Frage zu Ara"agressionsverhalten"

Diskutiere Frage zu Ara"agressionsverhalten" im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen :) Ich hätte da mal eine Frage, die ich lieber euch stelle, um nicht als doof vor meinem hoffentlich zukünftigen Arbeitgeber...

  1. #1 Tinker_Bell, 22. Oktober 2011
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen :)

    Ich hätte da mal eine Frage, die ich lieber euch stelle, um nicht als doof vor meinem hoffentlich zukünftigen Arbeitgeber blöd dazustehen :+pfeif: - ich bemühe mich nämlich gerade um einen Job im Papageienauffangzentrum sozusagen - das heißt eh nur putzen und Futter austeilen.

    Beim Probearbeiten war mir in der einen Voliere ein bisschen mulmig, dort wohnen 2 Gelbbrustaras (habe sonst nur mit kleineren Papas zu tun gehabt), vor denen hab ich einen gesunden Respekt. Als ich das erste Mal die Voliere betrat, haben sie gedroht (laut Chefin normal, weil sie mich noch nicht kennen). Na jedenfalls hab ich die Chefin gefragt, ob ich mir bei denen Sorgen machen muss, dass sie mich angreifen würden oder so, wenn ich unter ihnen herumputze. Sie meinte, eigentlich nicht nur "wenn sie runterkommen, solltest Du vorsichtig sein."

    So, was hat sie denn jetzt damit gemeint? :D
    Fliegen Aras auf den Boden bevor sie angreifen? Was greifen sie denn dann an, die Füße?
    Ich kann mir unter "wenn sie runterkommen" irgendwie nicht recht was vorstellen :+knirsch:

    Dankeschön schonmal!
    Liebe Grüße
    Tinker_Bell
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Tinker_Bell,

    ich denke, sie meint mit "wenn sie runterkommen", dass sie die Absicht zeigen, in deine Nähe kommen zu wollen. Das könnte z.B. sein, wenn sie zu Ästen in deiner Nähe klettern (nach unten) oder wenn sie weiter runter fliegen (auf tiefere Äste in deiner Nähe), ja, oder gar auf den Boden kommen... Der Möglichkeiten gibt es gar viele. :D
    Du solltest sie immer im Auge behalten und wenn sie irgendeine Veränderung zeigen, wachsam sein. :zwinker:
     
  4. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Tinker_Bell ;

    Wenn Gb drohen , hat dies Gründe ( Brut/ Balz-gehabe , bzw. Revierbestimmung / verteidigung ) .
    Sicherlich sieht es bedrohlich / angsteinflösend aus , wenn ein aufgebrachter Gb auf den Pfleger zustiefelt . Dagegen kann man aber etwas tun . Bringe dich selber nur mit positiven Erlebnißen in Verbindung . Sei aber auch so konsequent , da wo du läufst und gehst ---müßen sie sich benehmen . Das funktioniert . Sie werden dich dann nur noch als Abwechslung ( im positiven Sinne ) hinnehmen .
    Mache nicht den Fehler Angst zu zeigen , und zurück zu weichen . Das kugn die sich 2-3x mal , danach haben die dich kassiert .

    Ein Großara im Drohverhalten einzuschätzen hat Vorteile gegenüber anderen Papageienarten ( z.b. Kakadus ) ! Du hörst sie fliegen , du siehst sie , du hörst sie von der Stimmgewalt :D ------------------------und es sind sanftmütige Riesen ( klappern gehört zum Geschäft :D --welches aber leicht einschätzbar ist )

    Bei meinen Aras ( wenn sie brüten ) reicht eine einfache Geste mit Wortlaut aus , um sie in ihren Acktionsradius zurück zu schicken ( Bruthöhle und Umgebung ) um ein störungsfreies reinigen der Voli für mich zu gewährleisten . Je weiter ich mich von diesem Radius entferne , umso entspannter wird das Verhälniß .

    Was bei dir jetzt zutrifft mußt du selbst entscheiden ,-----------eines ist aber sicher . Kein Tier wird böse geboren . Wenn ein Tier beißt hat dies Gründe .

    MFG Jens
     
  5. #4 Tinker_Bell, 23. Oktober 2011
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Vielen Dank für Eure Antworten! :blume:

    Jetzt kann ich mir schon ein bisschen mehr darunter vorstellen.
    Um ganz ehrlich zu sein, hätte man mir nicht gesagt, dass sie drohen, hätte ich das gar nicht erkannt. Schwierig zu beschreiben, sie haben die Flügel gehoben und damit geschlagen, aber nur relativ langsam, nicht als würden sie fliegen wollen.
    Bei meinen kleinen Wellis kann ich Körpersprache Verhalten ganz gut ablesen, aber mit Graupapas, Aras und Kakadus (die den Großteil in dem Papageienhaus an Individuen oder auch Biomasse :D ) ausmachen, habe ich halt noch keine Erfahrung. Kennt vielleicht wer einen guten Link, wo man sich die wichtigsten Verhaltensweisen von Aras (oder gerne auch anderen Großpapageien) auf Bildern ansehen kann? Dann könnte ich auch die Aras besser einschätzen...
    Geschrien haben sie ab und zu mal zwischendurch, war das Agressionsverhalten oder normal?

    Die beiden von denen ich sprach, sind dann beim Putzen eh brav auf dem Platz geblieben, aber als ich direkt unter sie musste (da dieser Platz natürlich besonders dreckig war), habe ich mir schon Augen im Hinterkopf gewünscht, um zu sehen, was sie jetzt treiben.

    Wenn Du meinst, meine Putzbesuche mit positiven Ereignissen zu verknüpfen, meinst Du damit, ich soll ihnen Leckerlis geben?
    Oder einfach "nur" keine Angst zeigen? Ich werd versuchen, das nächste Mal möglichst selbstbewusst in die Voliere zu stiefeln, aber diesmal sicher mit Kapuzenpulli, damit ich mir keine Sorgen um meinen Hinterkopf machen muss ^^

    Das letzte Mal wurde ich dann noch von einem Hyazinthara (das sind doch die roten? :D ) "verfolgt", er ist quasi über mir hinterhergeklettert, also hat immer die Äste aufgesucht, die mir am nähesten war - hat er auf mich aufgepasst um notfalls sein Weibchen zu verfolgen oder wollte er meine Nähe suchen? (beide stammen wie die meisten Papageien dort aus Einzelhaltung und sind recht menschenbezogen).

    So noch zwei Fragen zum Abschluss:
    Sollte tatsächlich ein Ara auf den Boden kommen - welchen Körperteil wird er am wahrscheinlichsten angreifen?
    @jensen: darf ich fragen, wie diese "Geste mit Wortlaut" aussieht? ^.^

    So, das wars erst mal, vielen lieben Dank nochmal für eure Antworten :)
    Tinker_Bell
     
  6. #5 Tanygnathus, 23. Oktober 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Tinker_Bell,

    Das war dann eher ein dunkelroter oder ein hellroter Ara:zwinker:
    So sieht ein Hyazinthara aus
     

    Anhänge:

  7. #6 Tinker_Bell, 23. Oktober 2011
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Verdammt - das wusste ich eigentlich xD

    Also gut es war ein roter Ara, haben die noch einen anderen Namen als "roter Ara"? :D
    Irgendwie einfallslos :D

    Ich such schon eine Weile bei Google, finde aber keine gute Seite, die Verhalten zeigt (außer über Rupfen, Schreien und so, aber nichts über Wohlfühl/Aggression usw.) - gibts vielleicht einen mir unbekannten Link oder auch Bücher? :)
    LG Tinker_Bell
     
  8. #7 Tanygnathus, 23. Oktober 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Also ich finde dieses Buch ganz gut.

    Zum dunkelroten Ara sagt man auch Grünflügelara weil er auch grüne Federn im Flügel hat
    Der hellrote Ara hat gelb im Flügel.

    Lg:0-
     
  9. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi ;

    Dann lass uns mal gemeinsam überlegen wo der Ara als erstes reinbeißen könnte .
    Antwort A : in den Kopf
    Antwort B : in den Finger
    Antwort C schreib ich jetzt nicht mehr auf :D

    Spaß beiseite , sie laufen mit aufgerissenem Schnabel auf einen zu und versuchen in die Füße zu beißen ( darauf hättest du aber auch selber kommen können ) .

    Einen Fingerzeig mit einem Komando . Ob das Komando nun lautet , ab in die Ecke , oder : morgen wirst du erschossen ------------ist dem Ara herzlich egal . Er kann nach einer bestimmten Zeit diesen Wortlaut zuordnen in verbindung mit der Geste .

    Solange die Pieper sitzen bleiben und dich entspannt beobachten wie nachfolgend

    [​IMG]

    kannst du alles erledigen .

    Ist hingegen ein blitzen der Pupillen zu sehen , errötung der Wachshaut , Federabstellen ( dadurch kann ein Ara sehr groß wirken :D ) , abstellen der Flügel um noch größer zu wirken ------------------dann sollte mit Sorgfalt gearbeitet werden .

    Sitzen sie hingegen mit vibrierendem Bauchgefieder und beobachten dich ,--------------------dann hast du alle Zeit der Welt --------------- es wird dir niemand etwas tun .

    MFG Jens
     
  10. #9 Tinker_Bell, 23. Oktober 2011
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    @Tanygnathus: Vielen Dank :) Ich schau mal, ob ich mir das Buch in einer der vielen Bibliotheken ausleihen kann, billig ist es ja nicht gerade :)

    @Jensen: Jaaaaaaaaaaaa - Füße hab ich mir schon gedacht :D Nur hat das mir gegenüber noch nie jemand gegenüber so geäußert, ich wollt es einfach nur schwarz auf weiß lesen :) Na, basst, durch die Stahlkappen sollte wohl kein Araschnabel durchkommen hoffe ich :) Auf meine Finger versuch ich bei allen Papageien aufzupassen, egal wie groß oder klein sie sind (was meinen Daumen nicht davon abgehalten hat, mich beim Putzen dermaßen an einem Balken zu verletzen, dass ich ins Spital musst 0l:zwinker:).

    Für mich müssen Aras gar nicht ihre Flügel aufstellen, ich finde sie so schon monströs groß *lach* ich bin eigentlich nur Wellis und Nymphen gewohnt... Aber tolle Tiere sind es, das geb ich ehrlich zu! Ich werde versuchen die beschriebenen Körpersignale zu erkennen und zu beachten. Mit Blitzen der Pupillen meinst du schnelles Verengen oder? Sorry, wenn ich alles so ganz genau frage, ich möchte halt möglichst wenig falsch machen :)

    Vielen Dank für die Geduld :D
     
  11. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Genau .

    MFG Jens
     
  12. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    moinsen...kleine anmerkung noch weil du auch von den menschenbezogenn Vögeln gespochen hast ,,da musst du auf die gesammte köpersprache achten und nicht nu auf die pupillen ..weil sie auch freudige eregung durch verengen der pupillen zeigen..also zb drauf hoffen das du dich mit ihnen beschäftigt.....naja wobei...wenn dich einer beißen will könnte er ja auch in vorfreude die pupillen verengen:) falls er dich schonmal beknabbert hat * scherz*

    jens hat das alles schon sehr gut erklärt finde ich nun ist es an dir den rest zu*lernen*
     
  13. Pauletta

    Pauletta Mitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    mein hahn hat von einem auf den anderen tag begonnen,mir zu drohen.so schlägt er immer die flügel auf, wenn er mich sieht.hat mich auf dem boden auch schon versucht anzugreifen.woher kann das kommen? Revierverteidigung?mit der henne geht alles einfach,könnte sie auch streicheln,wenn der hahn nichts sofort kommt um sie zu verteidigen.beginne nun mit dem clickertraining.wer hat noch andere ideen?durchs käfig frisst er aus der hand
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi ;
    vieleicht hilft dir das hier weiter ( Klick klack )

    MFG Jens
     
  16. Pauletta

    Pauletta Mitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jens. Super Text, hat mir wirklich auch gefallen und ist sehr lehrreich. Das Buch werde ich mir auch kaufen;) Warte noch bis du auch ein Buch zu Aras herausgibst. Ich würde es sicher kaufen;) Vor allem wenn du es mit solchen super Bilder versehst, wie du das immer machst. Danke ich werde das ausprobieren. Ich gebe ja auch nicht dem Vogel Schuld, ich nehme alles auf mich;( Man muss Ihnen mehr Grenzen zeigen und nicht immer alles gefallen lassen.
     
Thema: Frage zu Ara"agressionsverhalten"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Welche äste für aras in der voliere

Die Seite wird geladen...

Frage zu Ara"agressionsverhalten" - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...