fotos von sammy aus "große probleme"

Diskutiere fotos von sammy aus "große probleme" im Amazonen Forum im Bereich Papageien; @gruenergrisu hier sind ein paar fotos von sammy.ja er hat braune federn.was bedeutet das denn?

  1. Helena

    Helena Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    @gruenergrisu
    hier sind ein paar fotos von sammy.ja er hat braune federn.was bedeutet das denn?
     

    Anhänge:

    • 01.jpg
      Dateigröße:
      18,3 KB
      Aufrufe:
      322
    • 02.jpg
      Dateigröße:
      17,1 KB
      Aufrufe:
      314
    • 03.jpg
      Dateigröße:
      19,5 KB
      Aufrufe:
      328
    • 04.jpg
      Dateigröße:
      16,1 KB
      Aufrufe:
      335
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Helena,
    braune Verfärbungen in den Federn können auf eine Lebererkrankung hinweisen. Genaueres hierzu kann Dir aber nur ein vogelkundiger Tierarzt sagen. Wenn die Federn helle Querstreifen haben, deutet das auf Stresssituationen hin, die Dein Vogel durchlebt hat. Warst Du mit Deiner Amazone schon einmal beim Tierarzt vorstellig?
    Viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  4. Helena

    Helena Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kann man auch Sonntags in so eine Tierarztklinik??
    Stirbt meine Sammy?
     
  5. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Helena,
    Dein Sammy stirbt ganz sicher nicht daran!! Ich wollte Dir auch keine Angst machen damit. Also mache Dir jetzt erst einmal keine Sorgen. Meistens liegt die Ursache - wenn es überhaupt eine Lebererkrankung ist - in der Vergangenheit. Es können z.B. Medikamentengaben noch beim Züchter sein. Wielange hast Du denn Deinen Sammy schon? Unser Rico hatte auch in seinem ersten Lebensjahr sehr viele dunkle Federchen. Nach der ersten Mauser waren die dann aber komplett verschwunden und es kamen neue grüne Federn nach und es ist auch bis heute so geblieben. War Dein Sammy denn schon in der Mauser? Die fällt bei jungen Tieren übrigens meistens noch nicht so üppig aus. Darf ich Dich fragen, wie alt Du bist?
    Viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  6. Helena

    Helena Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin 15 8o

    Jedenfalls hab ich Sammy schon seit ca einem dreiviertel jahr. an weihnachten hab ich sie bekommen. die zoohandlung von der ich sie habe finde ich persönlich schlecht. die wollen nur geld haben. die haben mir auch empfohlen, sammy mit meinem pennantsittich in einen käfig zu stecken wo ich im mom ein problem habe. FLORA2000 falls das hier jemand kennt. da würd ich NICHT MEHR hingehen!! 0l
    was wird der arzt denn jetzt machen?
    gemausert hat sich sammy schon zweimal, soviel ich weiß
     
  7. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Helena,
    ich brauche Dir wohl nicht zu sagen, dass die Empfehlung des Zoogeschäfts absoluter Blödsinn ist. Wenn nicht sogar ziemlich gefährlich. Amazonen haben sehr kräftige Schnäbel und können solch einen Sittich erheblich verletzen. Das war also nur eine Verkaufsstrategie, eine solche Aussage zu machen. Ich würde an Deiner Stelle versuchen, die beiden Vögel artgleich zu verpaaren. Das wäre das allerbeste. Du bist also 15, das ist doch kein Grund ein 8o hinterherzusetzen. Ich finde es im Gegenteil grosse Klasse, dass Du Dir Gedanken um Deine Lieblinge machst. Also das mit den Federn ist jetzt erst einmal kein Grund zur Panik. Warst du denn mit Sammy überhaupt schon einmal bei einem Tierarzt gewesen? Hast Du vielleicht ältere Fotos von Sammy, auf denen Du erkennen kannst, ob die Federn nach der Mauser grün nachwuchsen oder ob sie immer wieder gleich braun waren? Was fütterst Du denn Sammy. Welches Körnerfutter, was für Obst und Gemüse usw.
    Viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  8. Helena

    Helena Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    naja das mit dem verpaaren ist so ein problem...kannst ja meinen thread "großes problem" im allgemeinen vogelforum lesen :k

    nein ich war noch nie beim tierarzt. ich wollte zwar immer, also nur mal so allgemein durchchecken lassen, aber meine mutter meinte immer das sei unnötig x(
    jetzt seh ich ja, was ich davon habe. 0l
    das futter ist eine ganz normale körnermischung aus dem zoohandel. und obst und gemüse bekommt sammy auch reichlich. das problem ist, dass meine familie ihn öfters mit ungesunden sachen vollstopft, von denen er nicht genug bekommt. nutella, lyoner und solche sachen. ich sag immer sie sollen das lassen!!! aber sie maches trotzdem. sammy bettelt dann immer heftig und am ende geben wir ihm halt was.
    das ist wahrscheinlcih sehr schlecht. jedenfalls muss ich meinen pennantsittich irgendwo unterbringen, aber ich weiß einfacht nicht, wo :(

    echt scheiße meine situation grad!
     
  9. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Helena,
    die Zufütterung von ungesunden Sachen wie Nutella und Lyoner usw. könnte die Ursache für die Federverfärbungen sein. Solche fetthaltigen Lebensmittel sind natürlich sehr leberbelastend. Du musst Deine Familie davon überzeugen, dass dies wirklich ganz ungesund für Deinen Papagei ist und nicht ohne Folgen für ihn bleibt. Ganz abgesehen davon neigen Amazonen dazu, fettleibig zu werden. Auch ein Körnerfutter aus dem Zoohandel ist nicht gerade das beste Futter. Es gibt sehr gutes Futter bei www.Ricos-Futterkiste.de (die schicken Dir auch einen sehr schönen Katalog zu), bei www.Bird-Box.de oder bei www.futterkiste.de. Ich selbst verfüttere das Futter von Ricos-Futterkiste. Das bestelle ich und am nächsten Tag kommt es schon. Was Du auf gar keinen Fall füttern darfst sind Nüsse, da diese in der Regel stark mit Pilzen befallen sind. Ganz besonders schlecht für Deinen Papagei sind Walnüsse und Erdnüsse. Was sich sehr positiv auf die Leber Deines Vogels auswirkt, ist Mariendistel samen. Den bekommst Du auch bei Ricos-Futterkiste und davon kannst Du immer etwas übers Futter streuen. Ich würde einfach mal ganz streng auf die Ernährung achten und schauen, wie sich das Federkleid entwickelt. Natürlich gehen die braunen Verfärbungen, wenn sie einmal da sind, nicht mehr weg. Wenn die Feder aber ausfällt, dürften keine dunklen mehr nachkommen. Ansonsten musst Du zu einem Tierarzt. Du musst Deiner Familie klarmachen, dass solche Sachen wie Nutella sehr schädlich, wenn nicht sogar irgendwann tödlich für Deinen Papagei sind. So, jetzt lese ich mich mal durch Deinen anderen Beitrag.
    Viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  10. #9 Gruenergrisu, 15. August 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Helena,
    zur Grundernährung Deines Sammy ist zu sagen, dass das herkömmliche Papageienfutter zu viele Sonnenblumenkerne und Kardi aufweist. Ich würde aber auch nicht krass zum Gegenteil übergehen und alles weglassen. Gut wäre ein Futter, das noch ca. 10% SBK enthält. Ein guter Handel hat eine Futterinhaltsliste. Du kannst bei Rico`s Futterkiste, Bird- Box, Futterkonzept oder auch Quiko bestellen. Preisvergleiche lohnen sich. Ich persönlich kaufe mein Futter bei Quiko (Papageien Basis ohne Nüsse) und mische selbst Saaten wie Gerste, Weizen, Mariendistel samen, Kiefernsamen, Wildsamen, Kreuzschnabel- bzw. Waldvogelfutter, Johannisbrot und einiges mehr hinzu. Ich mische auch Taubenfutter von Versele (spezial) darunter und zusätzlich Papageiensnacks ( getrocknete Beeren, Früchte, Gemüse). Davon 1EL / Papagei morgens und ½ EL abends. Dazu einen Napf mit Obst und Gemüse. Da kannst Du alles geben außer Artischoke, Kohlblätter, Aubergine, Bohnen.Mehr fällt mir nicht ein. Gegen ein Stück Brot, ein Stückchen Butterkeks, Zwieback, Cornflakes, Nudeln, Kartoffeln, Reis oder Ei ist nichts einzuwenden, nur bitte ohne Sauce. Auch gekochtes Gemüse kannst Du anbieten. Ich persönlich gebe weder ungeschälte noch geschälte Nüsse. Meine Vögel haben eine Kropfentzündung davon bekommen. Schokolade in jeder Form ist verboten!!!! Sie kann Sammy umbringen wegen eines Kakaorohstoffes. Auch gefüllte Törtchen, Kuchen und andere Menschenschleckereien sind nichts für Vögel.
    Ein winziges Stück Käse gelegentlich ist erlaubt, auch Quark, Yoghurt, Hüttenkäse.
    Wichtig ist, dass alles in Maßen gegeben wird. Lass ihn betteln, bis er grün wird, sonst tanzt er Euch auf der Nase herum. Futter nur im Käfig zu bestimmten Zeiten, nichts am Tisch oder zwischendurch. So mache ich es. Wenn ich frühstücke oder abendesse, machen die Vögel mit.
    Sammy sollte viel fliegen und auch an die frische Luft kommen. Das ist ganz wichtig. Regelmäßig duschen.
    Ich streue jeden 2. Tag Mineralpulver über die Körner in der empfohlenen Dosierung. Alle paar Wochen gebe ich Vitamine und Amynin (für die Leber) in das Trinkwasser. Da sie es nicht sonderlich mögen, kann es auch in verdünntem Orangensaft, Apfelschorle oder Apfelsaft oder Möhrensaft gegeben werden.
    Frische Zweige zum Entrinden regelmäßig.
    Dieses ist ungefähr mein Konzept. Damit sind die Vögel, soweit ich sie wiegen kann (die Hähne sind nicht zahm), normalgewichtig, d.h. zwischen 410 und 420 g. Das Brustbein ist zu fühlen, das Gefieder glänzend und die neuen Federn sind satt und grün. Die Federn altern in einem Jahr und das kann schon zu braunen Stellen führen. Das ist nicht schlimm, wenn die Federn nach der Mauser wieder gut aussehen. Wenn Du Sammy viel kraulst, kann das Deckgefieder auch mal braun aussehen, auch das soll nach der Mauser vorbei sein.
    Mich hat nur stutzig gemacht, dass eine 1- jährige Amazone ein solches Gefieder hat. Ich würde es in Ruhe in den nächsten Wochen bei einem papageienkundigen Tierarzt in fahrbarer Entfernung abklären lassen. Ein Röntgenbild in 2 Ebenen, Labor mit Leberwerten und Du weißt schon viel mehr über Sammys Innenleben. Amazonen sind halt empfindlich, was die Leber angeht.
    Ich kann mich ja auch täuschen und die Federn haben nur harmlose Strukturschäden.
    Mir fällt noch ein: Kein Tabakrauch in Sammys Bleibe! Weder Zigaretten, noch Zigarren oder Pfeife.
    Damit Du siehst, dass ich aus Erfahrung spreche, hänge ich zwei Bilder unserer Blaustirnamazonenhenne an: Es würde jetzt zu weit führen, die Geschichte zu erzählen, wie es zu den Gefiederveränderungen gekommen ist, entscheidend ist, dass jetzt das Gefieder sich normalisiert mit den o.g. Maßnahmen. Im ersten Bild ist sie rechts im Bild. Das ist vom Winter 2002, das 2. Bild ist von gestern. Hier sitzt sie links im Bild auf dem hinteren Ast.
    Entschuldige, es ist eine lange Aufzählung geworden. Du musst es ja nicht genauso machen. Ich gebe nur Tipps und hoffe, dass Sammy und ein zusätzlicher Vogel steinalt werden.
    Grüße
     

    Anhänge:

  11. amdamdes

    amdamdes Guest

    Auberginen


    Hallo Gruenergrisu,

    warum denn keine Auberginen ?

    Karsten
    8o
     
  12. #11 Gruenergrisu, 15. August 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Karsten,
    Alzheimer läßt grüßen; ich wollte Avocado schreiben, ich weiß nicht, was mich geritten hat. Thanks für den Hinweis.
    Ich habe gerade gesehen, dass durch das Pixiformat der Bilder die Details nicht mehr zu erkennen sind.
    Hier nochmal zwei aktuelle Fotos von meinem Lieblingsschnuckel, auf denen man nur noch ganz vereinzelt braune Federn sieht.
    Grüße
     

    Anhänge:

  13. Verona66

    Verona66 Ama-Mama

    Dabei seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63110 Rodgau
    Hallo Helena,

    auch meine Rocky (Gelbstirnamazone) hat diese Schwarzfärbung der Federn, aber wesentlich schlimmer als auf den Fotos hier oben. Wie oben schon geschrieben kann sowas davon kommen, wenn das Tier falsche Nahrung bekommt, vom Tisch z.B., salzhaltiges, fettes usw. Ich habe auch schon gelesen, dass es davon kommen könnte, wenn das Tier schon als Baby mal Antibiotika bekommen hat. Es kann aber auch von Medikamentenbehandlungen kommen, die sehr auf die Organe gehen bzw. sehr lebertoxisch sind. Du solltest auf jeden Fall zum TA gehen und davon musst du auch deine Mutter überzeugen, wenn ihr noch lange Freude an dem Tier haben wollt.....Er kann nunmal nicht selber sagen "Ich hab irgendwas, geh mal mit mir zum Arzt", das Tier ist auf DICH/EUCH angewiesen....

    Meine Rocky wurde geröntgt, Abstriche gemacht usw. usw. und da wurde festgestellt, dass die Leber ziemlich vergrössert ist und davon auch die Federverfärbung kommt. Dafür habe ich vor längerem ein Mittel bekommen, was sie täglich ins Wasser bekommt. Vor 3 Wochen wurde sie nochmal geröntgt und siehe da, die Leber ist wieder kleiner geworden :D . Sie mausert auch momentan ziemlich und wirft viele dunkle Federn ab...

    Gehe bitte mal mit dem Tier zum Tierarzt, bevor es evtl. schlimmer wird. Und sag deiner Familie bitte nochmal, sie sollen dem Tier nicht so einen Sch.... füttern. Das ist sehr sehr ungesund für den armen Kerl....und davon kommt warscheinlich auch diese Federfärbung....sicherlich ist seine Leber nicht in Ordnung :s
     
  14. Helena

    Helena Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    meine eltern sagen das sei unnötig und ich hab nicht soviel geld :(

    wieviel hast du für das alles gezahlt?
     
  15. Verona66

    Verona66 Ama-Mama

    Dabei seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63110 Rodgau
    Ich meine DU kannst ja nix dafür, wenn deine Eltern NEIN sagen. Ich verstehe aber so Mensch nicht sorry. Gehen die selber auch nicht zum Arzt wenn sie was haben, nur weils was kostet? Ich bin sauer... 0l

    Also das alles wurde gemacht, weil Rocky auch noch Aspergillose hat, und noch ne Infektion dazu hatte und und und.

    Soo teuer ist das auch wieder nicht, aber lieber mal JETZT untersuchen lassen, bevor es entweder zu spät ist oder richtig teuer wird, weil er dann richtig krank wird....

    Also nur röntgen und auswerten habe ich 38 Euro bezahlt, für die Abstriche und das Antibiogramm was dann alles im Labor untersucht wurde habe ich 40 Euro bezahlt. Die Medikamente sind gar nicht so teuer....

    Geh doch einfach mal mit ihm hin, sie sollen sich mal die Federn anschauen. Ich weiss nicht, ob sie vielleicht Blut abnehmen, da können sie ja auch Leberwerte sehen, oder ob sie ihn röntgen wollen, das entscheidet dann der TA. Aber hingehen musst du schon mal, und ihm auch sagen, dass er so komische Sachen zu fressen bekommt...

    Er soll ihn sich wenigstens mal anschauen, und dir sagen, was es ist oder sein könnte.
     
  16. #15 Gruenergrisu, 15. August 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Sabine,
    ich gebe Dir völlig recht, dass das der richtige Weg iwäre. Die Realität sieht anders aus. "Helena" ist nicht volljährig, hat keinen fahrbaren Untersatz und verdient kein Geld. Ich denke, man muß da ganz pragmatisch herangehen und erstmal die Ernährung umstellen. Medikamente für die Leber speziell gibt es nicht, daher ist eine vernünftige Ernährung wichtiger als alles Andere. Der Vogel hat 1200,00 € gekostet, da sitzt das Geld für weitere Ausgaben nicht so locker. Vielleicht sind die Eltern auch ein bißchen überfordert, denken, wir spinnen uns was zusammen.
    "Helena" macht das schon. Geben wir ihr doch alle umsetzbare Tipps, damit sie und Sammy glücklich und gesund alt werden können.
    Grüße
     
  17. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo,
    nur leider ist es wohl so, dass nicht Helena das für den Vogel ungesunde Zeugs verfüttert sondern ihre Familie. Zumindestens das muss dringend aufhören, sonst nimmt der Vogel wirklich noch grösseren Schaden. Das kostet erst einmal überhaupt nichts.
    Viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  18. Verona66

    Verona66 Ama-Mama

    Dabei seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63110 Rodgau
    Natürlich ist das Tier teuer, da gebe ich dir Recht, dass das Geld dann nicht so locker sitzt. Und natürlich wollen wir helfen. Und natürlich hast du Recht, dass wir helfen können, indem wir die Ernährung umstellen usw.. Aber was nutzt das, wenn die Eltern es trotzdem ständig wieder machen, mit dem Füttern ungesunder Sachen? Scheinbar hat Helena leider keinen Einfluss darauf. Und ich habe für Rocky seit ca. 3-4- Monaten das Amynin, und es scheint wohl zu helfen, da sich die Leber ja verkleinert hat :D

    Und natürlich helfen auch keine Vorhaltungen oder schimpfen usw... Ich gehe davon aus, dass ihre Eltern ihr den Papagei gekauft haben. Aber ist es nicht so, dass auch ein teures Tier einen TA braucht? Es kommt nunmal vor, dass man den in Anspruch nehmen muss, das weiss man doch vorher, oder sehe ich das jetzt falsch? Dann korrigiere mich bitte.....

    Ich bin z.B. arbeitslos zur Zeit. Und ich bin sowas von blank momentan. Ich war die letzten Wochen oft beim Tierarzt mit Rocky, obwohl ich keine Kohle habe bzw. ich sie dringend für andere Dinge hätte brauchen können. Aber ich kann doch mein Tier nicht einfach so da sitzen lassen und gucken was passiert oder?

    Ich möchte hier wirklich niemanden angreifen, Helena ist ja auf ihre Eltern "angewiesen". Ich persönlich finde es halt nicht richtig, sich ein Tier zuzulegen, dazu noch eins was steinalt wird, und wenn es um deren Gesundheit geht, dann zu sagen "es sein nicht nötig"....bzw. selbst noch dazu beizutragen, die Gesundheit zu beeinträchtigen, indem man dem Tier irgendein Zeugs füttert.....

    Ich hoffe, dass Helena es schafft, ihre Familie zu überzeugen, ihm nichts dergleichen mehr zu füttern und evtl. doch mal beim TA vorbeizuschauen....
     
  19. Helena

    Helena Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    mir fehlt nur noch etwas geld dann kann ich schon gehen!

    mein vater findet es unnötig, er sagt, sammy sei putzmunter. ich will meine eltern ja auch nicht schlecht machen hier, weil sie sind eigentlich sehr tierlieb! sie hatten früher mal ein vogelzimmer mit 30 vögeln.

    ich muss erstmal das geld zusammenbekommen. aber das schaff ich schon! und bis dahin stelle ich sammys ernährung gründlich um! :0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Verona66

    Verona66 Ama-Mama

    Dabei seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63110 Rodgau
    Hi Helena,

    ja mach das, stell die Ernährung erstmal um, er wird es dir danken :D

    Und wenn du bissl Geld zusammenhast, vielleicht geben dir die Eltern ja sogar noch einen Teil dann dazu :D :D
     
  22. #20 mäusemädchen, 15. August 2004
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2004
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo Helena,

    vorrangig und ganz wichtig wäre natürlich, daß Du Deine Amazone einem VOGELKUNDIGEN Tierarzt vorstellen DÜRFTEST (eindringlicher Appell an Deine Eltern)! Ebenso wichtig ist jedoch (und das kann bereits OHNE Tierarztbesuch erfolgen) die "schleichende" Umstellung auf "amazonengerechtes" sprich: fettarmes Futter und AUF GAR KEINEN FALL (gewürzte) Speisen von dem "menschlichen Speiseplan"!!! Stoffwechselstörungen wären hiermit vorprogrammiert! Hinweise zu entsprechenden Sämereien (wenig fetthaltige Sonnenblumenkerne und möglichst KEINE Nüsse. Ein ganz wenig Fett ist allerdings notwendig - denn pflanzliches (Pro-)Vitamin A läßt sich nur durch zusätzliche Fettgaben im Körper in Vitamin A umwandeln) hast Du ja bereits bekommen. Ich will Dir aber einen weiteren Link dazu geben:
    www.taze.org
    Mail: tierart.zentrum@t-online.de
    Tel.: 06597/3072
    Ansprechpartnerin: Frau Goebel
    (Störe Dich nicht an der noch zu überarbeitenden Homepage. Das Futterangebot ist hier noch unvollständig.)
    Frau Goebel wird Dir gerne weitere Tipps zur Haltung und Ernährung geben.

    Da sich, bezüglich der braunen Federn, noch alles im spekulativen Bereich (Leberschaden oder Streß) befindet, möchte ich Dir raten, Dir bei einem Tierarzt (muß kein vogelkundiger Tierarzt sein) "AMYNIN" zu besorgen. Amynin ist ein Leberschutzpräparat und wird in der Tiermedizin für Pferde, Rinder, Schafe, Ziegen, Schweine, Hunde und Katzen verwendet. Gute Erfolge (bei bestimmten Leberschäden) hat man inzwischen auch bei Papageien verbuchen können. Amynin wird über das Trinkwasser verabreicht. Du kannst mit diesem Mittel nichts falsch machen. Meine Blaustirnamazonen bekommen dieses Präparat "vorbeugend".

    Anwendung: Täglich 5 ml Amynin auf 200 ml Trinkwasser, angereichert mit 3 ml Vitacombex V (Vitaminpräparat aus dem Futtermittelhandel) und 1 Teelöffel Traubenzucker (zum besseren Geschmack).

    Bei oraler Verabreichung von Amynin, wie bei Papageien, kannst Du Dich nach dem Haltbarkeitsdatum richten. Der Hinweis, daß dieses Arzneimittel nur 4 Wochen nach Anbruch der Flasche verwendbar ist, trifft ausschließlich auf Injektionen zu.

    Meinen Blaustirnamazonen verabreiche ich dieses Präparat auch 2 x wöchentlich im Karottensaft (von Aldi - mit Honig, ohne Säuerungsmittel); allerdings dann ohne Zugabe des Vitaminpräparates und ohne Traubenzucker.

    Ich möchte an dieser Stelle Deine Eltern eindringlich bitten, im Sinne Deiner Amazone zu handeln, d. h.: einen artgleichen Partner (Papageien sind soziallebende Tiere), KEINE Gaben aus der "menschlichen Küche" (auch wenn noch so sehr gebettelt wird) und einen vogelkundigen Tierarztbesuch!!!

    Bei einer Vergesellschaftung Deiner Amazone mit einem Artgenossen ist daran zu denken, daß Amazonen bei ihrer Partnerwahl genauso WÄHLERISCH sind wie die Menschen!!! Du kannst nicht einfach eine weitere Amazone kaufen und glauben, daß beide Amazonen sich verstehen werden. Sympathie und Antipathie spielen, wie auch eine evtl. Revierverteidigung Deiner Amazone, eine sehr große Rolle.

    Ich denke, Frau Goebel wird Dir und Deiner Amazone mit gutem Rat zur Seite stehen können - vorausgesetzt Deine Eltern stimmen einem Anruf dort zu!!! Es wäre ratsam, daß sich auch, außer Dir, ein Elternteil mit Frau Goebel unterhalten würde.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg - besonders auch im Sinne dieses intelligenten Lebewesens.

    Gruß
    MMchen
     
Thema: fotos von sammy aus "große probleme"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. amynin geschmack

Die Seite wird geladen...

fotos von sammy aus "große probleme" - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Vogelnetzwerk.de Fotos

    Vogelnetzwerk.de Fotos: Hallo! Vielleicht ist es schon jemanden aufgefallen? Es wurden einige Bilder neu eingestellt, die falsch betitelt sind. Wer ist als Modi für die...
  3. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  4. 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017

    16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017: Die Interessengemeinschaft Vogelfreunde Märkisch Oderland der VZE e. V. führt in diesem Jahr ihre 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal...
  5. Probleme mit Minibrüter

    Probleme mit Minibrüter: Hallo Ich bin wieder mal am brüten. Die ganze Zeit lief alles perfekt. Der Brüter hielt konstant die Temperatur, und die Luftfeuchte war auch sehr...