Frage @ Jens!

Diskutiere Frage @ Jens! im Aras Forum im Bereich Papageien; was schockiert dich da so ? In dem anderen thema, welches ja eigentlich "mein" Thema ist, da erzähle ich ja die gesachichte meiner Aras. Und da...

  1. #41 Jens-Manfred, 2. April 2007
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    was schockiert dich da so ?

    In dem anderen thema, welches ja eigentlich "mein" Thema ist, da erzähle ich ja die gesachichte meiner Aras. Und da war seinerzeit auch der Leidensweg des anderen aufgezeigt.

    Meine letzte Beobachtung zeugt ja eigentlich davon, dass da doch irgendwas schief zu gehn scheint.

    Nur frage ich mich, was sagen denn die Züchter dazu ? Wundert mich, dass von denen eben keine fundierte Antwort kommt. ich beichte, was ich mache, wie ich mit meinen Vögeln umgehe und wenn ich da mal einen fehler machen sollte oder etwas besser gehändelt werden könnte, warum sagn denn da die fachleute nichts dazu.

    Nur dann könnten doch alle Leser daraus lernen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Frau Köhler, 2. April 2007
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge

    Hallo Jens,

    wenn die Züchter nichts dazu sagen liegt es daran,das das Federfresssen noch nicht endgültig geklärt wurde und es viele Möglichkeiten gibt.
    Setz Dich doch mal mit den Züchtern in Deinem Umkreis zusammen .(ein Verein wäre gut)
    Es ist jedoch von Dir eine Überwindung zu jemanden zu gehen der schon Erfahrungen machen musste,die er hier sicher nicht breittreten will,um nicht noch mehr Unsicherheiten unter die Leute zu bringen.(Ich halte es im Übrigen nicht für sinnvoll,wenn alle ihre Erfahrungen mit der Zucht selber machen wollen und dann noch hier davon ausgehen - sich mal schnell einen Rat zu holen -und dann ist es wieder gut.)
    Die Einstellung finde ich falsch,mal eben mit der Brut zu beginnen und schon kann ich mich Züchter nennen. -das sind wir nicht!:bier:
     
  4. #43 Jens-Manfred, 2. April 2007
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Sooooowa r es ja nun auch nicht gemeint.

    Aber ich weiß ja, wer alles liest und wer alles Kommentare abgibt.

    ich bin in unserem Vogelverein vor ort. Da sind schon Züchter, aber eben keine, die verantwortungsvoll Papageien züchten sondern eher nur Sittiche. Und man kann leider nicht alles übertragen.

    Hoffe mal, niemand nimmt an, ich wolle mir nur schnell Infos holen, mich Züchter nennen wollen und dann gut.

    Darum geht es ja nun beileibe nicht.

    Und

    Mit meinen erfahrungen andere verunsichern ?

    Wozu ist ein Forum denn da ? Hier lesen doch zigtausende ? wenn nicht Menschen, die sich ehrlich schon eine weile mit papageien auseinander setzen nicht trauen, zu fragen, zu berichten, wie sollen denn dann Unbedarfte sich überwinden und fragen ?

    Und wenn ich hier keine Antworten erwarten darf wo denn dann ?
     
  5. bird

    bird Guest

    Hi Jens

    ich finde es ok was du schreibst den wir wissen das es die erste brut ist bei dir mit den Aras.

    Ich finde es auch OK das du nicht sicher bist ob die eltern das junge rupfen ( macht den anschein als ob es so ist ) deswegen können ja auch leute drauf antworten was wiederum ok ist nur finde ich es nicht so toll das hier dann gesagt wird oder angedeutet wird das mann dann den jungen raus nehem sollte muss nicht sein in meinen augen, den die federn werden wieder kommen auch wenn es länger dauert es ist doch toll mit anzuschauen wie der kleine grioß wird im Fass echt toll ( weiter so Jens )

    wenn bei dir im verein fast nur sittich-halter ( züchter ) sind kannst du wie du geschrieben hast es nicht 1zu1 umsetzen den es passt ja leider nicht, deswegen können andere hier im Forum ja ihre erfahrungen schreiben was dir eventuel helfen könnte DEN dafür ist ein FORUM da.

    also jens mach weiter so und viel spass mit den Tieren
     
  6. #45 Frau Köhler, 2. April 2007
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Nun Jens,

    wenn keine Ara-Züchter(sind Betreuer,die eine Selektion vornehmen,nach bestimmten,gewollten Eigenschaften/Vorteilen)in dem Verein sind wo du warst,dann musst du dich aufmachen in eine andere Region und dort mit den Züchtern sprechen -wo ist das Problem? Zeit ? -an die solltest du aber schon vorher gedacht haben!

    Und wozu ein Forum da ist ?

    na klasse wenn sich die Halter informieren,die sollen sich hier auch treffen und
    miteinander Erfahrungen austauschen,aber mit der Haltung unserer Tiere, ...nicht ! mit der Zucht! ,denn dazu bedarf es schon mehr,das hast du ja auch gemerkt.
    wenn hier jemand Fragen stellt ist es ja in Ordnung,dann hat er auch ein Problem mit der Haltung seiner Tiere,das ist O.K.,mitunter sind dann auch Züchter überfragt,die ihre Tiere nicht so halten wie die Halter,da ihreTiere ja zur Zucht angehalten werden sollten.
    Ich hab mal sehr oft den Satz gehört "...so einfach ist das..."-übrigens bei einem Vortrag,der auch für Züchter von Interesse ist. (aber,wie so oft im realem Leben-so einfach ist es nicht!)

    Das wichtige Voraussetzungen notwendig sind um Züchter zu sein,sollte sich nun auch hier rumgesprochen haben,dazu gehören nicht nur Geld ,was viel wichtiger ist,ist der Lebensmittelpunkt,also der Abschnitt mit dem du deine meiste Zeit am Tag verbringst.
    Denk mal drüber nach und rechne dir aus von wann bis wann du auf Arbeit bist,wann deine Familie was von dir erwartet und was dann noch übrig bleibt,außer schlafen... na und hast du`s ?

    LG
     
  7. #46 lori4ever, 2. April 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. April 2007
    lori4ever

    lori4ever Guest

    Doch es gibt genausogut Leute die sich aus dem was in einem Forum steht versuchen zu profilieren, wo es nix zu profilieren gibt sondern um die Tiere geht und um Problemlösungen sofern diese nicht medizinischer Art sind sowie der Diagnostik.
     
  8. #47 Frau Köhler, 2. April 2007
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    ja so sehe ich es auch,man kann sich in einem Forum nicht profilieren- da es nicht für eine bestimmte Leistung steht - denn eine geistige Leistung (Behauptung/Aussage) kann genausogut eine Falschaussage sein -die nicht zu beweisen ist,da es keine Praxisrealität darstellt,außer man hat genügend Vergleichsmöglichkeiten zur Auswahl.

    Jede Zensur ist fraglich,da sie nur für einen bestimmten Zeitpunkt Geltung findet und sich im Futur schon erledigt haben kann.

    Ja,ja ...und ob hier Leute was schreiben,oder auch nicht - es kann zum Nachteil oder auch Vorteil unserer Tiere gereichen - doch wer möchte schon
    fremdgesteuert sein ? -da verlässt sich doch jeder auf seine eigene Meinung

    Es ist nicht gut wenn man Leute aus einem Forum haben will,nur weil sie eine andere Meinung haben,daran erkennt man die Intoleranz(Unduldsamkeit) gegenüber einer anderen Auffassung und die Inkompetenz(Nichtzuständigkeit) zu einem Thema.
     
  9. Ara4ever

    Ara4ever Guest

    KLASSE geschrieben, dem ist nichts hinzuzufügen !!!:zustimm:
     
  10. #49 lori4ever, 2. April 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. April 2007
    lori4ever

    lori4ever Guest

    Meine volle Zustimmung Frau Köhler :zustimm:
     
  11. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Kann es sein,dass du gar nicht die Geschichte um Jens und seinen Aras kennst?
    Die beiden haben ein Ei gelegt.Heißt das dann: nur ein Züchter mit Zuchterfahrung darf seinen Aras das Ei lassen aber jemand,der seine Vögel nur für sich hält,eine ZG hat und mal einmal eine Zucht zuläßt,der darf das auf keinen Fall?
    Die Probleme in den Foren zwischen "normal Halter" und Züchter treten doch meinst nur auf,weil die Züchter nicht bereit sind,ihr Wissen weiter zu geben sondern "auf ihrem hohen Ross" sitzen und von oben herab schreiben:"Pech,ohne Erfahrung sollte man eben die Finger davon lassen".:zwinker:
    Ich finde es sehr schade,dass ein Miteinander nicht möglich ist.Von den Züchtern wird doch keiner ernst genommen,weil man mit nur einem Paar in ihren Augen keine Erfahrung hat.Dabei könnten wir alle voneinander privitieren,wenn die Seiten etwas toleranter miteinander umgehen würden.
    Schließlich ist ein Forum in erster Linie ein "Erfahrungsaustausch".
    Liebe Grüße,BEA
     
  12. #51 lori4ever, 2. April 2007
    lori4ever

    lori4ever Guest

    Stimmt Pucki, meist wird dann auch gesagt: für was bist denn dann im Verein oder ähnliches. Doch im Fall von Jens wo es wohl keine Arazüchter gibt müsste dieser dann auf der Strecke bleiben.

    Wenn Jens jetzt wie hier Schwierigkeiten hat jemanden zu finden, dann liegt das bestimmt nicht daran, dass es keine Züchter im Forum gibt, sondern, dass sich diese bedeckt halten mit entsprechendem Posting. Die lesen und warten ab was gesagt wird bzw. geschrieben. Dann wird erst mal gewettert ;) was für Fehler gemacht wurden anstelle vielleicht sich per PN oder Mail bei Jens zu melden und zu sagen: ruf mal bei mir an oder, ist derjenige in der Nähe, ich komme an einem Wochende mal vorbei bzw. "Du" kannst an einem Wochenende vorbeikommen um das Problem mit seinen Vogeles zu bereden und zu helfen.

    Ich hoffe mal, dass Jens doch angeschrieben wird von jemandem wo ihm helfen mag und der einem nicht sagt: "kaufe ein Buch, da steht alles drinn was Du wissen musst" (was meine Erfahrung ist) doch Bücher können schön beschrieben werden, doch im Einzelfall hilft kein Buch oder Diskussion über Zucht bzw. Aufzucht weiter sondern nur persönlicher Rat eines erfahren Züchters der das Prob auch mal hatte oder jemanden kennt ... ...

    Toi, toi, toi Jens :trost:
     
  13. #52 Jens-Manfred, 2. April 2007
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Aaaaaaaaaalso,

    mal wider die Wogen glätten.

    Ich bekomme Mails und stehe auch in telefonischem Kontakt mit einigen auch hier Bekannten.

    Ich gebe natürlich jetzt und hier gerne zu, dass ich mittlerweile "quasi mein Ding" mache.

    Erst kamen lange keine Antworten, dann widersprüchliche und mittlerweile gehen alle Antworten in eine Richtung.
    Sinngemäß nämlich, egal was du machst, es wird jetzt dauern bis die federn kommen, es hätte besser sein können aber nicht müssen wenn man HZ weiter geführt hätte, letztendlich wird aber kein Schaden zumindest kein dauerhafter davongetragen.

    Also, was bleibt mir übrig ? Nichts, steht man auf dem Standpunkt, dass eine Handaufzucht wirklich nur bei gefahr fürs Leben gemacht werden sollte, dass alles gut ist, wenn die Eltern füttern und pflegen, dann kann ich garnicht anders agieren.

    Wenn dann menschen wie Bird, der ja auch eher zur HT Fraktion neigt, mich auch mehr oder weniger bestätigt, wenn Arafan als eher sagt, nimm ihn raus, dann sind das zwei unterschiedliche Meinungen und man muss abwägen was man macht.

    Es gibt kein Allheilmittel, ich werde sicherlich Fehler machen. Ich werde sicherlich später zu hören bekommen, hättest du mal, aber wenn ich es hier nicht berichte, dann kommen die Fragen später von einem anderen.

    Ich bin in der Lage mich argumentativ mit anderen auseinanderzusetzen, deswegen, schlagt euch nicht wieder die Köpfe ein, solange der Vogel groß wird, bunt wird und zu einem passenden Partner kommt, wird alles gut werden. Und wir alle können lernen. Hoffe ich zumindest.
     
  14. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Wenn ich hier diesen Thread lese, weiß ich noch einmal, warum ich mich beim Schreiben in den Vogelforen mittlerweile sehr zurück halte.8(

    Ich kann nur aus dem "Schatz meiner Erfahrungen" raten und Hilfestellungen geben. Allerdings sind dies größtenteils Erfahrungen aus der Praxis und nicht im Internet und Zeitungen angelesenes Wissen. Das Problem von Jens ist das beste Beispiel. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, dass dieses Küken eigentlich schon viel früher in die Hz hätte genommen werden müssen um bleibende Gefiederschäden zu vermeiden. Er hat Glück, dass die Eltern nicht noch auf die Idee kamen, dieses Junge anzufressen. Diese Gefiederschäden benötigen mindestens zwei Jahre um einigermaßen ausgeglichen zu sein.

    Gibt man einen solchen Rat, kommen garantiert jede Menge unqualifizierte Meinungen die betonen, selbstverständlich wird das Junge gerupft, aaaaaber das ist alles nicht so schlimm. Hauptsache Naturbrut. Meistens dann von Leuten die selbst seit einem halben Jahr einen Graupapagei besitzen und von Zucht absolut keine Ahnung haben...

    Genau solche sinnlosen Threads wie dieser hier, verleiden einem Züchter das Schreiben in den Vogelforen! Ich habe mein Wissen und bin nicht darauf angewiesen, dieses Wissen weiter zu geben. Ich würde es aber gerne, wenn ich als Züchter nicht ständigen persönlichen Angriffen ausgesetzt wäre. Schaut doch mal bevor ihr auf Sachen antwortet, bei denen ihr keine Ahnung habt, WER schon geantwortet hat und akzeptiert doch auch mal die Meinung eines Züchters.

    Nun gut, Jens kann uns per Mail oder Telefon erreichen wenn er sich austauschen will. Wenn ich helfen kann, helfe ich gerne. Aber nur denen die es auch wirklich wollen.

    Weiter werde ich mich zu diesem Thema nicht mehr äußern.

    P.S: Hatte sich mit dem Post von Jens überschnitten
     
  15. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Hi Jens!
    Ich finde Deine Mut beachtlich, so offen und mit Bildern Deine erste Aufzucht uns zu zeigen. Glaube mir, dass viele Züchter mit vielen Fehlern gestartet sind einschließlich Verluste usw, diese aber niemals zugeben würden. Mache "Dein Ding" und lasse Dich nicht verunsichern.
    Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass der Kleine mit ziemlicher Sicherheit gerupft wird, denn wie Du ja vielleicht weißt, sind meine viere (wenn auch Kakadus) alles NB, genaugenommen Elternaufzuchten bis zum Schluß. Drei von den vieren hatten ihren Gefiederschaden weg. Jeannies Nacken war "rasiert", Susi hatte 2 halb abgebissene Schwungfedern und Bingos Backen waren von oben bis unten komplett kahl. Es hat ein paar Monate gedauert, bis alles restlos zugewachsen ist. Es kann natürlich sein, dass der Kleine vielleicht niemals voll befiedert sein wird, wenn die Federnwurzeln zu sehr in jungen Jahren in Mitleidschaft gezogen werden. Das muss man abwarten. Ebenso kann es sein, dass er durch das Vormachen des Rupfens der Elterntiere später auch mal zum Rupfen neigen wird, es muss aber nicht.
    Auf der anderen Seite hast Du einen voll sozialisierten Vogel. Schaue mal, meine waren alle an einigen Stellen gerupft, da es NB sind. Trotzdem sind sie heute befiedert. Also mache Dich nicht verrückt und ich drücke Dir alle Daumen, dass sich alles zum Guten für Dich wendet. Und bitte lasse uns weiter an Deinen Berichten teilhaben, ich bin dafür sehr dankbar.
     
  16. #55 Frau Köhler, 2. April 2007
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge

    Liebe Bea,

    nun ich kenn einigermaßen die Geschichte,aber wenn ich eine Kiste in einem sep.Raum einem Paar anbiete,ohne Freiflugmöglichkeit(Außenbereich),und im besonderen mit Fliesen an den Wänden,kann ich davon ausgehen(und da bin ich mir sehr sicher)es sollte zu einer Brut kommen.Wie weit weg bist du eigentlich von der Realität?
    Deine Frage hätte lauten können:Ist das ein Kellerraum ? od.
    Du trennst die beiden von der Gruppe?... nun nichts,oder hab ichs überlesen ?
    Man kann vieles erzwingen,die Frage ist nur -wer hat davon einen Nutzen ?
    Das Jungtier ? Jens ? die Alttiere ?
    Wo ist der Sinn in einer Sache ,die noch vollkommen offen ist?
    Der Hammer jedoch ist,das hier Dinge von einem /vielen Züchter(n) mal ebend schnell gerade gerückt werden sollen und alle sollen dabei helfen.

    Nun warum sollte Jens von einem Züchter beraten werden ?Die eigentliche Situation kennt nur Jens und was er uns davon berichtet,ist seine eigene Sichtweise/Darstellung(O.K.)Meine Sichtweise kann bei gleicher optischer Lage ganz anders ausfallen,einfach aus dem Grund weil meine Prioritäten andere sind.
    Und so ist jeder Gedanke ein Unikat und darin unterscheiden sich nun einmal die Menschen,da ist es gleich ob ich ein Halter oder ein Züchter bin.

    Dinge zu erfassen liegt nun mal auch in der Optik,im Vergleich und dem Bezug,so ist es nicht verwunderlich das sich Züchter in Vereinen treffen um Gemeinsamkeiten,Unterschiede,Vergleiche heraus zu arbeiten.Doch der Erfolg ist davon noch lange nicht abhängig.Es ist die Fähigkeit Dinge zu erkennen und umzusetzen,logische Abfolgen zu erlernen und ausdauernd mit Erfolgen u.Fehlschlägen umgehen zu können.

    ..so einfach ist das ...
    LG
    Was ist daran so unverständlich?
     
  17. Kentara

    Kentara Guest

    Hallo Du,
    mir raucht jetzt schon der Kopf, sollten unsere beiden jetzt brüten. Denke manchmal muß man mal alles vergessen und sich einfach auf das konzentrieren was geschieht. Beobachten und abwarten und schauen. Es könnte ja auch sein, das alles einen normalen Grund hat der sich selbst aufhebt. Es könnte auch sein, daß es einen Grund hat, den man noch nicht erfasst hat oder einen Grund den man sich selbst einredet.
    Vielleicht ist alles gar nicht so schlimm!!!
    In jedem Fall warst Du mutig genug alles sichtbar zu machen! Finde ich grade super!
    Im letzten Jahr sind mir 2 Beokinder gestorben....bis heute habe ich das nicht vergessen! Ob ich den Mut hätte Fotos von den Arakindern zu zeigen.....wenn sie denn mal da sind, weiß nicht.....
    Es wird auch in den Menschenleben immer wieder Unterschiede geben, die gleichen sich aber in sehr kurzer Zeit wieder aus.
    Finde auf jeden Fall das Du das hinbekommen wirst....auch mit weniger Federn.
    Ich muß auch lernen....hoffe Du oder jeder andere kann mir dann auch mit Rat und Tat zur Seite stehen!!!:zustimm: :trost:
    lg und alles Gute
    Anita
    Daumen drück
     
  18. Langer

    Langer Guest

    Hallo Fr. Kohler

    Wie groß muß ihrer Meinung nach ein Familienverband dann sein?
    Welche Ausmaße hätte eine solche Anlage?
    Wer darf unter diesen voraussetzungen noch solche Tiere halten?
    Ich gehe mal ganz einfach davon aus das bei Ihnen ab der ersten Brut "alles elektrisch" lief!!
    Wenn sie dann so ein großer "Fachloid" sind,warte ich hier immer noch nach einer atequaten lösung die jens helfen könnte
    Letzlich sind hier viele im snacken Weltmeister-aber was konstruktiv bei raus kommt......
     
  19. Pringles

    Pringles Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Sorry für meinen einruf hier, aber wenn ein kleiner Vogel soo viel aufruhr macht, wäre ich schon für den Namen

    Knut

    :bier: :bier: :bier:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 lori4ever, 3. April 2007
    lori4ever

    lori4ever Guest

    "Knut" wie "Gustav Knut" der Schauspieler ;) ?
     
  22. #60 Frau Köhler, 3. April 2007
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Nun Langer,was kommt denn bei Dir so raus ?

    nach deinen geistigen Ergüssen kann ich nicht erkennen was du mit einem Familienverband willst? ...und wie wäre es,wenn du mal noch alles von vorn lesen würdest ? denn ich schrieb:
    ..eine Fähigkeit,die du noch erlernen solltest...

    ..und eine adäquate (angemessene)Lösung ?
    mal schnell,schnell .... also doch einen Schnellschuß...
    hierzu schrieb ich:
    Angemessene Lösungen via Internet ? ...nicht im Traum würd ich an eine vergleichbare Lösung,die es ja auch bedeuten kann,denken ...

    Nein ich bin überzeugt Jens findet noch einen Züchter,dem er sich anvertrauen kann und legt nicht seinen ganzen Einsatz auf die vage (ungewisse/unbestimmte)Hoffnung,das es noch irgendwie wird mit den Federn.
    Man kann auch durch eine vergleichbare Nachricht,auf den Gedanken kommen:
    ist doch alles nicht so schlimm ...wird schon-und wenn nicht ,na dann sind die anderen schon irgendwie sch....

    ...nein ich habe hier nun wieder mal die Nase gestrichen voll.
    Ach Jens nur eine Bitte hab ich noch: Das Jungtier bitte selber behalten,nicht abgeben oder weitergeben und wenn es die Geschlechtsreife erreichen sollte mal einen Artikel reinstellen,das ist doch versprochen ...oder ?:trost:
     
Thema:

Frage @ Jens!

Die Seite wird geladen...

Frage @ Jens! - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...