Foren-Neuling möchte Geschichten u. Tipps austauschen

Diskutiere Foren-Neuling möchte Geschichten u. Tipps austauschen im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hi! Freue mich, hier zu sein. Ich erzähl mal ein bisschen: Das Ganze hat vor ziemlich genau einem Jahr angefangen. Da sass in der Früh...

  1. Katjapet

    Katjapet Guest

    Hi!

    Freue mich, hier zu sein. Ich erzähl mal ein bisschen:
    Das Ganze hat vor ziemlich genau einem Jahr angefangen. Da sass in der Früh (ich arbeite im Krankenhaus als Psychologin) eine der Labordamen weinend in meinem Büro (=kein gutes Zeichen!). "Ich habe gehört, Sie sind so tierlieb", hat sie gesagt, und ich habe mir gedacht "Um :gott: Willen, was will die mir andrehen" . So war es dann auch - sie hat sich beim Hundefutter kaufen :? in eine Blaustirnamazone verliebt und auch gleich mitgenommen. "Laura ist soooo lieb" aber irgendwie "geht es in der Wohnung nicht, sie ist so allein, jetzt habe ich sie bei einer Freundin zu Agaporniden gesetzt, aber die beissen sie immer und im Käfig kann sie sich kaum umdrehen". :nene: Was denken sich die Leute bloss? Nix, wahrscheinlich. Ich habe mir Bedenkzeit ausgebeten, aber eh' schon gewusst, dass ich den Gedanken an das arme Tier nicht loswerden würde.
    Damals hätte ich nicht einmal sagen können, wie eine Amazone ausschaut (viel gelernt im letzten Jahr). Jedenfalls wurde mir Laura dann im Käfig zugestellt. "Sie haben eh' so viele Vögel, da macht einer mehr doch nichts und sie ist nicht allein" (ich hatte damals Finken, einen Spatz und Grosssittiche). Dann wollten die auch noch plötzlich mindestens 350.- Euro, weil Laura ja schliesslich 600.- gekostet hat, das ist sowieso "ein Verlustgeschäft". Auf meinen Einwand, ich würde schliesslich Jahrzehnte für das Tier aufkommen, einen grossen Käfig und einen Artgenossen ("Nein, warum denn? Das braucht Laura nicht!") kaufen, hat man gemeint, dann würden sie sie eben wieder mitnehmen und eine Anzeige in die Fundgrube setzen. Beim Gedanken, wo Laura dann hinkommt, habe ich zähneknirschend bezahlt.
    So, jetzt war Laura ("ungefähr 1.5 Jahre ist sie, ich glaub' schon, dass sie ein Weibchen ist") also da, in einem 160cm Käfig mit 2 Sitzstangen und einer Araschaukel (was sie mit der machen soll weiss keiner, auch Laura nicht). Ich hab' sie neu eingerichtet, mit Seilen und Ästen, da war sie erstmal total beleidigt.
    Bald habe ich gelernt, warum man sie nicht mehr lieb hatte: Sie hat Stundenlang ununterbrochen "Hallo! Laura! Komm her!" gerufen. Sie hat mir so leid getan, es war zum heulen. Sie hat sich benommen, wie es Leute manchmal von Kakadus erzählen - wenn man sich mir ihr beschäftigt ist alles o.k., aber 2 Schritte weg und das Gebrüll geht wieder los. Als Bonus kannte sie, ziemlich sicher Handaufzucht ohne Artgenossenkontakt und vollkommen unerzogen, überhaupt keine Angst oder so vor dem grossen Viech (= ich), und hat sich kreischend auf meine Hände gestürzt, sobald ich (zum Füttern oder aus irgendeinem anderen Grund) in den Käfig gegriffen habe.
    Ich habe dann angefangen, Bücher über Papageienerziehung zu lesen (gibt viel aus den USA aber teilw. mit Ratschlägen, z.B. Federnbescheidung, die in Ö. sogar vom Tierschutzgesetz verboten sind): "Wenn der Vogel beisst auf keinen Fall wegzucken, drücken sie den Finger in den Schnabel, das irritiert den Vogel weil das keine normale Beutereaktion ist, und sagen sie laut und bestimmt "nein"." Das funktioniert echt! .... nach 2 Wochen :gefahr . Ich habe mir jeden Tag beide Hände blutig beissen lassen, nach dem 10ten Biss wurde ihr zwar fad, aber nach 1/2 Stunde war das wieder vergessen.
    Im Nachhinein wundere ich mich schon, wie schnell sich bei mir die Papageienliebe entwickelt hat, denn von anderen Tieren lasse ich mir das nicht gefallen (bissige second-hand Nager z.B. werden halt wenn unbedingt notwendig mit Handschuhen gefangen und sonst in Ruhe gelassen, meine anderen Vögel waren nicht zahm und das hat mich nicht gestört). Aber bei Laura hatte ich sofort enormen Ehrgeiz - ich habe mich geweigert, mich vor ihr zu fürchten, denn das sonst dazu geführt hätte, das ich mich wenig mit ihr beschäftige. Heute kann ich mir das Leben ohne sie, Lara (die Zweite Blaustirnamazone) und meine 2 Grauen überhaupt nicht vorstellen.

    Ich mach' mal Schluss für heute. Gerne würde ich später meine anderen Schnabelmonster vorstellen.

    Grüsse aus dem verschneiten (!) Graz!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Die_Lewers, 16. März 2006
    Die_Lewers

    Die_Lewers Mit 3 Grünen auf 200 qm!

    Dabei seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Halli hallo... :freude:
    ein herzliches Willkommen bei den Amazonenverrückten!
    Wir sind alle ganz Lieb und sicherlich auch Zahm :p und stehen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite wenn man uns um Rat bittet :jaaa:

    Die Geschichte ist, ist meine Meinung, Herzzerreißend! Schön dass es Menschen gibt die unsere Seelenverwandten und gefiederten Freunde aufnehmen und sich liebevoll um sie kümmern!

    Wir wünschen Dir und Deinem kleinen Zoo alles Liebe und weiterhin viel Erfolg bei der Erziehung.

    Liebe Grüße
     
  4. #3 VEBsurfer, 16. März 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo,
    ich kann mich meinen vorrednern nur anschließen! eine tolle geschichte. und eigentlich typisch: papageien scheinen sich ihre besitzer auszusuchen und nicht umgekehrt.

    ich hätte auch nie gedacht, dass ich mal eine bekomme...und dann noch für sie eine zweite dazuhole. PAPAGEIEN SIND EINFACH SCHICKSAL...

    ich freue mich, dass du deine ama verpartnern willst. du wirst ihr damit einen großen gefallen tun:-)

    kennst du "papageien sind einfach anders" von rosemary low? ist auch ein gutes buch. und "amazonen" von stefan luft. hast du wahrscheinlich beide schon...

    als psychologin bist du herausforderungen gewöhnt. man soll tiere zwar nicht anthropologisieren, aber manchmal sind doch übereinstimmungen erkennbar. heute etwa ist meine ama-henne beleidigt und spricht nicht mehr mit mir:-) und nur, weil ich ihr gefieder behandeln mußte, damit sie nicht krank wird...
     
  5. Shacky

    Shacky Mitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katjapet,

    willkommen im Land der Papageien und ihren demütigen Dienern, den Federlosen :bier:

    Es freut mich, dass du den Weg hierher gefunden hast. Für mich ist dieser Ort, dank den Insassen, zu einer der schönsten Plätze im INet.

    Ein wahres Wort:

    Liebe Grüsse
    Aicha
     
  6. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ohne Papageien geht es einfach nicht ...

    Mir hat Deine Geschichte auch wunderbar gefallen. Es werden immer Papageien aus Tierhandlungen befreit, um dadurch Platz für Nachschub zu schaffen. Der Verstand weiß es, doch setzt er aus, wenn man den vielen Lauras gegenüber steht. Es freut mich sehr für sie, dass sie ausgerechnet Dich gefunden hat, die ihr - das lese ich aus jeder einzelnen Zeile heraus - ganz sicher ein wunderbares Leben bietet.

    Ohne Papageien geht es einfach nicht ...

    Liebe Grüße und viel Erfolg mit der Partnersuche,
    Angela mit geflügeltem Anhang
     
  7. Katjapet

    Katjapet Guest

    Grüne Chefs - Update

    Hi!

    Vielen Dank für die nette Begrüssung an Die_Lewers, VEBsurfer, Shacky und ankurei. Ist echt total nett hier. Bis jetzt habe ich noch nie bei einem Forum, Chat oder so mitgemacht (Zeitmangel), aber hier in der Nähe kenne ich keine anderen Papasklaven, und ich möchte meine News erzählen :dance:

    Danke auch für die Buchempfehlung (VEBsurfer). Hast recht, "papageien sind einfach anders" u. die Amazonenbücher von Hrn. Luft und Lantermann hab' ich u.a.. Wer schwierige Papas aus 2ter Hand übernommen hat, dem könnte ich "The Second-Hand Parrot: Everything about Adoption, Housing, Feeding, Health Care, Grooming, and Socialization" von Mattie Sue Athan, Dianalee Deter-Townsend (leider nur in Englisch) empfehlen. Gibt's z.B. bei Amazon.de um 7.99. Da sind Tipps für die ärgsten Notfälle sowie traurige u. lustige Geschichten drin.

    Zur Vergesellschaftung: Gestern war ich ja erst am Anfang von meine Geschichte. Ich hab' mir in dem einen Jahr 4 8o Papas zugelegt (dafür sind die meisten meiner Bücher jetzt in Schachteln, u. ich hab' das Gefühl ich wohn' zur Untermiete in einem Zoo, total pleite bin ich auch - Urlaub wirds lange nicht geben).

    Ich erzähl mal den Krimi von Ama #2: Laura hat also nonstop gebrüllt, und ich hab' mir geacht, so kanns nicht weitergehen - die braucht einen anderen Vogel, damit ihr nicht so fad ist (ich bin am Tag 10h weg, Arbeit u. pendeln). Also ab ins beste Zoogeschäft (SCHLECHTE Idee, würde ich nie mehr machen) dass ich kenne. Dort hat's Venezuelas und eine Blaustirn mir nur einem Auge gegeben. Die kennen mich schon dort "Der arme Vogel ist was für Sie!". Ama hat sich angeblich beim Spielen Auge fast ausgeschlagen, ist jetzt halbblind, aber Tierarzt hätte gesagt sonst wieder gesund, keine Infektion oder so. Armen Vogel genau angeschaut - hat seltsame Zuckungen (arbeite selbst auf einer Neurologie, also viel arge Erfahrung mit Hirnschäden). Will Vogel dort erlösen ABER: Glaube die Geschichte von dem verheilten Auge nicht, will noch mal tierärztliche Bestätigung. PLÖTZLICH seh' ich andere Blaustirn in winzigem Käfig. "Was ist mit der?" Nicht zu verkaufen, nur hier während Frauerl im Krankenhaus. O.k., in einer Woche komm' ich wieder u. hol die Piratenama.

    Eine Woche später: Hab' ein schlechtes Gefühl, bestätigt sich wie ich Piratenama anschau - Zuckungen sind stärker, Vogel schaut nicht gut aus. Auch falls es nicht erst sein sollte, den Armen frisst mein Schnabelmonster doch zum Frühstück. Dann seh' ich: Andere Ama hat plözlich Preisschild! Heh, wasn da los? Aha, Besitzerin totkrank, Ama wird verkauft. Horrorsituation: Piratenama oder Waisenama? Waisenama ist besonders klein u. mickrig, sicher einen Kopf kleiner als Laura. Vielleicht ist Laura ein Lauro? Die kleine Ama steht mitten am Gang, alle drängen sich um sie und tatschen nach ihr. Sie sitzt mit weitaufgerissenen, entsetzten Augen in der Käfigmitte (zurückziehen kann sie sich ja niergends). Wie ich hinschau, krault sie sich plötzlich selbst am Kopf, so wie ich es immer bei Laura mache. Ich bin sonst nich so, aber ich fang mitten im Geschäft zu :heul: an. Bis 10 min nach Geschäftsschluss kann ich mich nicht entscheiden. Miniama ist seit "mindestens 15 Jahren" bei ihrer Vorbesitzerin gewesen. Wie alt sie wirklich ist, weiss niemand, denn sie ist zugeflogen!! Es hilft nichts, ich kann die kleine Ama nicht dort lassen. So ist "Lara" mit nach Hause gekommen (bis jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen wegen der Piratenama :(

    Leider (oder Gott sei dank, denn ich hab' Lara total lieb), habe ich erst später gelernt, dass 2 Amadamen (Geschlechtsbestimmung aus Feder habe ich erst erst machen lassen, wie beide schon zu Hause waren :idee: ; Laura ist doch ein Riesenmädchen), noch dazu eine jung und eine älter, keine gute Kombination sind. Erstaunlicherweise haben sich die 2 irgendwie arrangiert (lieben tun sie sich mit Sicherheit nicht). Es gibt zumindest keinen Mord und Totschlag, und Laura ist nicht mehr fad, denn jetzt hat sie wen zum Ärgern.

    Ich schreib' dann später Mal was über die AmaWG.

    Liebe Grüsse, Katjapet
     
  8. #7 VEBsurfer, 17. März 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    mach es BITTE nicht so spannend. noch mehr herzergreifende geschichten halte ich fast nicht aus. da muss man ein herz aus stein haben, wenn man da nicht gerührt ist.
    aber: ZWEI HENNEN! da hast du ja die auswahl aus tausenden hähnen haben können. hennen sind doch echt selten bei den amazonen:-))

    die arme piratenama! ich kenne einen kakadu mit einem auge und einen, der auf einem auge grauen star hat. beiden gehts super...
     
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Katjapet
    deinen Beitrag muss ich mir doch gleich mal abonnieren, scheint noch recht interessant zu werden :zustimm:
    kennt man, so ähnlich ging es mir mit den Edelpapageien :D
    wetten, dass die auch bei dir sitzt?
     
  10. Katjapet

    Katjapet Guest

    Piratenama

    Hi!

    Meine Geiergeschichten sind spannend, gell? Freut mich, dass Du auch so denkst.

    :nene: Leider nicht. Ich hab' "nur" die 2 Amas + 2 Graue. Bin später draufgekommen, dass dieses Riesenzoogeschäft (=Sklavenmarkt der übelsten Sorte) noch immer Wildfänge importiert. Manchmal ham sie dann das grosse Sterben, aber es gibt ja immer Nachschub :nonono: .
    Mit denen will ich nichts mehr zu tun haben :angry: War nach Lara-Kauf nur noch 1x dort, da war die Piratenama weg (bin leider ziemlich sicher, dass gestorben; kann mir nicht vorstellen, dass das verletzte Tier so schnell verkauft wurde).

    Nicht alle Geschichten gehen gut aus, leider. Besser eine glückliche Ama als keine, Katjapet
     
  11. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Deine Geschichten, wie Du in Ama-Besitz kamst, sind wirklich faszinierend.
    Ich hoffe, Du schreibst recht bald weiter. Ich freu mich schon drauf.
    Herzlich willkommen an dieser Stelle.
    Tja, wenn einem große, runde, bernsteinfarbene Augen in die Seele schauen, ist man bereits verloren und kann nur noch versuchen, das Beste draus zu machen.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  12. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Hi Katjapet!

    Ich kann mich nur allen hier anschließen - interessante Geschichten hast du zu erzählen:beifall:
    Es ist immer wieder schön zu lesen, wenn heimatlose Geier ein neues Zuhause finden:)

    Du hast ja einen richtigen Zoo bei dir - vertragen sich deine ganze Vögel miteinander, oder hällst du sie getrennt?

    Und wie sieht's denn mit Fotos aus, wenn ich unverschämterweise mal nachfragen darf?:zwinker:
     
  13. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Katjapet,

    auch von mir herzlich willkommen bei den Grünen-Sklaven - und bitte, bitte, bald weitermachen mit neuen Geschichten von deinem Zoo.
     
  14. Katjapet

    Katjapet Guest

    Amas u. andere Vogis

    :+party:

    Nochmals Hallo!

    Es ist echt so total nett bei euch, dass ich mich glatt zu Hause noch mal an den 'puter setzte! Ich stimme völlig zu: Die Kerle (und Kerlinnen) suchen einen aus, und dann sollte man am besten gar nicht versuchen sich zu wehren - klappt eh' nicht. Witzig ist, dass ich ja schon seit fast 30 Jahren Tiere habe, und erst jetzt in den Papas meine perfekten Gefährten entdeckt habe. Einfachere Tiere wären für mich wohl wirklich zu wenig Herausforderung. Und dann natürlich gleich von 0 auf 80 (wenn man mal sagt, Kakadus wären 100) mit den Amas. Und die sind sehr menschlich (auch wenn sie das als Beleidigung auffassen könnten).

    Laura hat mir vor kurzen völlig aus heiteren Himmel den Finger durchgebissen, da habe ich sie im Affekt am Kragen gepackt und unsanft auf den Volierenboden befördert. Sie hat mich angeschaut wie ein UFO! Ich hab' dann den Finger verarztet u. ein paar Stunden später wollte ich mich mit ihr versöhnen, doch sie ist sofort beleidigt abgehauen. 3 Tage ist sie nicht zum Streicheln gekommen (zu meiner Mutter schon), und auch aus meiner Hand fressen wollte sie nicht. Ich wollte echt durchhalten, doch schliesslich habe ich mich entschuldigt und mich mit Leckerlis eingeschleimt. Sie hat mir dann grosszügig verziehen. Aber den blutigen Finger hatte doch eigentlich ich?! Ich bin so ein Weichei!!

    Danke für die nette Begrüssung auch an Sonya0_7, Alba und Kuehbi. Hab' noch ein bisschen geschmökert u. von Deiner ersten Amaliebe gelesen, Sonya0_7. WOW! Hut ab! Ich bilde mir ein, dass ich Laura so gut erzogen habe u. sie mich sooooooooo lieb hat, weil sie mir nicht jedes Mal vor und/oder während und/oder nach dem Kraulen fest in den Finger beisst. Echt Wahnsinn, eure Liebe auf den ersten Blick.


    Als Laura mich das erste Mal gesehen hat, hat sie sich gleich mit "Hallo! Laura!" vorgestellt - fand ich sehr höflich. Durchs Gitter hat sie sich immer streicheln lassen, aber wie beschrieben, angreifen ohne Gitter dazwischen führt noch immer so jedes 2te Mal zu "AUA!!" beim Menschen. Ich muss immer schaun, in welcher Stimmung sie ist, bevor ich's probier. Wenn sie grad sehr aufgezwirbelt ist, und sich wie ein Kreisel mit einem Bein von der Decke schwingt lass ich's schön bleiben. Manchmal ist sie ganz zärtlich u. ohne ersichtlichen Grund macht's plötzlich "äähhhhhhhhhhh" (so ähnlich hört sich das Geräusch zumindest an) und "wap" mit dem Schnabel und "Aua! Nein! Böse Laura!!" bei mir.

    Tja, Alba - Laura kann man fast keinem anderen Vogel zumuten. Ich glaube, zumindest bevor Lara kam, war sie selbst nicht so sicher, ob sie überhaupt ein Vogel ist. Jedenfalls ist sie insbesondere zu Menschenfrauen oft gleich sehr lieb (lässt sich länger kraulen als von mir und beisst nicht, nicht dass mich das stört oder so :hmmm: ...).

    Wenn sie Frei"flug" (flattert immer noch mehr wie ein grünes Hendl obwohl total schönes Gefieder und supergesund und kräftig, klettern ist ihr allemal lieber) hatte, gings zuerst auf den Käfig mit den 2 Nymphis u. den 2 Schildsittichen. Letzteres Männchen hat sich ein bisschen in Laura verguckt, und sich innen ans Gitter geklebt, wo sie hinaufgeklettert ist. Laura hat sich für die Zuwendung bedankt, indem sie VOLL zugebissen hat (sowas wie zuerst warnen oder so kennt sie eigentlich überhaupt nicht). Mir ist fast dass Herz stehen geblieben, weil ich gedacht hab' "Jetzt ist ein Fuss ab". Aber glücklicherweise ist das Gitter relativ eng, und sie hat ihn nicht erwischt. Er ist zwar wunderschön (intensivstes Dunkelgrün, sonnengelber Kopf, Blutrote Brust, blauschimmernde Schwungfedern) aber scheinbar ein bisschen doof (oder macht das die Liebe?). Jedenfalls ist er nicht weg sondern er innen (flirtend) u. Laura aussen (hackend u. tobend) sind parallel vor sich hingeklettert bis ich den Stress nicht mehr ausgehalten habe, und sie runtergescheucht habe.

    Pikanterweise ist der alte Nyphi (geht auf die 20 zu, aber nicht ganz sicher da auch second hand) in die "Frau" vom Schildsittich verknallt. Alle pervers hier! Er verfolgt sie die ganze Zeit! Weil sie super fliegen kann, er aber kaum, ist er immer ein bisschen hinterher, aber irgendwann sitzt er neben ihr und dann reisst's ihn richtig vor Ekstase.:p Am Anfang, wie die Schildis noch neu waren, ist sie immer vor dem Nymphilüstling abgehaun. Er ist dann IN DER STOCKFINSTEREN NACHT neben sie geklettert, weil sie sich nicht traut, sich in der Nacht zu bewegen! Am Abend hat sie sich mir ihrem Mann schlafen gelegt, und in der Früh ist sie neben dem perversen Opa aufgewacht! Sein eigenes, junges, fesches Nymphimädel ist ihm jetzt ziemlich schnurz. Er hat so ein Glück, dass die Schildis so gutmütig sind. Auch der Hahn tut ihm überhaupt nichts, auch wenn der Nymphi hinhackt. Schildis sind echt perfekte Vögel! Wenn ihr mal solche in Not angeboten bekommt bitte aufnehmen - sind unglaublich schön, leise, anspruchslos, putzig... Warum hab' ich schnell die Amas?! Ach ja, bin ja auch Papapervers.

    Jedenfalls (Lauras Frei"flug" Teil2), sie ist dann rumgeflattert, konnte aber sehr schlecht steuern und ist abgeschmiert wie ein angeschossenes Flugzeug. Hat sich dann im Fallen an der Finkenvoliere festgekrallt. Die ist eher schmal aber 170 hoch. Wie Laura mühsam (wegen superengem Gitter) hochgeklettert ist, hab' ich so lachen müssen, denn das hat genauso ausgesehen wie wenn King Kong das Hochhaus hochklettert! :hahaha: Dass da auch Vögel drin sind hat sie, glaube ich, nicht erkannt. Das Kleinvieh (auch der Spatz) sind wohl unter ihrer Würde und werden gar nicht registriert. Dafür haben die umso mehr Angst vor dem grünen Riesenmoster.

    Wie Lara gekommen ist war sie, glaube ich, so geschockt, dass da eine andere Ama ist, dass ihr erst mal gar nichts eingefallen ist. Von der Zusammenführung erzähl ich dann getrennt. Aber witzig war, wie Rocco die Graue gekommen ist. Das erzähl ich noch schnell: Erinnert ihr euch an die Kollegin, die mir Laura aufs Auge und ins Herz gedrückt hat? Natürlich habe ich sie immer ausgequetscht, wie es Laura in dem Zoogeschäft gegangen ist, ob dort andere Amas sind etc.

    Sie hat erzählt, dort gibt es einen schüchternen Grauen, der sitzt schon seit 5 Jahren (!) dort, weil er nicht auf die Leute zugeht und ihn keiner kauft. Laura war auch bei ihm im Käfig, da hat er die ganze Zeit oben in einem Eck verbracht und durfte wahrscheinlich nur die Restln fressen. Bei ihm waren schon viele Vögel, sogar ein Kakadu, aber die wurden immer gleich verkauft und er wurde sitzen gelassen. Zuerst wollte ich ihn als Gesellschaft für Laura kaufen, aber dann hat man mir erklärt, dass das wegen unterschiedlichem Temperament u. Sprache eine schön blöde Idee ist. Als dann Lara und Laura zusammenwohnten dachte ich, ich hab' mehrere Probleme: Zuviel Zeit, zuviel Geld und zuwenig Arbeit und Stress s-doof Also wollte ich Rocco nur mal anschaun gehen (jaja -wer's glaubt). Er ist dann ganz zaghaft hergekommen und hat erst "huh" und dann "hallo" gesagt. Ich war schon wieder verliebt! (Bin scheinbar auch ein Papamormone.) Ich hab' dann 2 Wochen auf meine Mutter eingeredet, weil ich nicht mehr so viel Kohle hatte (Rocco kostete 1200.-! dafür ist er unberingt - echt ein superdeal 0l ?. Aber er ist ja so lieb!! Jedenfalls, er ist dann in Lauras alten Käfig (stand ca. 1.50m von Amavoliere entfernt) eingezogen. Scheinbar haben Amas ein gutes Gedächtnis, denn sie hat ihn erkannt und ist vollständig ausgezuckt! Alle Federn aufgestellt, breitester Schwanzfächer, wütende Augen und "rahhhhhhhh rrrrrrrrrrraaaaaaaaahhhhhhhhh". Ich wusste nicht, dass eine Ama 5 Stunden lang so sauer sein kann! Die hatte sicher Spatzen in den Federn vor lauter aufstellen. Danach, ich denke wie sie gemerkt hat "der zieht NICHT bei mir ein", hat sie sich dann wieder eingekriegt. Ich konnte sie dann auch eng zusammenstellen. Sie haben dann nur noch manchmal "parallelgerauft", d.h. jeder klettert seinen Käfig rauf, alle Federn aufgestellt, und reisst demonstrativ am Gitter. Der Graue hat auch mitgerauft, wenn die 2 Amas Zoff hatten.

    So, jetzt mach' ich mal Schluss. Cleo (der 2te Graue, erst 3 Wochen hier), hat schon vor 2 Stunden "s-nacht" gerufen (dann will er das Licht ausgemacht haben, und Musik hören darf ich dann auch nicht mehr, sonst schlafen sie nicht und sind in der Früh grantig).

    Ich werde mich am Wochenende mal mit einer geborgten Digicam versuchen, mal sehen, ob ich was zustande bringe. Leider ist der Familiensuperfotograf entzwischen mein Ex (nicht wegen Amas sondern angeblich wegen meinem Vogel :+keinplan).

    Schönes Wochenende. LG, Katjapet
     
  15. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    schön, dass du jetzt hier bist. solche geschichten sind toll!!
     
  16. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Katja
    wunderbar, freuen wir uns auf Bilder. Kennst du dich mit der Bearbeitung aus? Sonst schau im Forum Werkstatt rein, klick (ab zweitem Beitrag) :zwinker:
     
  17. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Hallo Katjapet,

    tolle Geschichte.:beifall: Ich hoffe, dass du uns öfters mit up dates beglückst.
    So pervers vielleicht auch nicht. Du sagst ja, wie schön die Schildsittiche sind. Die Schönheit blendet.:zwinker:
    Auch mein Nymphenmacho hat anfangs versucht, durch die tollen Farben geblendet, mit dem Edelmädchen zu flirten. Inzwischen hat er seine Anbändelversuche aufgegeben. (Kluger Vogel.:D ) Er hat trotz seiner Verliebtheit die Tatsache eingesehen, dass er gegen den Edelpapageienschnabel nichts, schon gar nix, anrichten kann.:+knirsch:
     
  18. Shacky

    Shacky Mitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katjapet,

    deine Geschichten machen süchtig :nene:

    Gleiche oder ähnliche Geschichten haben wir auch mit unseren Nymphen und Amas. Aber irgendwie ist es immer spannend zu lesen wie es anderen ergeht.

    Bittöööö weitermachen :p
     
  19. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Katja,
    schön, daß Du gelesen hast. Find ich prima.
    Tja, zu meinem Ännchen kam ich wie die Jungfrau zum Kind.
    Und vor beiden steh ich momentan wie das Kind beim Dreck......
    Aber wird schon werden, ich bin da eigentlich zuversichtlich.
    Aber meine Änne ist, trotz aller Liebe, auch nicht zu unterschätzen. Nur habe ich mittlerweile gelernt, mit ihren Launen umzugehen.
    Und glaub ja nicht, daß mich das nicht auch Blut gekostet hat. Sie beißt zwar relativ selten, aber wenn, dann richtig. Allerdings muß ich mich da mittlerweile auch selbst loben. Wenn ich merke, mein Hühnchen ist total quer drauf, dann bleibt sie auch mal einen Tag in der Voli, da ich nicht gewillt bin, mich ihren Launen zu unterwerfen. Alles hat seine Grenzen, ich liebe sie, möchte das aber nicht unbedingt unter Beweis stellen, indem ich rum renne, als sei ich gepierct.:~
    Mein Ännchen hat mir schon einige Probleme eingebracht, aber hergeben würde ich sie niemals wieder. Ännchen meine ich, nicht die Probleme.:zwinker:
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Katjapet

    Katjapet Guest

    Bilder!

    Hi!

    Ist ja ewig her, dass ich mal Zeit zum Schreiben hatte - leider bin ich momentan voll im Stress.

    Ich hatte vor einer Woche schon mal total liebe Bilder mit einer alten, geborgten Digicam gemacht, aber die liess sich nicht am PC installieren. Also ganze Mühe umsonst, neue Cam ausgeborgt, gestern Fotos gemacht, heute mit Bildbearbeitung beschäftigt u. TADAH!!! Erste Bilder meiner "Schnuckis".

    Ich hoffe doch sehr, dass ich das in Zukunft noch besser hinkriege, es ist halt ein erster Versuch. Lara, der scheue Wildfang, ist lustigerweise überhaupt nicht fotoscheu, und, meiner Meinung nach, gut getroffen. Laura, meine süsses, "furchtloses" Biest ist vor Kamarascheu doch glatt zu Boden gegangen (im wahrsten Sinne des Wortes). Mit ihren Fotos bin ich überhaupt nicht zufrieden, sie wirkt ganz anders, im wirklichen Leben, wenn sie frech u. überhaupt nicht ängstlich ist. Ich hoffe, nach ein paar Versuchen wird sie sich an die Cam gewöhnen. Keine Ahnung, ob sie mal schlechte Erfahrung mit Fotos gemacht hat (vielleicht hat hat man ihr mal nicht das versprochene Honorar in Ölfrüchten oder Chilischoten bezahlt ;) ).

    Leider muss ich schon wieder Schluss machen, ich muss noch zu einer Vorlesung. Ich bemühe mich aber, die versprochene Vergesellschaftungsstory bald zu erzählen. Einstweilen danke an alle, die geschrieben haben, dass ihnen die Geschichten gefallen.

    Hoffentlich klappt das mit den Bildern (weiss nicht, ob man die Titel sieht: Foto 1 - beide zusammen (hat mich 20 Versuche u. Volierenknast gekostet, dann 3x Lara (mag die Kamara), dann 1x Laura (schaut arm u. scheu drein :traurig: )!

    Grüsse, Katjapet
     

    Anhänge:

  22. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    zwei ganz hübsche Mädels hast Du da!
    Bildschön.
    Hoffentlich hast Du bald wieder mehr Zeit, damit wir eure Stories weiter verfolgen können! :zwinker:
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
Thema:

Foren-Neuling möchte Geschichten u. Tipps austauschen

Die Seite wird geladen...

Foren-Neuling möchte Geschichten u. Tipps austauschen - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...
  4. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...
  5. Neuling im Garten

    Neuling im Garten: Hallo Experten, [Norddeutschland, nahe Bremen] Grade eben einen kleinen Schwarm (ca.10) Vögel gesehen, die ich nicht zuordnen kann. Sie machten...