Flugtraining

Diskutiere Flugtraining im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Aloha, meine Surinamamazone stammt aus dem Tierheim. Sie wurde wohl aus "schlechter Haltung" beschlagnahmt.. Ich vermute zwar nicht, dass sie...

  1. sunnyzabou

    sunnyzabou Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Aloha, meine Surinamamazone stammt aus dem Tierheim. Sie wurde wohl aus "schlechter Haltung" beschlagnahmt..
    Ich vermute zwar nicht, dass sie "gequält" wurde, sondern sie wurde wahrscheinlich in einem extrem engen Käfig ohne Flugmöglichkeit gehalten, so dass ihre Flügelmuskulatur anscheinend völlig verkümmert ist.
    Jedenfalls kann sie - obwohl die Federn oder Flügel offensichtlich nicht beschnitten sind - überhaupt nicht fliegen. Zwei Versuche - einmal vom Dach der Voliere bis zum Sofa und einmal in der Voliere auf einen anderen Ast - scheiterten kläglich.. Sie stürzte ab wie ein Stein..
    Abgesehen davon ist sie auch ziemlich gut genährt (fett?:~ 520g) .
    Ich habe sie jetzt auf Diätfutter gesetzt - ohne SBK - und gebe ihr sehr viel Gemüse und Obst (kein "menschliches" Essen vom Tisch - auf dass sie total scharf ist:+schimpf ).
    Kann ich sie irgendwie "trainieren", damit sie wieder fliegen lernt?:?

    Gruß
    Herbert
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Herbert,
    nimm die Amazone auf die Hand und halte ihre Zehen mit einem oder zwei Fingern vorsichtig fest.
    Dann bewege Deine Hand von oben nach unten, oder auch von hinten nach vorne.
    Der Vogel wird anfangen zu flattern. Laß sie nicht los. Vermutlich weiß sie im Anfang nicht, was Du von ihr willst.
    Aber diese simulierte "Flugbewegung" stärkt die Flugmuskulatur.
    Führe das als tägliches Training ein und Du wirst sehen, wie ihre Muskeln sich stärken.
    Es dauert natürlich seine Zeit, aber es hilft.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  4. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Herbert,

    ich kann mich dem von Sonja nur anschließen.
    Ergänzend möchte ich noch hinzufügen, was ich selbst an meinem Grauen Baby erlebe:
    Gibst du bei solchen Trockenübungen ermunternde Kommentare dazu, werden sie zum Weitermachen angeregt.
    Außerdem solltest du ein spezielles Wort dafür finden, mit dem du und v.a. der Vogel das Flügelschlagen verbindest/verbindet - bei uns ist es z.B. "fliiiiiieg"... Ziel: Wenn Baby von mir dieses Wort hört, startet er auch solche Trockenübungen, wenn er gerade alleine irgendwo sitzt, also ohne mein Halten des Vogels.
     
  5. Kori

    Kori Mitglied

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    :) Hallo Herbert,

    berichte doch unbedingt mal ob Du den Tipp von Sonja ausprobiert hast und ob es funktioniert hat. Habe im Moment ähnliches zu leisten. Diätfutter und Flugtraining. Ich ging einige Male mit dem Körnernapf im Raum auf und ab... Merlin flog hinter mir her. Doch zu früh gefreut: Das neue Spiel kam überhaupt nicht gut an - Merlin ist auf dem Napfrand gelandet und hat mir in die Finger gebissen:D Egal, Hauptsache er fliegt. Wahrscheinlich war der Hunger sehr groß. Heute hat das besser funtioniert da gab es erst etwas Obst.
    Wenn Aloha so scharf auf Essen vom Tisch ist, ist das doch gar nicht schlecht. Ich setzte mich immer wieder laut schmatzend mit sonst verschmähten Gemüsesorten hin.(Natürlich speziell für die Amas)
    Seit gestern essen die Herrschaften Broccoli:D

    Gruß Kori
     
  6. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Unser Coco konnt ja auch nie fliegen.

    Er aber zerfraß sich die Federn.
    Als er endlich glücklich verpaar war hat er das gelassen.

    Ich habe mit ihm Flugtraining gemacht indem ich ihn auf meine Hand genommen habe und mich langsam im Kleis gedreht habe.

    Den Wind den er unter seinen Flügeln spürte, annimierte ihn immerwieder dazu zu fliegen.

    Irgendwann hob er dann ab und flog durchs Wohnzimmer.

    Ich hab da gestanden und nur geheult.

    Es ist so schon einen Vogel nach so langer Zeit wieder fleigen zu sehen.

    Coco ist zwar nicht grün sonder grau aber ich denke das macht nichts.
    Coco ist der Vogel im Hintergrund.
     

    Anhänge:

  7. Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    Bei uns war die Situation ähnlich.

    Als wir Lilly bekamen, war sie eher zu dürr als zu fett und die Flügel waren wohl nicht beschnitten, jedoch hatte sie spärlichen Federbesatz, die Schwungfedern waren ihr fast alle ausgegangen. Nach einer Mauser hatte sie dann plötzlich auch keine Schwanzfedern mehr, was die Sache nicht gerade einfacher machte.

    Selbst kurze Strecken von 1 m schaffte sie nicht, sie flatterte wie wild und knallte dann wie ein nasser Sack zu Boden.

    Einerseits halfen da Vitaminpräparate (was in deinem Fall wohl nicht relevant ist), zum anderen leisteten wir Hilfestellung, indem wir überall Landemöglichkeiten verteilten. Lilly nahm diese Hilfe sehr gut an und wir lobten nach erfolgreicher Landung immer. Die Landemöglichkeiten stellten wir dann nach und nach immer weiter von Käfig entfernt auf, so dass sie automatisch größere Strecken zurücklegen musste.

    Mittlerweile fliegt sie ohne Ende, dreht täglich ihre Runden und genießt es sichtlich.

    Wenn deine Amazone zahm ist, versuch ruhig auch die Sache von Sonya, das ging bei uns leider nicht, da Lilly überhaupt nicht auf die Hand kommt und damals noch extrem scheu war.

    Viel Erfolg.

    Anita
     
  8. miri

    miri Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns flog Maxi anfangs auch nicht - ich habe auch brav Flugübungen mit ihr gemacht und irgendwann habe ich sie immer relativ knapp zum Boden losfliegen lassen - da ist sie dann icht so hart aufgekommen.

    Ich glaube, sie hat gemerkt, dass wir üben und sie sah auch immer ziemlich stolz aus, wenn sie es geschafft hat.

    wegen dem Essen am Tisch: unsere essen gerne mit uns am Tisch - allerdings haben die ihren eigenen Teller mit Obst und Gemüse. Der Teller ist knallrot - und mittlerweile haben sie gelernt, dass das ihr Teller ist. Sie versuchen zwar immer mal wieder an unsere Teller zu kommen, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass sie es auch noch lernen :-)
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 sunnyzabou, 24. März 2007
    sunnyzabou

    sunnyzabou Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ...er fliegt!!

    es hat zwar einige Monate gedauert, aber ich habe immer brav mit Aloha Flugübungen gemacht und seit einigen Tagen hat er begonnen von sich aus von der Hand zu starten und fliegt jetzt schon quer durch das Wohnzimmer...:beifall:
    Das Landen ist noch etwas verbesserungsfähig, aber ich bin sehr froh, dass sei es überhaupt wieder kann. :zustimm:
    Gruß
    Herbert
     
  11. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Herbert,

    super! :zustimm: Ich freue mich für euch!
     
Thema:

Flugtraining