Frage wegen eier legen ???

Diskutiere Frage wegen eier legen ??? im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo ich ahbe mal eine Frage mein Onkel hatte mal Wachteln ich weis nicht genau welche art aber aufjeden fall keine zwerg diese wachteln hatte er...

  1. kok

    kok Guest

    Hallo ich ahbe mal eine Frage mein Onkel hatte mal Wachteln ich weis nicht genau welche art aber aufjeden fall keine zwerg diese wachteln hatte er mit Zwerghühnern in einer Großen ausenvoliere die wachtel weibchen haben wie die Hühner acuh fast jeden tag Eier gelegt . nun meine Frage machen das alle arten von Wachteln auch Zwergwachteln ??
    danke
    Gruß kok
     
  2. #2 julian87, 26.10.2004
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Wachteleier

    Hallo!
    Die von dir beschriebenen Wachteln könnten Japanwachteln bzw. Legewachteln sein. Diese können eine Legeleistung von etwa 300 Eiern im Jahr erbringen.
    Zwergwachteln jedoch sollte man aber niemelas zum Zwecke der Eiergewinnung halten. Erstens lohnt es sich nicht bei der Eigröße der Zwergwachtel und zweitens ist es pervers, wenn man eine Ziervogelart zu gewerblichen Zwecken oder als "Wirtschaftsgeflügel" halten will. Fernerhin gibt bei der Zwergwachtel festgelegte Legeperioden und Brutzeiten und außerhalb dieser und vor allem nicht im Winter werden keine Eier gelegt.Nur manche "bekloppte" Hennen legen das ganze Jahr über durch.

    MfG Julian
     
  3. kok

    kok Guest

    ok danke also sind Zwergwachteln wir Vögel und legen nur zu bestimten Jahreszeiten. ich haätte da noch eine Frage ich halte ZF in einer Zimmervoliere jetz möchte ich mir eine größere Voliere holene warscheinlich mit 1,50 l b70 könte ich da auch noch ein paar Zwergwachteln halten oder muss die Voliere länger sein ??
    danke

    Gruß kok
     
  4. #4 julian87, 27.10.2004
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Bei einem Paar ´(1,1) Zwergwachteln ist dies ohne weiteres möglich. Es sollten jedoch bei diesen zwei Zwergwachteln bleiben und keine anderen mehr hinzugesetzt werden. Da es sonst zu eng wird, auch aufgrund von Revieraufteilungen.
    MfG Julian
     
  5. kok

    kok Guest

    gebe es da auch keine Probleme wegen den Zebrafinken?

    danke
    Gruß kok
     
  6. #6 julian87, 27.10.2004
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Probleme gibt es da keine. Es ist sogar das beste Zwergwachteln mit Prachtfinken zusammenzuhalten, da die Gefahr auf ein Minimum gesenkt ist, dass es zu blutigen ausseinandersetzungen kommt. Ich habe auch schon erlebt, dass eine alte Zebrafinkenhenne, die nicht mehr fliegen konnte zusammen mit einer Zwergwachtelhenne auf dem Nest gesessen hat un jede Nacht mit dem Paar im Häuschen schlief.

    Mfg Julian
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Einem Züchterkollegen haben die Zwergwachteln gerade die frisch ausgeflogenen Gouldamadinen, die sich am Boden aufhielten, gekillt.
    Und das sind keine Einzelfälle, wie mir von etlichen anderen Züchterkollegen bestätigt wurde.
    Soviel also zu deiner Empfehlung!!
    Gruß
    Siggi
     
  8. Dave

    Dave Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.12.2003
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    1
    Bei mir haben sie auch an den ausgeflogenen Zebrafinken rumgepickt! :(
    Ich hab sie dann aber bis die zebras fliegen konnten in eine andere Voliere gesetzt!
     
  9. #9 julian87, 27.10.2004
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Was für ein Schwachsinn!
    Sind die Pieper doch selber schuld wenn die am Boden rummrennen. Die Zwergwachteln sehen sie dann halt als irgendwelche eindringlinge in ihr Revier, wenn díe Wachteln aber nach den Finken dazukommen haben sie sich den Fiinken unterzuordnen.Zudem kann es passsieren, dass sie die dummen piependen DInger als Lebendfutter sehen.
    Ich halte seit einigen Jahren Zwergwachteln mit den unterschiedlichsten Vögeln zusammen und habe weit über 100 Jungtiere (hauptsächlich aus Naturbrut) gezogen und meistens haben die Wachteln immer Attacken ihrer Volierenmitbewohner von oben zu verkraften gehabt.
     
  10. Dave

    Dave Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.12.2003
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    1
    Die meisten Jungvögel können noch nicht richtig fliegen wenn sie aus dem Nest kommen! Meistens kommen sie höchstens einen halben meter nach oben und das langt dann halt noch nicht um auf die Stange zu kommen!
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Julian87,
    du solltest keinen anderen Halter der um Rat fragt, eine Empfehlung zur Gemeinschaftshaltung geben.
    Zumal, wenn du es besser weißt.
    Die Entschuldigung "das sind die Vögel selber schuld, wenn sie auf dem Boden rumrennen" ist wohl ein Witz.
    Sieh bitte in Zukunft davon ab, Ratsuchenden eine Auskunft zu geben, denn Todesfälle sind das Ergebnis deiner dummen Antworten!
    Gruß
    Siggi
     
  12. kok

    kok Guest

    ohh da spalten sich ja die meinungen was soll ich den nun tuhen ja oder nein?
    danke
    Gruß kok
     
  13. sigg

    sigg Guest

    Ich habe doch gerade geschildert was passieren kann.
    Dave hat auch etwas dazu gesagt.
    Da gibt es doch wohl keine Frage, wenn es dir um das Wohlergehen deiner ZF geht!
    Gruß
    Siggi
     
  14. kok

    kok Guest

    ich wollte noch mehr meinungen dazu hören aber ich werde es dan lieber lassen obwohl ich mir das kaum vorstellen kan naja :nene:
     
  15. sigg

    sigg Guest

    Hallo Kok,
    wenn 2, dir geschilderte Unglücksfälle nicht reichen, sich eine Meinung zu bilden, so riskiere es doch, aber jammere nicht, wenn dir deine jungen ZF getötet werden.
    Das kann doch wohl auch nicht im Sinne einer vernünftigen Tierhaltung sein.
    Ich werde mich nicht mehr zu deinen Fragen äußern.
    Gruß
    Siggi
     
  16. Elbu62

    Elbu62 Guest

    Hallo Kok,
    ich habe eine Außenvoliere mit verschiedenen Prachtfinken (ZF, Jap. Mövchen, Kanarien) und am Boden halten sich ein Paar Ch. Zwergwachteln auf.
    Im allgemeinen läuft alles reibungslos. Aber ich habe auch schon gesehen, das ein ZF-Jungvogel gerade aus dem Nest geflogen war, am Boden landete und sich die Ch. Zwergwachteln sofort über das Junge hermachten und es attackierten. Ich möchte nicht wissen, was passiert wäre, wenn ich das Junge nicht sofort wieder hoch ins Nest gesetzt hätte.
    Wie gesagt, es ist mir bis jetzt einmal passiert, aber es kann immer wieder geschehen!
     
  17. kok

    kok Guest

    sigg ich habe es doch gesagt das ich es lassen werde den das risiko gehe ich nicht ein
    Gruß kok
     
  18. #18 Distelfink Piep, 28.10.2004
    Distelfink Piep

    Distelfink Piep Guest

    Es wäre aber theoretisch auch möglich die Wachteln während dieser Phase umzusiedeln, sodaß die Jungen in Ruhe groß werden können...?
     
  19. #19 julian87, 28.10.2004
    julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    An

    Anscheinend haben hier viele Leute übehaupt keine Ahnung von Zwergwachteln geschweige denn von der Haltu8ng von Vögeln allegemein. Diese sollten es besser sein lassen Vögel irgendeiner Art zu halten. Junge gerade ausgeflogene Vögel können genausogut auf dem Volierenboden nachts erfrieren. @ Dave dann sollte ein Verantwortungsbewusster Vogelhalter, ob er nun Zwergwachteln hat oder nicht, beim ausfliegen der Jungvögel auch STangen IN HÖHE VON EINEM HALBEN METER anbringen. Aber anscheinend sind manche hier so sadistisch, dass sie lieber zuschauen, wenn ihre Küken zu Tode gehackt werden. Und wenn hier nochmal jemand mein Wissen über Zwergwachteln und Vögel allgemein in Frage stellt, dann sollte er besser mal darüber nachdenken, was er weiß bzw. nicht weiß.

    Bei verantwortungsbewussten Vogelhaltern in meinem Bekanntschaftskreis und in meiner Umgebung sind die u.a. geschilderten Zwischenfälle von vorneherein ausgeschlossen.

    Julian
     
  20. Dave

    Dave Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.12.2003
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    1
    Was glaubst du denn hab ich gemacht??? 0l
    Natürlich waren da Stangen!! Aber die Jungen sie nunmal meistens noch zu erschöpft um auf die Stange zu fliegen.

    Wer glaubst du denn züchtet mitten im Winter in einer AV???
     
Thema:

Frage wegen eier legen ???

Die Seite wird geladen...

Frage wegen eier legen ??? - Ähnliche Themen

  1. ich habe eine Frage wegen meinem Kanarien Vogel

    ich habe eine Frage wegen meinem Kanarien Vogel: Ich habe mir heute 2 weisse Kanarien Vögel gekauft..einer ist männlich und die andere weiblich... einer von den reisst die federn von anderen...
  2. Frage wegen Aspergillose

    Frage wegen Aspergillose: Hall habe eine sehr wichtige frage Wie manche wissen habe ich zwei Halsis und ich habe gelesen das bei aspergillose das Tier Schnupfen hat und...
  3. Frage von einem Neuen wegen LSM

    Frage von einem Neuen wegen LSM: Hallo, mein kanarien fällt seid Tagen einfach so von der Stange. Reisst den Schnabel auf so als wenn er brechen müsste. Singt nicht, und gibt...
  4. Frage wegen Geräuschen

    Frage wegen Geräuschen: Hallo Und zwar macht mein Schwarzohr Papagei zum schlafen (licht ist aus ) geräusche die er tags über nicht macht er piepst & quiekt manchmal...
  5. Fragen zu Freiflug wegen dem flüssigen Kot

    Fragen zu Freiflug wegen dem flüssigen Kot: Hallo! Ich bin neu hier und hätte gerne gewusst ,ob jemand weiß ,wie man es anstellt, dass man die Loris raus lassen kann , ohne die...