Frage bez Balzverhalten und Kopf"wackeln"

Diskutiere Frage bez Balzverhalten und Kopf"wackeln" im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo alle zusammen, Hier kommt mal wieder eine (vermutlich) blöde Frage von einer Anfängerin. ;) Meine beiden Blaugenicksperlis sind jetzt...

  1. Boehmei

    Boehmei Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,

    Hier kommt mal wieder eine (vermutlich) blöde Frage von einer Anfängerin. ;)
    Meine beiden Blaugenicksperlis sind jetzt ca. 4,5 Monate alt, beide Handaufzucht, dementsprechend sehr zutraulich.

    Ich habe heute beim Hahn zum ersten mal ein Verhalten gesehen, dass mich irritiert hat.
    Als heute der Freiflug angesagt war hat er sich auf meine Hand gesetzt und dann merkwürdig mit dem Kopf gewackelt, von einer Seite zur anderen, sah irgendwie wellenförmig aus. Danach hat er seinen Schnabel an meinen Fingern gerieben, geputzt halt.
    Das hat er dann noch 2 mal gemacht.
    Ansonsten gehts ihm gut, frisst normal usw.

    Ist das das "hochwürgen" vom Futter? Ich hab sowas noch nie live gesehen, und habe allgemein leider nur wenig bezüglich Balzverhalten gefunden.
    Seit 1-2 Wochen ist er auch recht zickig gegenüber seinem Frauchen.

    Wüsste nun gerne, was mit ihm ist. Besteht Grund zur Sorge?
    Wenn man noch nicht so viel Erfahrung mit den Tierchen hat, dann macht man sich ja gern mal verrückt, aber sicher ist sicher.
    Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    Danke schon im voraus,
    Wiebke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Wiebke,
    blöde Fragen gibt es nicht - nur manchmal solche Antworten :D

    Dein Hahn wollte dich füttern.
    Diese seitlichen Kopfbewegungen sind "ich fütter dich" Bewegungen. Da deine Vögel ja handaufzuchten sind, ist es nicht verwunderlich, dass er dich und nicht seine Partnerin füttern will.

    Ich drücke die Daumen, dass er sich bald seiner Partnerin zuwendet und sie füttert.
     
  4. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Kann mich da Isrin nur anschließen (wie eigentlich immer :D ). Als ergänzung ist vielleicht zu Erwähnen, dass du dich am besten ein wenig von den kleinen zurückziehst. Auch wenn das vielleicht schwer fallen mag. Aber sonst wird er wohl so stark auf dich fixiert bleiben.

    Wenn er nochmal zu dir ankommt würde ich ihn verscheuchen, damit er sieht das du nicht sein Partner bist und wird sich hoffentlich dann früher oder später seinem richtigen Partner zuwenden.

    Genau das ist das Problem bei Handaufzuchten, bei den kleinen Sperlingen mag das zwar weniger Schlimm sein als bei großen Papageien (Verteidigen des Partners), dennoch ist das alles andere als ein natürliches Verhalten was auch schnell lästig werden kann.
     
  5. Boehmei

    Boehmei Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnellen Antworten.

    Ich habs mir leider fast gedacht.
    Die beiden sind so oder so extrem auf Menschen geprägt, was ja nicht ausbleiben konnte bei Handaufzucht. Sie klettern lieber an mir rum als zu fliegen, abends wollen sie kuscheln... ist teilweise wirklich fast nervig.
    Hab ihn heute auch direkt nach der Aktion in den Käfig gesetzt, war dann wohl das richtige so.

    Er ist ohnehin etwas "egoistisch", wenns ums Futter oder Spielzeug geht dann jagt er seine Henne erstmal weg. Nach dem Motto: alles meins.
    In letzter Zeit jagt er sie auch weg, wenn sie gleichzeitig mit ihm auf mir rumturnen will. Im Käfig verstehen sie sich aber gut.
    Sie tut mir schon immer leid, wenn er sich auf meiner Schulter platziert und sie dazu kommen will und ihn kraulen, dann jagt er sie erboßt weg und sie wirkt dann fast deprimiert.
    Was wiederum dazu führt, dass sie von mir gekrault werden will.

    Alles kompliziert mit den lieben Kleinen.

    Also wäre es wohl besser, sie wirklich mal eine Weile für sich zu lassen, evtl. nicht jeden Tag raus weil sie dann eh nur an mir dran kleben?

    Und noch eine Frage: Er "schnalzt" seit nem Monat mit der Zunge, also er öffnet den Schnabel leicht und schlägt die Zunge dann dagegen, das klackert richtig. Und er macht es im Takt von meinem Wecker, der relativ laut tickt.
    Hat er sich das da "abgeguckt", oder hat das auch irgendwas spezielles zu sagen?
     
  6. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Das "Schnalzen", was dann laut klackert macht unser Hahn auch, die Henne nie.

    Wir sagen auch manchmal, es hört sich an wie eine Klapperschlange.

    Wir haben beobachtet, dass er es nur macht, wenn er wohl verärgert ist. Manchmal folgt nachher eine Attacke auf die Henne. Oder er sieht "Gefahr" kommen, z.B. dass wir uns nähern, und es ist ein Warnruf. Wir sind uns da noch nicht ganz sicher.

    Müsstest du mal beobachten, in welchen Situationen deiner das macht. Vielleicht kannst du Ähnliches berichten?
    Ich bin gespannt.
     
  7. Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Also unser Hahn (Henne nie) knackt/"schnalzt" auch manchmal, aber meistens nur wenige Male, wie eine Klapperschlange hört es sich nicht an. Er setzt es ein wenn ihm etwas nicht passt oder er geärgert wird. Aber ich denke nicht, dass das Geräusch durch das Schlagen der Zunge am Schnabel entsteht.
    Dieses "Klacken" habe ich aber auch schon bei verärgerten Graupapageien gehört.

    Mit Gefahr oder Angst könnte es weniger zutun haben, denn hier benutzt er andere Laute, die eher an ein extrem lautes und schnelles Lachen erinnern, also ein recht merkwürdiges Geräusch.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Frage bez Balzverhalten und Kopf"wackeln"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hahn wackelt mit dem kopf

    ,
  2. Zickiges und lautes Verhalten Sperlingspapagei

    ,
  3. sperlingspapageien Zunge

    ,
  4. papagei schnalzt,
  5. kleine papageien
Die Seite wird geladen...

Frage bez Balzverhalten und Kopf"wackeln" - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...