Frage... (*trö-dödööö*)

Diskutiere Frage... (*trö-dödööö*) im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Prima, endlich hab ich bei Euch ein Forum gefunden, wo ich meine Fragen loswerden kann. Wir haben unseren Grünen vor 5 Monaten aus der Zoohandlung...

  1. #1 Natsukawa, 16. März 2000
    Natsukawa

    Natsukawa Guest

    Prima, endlich hab ich bei Euch ein Forum gefunden, wo ich meine Fragen loswerden kann.
    Wir haben unseren Grünen vor 5 Monaten aus der Zoohandlung Dehner. Dort war er ca. ein Jahr mit anderen Großsittichen in einer 2x2m Voliere offenbar zu Übermaß den Kunden ausgesetzt. Jedenfalls gibt uns der Grünrabe keine Chance, sobald er eine Hand sieht rast er davon. Mit dem Gesicht kann man bis auf 10cm an ihn ran. Leckerlis ignoriert er, also können wir ihn damit nicht auf die Hand bekommen - zumal der Vogel den ganzen Tag über die komplette Wohnung bereisen/-*******n kann und daher keine Veranlassung sieht, sich mit uns zu beschäftigen.
    Vor vier Monaten ergab sich ein Notfall. Ich habe bei einem Bekannten einen 1 Jahre alten blauen Welli entdeckt, der jedoch ein Horrordasein fristete. Null Ausflug und mit den Zähnen knackende Dobermänner vor dem Käfig. Der kleine war total verhaltensgestört. Ich habe dem Bekannten den Welli abschwatzen können.
    Welli und Springsittich vertragen sich sehr gut, der Welli spricht inzwischen Springlisch und baggert den großen an. Manchmal füttern sie sich gegenseitig. Bei Verfolgungsjagden kann der kleine aber nicht anstinken. Beide haben getrennte Riesenkäfige, sitzen aber oft gemeinsam in einem von beiden.
    Der Welli ist inzwischen so zahm, daß er auf Zuruf angeflogen kommt. Wir hofften, daß sich der Große das Abguggen könnte - leider wurde nichts draus (genausowenig wie der Welli es nicht abrafft, wie man badet - einer Lieblingsbeschäftigung des Großen)
    Was können wir tun ?
    Dann die Frage, wie alt der Grüngeier wird. Ich hab von Rosellas gehört, die bis zu 35 werden.
    Wenn wir den beiden Vögeln einen passenden Artgenossen zur Seite setzen wollen - ich glaub, unsere beiden sind Männchen - was muß ich beachten, daß es keinen Großsittichmord gibt ?
    Ach so - Thema Pennen... muß ich dem Großen unbedingt eine Höhle in den Käfig bauen ? Der pennt am liebsten hinter den Pflanzen (die sich schon gehörig lichten (keine Gifties)) und ist dann sinkig, wenn wir ihn in den Käfig maneuvrieren müssen um zu lüften. Will der unbeobachtet sein beim Schlafen - dem Welli istz Wurst, der kann sogar auf der bewegten Schaukel pennen und gaggert sich in den Flügel dabei.

    So, das war jetzt zwar konfjus, aber dank Euch schon mal !

    Natsukawa.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Natsukawa!

    Willkommen im Forum - Fragen sind immer willkomen, ebenso wie Erfahrungs- und Erlebnisberichte!
    Toll, das Du gleich zwei Tiere aus schlechten Haltungsbedingungen errettet hast!
    Fast noch mehr als die Einzelhaltung des Wellis (denn die ist ja leider schon "normal") ärgert es mich, das der Ziegensittich solange Zeit in einer Zoohandlung unter unzureichenden Bedingungen verbringen mußte, denn die müßten und sollten es auch vom Gesetz her besser machen.

    Ziegensittiche gehören normalerweise zu den Sitticharten, die sehr schnell ihre Scheu
    vor den Menschen verlieren. Das ist nicht unbedingt gleichbedeutend mit (Hand-)Zahmheit, aber auch diese läßt sich bei Ziegensittichen in Wohnzimmerhaltung meist recht leicht erreichen, weil sie ungeheuer neugierig sind und nicht lange einem Leckerbissen in der Hand widerstehen können.
    Aber leider gibt es immer Ausnahmen und die Erfahrungen Deines "Grünraben" (schöner Ausdruck, muß ich mir merken! [​IMG]) in der Zoohandlung können durchaus dazu geführt haben, das er gegenüber Händen sehr mißtrauisch ist (bspw, durch häufiges Einfangen und Anfassen). Da hilft leider nichts anderes als viel viel Geduld: es immer mal wieder versuchen, den Vogel aber nicht bedrängen. Eigentlich hat jeder Vogel seine Lieblingsnahrung, sein "Leckerli", nur ist es bei Deinem wohl so, das die Angst vor der Hand den Wunsch, an das Leckerli heranzukommen, überwiegt. Oder Du hast das Leckerli einfach noch nicht herausgefunden: Leckerlis können z.B. bestimtmte Obst- oder Gemüsesorten, Joghurt oder Quark, bestimmte Saaten, Ziweback oder Butterkeks, aber bei Laufsittichen auch mal ein Mehlwurm oder eine Ameisenpuppe sein. Versuche also weiter herauszufinden, was für Deinen Grünraben der besondere Leckerbissen ist. Am besten ist es dann, die Fluchtdistanz vor der Hand herauszufinden, d.h. sich mit der langsam Hand und einem Leckerbissen nur soweit sich dem Vogel nähern, wie der es zuläßt, ohne das er die Flucht ergreift. Dann einige Zeit ruhig warten, ob der Vogel sich nähert (was ja bislang nicht der Fall ist) und dann den Leckerbissen hinlegen und die Hand wieder soweit entfernen, das sich der Grünrabe den Leckerbissen holen kommt. Empfehlenswert ist es, den Leckerbissen (wenn er nicht ein unbedingter Bestandteil der täglichen Grundernährung ist) nur für diese "Übungen" anzubieten. Im Laufe der Zeit solltest Du versuchen, Dich mit der Hand immer weiter dem niedergelegten Leckerbissen und dann dem Vogel selbst zu nähern. Das kann durchaus einige Wochen dauern, ehe es Wirkung zeigt (und letztlich gibt es auch keine Erfolgsgarantie) und erfordert viel Beschäftigung mit dem Tier.
    Nun ist es so, das ja auch nicht handzahme Tiere einem viel Freude machen können. Die Hauptsache ist, sie haben keine Scheu vor dem Menschen, so das die Anwesenheit von Menschen nicht jedesmal zu Stress oder gar Panik führt. Und das ist ja bei Deinem Grünraben ja Gott sei Dank nicht der Fall.
    Auch viele meiner Geier sind nicht handzahm, einige kommen zwar mal auf die Schulter, aber das ist auch alles. Ich bin mit diesem Zustand eigentlich auch zufrieden.
    Allerdings hat ein gewisse Handzahmheit auch ihre Vorteile (neben der Freude, die es dem Menschen, nicht unbedingt dem Vogel, bereitet), wenn ein Notfall eintritt.
    BTW: nur wenige meiner Wellis haben gerne und viel gebadet: die meisten bevorzugten es, in nassen Salatblättern ein Bad zu nehmen oder etwas abgespritzt zu werden, wenn überhaupt. Ziegensittiche dagegen haben sich meines Wissens immer als Badefans herausgestellt (oder ist jemand im Forum, dessen Laufsittich nicht gerne badet?). Ich denke, das ist in den unterschiedlichen Lebensräumen von Wellis und Laufsittichen begründet: Wellis sind steppenbewohnende Vögel und lange Trockenzeiten ohne Badegelegenheit gewohnt, weshalb ihr Badebedürfnis vielleicht geringer ausgeprägt ist als bei Ziegensittichen, die Waldvögel sind.
    Zur Frage des Alters kann ich Dir leider keine defintive Antwort geben, ich kann mir aber vorstellen, das Ziegensittiche auch gut 25 Jahre alt werden können oder vielleicht sogar noch älter.
    Da Du Dein Tier aus einer Zoo"fach"handlung hast, müßte Dein Grünrabe eigentlich beringt sein, mit hoher Wahrscheinlichkeit geschlossen beringt (Wildfänge sind bei Ziegensittichen eigentlich ausgeschlossen, da es ein Exportverbot für diese in ihrer heimat bedrohte Sittichart gibt) und die Ringnummer müßte beim Verkauf notiert worden sein: bei einer geschlossenen Beringung kann meist anhand der Ringnummer sowohl der Züchter des Tieres als auch das Alter des Tieres ermittelt werden. Wenn Du die Ringnummer hast, kannst Du sie hier im Forum ja mal veröffentlichen.
    Es ist toll, das Du Dir Gedanken über eine
    artgemäße Verpaarung der beiden Geier machst, denn meist ist die Verpaarung unterschiedlicher Arten auf Dauer nicht gut für die Tiere (allerdings kann es auch hier wieder Ausnahmen geben, die vor allem in der Vorgeschichte der Vögel begründet liegen).
    Auch ist eine gegengeschlechtliche Verpaarung in aller Regel einer gleichgeschlechtlichen Verpaarung vorzuziehen, auch wenn es dann u.U. etwas Probleme mit der Brutbereitschaft der Paare geben kann.
    Bei Wellis allerdings lassen sich recht problemlos auch zwei Männchen miteinander verpaaren. Männchen erkennt man bei den meisten Farbschlägen an ihrer blauen Wachshaut über dem Schnabel, bei Weibchen ist sie braun.
    Ich selbst habe zwei gleichgeschlechtliche Springsittiche in einer Gartenvoliere gehalten, mit hoher Wahrscheinlichkeit auch zwei Männchen, die sich sehr gut vertrugen: auch hier ist es also möglich. Die Geschlechtsunterscheidung bei Ziegensittichen ist alerdings etwas schwierig, insbesondere, wenn man keine Vergleichsmöglichkeiten hat: die Weibchen haben einen etwas kleineren Kopf und Schnabel, der rote Fleck hinter den Augen ist auch kleiner und etwas blasser.
    Ziegensittiche und Wellis sind eigentlich problemlos zu verpaarende Vögel, so das nicht mit großen Schwierigkeiten zu rechnen
    ist. Wenn Du die Verpaarung beabsichtigst, würde ich Ziegensittich und Welli aber erst einmal trennen und die "Neuen" in einem Extrakäfig neben dem des Ziegen- bzw. Wellensittich aufstellen. Wenn sich die Vögel etwas eingelebt haben, zuersr getrennten Freiflug und dann gemeinsamen.
    Damit hast Du gleichsam eine sicheren weg beschritten, auch wenn es bei diesen Arten oft funktioniert, sie gleich zusammenzusetzen.
    Aber wenn es soweit ist, kannst Du Dich ja noch einmal melden.

    Na, auf jeden Fall ist Dein Grünrabe ja kein
    Draculasittich und Du kannst Deinen Knoblauchkonsum wieder etwas drosseln [​IMG].
    Ziegensittiche mögen aber auch Versteckmöglichkeiten: das müssen keine Nistkästen sein, sondern kann auch ein "Gebüsch" aus Topfpflanzen sein oder in einer Volierenecke Zweige mit Blättern. Viele Laufsittiche gewöhnen sich
    zwar auch ein "ungeschütztes" Schlafen auf einer Stange, aber Dein Grünrabe verhält sich völlig normal.
    Ebenso normal ist, das Dein Welli ein Schaukelfan ist [​IMG].

    Viele Grüße


    ------------------
    Tschüss Rüdiger

    [Diese Nachricht wurde von Rüdiger am 17. März 2000 editiert.]
     
  4. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Hi Alle,
    wenn möglich, kauft bitte keine Tiere in Zoohandlungen.
    In den ganzen 27 Jahren meines Lebens habe ich erst zwei Zoohandlungen gesehen die Vorbildlich waren.


    Gruß
    Thomas
     
  5. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Thomas!

    Leider hast Du bis auf wenige Ausnahmen recht. Ich muß gestehen, das ich diesem Punkt keine weitere Beachtung geschenkt habe. Auch Befreiungskäufe aus einer
    Tierhandlung sind ein sehr zweischneidige Sache, weil schnell ein neues Tier nachrückt.

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  6. Silke

    Silke Guest

    Der Rüdiger hat schon das meiste gesagt, aber eines möchte ich noch einmal herausstreichen, auch wenn die beiden sich gut vertragen, artgerecht verpaaren würde ich sie auf jeden Fall, sonst wird aus der anfänglichen Freude schnell letztendlicher Frust, irgendwann verlangen die Hormone ja doch nach arteigener Partnerschaft.

    Gruß, Silke.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Der Rüdiger stimmt der Silke völlig zu! [​IMG]
    (Sorry, konnte ich mir verkneifen!)

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  9. #7 Natsukawa, 20. März 2000
    Natsukawa

    Natsukawa Guest

    Hallo nochmal !

    Vielen, vielen Dank Euch für die Antworten, v.a. Rüdiger (die Antwort ist ja gigantisch, was für Arbeit !)

    Viele Grüße
    Natsu.
     
Thema:

Frage... (*trö-dödööö*)

Die Seite wird geladen...

Frage... (*trö-dödööö*) - Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  2. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  3. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  4. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
  5. Gleich noch eine Frage

    Gleich noch eine Frage: Ein Freund von mir fotografierte heute an einem See hier in Oberösterreich diesen gefiederten Genossen. Was ist das für Einer?