fällt mir bei Berti immer auf, daß seine Schwingen schon ein bißchen zerklüfftet aussehen. Ich wollte schon mit ihm deswegen mal zum Tierarzt aber der Züchter meinte, er wäre noch in der Jugendmauser. Sorry, bin halt echt Laie auf dem Gebiet. Sind unsere ersten Bibo's. Ich versuch ihn mal schön zu fotografieren während dem Duschen und vielleicht bekomm ich's ja auch gebacken mal ein Bild hier reinzustellen.
    Mein Mann kam schon auf die Idee Flugtraining bei uns auf dem Speicher unseres Häuschens zu machen. Da könnte man die Länge des Hauses ausnutzen. Aber man sollte doch wohl nix erzwingen und über's Knie brechen. So manches kommt sicherlich mit der Zeit. Wir haben die zwei wohl hoffentlich noch gaaaanz lange. Ja, die haben sich wirklich in unser Herz geschlichen.

    Liebe Grüße
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.194
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Hedi

    das kann ich mir lebhaft vorstellen, diese Alarmschreie gehen einem durch Mark und Bein. Schnabel sperrangelweit offen und dann KREIIIIISCH.
    Heute Abend hat mein Mann im Wintergarten die Leiter benutzt, na, was kam da wohl? :zwinker:

    Wenn Rita vom Wintergarten reinfliegt bis in die Küche, auch gut 12 Meter, dann fliegt Gerry hinterher mit einem Riesengebrüll, Kehrtwende retour und die gleiche Runde nochmal. Da wird man fast taub. :D
     
  11. #9 fridolin100, 4. August 2009
    fridolin100

    fridolin100 Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Stuttgart
    ich würde an deiner stelle mir jetzt noch nicht soviele gedanken machen,wir haben vor ca.3 jahren ein edelpaar zu unseren bekommen,die hatten nicht viel freiflug.dies hat sich nach unserem umzug in eine neue wohnung schnell geändert.unser neues wohnzimmer ist ca.7-8m hoch,die geier haben ihre schlafplätze "oben" also in ca.3mhöhe ist per treppe innerhalb des wohnzimmers erreichbar.Transportkisten auf, umsehen ahhh da oben sind unsere schlafvolieren wusch,hochfliegen guut. Seither werden die wildesten flugmanöver durchgeführt:beifall: und obst zu futtern gibt es nur unten also muß man fliegen.wenn aber die faulheit siegt geht man auch mal die treppe hoch,dabei wäre fliegen viel schneller.diese geier immer wieder unterhaltsam ihnen zuzusehenn.grüßle trude:zwinker::freude:
     
Thema:

Flugtraining für Anfänger?

Die Seite wird geladen...

Flugtraining für Anfänger? - Ähnliche Themen

  1. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
  2. Tauben Anfänger

    Tauben Anfänger: Hallo Ich habe seit gestern 4 Tauben. Ich habe sie von einen alten Taubenzüchter geschenkt bekommen. Leider habe ich vergessen ihn zu fragen wie...
  3. Katharinasittich sinnvoll für Anfänger?

    Katharinasittich sinnvoll für Anfänger?: Liebe Leute, erst mal danke für die Aufnahme. Ich bzw. wir interessieren uns sehr für die Katharinasittiche. Wir haben leider keine Erfahrung...
  4. Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?

    Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?: Hallo, Seit meinem letzten Beitrag ist einiges passiert, unter anderem habe ich jetzt (eigentlich ungeplanten) Nachwuchs von meinen...
  5. Sind Loris für Anfänger geeignet?

    Sind Loris für Anfänger geeignet?: Hallo zusammen ^^ Ich würde mir sehr gerne Loris kaufen, bin aber noch totaler Neuling und hatte noch nie selber Vögel. Sind die überhaupt für...