Flummi brütet und brütet

Diskutiere Flummi brütet und brütet im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Moin, moin, ich brauche mal ein paar gute Tipps, weil ich hier noch keine Erfahrung habe! Meine Flummi hat am 11. Januar zum 2. Mal in ihrem...

  1. Timmy

    Timmy Mitglied

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Moin, moin,

    ich brauche mal ein paar gute Tipps, weil ich hier noch keine Erfahrung habe!
    Meine Flummi hat am 11. Januar zum 2. Mal in ihrem Leben ein Ei gelegt. Es folgten noch 4 weitere Eier, die ich problemlos gegen Kunststoffeier austauschen konnte. Im Gegensatz zum letzten Mal, als sie die Eier auf den Volierenboden gelegt hatte und gar nicht beachtet hat, hat sie diesmal auf ihrem Schlafbrett sofort angefangen zu brüten. Die (Plastik-)Eier kullerten aber herunter, so daß ich ein Schlafhäuschen mit einem Brettchen vor dem Eingang versehen habe und in die Voliere gehängt habe. Das Nistmaterial und die Eier habe ich dann hineingelegt; zum Entsetzen von Flummi. Sie hat die Nacht danach auf der gegenüberliegenden Stange verbracht. Aber am nächsten Morgen hat sie die "Höhle" angenommen. Seitdem brütet sie also seid nunmehr 8 (!) Wochen intensiv und ist sehr ungewohnt lieb zu ihrem Bert. Er verhält sich vorbildlich und füttert sie und darf dafür auch mit ins Schlafhäuschen. Sie schlafen gemeinsam dadrinnen und auch tagsüber schlüpft er immer wieder zu ihr hinein. Wenn sie eine kleine Flugrunde dreht, setzt er sich sogar manchmal auf die Eier.
    Die kleingeschredderten Zweige, die sie zuerst ins Häuschen getragen hat, hat sie hinausgeworfen, weil es wohl zu eng wurde. Sie sind davor, zwischen Stange und Häuschen, hängengebleiben. Dieser "Scheiterhaufen" wird immer weiter ausgebaut. Für meinen kleinen "Oldie" Bert (15 Jahre) ist es eine ganz angenehme, ruhige Zeit, weil er durch die quirlige Flummi (ca. 2 Jahre) nicht mehr gescheucht wird. Aber allmählich langweilt er sich doch und versucht mehr Kontakt mit mir aufzunehmen.

    Habt Ihr das auch schon mal erlebt, daß ein Piepmatz einfach nicht die Lust verliert zu brüten? Sollte ich das allmählich unterbinden? Wenn ja, wie denn?

    Es gibt nur noch ab und zu mal neue Weidenzweige, auf die sich Flummi sofort stürzt, um sie kleinzuschreddern. Soll ich die Zweige ganz weglassen?

    Auf den Bildern könnt Ihr sehe,wie es bei den beiden zugeht:

    1.) das erste Ei
    2.) brüten
    3.) Flummi und Bert brüten
    4.) Rauswurf des Nistmaterials
    5.) Zubauen des Schlafhäuchens
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anette T., 8. März 2006
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Timmy,
    du hättest nach einer Brutzeit von (ich glaube 24-26 Tage) das Nest, inklusive der Eier entfernen müssen.
    Hast du schonmal wieder in das Nest geschaut, wieviel Eier jetzt drin liegen ??
    Wenn man das Nest nicht entfernt, legen manche Hennen weiter Eier und beginnen neu zu brüten.
    Ich kann nur hoffen, das du nicht eines Morgens ein zaghaftes Piepen hörst:o
    Schau doch mal bitte ins Nest und guck mal nach , wieviel Eier drinliegen.
    Viele Grüße
    Annette
     
  4. Timmy

    Timmy Mitglied

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Annette,

    sie hat zum Glück keine Eier nachgelegt. Weil ich auch diese Bedenken hatte, habe ich immer wieder mal nachgezählt, wenn sie das Nest verlassen hatte. Sie hat es sich auch ohne Probleme gefallen lassen.
    Okay, dann werde ich heute Abend das Nest entfernen. Mal sehen, wie sie reagiert. Meine Angst war, daß sie dann erst recht animiert wird zum neuen Eierlegen.

    Vielen Dank!
     
  5. Timmy

    Timmy Mitglied

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Moin Ihr,

    ich habe jetzt das Nest mitsamt Eiern und Schlafhäuschen entfernt. Flummi hat gar kein so großes Theater gemacht. Aber unglaublich: die beiden haben sofort wieder angefangen zu menscheln!:zwinker:
    Zitat der Nachbarstochter: " Hier ist es nicht mehr jugendfrei!":+klugsche

    Ich bin gespannt, wie es weiter geht.
     
  6. Richard

    Richard Guest

    Was fütterst du?

    Und probier das Licht zu reduzieren! Sprich, falls du ne Bird-Lamp oder ähnliches hast, aus damit!
     
  7. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    ich kann s mir nicht verkneifen

    die sind ja so süss:traurig: aber sie sollen ihr natürliches verhalten nicht ausleben:? züchter sind ja so tierquäler8(
    tut mir leid,ich weis nur nicht wer!
    u.wenn ich wieder gesperrt werde
    mfg willi
     
  8. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Willi,

    was willst Du mit Deinem Beitrag hier eigentlich bezwecken? :? :nene:

    Timmy hat um Rat gebeten, weil er halt noch keine Erfahrung bei der Brüterei seiner Agas hatte. Es wurden ihm Tipps gegeben und er versucht sie umzusetzen. Was willst Du mehr? Wenn Du ebenfalls weitere Tipps für ihn hast, dann wäre das super....ansonsten können wir aber auf solche nur sinnlosen Komentare hier gern verzichten. :nene:
     
  9. Timmy

    Timmy Mitglied

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Moin, moin,

    ich füttere Körnerfutter von bird box und Futterkonzept und Obst/Grünfutter (Apfel, Birne, Weintraube, Mais, Golliwoog , Vogelmiere ...). Hin und wieder gibt es Keimfutter mit Vitaminen und Mineralien angereichert. Aber das habe ich jetzt auch schon längere Zeit weggelassen.
    Hirsekolben bekommen sie nur stückchenweise als Belohnung, wenn wir mal klickern.
    Eine Birdlamp habe ich auch. Sie wird um 18 Uhr eingeschaltet und leuchtet bis 21 Uhr. Aber das könnte ich auch reduzieren. Allerdings ist die Voliere bei mir im Wohnzimmer, so daß bis ca. 22 Uhr immer noch Licht ist.

    @Willi:
    Ich darf nicht züchten. Erstens habe ich keine Zuchtgenehmigung und zweitens ist Flummi schon "illegal", ohne Ring. Ich habe sie von "Agaporniden in Not" übernommen und dafür unterschrieben, daß ich nicht mit ihr züchte.

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Timmy

    Timmy Mitglied

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Moin, moin,

    hier nun ein kleines "update". Flummi hat sich tatsächlich ganz schnell wieder umgestellt auf ein "freies" Leben ohne Brüten. Sie düst wieder so lebhaft durchs Zimmer wie vorher und mischt den kleinen Bert auf. ;)
    Ans Legen von neuen Eiern denkt sie im Moment noch nicht wieder. Und auch ihre "Turnübungen" machen sie nur noch ab und zu.
     
  12. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    um sowas in zukunft zu vermeiden, keimfutter und vitamine ganz weglassen. das braucht kein vogel, aber anscheinend die besitzer um ein gutes gewissen zu haben oder um unnötig geld auszugeben.
    auch alles andere (außer dem grundfutter) sollte in maßen gefüttert werden.
     
Thema:

Flummi brütet und brütet

Die Seite wird geladen...

Flummi brütet und brütet - Ähnliche Themen

  1. Kanarien Henne brütet seit Vier Wochen aber es tut sich nichts

    Kanarien Henne brütet seit Vier Wochen aber es tut sich nichts: kann mir vielleicht jemand sagen, was wäre am sinnvollsten zu tun....das es aufhört . Langsam mache ich mir sorgen um diesen Vogel
  2. Wildente brütet seeehr lang

    Wildente brütet seeehr lang: Hallo Ich bin neu hier und hab mich registriert weil ich total ratlos bin und hoffe hier Antworten zu finden: Wir haben einen großen Teich, auf...
  3. Was Kann der Mensch tun damit die Henne Brütet

    Was Kann der Mensch tun damit die Henne Brütet: Hallo, Ich möchte das meine Hennen Brüten aber sie brüten nicht das wer sehr nett für antworten Vielen dank liebe Grüße Hühber Glück
  4. Zebrafinken brütet nicht

    Zebrafinken brütet nicht: Ja Hallo ich breuchte dringend eure Hilfe ich habe ein Zebrafinken Weibchen und ein Zebrafinken Mänchen und ich das Zebrafinken Mänchen neu und...
  5. Hausrotschwanz brütet ungelegen

    Hausrotschwanz brütet ungelegen: Hallo, Wir stecken in einem Dilemma. Der Hausrotschwanz hat beschlossen, bei uns zu brüten (sind 5 Eier drin). Leider tut er das auf dem Balken...