Frage von einem Expennanthalter

Diskutiere Frage von einem Expennanthalter im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr lieben, ich bin nach dem Tod meiner Pennents auf den Welli gekommen (worden :zwinker: ) aber ne Frage habe ich trotzdem. Eine...

  1. Ian

    Ian Stammmitglied

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben,
    ich bin nach dem Tod meiner Pennents auf den Welli gekommen (worden :zwinker: )
    aber ne Frage habe ich trotzdem.
    Eine Freundin von mir, hat das Angebot bekommen, einen Nestjungen Pennant zu betreuen. Leider ist die Henne vor kurzer Zeit verstorben.
    Jetzt fragt sie sich ob es bei Pennants auch zu fehlprägungen kommen kann
     
  2. #2 selinamulle, 09.06.2007
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lotte
    Hallo,
    bei nestjungen Pennantsittich gehe ich davon aus, das es ein gerade ausgeflogenener Vogel ist, oder handelt es sich um einen futterfesten Pennantsittich? Falls nicht, ist es besser ihn, wenn möglich noch mit anderen Pennantsittichen aufzuziehen... Wie alt ist der Vogel denn? Ganz wichtig ist auch ein Kotuntersuchung vorzunehmen, ober der Jungvogel Würmer, Pilze oder Baktierien im Kot hat, gerade wenn seine Mutter verstorben ist. Wenn Deine Freundin ihn von Hand aufzieht kann es natürlich auch zu Fehlprägungen kommen. Wenn der Vogel alt genug ist, oder aber möglichst sofort, wieder mit anderen Pennant vergesellschaften... dann könnte es gehen. Besteht keine Möglichkeit, den Vogel in ein anderes Nest zu legen?

    Weitere Infos gerne per PM

    Gruß
    Siegfried
     
  3. Ian

    Ian Stammmitglied

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Also laut TA ist das Tierchen gesund und er ist schon futterfest. Also kann schon "nomales" Körnerfutter fressen und tut dies wohl auch mit Appetit.
    Laut Telefonat heute morgen meinte sie dann: Ich habe ja gesehen, wenn die so wild sind, was das für ein Krampf sein kann wenn man mal zum TA muss. Wenn er zahm wäre, wäre das ja nicht schlecht. Dann kann man ja später einen zweiten holen und den vielleicht mit Geduld und Kohi auf so zahm bekommen, dass man zumindest zum TA kann."


    Da mein Hahn relativ alt zzu mir gekommen ist (vier Jahre) und so schlimme Erfahrungen gemacht hat, war das echt ein Problem. Aber Pennants haben eher ein nettes Wesen, meiner Meinung nach
     
Thema:

Frage von einem Expennanthalter

Die Seite wird geladen...

Frage von einem Expennanthalter - Ähnliche Themen

  1. Fragen von einem Anfänger: Futtermenge, Sitzbrettchen und Kotpicken

    Fragen von einem Anfänger: Futtermenge, Sitzbrettchen und Kotpicken: Hallo Sperlings-Freunde und Freundinnen, mein Name ist Johnny und ich lese seit Ende letzten Jahres fleißig mit und informiere mich auch in...
  2. Anfängerfragen zur Haltung von einem Kanarienpärchen

    Anfängerfragen zur Haltung von einem Kanarienpärchen: Hallo :) Seit kurzer Zeit bin ich stolze Besitzerin eines Kanarienpärchens. In meiner Kindheit hatten wir Wellensittiche, aber die habe ich nur...
  3. Frage von einem Neuen wegen LSM

    Frage von einem Neuen wegen LSM: Hallo, mein kanarien fällt seid Tagen einfach so von der Stange. Reisst den Schnabel auf so als wenn er brechen müsste. Singt nicht, und gibt...
  4. Viel Fragen von einem Neuling

    Viel Fragen von einem Neuling: Hallo alle zusammen mein Name ist Sascha, ich bin 28 und komme aus Thüringen. Ich habe vor mir dieses Jahr eine Aussenvoliere zu bauen und mir...
  5. generelle Fragen von einem Neuling ;-)

    generelle Fragen von einem Neuling ;-): Hallo! Ich würde schon seit meiner Kindheit gerne mal Hühnereier selbst ausbrüten um dann Hühner zu haben ... jetzt hätte ich die Gelegenheit dazu...