frage an unsere züchter

Diskutiere frage an unsere züchter im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hy wie vielleicht schon einige von euch mitbekommen habe spiele ich schon seit einigen jahren mit dem gedanken die ZG zu machen.leider liegt...

  1. wellimaus

    wellimaus Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76187 Karlsruhe
    hy

    wie vielleicht schon einige von euch mitbekommen habe spiele ich schon seit einigen jahren mit dem gedanken die ZG zu machen.leider liegt bei mir immernoch nach wie vor das problem mit dem quarantäne raum vor.selbst nach meinem umzug (mietwohnung) habe ich kein seperates gäste WC.

    gibt es evtl doch ne möglichkeit die Zg zu bekommen?vielleicht wenn ich einem verein beitrete oder ähnliches?

    ich danke euch schon mal für die antworten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Soweit ich weiss ist das wegen dem Seuchenschutz nicht möglich.

    Quelle
     
  4. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Möglich oder nicht, das entscheidet letztendlich der zuständige Ata.

    Ich empfehle dir, deinen zuständigen Ata einmal anzurufen. Viellt genehmigt er ja auch zB ein abgetrenntes Kellerabteil oder sonstiges.

    Hier könnte man nur vermuten, daher ist der Weg bzw Anruf zum/beim Ata meiner Meinung nach am zweckmäßigsten.

    Sei so lieb und berichte hier, was er gesagt hat.

    Danke :)
     
  5. wellimaus

    wellimaus Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76187 Karlsruhe
    hy mich@el

    werde morgen mal versuchen ihn oder sie (haben hier ja 2 zuständige) zu erreichen.sobald ich eine antwort werde ich sie euch mitteilen.

    das einzige was ich weiss, aus früheren telefonaten, ist damit unser herr ATA zb auch eine garage annehmen würde, sofern kein gäste WC vorhanden ist.
     
  6. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Von einem leeren, ausgedienten Schrank der zugelassen wurde als Q-Raum, habe ich auch schon gehört. Über die Sinnigkeit lässt sich streiten ;)

    Drücke dir die Daumen :zustimm:
     
  7. wellimaus

    wellimaus Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76187 Karlsruhe
    na den würd ich aber gern mal sehen.da muss aber der glückliche einen ganz besonderen ATA gehabt haben.
     
  8. #7 Sittichfreund, 14. Oktober 2009
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Wenn Du keine separaten Räumlichkeiten zur Verfügung hast, dann solltest Du nicht züchten. Es ist nicht nur der fehlende Quarantäneraum, welcher mich zu der Aussage veranlaßt.

    Was tust Du im Falle einer Psittakoseerkrankung Deiner Vögel? Da müssen nicht nur die Kranken über Wochen weggesperrt und behandelt werden, da muß der Zuchtraum klinisch sauber und desinfiziert werden.
    Kannst und willst Du das mit Deinem Wohn- oder Schlafzimmer oder Gästezimmer oder was auch immer wirklich machen?

    In der Wellensittichzucht herrscht nicht immer nur Friede Freude Eierkuchen, da kann es sehr schnell und vor allem sehr unerwartet mal sehr anders werden.

    Ich freue mich im Prinzip über jeden Wellifreund, der unser Hobby aufnehmen und weiterführen will, aber ich rate jedem dringend, sich alle möglichen Szenarien und deren Konsequenzen zu überlegen.

    Wer daheim keinen Platz hat, der sollte sich passende externe Räume suchen, wo er/sie seine Zucht aufbauen kann. Im Prinzip reicht schon eine Garage - mit entsprechenden Um- und Einbauten - dafür. Im Zweifelsfalle könnte die dann komplett zur Quarantäne umfunktioniert werden. Diese Möglichkeit sollte man aber VORHER mit dem ATA abklären und sich schriftlich bestätiigten lassen!

    Selbst als Mitglied in einem Vogelzuchtverein wirst Du in deren Gemeinschaftsraum - oder was auch immer - bestimmt nicht Deine kranken Vögel unterbringen können. Da sind sicherlich zuerst mal Deine Zuchfreunde wenig angetan von der Überlegung, aber auch der ATA wird einen Transport der kranken Vögel verbieten.
     
  9. wellimaus

    wellimaus Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76187 Karlsruhe
    hm ich errinnere mich zwar nicht daran irgendwo geschrieben zu haben das ich daheim züchten würde aber nun gut.:zwinker:
    in der wohnung würde ich nicht züchten,stichwort psittakosse. da wäre mir die gefahr zu groß das der fall eintretten würde un als mutter muss ich da auch meine pflichten meiner tochter gegenüber nachkommen

    das ist mir schon klar, aber ich denke das nirgends alles frieder, freude eierkuchen herscht.selbst bei einer normal menschlichen schwangerschaft können viellerlei sache auftretten---warum sollte es bei tieren anderst sein?

    also bei unseren zuchtvereinen sind in den einzelnen parzellen die quaratäne räume schon vorhanden.aber da kommt wieder das selbe problem auf.
    den kein zuchtverein nimmt meines wissens nach jemand ohne ZG auf und um die zu bekommen muss ich ja dem ATA einen QR vorlegen.
     
  10. #9 Sittichfreund, 14. Oktober 2009
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Es stimmt, Du schriebst nicht, daß Du daheim züchten würdest. Das war eine Verallgemeinerung, die so - auf Dich bezogen - nicht zulässig war. Bitte verzeih!

    Ich las aber schon in Foren, daß wenig besorgte Eltern dem Nachwuchs erlauben wollten im Kindezimmer zu züchten. Vielleicht hatte ich dieses Szenarium im Hinterkopf.

    Es ging mir auch nicht um Probleme in einer Schwangerschaft oder bei der Brut, sondern um alle möglichen Krankheiten und auch den Zeitaufwand den manche(r) nicht bedenkt. Viele sehen ja nur die süßen Kücken und "auchhabenwollen", sehen aber nicht die Probleme die auftreten können und sicherlich auch mal werden.

    Das mit dem Zuchtverein habe ich gründlich mißverstanden. :(

    Aber ich denke, daß die jeden aufnehmen werden, der bereit ist sich mit der Satzung und den Zielen des Vereins zu identifizieren. Schließlich kann man ja auch Kanarien oder Hühner züchten - falls es ein reiner Vogelzuchtverein ist. Wenn man dann mal dabei ist, dann kann man die zugewiese/erworbene Parzelle sicherlich im Rahmen der Möglichkeiten und der dortigen Bedingungen so gestalten, daß man auch Sittiche züchten darf. Und die Zuchgenehmigung gibt es ja immer - zumindest bei uns - auf die abgenommene Anlage. Bei einem Umzug muß man beim ATA wieder vorstellig werden, bzw. in zur Besichtigung und Abnahme der aktuellen Räumlichkeiten einladen. Eine ZG hilft daher beim Aufnahmeantrag zu einem Vogelzuchtverein im Prinzip gar nichts.

    Ich will keinem das Züchten ausreden und ermuntere jeden dazu, der den Willen und die Möglichkeiten dazu hat, warne aber gerne auch vor übereilten Aktionen - was Dich ja wiederum nicht betrifft - vor allem, weil manche Amtstierärzte das doch gelegentlich sehr lax sehen.
     
  11. #10 gregor443, 14. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2009
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    @wellimaus

    In den Beiträgen von Mich@el und Sittichfreund wurde schon alles Wichtige genannt.

    Deinem Profil entnehme ich, daß Du jetzt 9 Wellensittiche in deiner Wohnung pflegst. Ich denke, Du wirst dafür ein Zimmer der Wohnung als separate Vogelstube nutzen. Dann weißt Du ja selbst am besten, daß die Welli's nicht ohne .... sind. Bei einer Zucht potenziert sich der pflegerische und hygienische Aufwand für den Menschen.

    Psittacose kann auch den Menschen befallen; auch deshalb ist der räumlich getrennte Quarantäneraum so wichtig. Es gibt heute noch jedes Jahr Fälle von erkrankten Menschen, ab und an auch mit schweren Verläufen. Abgesehen von der Psittakose reagieren viele Menschen (oft Kinder, alte Menschen, Besucher) mit Atemwegserkrankungen und Allergien auf "Vogelstaub".

    Innerhalb der Wohnung rate ich Dir deshalb von einer Zucht ab.

    Es gibt auch Gartenanlagen mit (erwünschter) Kleintierzucht. Vielleicht findest Du dort eine alternative Zuchtstätte. Ist nur so eine Idee!

    Mit besten Grüßen

    gregor443
     
  12. wellimaus

    wellimaus Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76187 Karlsruhe
    @ sittichfreund:

    da kann ich dich schon verstehen.erst heute habe ich in einem anderen forum gelesen das eine 13 jährige gern nen kleinen schwarm hätte.die eltern sagen, es werden keine mehr gekauft, nur das falls ihr jetztiges paar mal junge hätte sie diese behalten dürfte.
    was ich ehrlich gesagt nicht verstehen kann.den gerade kinder schaun gern zu oft in den nistkasten un gefährten somit erheblich die brut bzw den nachwuchs.(angenommen die henne ist unerfahren un nimmt durch zu starker störung ihr nest nicht mehr an)

    das mit dem QR in den zuchtvereinen habe ich auch nur durch nen züchter mitbekommen von dem ich 3 meiner wellis geholt habe.

    zu der sache mit dem ATA.
    da haben wir hier auch so nen fall.ich hatte mal gemeldet (glaub hier auch ein thread dafür eröfnet) das einer ein 4 wochen altes küken verkaufen wollte un gleich in der anzeige mit angab "kein züchter". der ATA kam mit sämtlichen ausreden.nach vermehrtem anrufen (und gründlichem nerven) ging er der sache doch nach un es stellte sich heraus das der ATA falsch lag.wurde aber nichts unternommen.der herr bekam keine anzeige er wurde nur darauf hingewisen das er sein küken nicht verkaufen darf.


    @ gregor:

    ein direktes vogelzimmer haben wir hier nicht.die wellis haben ihre voli (fürs futter un als rückzugs möglichkeit) un ansonten fliegen sie uns den gesamten tag über den köpfen hinweg.sie haben sozusagen bei uns narren freiheit.ich sauge/fege bei uns mehrfach am tag in der wohnung, was mir so nichts ausmacht.
    bei unseren gartenvereinen ist kleintierzucht komplett verboten.man kann schon froh sein wenn man da noch ein verein findet wo man sein hund oder ähnliches mitnehmen darf.das mit nem zuchtverein (egal ob kleintier oder vogelzuchtverein) war das was ich oben meinte.muss mich da nochmal genau informieren wie das mit den parzellen so ist.
     
  13. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
  14. wellimaus

    wellimaus Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76187 Karlsruhe
    hy gregor

    danke für den link, sind nur leider nicht alle kleintierzuchtvereine verzeichnet.
    war aber dennoch lieb von dir extra welche rauszusuchen

    hätte aber mal noch eine andere frage:

    legt ihr als züchter eigentlich selbst hand an falls mal eine eurer hennen in legenot kommen sollte?

    hab da nämlich mal was gelesen--obs stimmt oder nicht weiss ich leider nicht.un leider weiss auch nicht mehr auf welcher seite im inet ich es gelesen hatte.
    war mit nem bestimmten "massage-grief"
     
  15. #14 Sittichfreund, 14. Oktober 2009
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Also, ich hatte noch bei keiner Henne Legenot, lasse es daher auch gelassen auf mich zukommen. Sollte so ein Fall auftreten und ich sehe es rechtzeitig, dann würde ich mit der Henne zum vogelkundigen Viechdoktor gehen.
     
  16. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Jupp, kam in der Vergangenheit zwar selten mit Legenot vor, aber es kam vor.
    Massagegriff kenne ich nicht, ich streiche das Ei raus mit dem Daumen.
     
  17. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich kann mich Mich@el nur anschließen. Wir können hier viel erzählen, das letzte Wort hat der ATA. Also am besten direkt da schlau machen. :)
    Ich habe schon die skurilsten Dinge gehört, wie z.B. ein alter Kleiderschrank als Quarantänemöglichkeit (sollte sich eigentlich von selbst verstehen, dass das Quatsch ist). ;)
    Andere wiederum sind knüppelhart und machen einem Auflagen noch und nöcher.

    Einige ATA's lassen mittlerweile auch eine Zucht ohne Quarantäneraum zu, dann allerdings unter stark verschärften Auflagen, wie z.B. sofortige Tötung des Bestandes, wenn tatsächlich mal was sein sollte.
    Ich selbst musste das (toi toi toi) bisher noch bei keiner meiner Hennen machen, aber es gibt tatsächlich eine Art Massage, mit dem man das Ei aus dem Körper rausstreichen kann. Ist aber dann auch immer ein bisschen Glückssache und der Erfolg hängt auch davon ab, warum das Ei denn nun stecken geblieben ist, aber es hat auch schon oft genug geholfen. :)
     
  18. wellimaus

    wellimaus Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76187 Karlsruhe
    wow

    als ich das damals leste war ich noch am zweifeln ob sowas wirklich geht.
    ist aber gut zu wissen das es stimmt.
    allerdings würde ich einem unerfahrenem oder einem normalen halter doch davon abraten.selbst wenn ich mal die ZG haben sollte, glaub ich, würde ich eher zum TA gehen.da würde mir das nötige selbstvertrauen fehlen
     
  19. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Missverständnis?

    Hm, im Prinzip steigt meines Wissens die Gefahr der Psittacoseerkrankung nicht sprunghaft an, nur weil es Nachwuchs gibt.

    Die Küken kommen selten infiziert auf die Welt; die Psittacose muss man sich irgendwo einfangen, oder?


    Insofern wäre nach meiner Information das Risiko bei einer Zucht im Wohnzimmer nicht größer als das Risiko bei einem kleinen Schwarm oder Pärchen im Wohnzimmer.

    (Korrigiert mich bitte, wenn ich mich irre!)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. wellimaus

    wellimaus Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76187 Karlsruhe
    also soweit ich es noch im kopf habe soll es ja sozusagen der selbe erreger sein wie bei der ornithose.
    meist bekommen es die nestlinge von den eltern mit.welche selbst mal daran erkrannt waren.
    un ich glaub das die psittakosse wenn sie einmal behandelt wurde beim eigentlichem vogel nicht mehr ausbricht.allerdings kann man auch beim halten eines trägers des erregers durch ungenügende hygiene daran erkrannken

    *hoffe ich habs noch so eingermaßen richtig im kopf gehabt:o*
     
  22. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein

    Daher werde ich hier auch nicht genau beschreiben wie es geht und worauf zu achten ist.
    Nicht das später mal jmd meint, er habe das ja schon einmal gelesen und brauch so nicht zum Ta.

    Ein Restrisiko bleibt immer,auch wenn es erfahrene Hände machen.
     
Thema:

frage an unsere züchter