"Fluid Quellfrisch" mit Kupfer- und Zinksulfat?

Diskutiere "Fluid Quellfrisch" mit Kupfer- und Zinksulfat? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich war heute für die Nymphen einkaufen und habe unter anderem ein Präparat namens "Fluid Quellfrisch" empfohlen bekommen, das...

  1. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich war heute für die Nymphen einkaufen und habe unter anderem ein Präparat namens "Fluid Quellfrisch" empfohlen bekommen, das "Mineralien für die Vogeltränke" enthält. Bevor ich das aber nun ins Wasser tropfe, habe ich den Beipackzettel gelesen, und da steht was drauf von "1000 ml enthalten 400 mg Kupfersulfat, 370 mg Zinksulfat" und noch ein paar andere Stoffe. Bei Kupfer und Zink bin ich jedoch ein wenig mißtrauisch. Ok, die ganze Flasche enthält gerade mal 10 ml und man soll nur 3 - 4 Tropfen zusetzen, aber torztdem, wenn ich lese, wie leicht die Vögel an einer Zinkvergiftung sterben...

    Kann mich jemand beruhigen, daß das so geringe Spuren sind, daß sie sinnvoll/nützlich sind, oder sollte ich das Präparat zurückgeben?

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karo

    Karo Guest

    Hallo

    Kupfer und Zink sind Mineralien/Spurenelemente und z.B. für das Immunsystem absolut unerlässlich.

    In zu grosser Konzentration sind sie jedoch, wie fast alle (fettlöslichen) Vitamine und Mineralien giftig. Sofern Dein Vogel nicht einen Zinkkäfig hat, oder an irgendwelchen Zinkteilen ununterbrochen rumkaut, kannst Du ihnen Zink und Kupfer ruhig in der empfohlenen Dosierung ins Wasser tun.

    Mehr Sorgen macht mir der Sulfat-Anteil; davon können - zumindest Menschen - bei zu hoher Dosierung Durchfall bekommen.

    Vielleicht erst mal eine niedrige Dosierung versuchen.

    MfG, Karo
     
  4. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karo!

    Aha! Danke für die Hilfe. Ich hatte zwischenzeitlich mal ein paar Tropfen davon ins Trinkwasser gegeben und mich heute über leicht wässerigen Kot der Henne gewundert (ansonsten machte sie einen absolut fitten Eindruck, darum war ich nicht sehr besorgt, hätte aber gleich doch im Nymphenforum gepostet, weil es ja vielleicht auch mit einer Eibildung zu tun haben könnte...). Vielleicht war es zuviel? Die Tropföffnung ist ziemlich besch...eiden, entweder es kommt gar nichts oder es läuft die halbe Flasche aus... da ich aber in den nächsten Tagen sowieso mit Bachblüten arbeiten wollte, habe ich auch heute schon die Tropfen weggelassen. Ich hoffe mal, unser normales Trinkwasser reicht auch aus. Und das sich der Kot der Henne wieder normalisiert (war vorhin schon wieder ein einigermaßen normaler Klecks). An den Mineralstein geht sie einigermaßen regelmäßig, also sollte sie auch ohne irgendwelche Tropfen genug zusammenkriegen für ihre Eier ;)

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  5. Karo

    Karo Guest

    Hallo,

    so wie Du das schilderst, hat sie anscheinend wirklich auf den Sulfatanteil reagiert - also erst mal vorsichtig damit!

    Zur Dosierung - ja ich kenn auch das Problem, nur 3 (oder 4 oder 5 ) Tropfen, und nicht gleich die halbe Flasche ins Wasser zu geben (ich glaube, die werden absichtlich so hergstellt, damit man mehr verbraucht). Ist Übungssache!!

    Noch eine Warnung wenn Deine Henne in Brutstimmung ist: Alleine schon, weil Zink die Aufnahme von Calcium behindert (u.u.) würde ich jetzt vorläufig nichts von den Tropfen geben - vielleicht aber (um Legenot vorzubeugen) ab und zu einige Tropfen aus einer frubiase Trinkampulle.


    Viel Spaß noch,

    MfG, Karo
     
  6. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karo!

    Die Tropfen habe ich nicht mehr gegeben, war mir zu unsicher und unheimlich. Bisher hat die Henne drei kleine Eier gelegt, scheint soweit alles in Ordnung zu sein.

    Aber bitte was ist eine frubiase Trinkampulle? ;) Hab ich bisher noch nicht gehört...

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  7. Karo

    Karo Guest

    Hallo,

    Frubiase Trinkampullen sind ein Calcium-präparat, eigentlich für Menschen, das man zu 20 Ampullen in der Apotheke kaufen kann (so ca. 8 Euro). Ich gebe es lieber als diese "Zoo-Calciumpräparate", weil es

    a. besser schmeckt (und deswegen von meinen Geiern auch getrunken wird - können unheimlich stur sein)

    b. billiger ist und

    c. durch die "Minimengen" auch weniger Konservierung enthält.

    Davon gebe ich im Moment 2 ml auf 40 ml Wasser - den Rest kriege ich ;-)

    MFG, Karo
     
  8. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karo!

    Aha, danke! Dann werd ich mich danach mal umsehen.

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  9. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    das was du meinst ist doch dieses vogelgetränk, was die in zoohandlungen immer verkaufen oder?

    wurde mir von abgeraten, dann lieber frisches wasser aus der leitung. hmm..oder obstsaft, orangensaft etc.
     
  10. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kessi!

    Nein, das ist nicht dieser Vogeltrank, sondern spezielle Tropfen, die man dem Leitungswasser zusetzt, damit es dann Vogeltrankqualität bekommt ;)

    Ich hatte im Zooladen halt gefragt, ob es was mit Mineralien gibt, und da haben sie mir das Zeugs gegeben. Klang an sich auch nicht schlecht, aber der Beipackzettel hat mich dann doch ein bißchen mißtrauisch gemacht - nicht ganz zu Unrecht, wie sich ja jetzt herausgestellt hat.

    Jetzt bekommen die beiden, wie auch die Wellis, normales Leitungswasser. Drei Eier hat die Nymphin schon gelegt, heute sollte das vierte kommen... ich hoffe, sie schafft es auch so. An den Mineralstein geht sie zwar dran, aber nicht sehr oft... aber Keimfutter, das frißt sie, wie ich gerade sehe! Juhuu, endlich! ;)

    Zu dem Vogeltrank noch was. Ich habe gelesen, daß sehr viele dieser Flaschen verkeimtes Wasser enthalten (natürlich nicht absichtlich von der Firma verursacht), aber durch falsche Lagerung und ungünstiges Verschlußdesign soll das sehr anfällig für Keime sein. Ein weiterer Grund, aus dem ich das Zeug nicht kaufen würde.

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    ja genau das hörte ich auch, deshalb nehme ich es auch nicht her :-)

    machst du bilder von deinen kükken???
     
  13. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Dieses mal wird es leider nochkeine Küken geben... das sie jetzt angefangen haben zu brüten paßt mir momentan überhaupt nicht (bevorstehendes Studium + Umzug etc. ), darum dürfen sie nur auf Plastikeiern sitzen.

    Aber nächstes mal! ;)

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
Thema: "Fluid Quellfrisch" mit Kupfer- und Zinksulfat?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fluid quellfrisch

    ,
  2. fluid quellfrisch vögel

Die Seite wird geladen...

"Fluid Quellfrisch" mit Kupfer- und Zinksulfat? - Ähnliche Themen

  1. Zimmer-Springbrunnen aus Kupfer???

    Zimmer-Springbrunnen aus Kupfer???: Hallo liebe Mitglieder, ich habe einen tollen Zimmer-Springbrunnen gesehen. So ein Ding ist ja klasse für das Raumklima. Dieser besteht aus...