Frage zu Edelpapageien

Diskutiere Frage zu Edelpapageien im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, im Moment habe ich zwar noch keine Papageien, möchte mir aber zu einem späteren Zeitpunkt ein Edelpapageienpärchen zulegen....

  1. Laura

    Laura Guest

    Hallo zusammen,

    im Moment habe ich zwar noch keine Papageien, möchte mir aber zu einem späteren Zeitpunkt ein Edelpapageienpärchen zulegen. Aber zuvor hätte ich mal einige Anfängerfragen.

    Zuerst würde mich mal interessieren, ob Edelpapageien auch ohne Nistkasten brüten. Wenn ja, könnte man auch zwei gleichgeschlechtliche Tiere zusammen halten?

    Sollte man die Naturäste zum Klettern in der Voliere öfters austauschen?

    So, das wars vorerst mal. Ich hoffe, dass ich Euch nicht zu sehr nerve aber wenn man so gar keine Ahnung hat, muß man sich halt irgendwie informieren.

    LG
    LAURA
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Laura

    Schön, das Du Dich vorher informierst. :zustimm: Meine sind jetzt 5 Jahre alt, haben aber ohne Kasten noch nicht gebrütet.Wenn Sie unbedingt nachwuchs wollen, kann es passieren das sie sich, wenn sie draussen sind eine Ecke suchen.Wenn es aber soweit ist, gibt es immer noch Möglichkeiten nachwuchs zu verhindern.

    Theoretisch könntest Du schon 2 Gleichgeschlechtliche zusammen halten, aber besser ist immer die Paarhaltung.

    Nach einer bestimmten Zeit sollte man die Äste schon mal wechseln.So kommt Abwechslung in die Voli.Sollten sie Äste verschmutzt werden, müssen sie eh ausgetauscht werden.

    Solltest Du noch mehr fragen haben, dann man los. ;)
     
  4. #3 Laura, 29. September 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. September 2005
    Laura

    Laura Guest

    Hallo Katrin,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

    Naja, also zwei kurze Fragen hätte ich dann noch.

    Was die Fütterung betrifft, würde mich nur noch interessieren ob man die Pellets täglich füttern könnte oder nur einmal pro Woche.

    Es ist schon klar, dass Papageien ziemlich laut sind. Mich würde jetzt nur noch interessieren ob Edelpapageien sehr schrille Stimmen haben.

    So, das war's vorerst mal. Falls mir noch mehr einfällt, werde ich mich wieder melden. Ich finde es halt auch besser sich vorher zu informieren und nicht erst nach dem Kauf der Tiere. Denn dann sollte man bereits richtig informiert sein, so dass keine groben Fehler passieren zum Schutz der Tiere.

    LG
    LAURA
     
  5. CuCo

    CuCo EclectusLiebhaber

    Dabei seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82281 Egenhofen/Bayern
    Gegenfrage:
    Warum würdest Du denn überhaupt Pellets füttern wollen? Meine bekommen sowas nicht! Es gibt doch genug frisches Obst und Gemüse, ab und zu mal Kochfutter, Mais, Nudeln, Reis...u.s.w. ( natürlich alles ohne Salz! ) ein paar Nüsse hin und wieder ( ohne Schale! ) und der Speiseplan ist vom Feinen, denke ich. Macht bloss mehr Arbeit, als "Pellets", die ich persönlich als so etwas wie Weltraumnahrung für Vögel betrachte.
    Noch zu Deiner Frage zur Lautstärke:
    Jawohl, und ob Edels laut und schrill sein können! Ich würde sogar sagen sehr! Normalerweise sind sie relativ ruhige Vögel, aber wenn, dann aber hallo! 8o
    Gruß Curt
     
  6. Laura

    Laura Guest

    Hallo Curt,

    ich würde natürlich überwiegend Obst und Gemüse füttern. Ich dachte halt nur Pellets wären gut als Nahrungsergänzung. Denn ich habe gelesen, dass in diesen Pellets alle Vitamine enthalten wären, die Papageien brauchen. Weiß natürlich auch nicht ob das so stimmt, da ich ja noch Neuling bin auf dem Gebiet der Papageienhaltung. Deshalb wollte ich halt mal Eure Meinung hören. Aber wenn Du meinst Pellets bräuchte man nicht unbedingt, dann werde ich auch keine füttern. Schließlich gibt es ja genug Kräuter, Obst, Gemüse usw. was man Papageien anbieten kann.
     
  7. CuCo

    CuCo EclectusLiebhaber

    Dabei seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82281 Egenhofen/Bayern
    Genau, wenn Du Deinen Vögeln genügend abwechlungsreiches Futter verabreichst, dann bekommen die schon alles an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien, was sie benötigen. Da braucht's keine "Pellets", die finden die in der Natur ja auch nicht, oder?
    Gruß und schönes WE
    Curt
     
  8. Laura

    Laura Guest

    Hallo zusammen,

    also mit den Pellets da sind wir dann einer Meinung, dass man die nicht unbedingt braucht. Ich hätte aber jetzt nochmal eine Frage. Wo kauft Ihr eigentlich das Obst und Gemüse? Muß das unbedingt aus ökologischem Anbau sein? In den Büchern steht zwar immer, dass Obst und Gemüse nicht pestizitbelastet sein sollte. Kann man da nicht auch mal zwischendrin etwas vom Supermarkt holen, wenn man es mit warmem Wasser abwäscht? Schließlich sind ja auch in der Natur die Beeren pestizitbelastet und die Vögel fressen sie trotzdem. Was meint Ihr dazu?
     
  9. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Laura

    Pellets bekommen meine auch nicht.Sie bekommen ihre Vitamine über das Obst und Gemüse, in der Mauserzeit gibt es Nekton Bio und ab und zu etwas Korvomin ins Wasser.Laut sein können sie schon, aber vielleicht hast Du ja Glück und bekommst so ein super ruhiges Paar wie meine es sind.Ich gestehe, das ich mein Obst und Gemüse immer im Supermarkt kaufe.Bevor sie es bekommen, wird es gut abgewaschen.Bei bestimmtem Obst wird eh die Schale abgemacht.
     
  10. Laura

    Laura Guest

    Hallo Katrin,

    na dann bin ich ja beruhigt, dann könnte ich das Obst und Gemüse auch im Supermarkt kaufen, da bei uns gerade kein Ökobauer in der Nähe ist.

    Was die Lautstärke betrifft, da lass ich mich dann mal überraschen. Ich wußte nicht, dass die Lautstärke der Tiere unterschiedlich sein kann. Ich dachte immer alle Edelpapageien seien gleich laut.

    So, dann werde ich mich jetzt noch ein bischen durchs Forum lesen.

    Ich wünsche Euch allen noch ein schönes Wochenende.
     
  11. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Laura,

    bin zwar kein Edelhalter ;) , aber ich habe einen mal bei einem Züchter gehört! 8o 8o 8o 8o

    Ich dachte mir fallen die Ohren ab! Die Blaustirnamazonen (!!!) ganz ruhig in der Ecke, und der Edelhahn hat GESCHRIEN und GEKREISCHT :+schimpf , dass war nicht mehr erträglich, wirklich. :nene: :nene:

    Bitte, geh vorher zu einem Züchter und mach ne Art "Hörprobe" :mukke: , denn da sollte man sich nicht überraschen lassen. :nene:
     
  12. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Monsum

    Genauso ging es mir beim Züchter.Beide Edels ein gekreische, und richtig schrill.Wir haben uns dann aber doch für Edels entschieden.Die erste zeit war mein Edelhahn nur am schreien.Bis ich raus fand was ihn störte.Kam mein Mann heim fing er an.War Männe nicht da war er ruhig.Jetzt leb ich allein, und meine Edels hörst Du kaum.Klar ab und an schreit der Hahn mal kurz, aber das ist nicht wirklich laut.Aber wenn man manche so hört, oh je.
     
  13. Laura

    Laura Guest

    Hallo Monsun,

    Danke für Deine Antwort. Naja, wenn das so ist, dann werde ich erstmal ne Hörprobe beim Züchter machen. Sollten sie wirklich zu laut sein, dann werde ich mich für Schwarzohrpapageien entscheiden.

    Weiß jemand wie laut die Schwarzöhrchen sind?
     
  14. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo zusammen

    Mich würde mal interessieren, wo die anderen Edelhalter sind????? Da kämen sicher noch Erfahrungen dazu, wie oft sie laut sind usw.Ich kann dazu nicht viel schreiben, weil meine sehr selten mal schreien, und diese schrillen Töne, haben meine noch nicht gehabt.
     
  15. #14 Karin G., 1. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2005
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    jetzt hatte ich einen so schönen langen Text dazu geschrieben und dann hing sich das Programm auf, nicht mal der Zwischenspeicher funktionierte 0l

    also nochmal ein Versuch.....

    das mit dem schreien kann man nicht so einfach verallgemeinern

    sie haben immer einen Grund dafür, unsere schreien nur in bestimmten Situationen:

    - morgens, sie erwarten ihr Frühstücksleckerli, kreisch
    - es wird höchste Zeit für den Freiflug, kreisch
    - staubsaugen, wir wollen baden, kreisch
    - eine fremde Katze sitzt am Fensterbrett, kreisch
    - ein fremder Hund rast durch unseren Garten, kreisch
    - Zeit fürs Mittagsleckerli, kreisch
    - eine Krähe fliegt vorbei, kreisch
    - Frauchen lässt etwas fallen, kreisch
    - ein Mopa fährt knatternd vorbei, kreisch
    - Nachbars Kreissäge tötet stundenlang den Nerv, kreisch
    - neues Spielzeug, Stecknadelaugen, Flügel abgespreizt, kreisch
    - abends Hunger, kreisch
    - müde, wollen schlafen, kreisch

    - Schlaftuch wird an den Käfig gehängt, und nun Ruhe

    Aber so verläuft nicht jeder Tag. Meistens sind sie ganz friedlich, pfeifen, erzählen, nagen an Büchern und Möbeln...... :D :zwinker:
     
  16. CuCo

    CuCo EclectusLiebhaber

    Dabei seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82281 Egenhofen/Bayern
    Hallo Laura,
    die Aufzählungen von Karin können wir nur bestätigen. Bei uns ist aber meistens nur Beni derjenige der brüllt. Unser Pärchen ist nun 2 1/2 Jahre alt und wir haben uns gemeinsam in 13 Monaten zusammen gerauft. Es gab dabei aber auch schon Tage, an denen wir glaubten, es nicht mehr aushalten zu können.

    Voliere im Garten: Beni läßt bei jedem Schmetterling einen Urschrei los und flattert wie wild. Kira hört die Vögel im Garten und pfeift und gackert den ganzen Nachmittag, nicht gerade angenehm für unsere Nachbarn. Wir haben uns jetzt auf bestimmte Zeiten geeinigt, an denen wir unsere Süßen rausstellen.
    Die Erfahrung zeigt, daß die Beiden ganz ruhig sind, wenn auch im Haus Ruhe herrscht. Beni ist so ein richtig junger "Wilder" und bei jedem Geräusch aus der Küche (er sieht vom Wohnzimmer aus nicht rüber) tut er seinen Unmut lautstark kund. Er sitzt dann in der Voliere ganz flach, die Flügel leicht abgespreizt, flatternd und brüllt. Er ist sehr auch mich fixiert und möchte natürlich überall dabei sein, am liebsten auf meiner Schulter.
    Freitag nachmittags habe ich Käsekuch gebacken!!!! Habe das Teil dann doch in 2 Stunden!! fertig gekriegt. Für Beni und Kira war das natürlich ein Riesenspaß.

    Kira ist von beiden der ruhige Part und eigentlich immer zufrieden. Beni macht zu allem Geräusche, z. B. beim Fressen, Putzen, wenn er müde wird.
    Fliegt in die Küche zu seinem Körbchen mit Walnüssen, wirft Nüsse auf die Arbeitsplatte, meistens noch den Nußknacher hinterher und brüllt.

    Abschlißend möchte ich aber betonen, daß wir die Edels auch mit diesem Wissen gekauft hätten. Wir könnten uns ein Leben ohne sie mit mehr vorstellen und haben sie auch ganz fest lieb.

    So, nun allen noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Evi
     
  17. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    kommt mir irgenwie bekannt vor :D :D :D
     
  18. Laura

    Laura Guest

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure Beiträge. Also ich werde demnächst erstmal auf eine Papageienausstellung gehen. Vielleicht sind ja dort dann auch Edels und mir die Tiere mal in aller Ruhe ansehen und mich auch mal mit dem einen oder anderen Züchter unterhalten. Und dann werden wir weitersehen...
     
  19. CuCo

    CuCo EclectusLiebhaber

    Dabei seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82281 Egenhofen/Bayern
    Ich habe noch was zum Schmunzeln gefunden:
    Wir haben ein kleines Büchlein " Papageien " von GU-Verlag, die Autorin ist Anette Wolter. Da steht folgendes in Bezug auf Edelis drin, ich zitiere:
    " Die Paarhaltung ist zu empfehlen, zumal Edelpapageien angenehme Stimmen haben und über ein klangvolles Repertoire von Lauten verfügen". :freude: :freude:
    Unsere Frage dazu wäre, ob die Autorin taub, oder zumindestens äusserst schwerhörig ist. :D
    Curt und Evi, heute nach vier Stunden Freiflug der Geier, vollkommen geschafft! :mukke:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 depechem242, 2. Oktober 2005
    depechem242

    depechem242 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Du könntest aber auch mal in den Vogelpark Walsrode fahren, ich meine die hätten auch Edelpapageien in Ihren Schauvolieren....
     
  22. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Hallo,

    ich würde aus meiner persönlichen Erfahrung sagen, dass die Edels – wenn alles stimmt - eher zu ruhigerer Vogelart gehören.
    Bei uns hört man aus dem Vogelzimmer meistens nur den Lara (Nymphenhahn) rufen oder singen.
    Dass die Edels aber eine sehr laute Stimme haben ist Tatsache.

    Meine Fanny ist normalerweise absolut ruhig. Schön pfeifen, singen, mal was Nettes brabbeln... Und wenn Felix brüllt, sagt sie „Ruhe!“.
    Nur wenn eine Krähe zu nah am Fenster vorbeifliegt, schreit sie so laut, dass man sie im ganzen Haus hören kann.
    Ja, es sind immer die Männer, die so brüllen. :zwinker: Bei uns ist auch der Felix, der lauthals Kommentar losläßt. :+schimpf Aber er ist auch der Zärtlichere. Aus so einem Brüllschnabel kommt auch mal so hübsch und leise „Hallo“, „Komm her“ und „Bist du lieb!“.
    Das stimmt schon. Die haben doch angenehme Stimme. (Wenn sie gut gelaunt sind. :D)
     
Thema:

Frage zu Edelpapageien

Die Seite wird geladen...

Frage zu Edelpapageien - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Zusammenführung Edelpapageien

    Zusammenführung Edelpapageien: Hi mein Edelpapagei Hahn Namens Hurby bekommt am Freitag eine Salomonen Henne Namens Penny . Meine frage ist nun wie setze ich die 2 zusammen ?...
  3. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...