Frage zu einer Ebay Voliere

Diskutiere Frage zu einer Ebay Voliere im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich spiele im moment mit dem Gedanken meinen beiden Vögelchen einen weiteren Platz mit besserer Aussicht anzubieten und suchen da nach einer...

  1. #1 Art, 6. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2011
    Art

    Art Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ich spiele im moment mit dem Gedanken meinen beiden Vögelchen einen weiteren Platz mit besserer Aussicht anzubieten und suchen da nach einer Voliere. Soll erstmal eine Übergangslösung für ein bis zwei Jahre sein.
    Ich dachte da an so etwas
    http://cgi.ebay.de/[URL="http://www.vogelzubehoer.com/Kaefig-Volierenbau:::221.html"]Voliere-ca-3x2x2-Papageienkafig-Vogelkafig-Wellesittich-/370489566796?pt=de_haus_garten_tierbedarf_v%C3%B6gel&hash=item5642e6264c[/url]
    jetzt steht da aber galvanisch verzinkt

    Wie stehts da mit der Vergiftungsgefahr? Hat jemand schon Volieren dieser Bauart und kann aus Erfahrung sprechen. Ein paar Kommentare wären echt super.

    Achja soll für Außen sein natürlich. Und etwas größer wirds auch mir gehts nur um die galvanisch verzinkte Sache da.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Honey8

    Honey8 Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verl
    Also Verzinkter draht ist nicht unbedingt anzupredigen zu kaufen. Galvanischverzinkter draht wird nur etwas anders herrgestellt als zb. den hier bestimmt jeder kennt Feuerverzinkter Draht.Also ich bin der Meinung das dieses nicht eine alzu große Rolle spielt ich benutze in fast allen meiner Volieren feuerverzinkten Draht und ich habe damit noch nie Probleme gehabt.Ich nehme mal an das du Rosellas darin halten möchtest wie in deinem Profilbild nur unschwer zu erkennen ist und denke daher das das kein Problem sein sollte.. Aber ich bin jetzt nicht so der kenner was den Draht angeht, Ich spreche nur an eigenen Erfahrungen.
     
  4. gritters

    gritters † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    0
    Schau auch mal hier.
    Und wegen den Draht keine Sorgen.
     
  5. #4 Sittichfreund, 7. März 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ich finde es gut, daß Du Dich vorab informierst.

    Den Anbiter finde ich etwas teuer. Intensive Weitersuche - auch hier im Forum - kann Dir einige Euros sparen. Auch die Überlegung bei einem Metallverarbeitungsbetrieb "vor Ort" kann Geld wert sein, denn fragen kostet nix - meistens zumindest.

    Das ist doch super!

    Es gibt mehrere Verzinkungsverfahren. Die gängigsten sind Tauch- oder Feuerverzinkung und die galvaniche Verzinkung.
    Beim Tauchverfahren wird das zu verzinkende Material in eine Zinkschmelze eingetaucht. Das gibt eine ziemlich ungleichmäßige Oberfläche und vor allem auch "Zinknasen", das sind anhaftende Zinktropfen, welche - vor allem durch Sittiche und Papageien - abgeknabbert werden können, was dann zu der berüchtigten Zinkvergiftung führen kann.

    Beim galvanischen Verfahren wird das zu verzinkende Eisenteil in einen Elektrolyt getaucht und bildet die Kathode. Die Anode ist dann aus Zink. Letzteres wird abgetragen und durch den Strom auf das Eisen aufgebracht. Dabei wird eine recht gleichmäßige Schicht aufgetragen deren Dicke von der Dauer des Stromflusses abhängt. Knabberansätze fehlen dabei ganz.

    Vorsichtigerweise würde ich sagen, daß diese äußerst gering ist, denn trotz langjähriger Vogelhaltung in einer Freivoliere mit verzinktem Draht, hatten meine Vögel (Wellensittiche und Nymphensittiche) noch keine Vergiftungserscheinungen.

    Ja ich.

    Ich weiß jetzt nicht wirklich was Du uns sagen willst. Es scheint bei Dir keine Problem gegeben zu haben, Du würdest den Draht aber trotzdem nicht empfehlen?
     
  6. Art

    Art Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Also danke für die ausführliche Antwort. Nur eins ist mir noch nicht ganz klar. Auch wenn die Knabberansätze jetzt fehlen (galvanisch) könnten sie doch noch immer am Gitter lutschen oder einfach so in den Draht beißen.
     
  7. #6 Sittichfreund, 7. März 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ja, das können sie. Glaube mir, sie tun es aber kaum. Ich habe den Draht zusätzlich schwarz lakiert um Reflexionen zu reduzieren und selbst da wo sie sich immer wieder am Gitter herumhangeln ist der Lack kaum beschädigt. Das viel fester mit dem Draht verbundene Zink dürfte also noch viel weniger beschädigt bzw. "abgekaut" werden können.

    Sollte das Dir immer noch zu unsicher sein, dann gibt es meiner Ansicht nach zwei Alternativen. Die eine ist Edelstahl, die andere ist, auf Heimtiere aller Art zu verzichten. Das muß jeder für sich, bzw. für seine Tiere entscheiden.
     
  8. Art

    Art Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Edelstahl wär natürlich top. Stand aber bei dem Anbieter leider nicht zur Wahl. Ich lass mir das nochmal durch den Kopf gehen, aber denke schon dass ihr da recht habt. Die galvanisch verzinkten sind ja meistens sogar tüv geprüft und als unbedenklich eingestuft. Man macht sich halt Gedanken.
     
  9. loutsa

    loutsa Agahalter

    Dabei seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
  10. #9 geier-004, 7. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2011
    geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo,

    ich kann Euch Fa. Mosig sehr empfehlen.

    Habe selbst 2 Edelstahlvolieren - mit Kotschubladen und Rollen - nach Maß anfertigen lassen und bin sehr, sehr zufrieden.

    Auf der neuen Internet-Seite kann man sich seine Voliere "zusammenstellen" und auch Skizzen oder Fotos hochladen, anhand derer dann ein Angebot erstellt wird.

    Gerne auch weitere Infos per PN.


    Zur Frage: verzinkt oder Edelstahl

    Es kommt sicherlich wesentlich darauf an, welche Art von Vögeln man hält.

    Hat man Sittiche oder Papageien, die ja alle ein mehr oder weniger ausgeprägtes Nagebedürfnis haben, dann bin ich definitiv für Edelstahl. Ich habe schon Fotos von einigen Vögeln mit Bleivergiftung gesehen ...

    Wenn man dagegen vielleicht Weichfresser oder andere Vögel hat, die nicht nagen oder sonst wie das Gitter "bearbeiten", dann ist eine verzinkte Voliere sicherlich eine Alternative, nicht zu letzt wegen der günstigeren Anschaffungskosten.

    Zink kann nicht nur durch "abnagen" sondern auch durch "ablecken" gelöst werden.

    Sollte man sich dagegen bei Sittichen und/oder Papageien sich für eine verzinkte entscheiden müssen, dann bitte auf jeden Fall darauf achten, dass die Voliere keine Zinknasen oder ähnliches hat.
     
  11. #10 Sittichfreund, 8. März 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Darum geht es ja hier gar nicht.

    Klar sollte man aufpassen, aber fertigungstechnisch bedingt kann es beim galvanischen Verfahren keine Zinknasen geben.
     
  12. #11 Frau Schröder, 14. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2011
    Frau Schröder

    Frau Schröder Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84508 Burgkirchen
    Genau von diesem Anbieter bei ebay habe ich meine Voliere. Es ist 1A Ware, er bietet aber alles auch in Edelstahl an!!! (ist aber schweineteuer) und er kann (wie alle anderen auch) auf spezielle Wünsche eingehen. Ich habe mir ne Voli 1x2x2m machen lassen, mit Futterschüsseln und ich habe bis zur Mitte alles mit PVC-Platten und oben mit Papageiendraht und natürlich habe ich auch einen Boden. Das Ganze hat 560 Euro gekostet und ist 100mal leichter zu reinigen als diese angebotenen Käfige. Ich hatte die Voli allerdings drin stehen. Aber das ist bei dem Material kein Problem und bei der Größe die du willst sehe ich kein Problem das die Süßen auf die Idee kommen am Gitter zu knabbern.
     

    Anhänge:

  13. Art

    Art Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank an alle von euch. Ich hab mich jetzt für einen Esafort Draht entschieden und habe darüber bisher nur gutes gehört.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Frau Schröder, 15. März 2011
    Frau Schröder

    Frau Schröder Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84508 Burgkirchen
    Esafort ist genau das was mein Volibauer auch verwendet. Er hat auch ne Homepage mit Shop, genau wie er bei ebay den Esafort-Draht meterweise und Rollenweise anbietet.
     
  16. #14 Frau Schröder, 15. März 2011
    Frau Schröder

    Frau Schröder Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84508 Burgkirchen
    PS: Genau diese Voliere hat er auch aus Edelstahl kostet allerdings 1000 Euro. Wenn du auf das Angebot klicks siehst du rechts neben der Artikelbeschreibung alles was er anbietet!!!
     
Thema:

Frage zu einer Ebay Voliere