Frage- rein theoretisch

Diskutiere Frage- rein theoretisch im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; wenn ich so den frei lebenden Vögel zusehe, tun mir meine Wellis immer leid. Meine haben nicht so einen unbegrenzten Platz zum fliegen. Da...

  1. exmo

    exmo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    wenn ich so den frei lebenden Vögel zusehe, tun mir meine Wellis immer leid. Meine haben nicht so einen unbegrenzten Platz zum fliegen.

    Da stell ich mir dann immer die Frage ob es rein theoretisch möglich wäre, sie darauf zu dressieren, dass sie frei fliegen können und dann wieder zurück kommen? Ich mein, bei Falken und sowas bei den Flugshows klappt das ja auch und Wellis sind ja nicht blöd. und wenn man sie oft rausstellt, damit sie sich die Umgebung einprägen können oder so?

    Glaubt ihr wäre das der sichere Tod und sie würden nichtmehr zurück finden oder wäre sowas möglich?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Dieses Thema wurde schon oft hier diskutiert, allerdings meist wegen größeren Vögeln (Aras, Kakadus etc). Ich persönlich sehe darin wenig Sinn, abgesehen davon dass es m.E. auch verboten ist. Wie Du selbst schon schreibst, Greifvögel wären eine Gefahr, das Verfliegen ist eine große Gefahr, die Vögel würden keine Nahrung draußen finden, und man sollte außerdem immer bedenken, ein Vogel fliegt nicht aus Spass, sondern hauptsächlich zur Nahrungsbeschaffung, alles andere wäre Energieverschwendung.
     
  4. #3 Andrea 62, 26. Juni 2009
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ich schließe mich Moni an. Außerdem kommt bei WS hinzu, dass sie Nomaden sind, sie sind mal hier und mal da - würden sich also schlecht zurückfinden, wenn sie einmal ein weiteres Stück geflogen sind. Und sie fliegen in großen Schwärmen, ein Einzelvogel ohne Schwarm wäre völlig verloren. Zusätzlich die auffälligen Farben, für jeden Greifvogel eine prima Beute ...
    Mir tun meine (Zucht-)Vögel nicht leid, denn sie kennen es nicht anders. Sie haben ausreichend Platz, sind quitschfidel und gut versorgt - es geht ihnen besser, als wenn sie in ihrer ursprünglichen Heimat herumfliegen würden (Dürre, Buschfeuer, viele Fressfeinde usw.)
     
  5. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi exmo,

    aaalso es gibt viele, die ihre Großpapageien auf Freiflug hin trainiert haben, ähnlich eben wie bei den von dir genannten Falken.

    Allerdings sind das alles Papageien, die von ihrer Natur her keine Nomaden, das heißt Wanderer sind.
    Wellensittiche sind in ihrer Heimat Australien Nomaden und orientieren sich deshalb kaum an markanten Punkten in der Landschaft.
    Auf den trainierten Freiflug bezogen heißt das, dass sie keine Orientierung hätten und wahrscheinlich nicht mehr zurück fänden- außer zur Brutzeit.

    Außerdem sind sie mir ihrer Größe und oft auffälligen Farbe ein reizendes Ziel für Greifvögel- Großpapageien eher weniger, da sie größer und wehrhafter sind.

    Und wer glaubt bei einem Wellensittich im Gartenbaum schon daran, dass der immer frei fliegt?
    Größer wäre die Wahrscheinichkeit, dass ihn einer einfängt.

    Es gibt auch einige die ihre Nymphensittiche in einer großen Turn- oder Reithalle frei fliegen lassen, sofern sie auf Rückruf trainiert sind.
    Aber dazu braucht man erstens eine Halle und zweitens muss man sich sicher sein, dass die Vögel zurück kommen. So eine Halle ist ja höher als die Zimmer zu Hause und das größte Problem bei solchen Hallen- oder Draußentrainings ist dann immer, dass die Vögel sich von so hoch oben nicht runtertrauen, weil sie nie gelernt haben wie das geht.

    Der Freiflug ist außerem gesetzlich eine Grauzone: es ist nicht direkt verboten, aber es ist verboten, Tiere oder Pflanzen, die nicht hier einheimisch sind, auszuwildern.
    Zwar will keiner, der Freiflug macht, seine Vögel auswilden, aber es kann immer mal vorkommen dass einer nicht wiederkommt, und das gilt dann quasi als Auswildern.

    Und klar stimmt es, dass die Vögel hauptsächlich zur Nahrungssuche fliegen.
    Klar haben sie es da bei uns einfacher.
    Fakt ist aber, dass sie genetisch einfach trotzdem noch darauf ausgelegt sind, lange Strecken zu fliegen, sei es nun notwendig oder nicht.
    Normalerweise vergleiche ich nicht mit dem Menschen, aber hier ist es gleich: würden wir immer nur zu Hause sitzen und uns Essen kommen lassen, würden wir auch zu fett. Nur weil wir es nicht mehr zu tun brauchen, brauchen wir dennoch die Bewegung, einfach weil unser Körper darauf ausgelegt ist.

    Ausreichend Flugbewegung ist eben das große Manko, das die Vogelhaltung mit sich bringt.
    Bei den meisten anderen Haustieren kann man das noch irgendwie kompensieren, aber bei Vögeln eben nicht. Da müsste man schon die ganze Vogelhaltung an sich in Frage stellen.
     
  6. exmo

    exmo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    danke für die aufschlussreichen antworten! ich dachte nur, dass es sicher toll wäre, wenn sie einfach uneingeschränkt fliegen könnten. ich würde ihnen ja so gerne mehr platz bieten und wenn es gehen würde, würde ich den beiden am liebsten ein ganzes zimmer zur verfügung stellen, aber man kann halt nicht alles haben.

    weils mir gerade einfällt:
    mich irritiert auch ein bisschen, dass sie an manchen tagen einfach überhaupt keinen freiflug wollen. ich mach das türchen auf und sie bleiben einfach sitzen und gehen nicht raus :?

    kann das vielleicht mit dem alter zusammenhängen? ich mein, ich weiß nicht wie alt sie sind, weil sie aus dem tierheim kommen. und bei wellensittichen lässt sich das ja auch nicht feststellen oder?
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hast du denn außerhalb des Käfigs irgendwas, was sie interessiert?

    Kletterbaum oder einen besonders für sie gebauten Landeplatz oder so?

    Wenn da nämlich nichts ist, ist klar dass sie nicht raus gehen.

    Manchmal sind sie aber auch einfach zu tranig, um rauszugehen.
    Als ich meine mal sechs Wochen nicht raus lassen konnte, weil wir Heizungen neu gemacht bekommen haben, wollten sie danach gar nicht mehr raus.

    Manchmal sind sie einfach komisch....:+keinplan
     
  9. exmo

    exmo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    achso. dann haben die vögel halt ab und zu nen vogel ;)
     
Thema:

Frage- rein theoretisch

Die Seite wird geladen...

Frage- rein theoretisch - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Farbgebung Halsbandsittich

    Frage zur Farbgebung Halsbandsittich: Hallo allerseits, da ich noch nicht so viel Erfahrung habe frage ich mal in die Runde. Welcher von beiden Partnern ist für die Farbgebung des...
  2. Fragen zur Zucht

    Fragen zur Zucht: Hallo zusammen, es ist ja noch etwas Zeit, aber ich mache mir schon Gedanken zur Zucht. Ich möchte meine Gloster verpaaren. Kann ich eine weiße...
  3. Fragen zur Haltung einer Graugans

    Fragen zur Haltung einer Graugans: Moin, ich habe bereits Hühner, und würde mir noch gerne eine Graugans besorgen. Diese würde ich noch als Gössel holen, ich hab da so an 14 Tage...
  4. Fragen zum züchten

    Fragen zum züchten: Hallo wann sollte man am besten die Nester in einer voliere reinhängen? Mfg
  5. Frage nach Nest und Futter

    Frage nach Nest und Futter: Hallo an alle Vogelfreunde:), ich habe seit einer Woche ein Zebrafinkenpärchen, ca. 1/2 Jahr alt. Zuvor habe ich einiges gelesen über die Dinge,...