Frage zu einsamen Wellensittich

Diskutiere Frage zu einsamen Wellensittich im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, bin neu hier und habe da gleich mal eine Frage. Ich bin seit zwei Tagen Besitzerin eines Wellensittich. Die Vorbesitzerin hat ihn sich...

  1. Nicci

    Nicci Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bin neu hier und habe da gleich mal eine Frage.

    Ich bin seit zwei Tagen Besitzerin eines Wellensittich.
    Die Vorbesitzerin hat ihn sich vor ca. einem 1/2 Jahr gekauft und dann das Interesse an dem Vögelchen verloren.
    Hab den Kleinen nun bei mir aufgenommen.
    Als Kind hatte ich selber schon Wellis, aber dann nur Pärchen. So ganz unbekannt ist mir also der Umgang und die Haltung nicht ;)

    Allerdings ist es nun mit unserem neune Haustierchen so, das der Kleine bisher alleine gelebt hat.
    Würde ihm jetzt gern noch einen Partner dazusetzen.
    Nur....wie fange ich das am besten an?
    Kann ich in den Käfig einfach einen 2. Vogel reinsetzen?
    Müsste ich den Käfig innen etwas verändern damit es keine Revierstreitigkeiten gibt?

    Wäre lieb, wenn jemand ein paar Tipps für mich hätte.

    Möchte das Vögelchen ungern so alleine lassen :(


    LG, Nicci
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hallo Nicci- erstmal Willkommen bei den Wellis und im Vogelforum. :bier:


    Kannst vielleicht ein paar Nähere Infos zum Welelsnittich bringen? Welches Geschlecht er hat und wie alt er ist wären hilfreich.

    Du solltest auf jeden Fall einen Zweiten dazusetzen- angepasst an Geschlecht & Alter deines jetztiges Wellis. Wenn du beachtest, dass sie in etwa das gleiche Alter haben und es keine zwei Hennen sind, funktioniert die Vergesellschaftung normaler weise problemlos, egal wie lange die Tiere allein waren.

    Als erstes, wenn du ein Tier ausgewählt hast, solltest du es durchchecken lassen, ob es vollkommen gesund ist (vllt bei deinem Neuen auch nicht ganz verkehrt).

    Sind sie dann beide gesund solltest du beide in seperaten Käfigen lassen, sie werden normalerweise Kontakt aufnehmen. Wenn sie sich aus der Ferne beschnuppert haben, kann man beide erst einzelnd und schließlich gemeinsam fliegen lassen.
    Vorallem in der ersten Zeit ist es wichtig, beiden Vögel ausweichmöglichkeiten zu bieten, wenn sie sich auf einmal nicht mehr leiden können. Das heisst viel Platz zum Aus-dem-Weg-gehen, viel Freiflug etc.

    Aber das kommt eher selten vor.
     
  4. #3 Chippi_sweet, 1. Oktober 2009
    Chippi_sweet

    Chippi_sweet Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hi Nicci, willkommen und Glückwunsch zu deinem Welli!

    Mir ging es ähnlich vor einiger Zeit - und nun habe ich noch einen 2. Welli dazu bekommen. Beide verstehen sich und es geht ihnen gut.

    Chippi kam zuerst aus 2. Hand und dann sollte ich von jemand anderem ein 2. Männchen bekommen - aber es war doch ein Mädel - die Rita :D

    Chippi hat sich sofort verliebt!

    Der Idealfall, also! Was hast du ein M oder W? Ein echtes Päärchen oder 2 Männchen kommen wohl gut zurecht. Den Neuzugang im 2. Käfig lassen und bei gemeinsamen Freiflug die Vögel sich kennenlernen lassen.

    So halten es wohl die meisten.

    Berichte bitte weiter über deinen! Wie heißt er oder sie?
     
  5. #4 Finkensittich, 1. Oktober 2009
    Finkensittich

    Finkensittich † 04.01.2015

    Dabei seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    890XX Ulm
    Habe eine Idee

    Hallo hier im Vogelforum,
    ich hätte eine Idee, wie es gut klappen würde, aber ich weiß nicht, ob es so einfach geht:
    Du bringst deinen Vogel für ein paar Tage ins Tierheim. Dort kann er sich selbst einen Partner aussuchen den du dann nimmst.Es ist ein bisschen kompliziert, aber wenn es sich machen lassen würde, wäre es gut. Du hast dann 2 wirklich zusammen passende Vögel. Aber es ist nur eine Idee.
     
  6. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz

    Ich halte hier das Risiko einer Ansteckung für zu groß. Wer kann dir garantieren, dass die Wellis im TH komplett gesund sind?
     
  7. Xarabege

    Xarabege Guest

    Hey Nicci,
    also ich würde es immer so machen wie rudeGirl das schon geschrieben hat, hab ich auch damals so in der Art gemacht als ich 2 Neue zu meinen schon vorhandenen Beiden vergesellschaftet habe, hat super geklappt. Viel Spass mit deinen Wellis und du wirst sehen, wie dein Welli aufblühen wird.
    Xarabege
     
  8. wellimaus

    wellimaus Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76187 Karlsruhe
    hy nicci

    ich kann mich dem von rudegirl nur anschliessen.bisher war es immer so damit die neuen am gleichen abend mit den alten in den käfig gingen.
    ich persönlihc habe den käfig des alten nie umgestaltet un dennoch hat keiner auf einen heimvorteil bestanden.ich konnte so eigentlich immer am nächsten tag den quarantäne käfig weg räumen
     
  9. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    ...nicht so ein großes Problem....

    Wenn der Käfig groß genug ist und de einsame Vogel schon Freiflug hat(te) würde ich den Neuen nach der Quarantäne/TA-Check direkt zum Alten setzen und zwei Tage im Käfig lassen.

    So habe ich es mit keisha-May gemacht; danach verlief der Freiflug problemlos, da Twitch das Zimmer & den Ablauf - abends wieder zurück - ja schon kannte.

    Früher habe ich immer erst mal 2 Wochen beide Vögel in getrennten Käfigen gelassen und dann das erste Mal gemeinsam frei.

    Das ist nicht so gut, da 1. die Trennung durch die Käfiggitter für einige Vögel eine echte Qual ist (LAUTE Kontaktrufe; wie ein Wecker!:D) und zweitens dann der Freiflug UND der Vogel für den Neuen neu ist.
    Wenn sich die Vögel schon ein bisschen kennen verringert sich meiner Erfahrung nach de Gefahr von "ersten-Freiflug-Katastrophen".

    Im Allgemeinen denke ich, dass Wellensittiche, die alleine waren extrem dankbar für den Artgenossen sind und nicht gleich Terz machen.

    Mein erster Wellensittich (w) war 2 Jahre allein.
    Dann kaufte ich einen Käfig mit undurchsichtiger Trennwand (durchsichtige gab's nicht) und setze in das eine Abteil ein Männchen und ließ mein Weibchen frei, dass sofort in das andere Abteil des fremden Käfigs kletterte, weil der Neue heftig piepte.
    Nach 1 Woche ging dann die Zusammenführung problemlos.

    Twitch war nach einem Monat Alleinsein zwar verdattert, aber auch ziemlich froh, wieder einen Vogel zu sehen, so dass er schon nach einer halben Stunde mit Stirnkraulen bei Keisha-May anfing.

    Bei Twitch & Calsey (3 Monate und 7 Jahre nach 2 Monaten Alleinsein für das ältere Weibchen) ging das sofortige Zusammensetzen in den gleichen Käfig ebenfalls problemlos.

    Ich würde:
    - den Käfig ein wenig umdekorerien
    - möglichst 2 gleiche Schaukeln etwas auseinander hängen
    - mindestens einen neuen Sitzplatz anbringen und wenn Platz ist
    - eine Pflanze (Küchenkräutertopf oder ausgesäte Körner) auf den Boden oder ein Sitzbrett als Sichtschutz oder etwas anderes als Sichtschutz anbringen (ich hatte bspw. eine Papiertüte, die an einem Ast auf einen anderen runter hing).
    Und dann natürlich morgens füttern/ Wasser wechseln und den neuen so frühzeitig holen, dass er sich bis zum abendlichen (?) Futter-/Wasserwechsel schon etwas eingelebt hat und vorsichtshalber
    - den ersten Freiflug morgens an einem freien Tag starten, um zu sehen, ob der Neue evtl. in Schwierigkeiten gerät.

    Vorsichtshalber würde ich auch Futter- und Wasernäpfe in die Nähe, aber eine halbe Vogellänge auseinander hängen, so dass sie nebeneinander sitzen können, ohne dass es Stress gibt.

    Im Allgemeinen sollte so eine Vergessellschaftung ganz problemlos vonstatten gehen.:)
     
  10. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe mit dieser Methode schlechte Erfahrungen gemacht, Stephanie.

    Mein erster Welli war auch einige Zeit allein in einem Käfig mit dem Maßen 1m x 50cm. Als ich den zweiten dazusetzte, wurde dieser erst durch den ganzen Käfig gejagt und nach Öffnen der Tür rausgejagt und nicht wieder hereingelassen. Nachdem der neue zwei Nächte auf dem Käfig zugebracht hatte, habe ich einen anderen Käfig danebengestellt, damit er wenigstens einen Zufluchtsort hatte.

    Nach ca zwei Wochen durfte er dann endlich bei seinem Kumpel einziehen.

    Beim letzten Mal haben wir gleich den Neuzugang in einem separaten Käfig danebengestellt. Unser Bienchen kam abends bei uns an, am nächsten Tag flog Hanni auf seinen Käfig und unterhielt sich mit ihm. Daraufhin haben wir Bienchens Tür geöffnet und die beiden zusammen fliegen lassen.

    Am Abend gingen beide friedlich gemeinsam in Hannis Haus.

    Liebe Grüsse
     
  11. Mayaxxy

    Mayaxxy Mitglied

    Dabei seit:
    29. September 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hatte mir vor 8 Wochen die gleiche Frage gestellt. Nach dem Tod meines einen Wellis, musste Gesellschaft für den zweiten her.
    Ich hatte auch viel gelesen über 2 Käfige etc. war dann beim Züchter und er hat mir davon abgeraten die beiden erst einmal getrennt zu halten. Er war auch der Meinung, dass sie sich hören und dann rufen und es Quälerei sei.

    Ich habe ihm dann vertraut und nach dem Durchchecken den Kleinen direkt zu meinem Altvogel gesetzt. Nach Deiner Beschreibung, Mariama, hatte ich dann wohl Glück. Es gab keinerlei Reibereien.

    Ich hatte vorher den Käfig umdekoriert und den Altvogel raus gelassen als ich den Kleinen in den Käfig gelassen hab. Zur Abendzeit habe ich dann meinen Altvogel ganz normal zum Schlafen in seinen Käfig gebracht.

    Viele Grüße
    Maya
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Ich habe neue Wellis nach dem TA-Check auch immer sofort dazu gesetzt, habe das nie erlebt, dass es da Probleme gab. Allerdings habe ich eine Voliere, in der immer mindestens 6 Vögel waren, da ahben sich die neuen einfach mit reingesetzt, als ob sie nie etwas anderes kannten.
    Wenn der Welli aber erst seit zwei Tagen da ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass er groß Revierverhalten zeigt. Was hat der Welli denn für ein Geschlecht? Sollte es ein Weibchen sein, darf auf keinen Fall ein Weibchen dazu, das gibt oft böse Ärger! Wenn es ein Männchen ist, kann auch gerne ein Männchen dazu, das harmoniert oft besser als mit einer zickigen Henne.

    LG, Petra
     
  14. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Einen Wellensittich nicht allein zu halten, ist eine gute Entscheidung von Dir.

    Allerdings würde ich nicht übereilt handeln.

    Es ist immer gut, sich vorher zum Thema "Haltung von Wellensittichen" wieder fit zu machen. Dadurch ersparst Du Dir Komplikationen und eventuell sogar unnötig ausgegebenes Geld. In vielen Fach- und Sachbüchern, im Internet und in Internet-Foren findest Du viel Wissenswertes zum Thema Wellensittich.

    Was die Internet-Foren anbetrifft, kann ich Dir dieses hier empfehlen, weil es meiner Meinung nach fachlich eines der besten ist. (Ist kein Eigenlob, denn ich habe mit diesem Forum nicht mehr zu tun als Du auch; bin User)

    Da ich auch in vielen anderen Wellensittich-Foren unterwegs bin, muß ich sagen, daß das leider nicht überall so ist.

    Wenn Du den oder vielleicht sogar die zusätzlichen Wellensittiche in den nächsten Wochen anschaffst, nimmt der jetzige noch keinen Schaden.

    Mit besten Grüßen

    gregor443
     
Thema:

Frage zu einsamen Wellensittich

Die Seite wird geladen...

Frage zu einsamen Wellensittich - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...