Frage zu gefrorenen Drohnenmaden!

Diskutiere Frage zu gefrorenen Drohnenmaden! im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Habe es vor Jahren mal mit Drohnenmaden als Futterersatz für z.B. Mehlwürmer probiert, das hat eigentlich auch funktioniert das Problem war nur...

  1. #1 Japangimpel, 16. August 2008
    Japangimpel

    Japangimpel Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Habe es vor Jahren mal mit Drohnenmaden als Futterersatz für z.B. Mehlwürmer probiert, das hat eigentlich auch funktioniert das Problem war nur nachdem die Drohnenmaden anfingen aufzutauen wurden Sie innerhalb sehr kurzer Zeit matschig und die Vögel haben Sie auch nicht mehr gefressen. Gibt es hier eine Möglichkeit bzw. einen Trick wie man dies verhindern kann oder sollte man generell mit den Drohnenmaden anders verfahren. Ich bin für alle Ratschläge dankbar.:zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Peregrinus, 16. August 2008
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das läßt sich nicht verhindern. Beim Gefrieren des Zellwassers bildet das Wasser Eiskristalle. Diese zerstören bei der Bildung das Zellgewebe. Taut man das Objekt dann auf, verlieren die Zellwände ihre Festigkeit. Manche Gewebe halten das besser aus, andere schlechter. Auch eine Leber kommt als Matschhaufen raus, wenn man sie eingefroren hat, ein Schnitzel dagegen nicht.

    Die Lösung wäre schockfrosten, denn je schneller eine Kristallisation vonstatten geht, desto kleiner bleiben die sich bildenen Kristalle bzw. theoretisch kommt es am absoluten Nullpunkt zum Molekül-Stillstand ohne Kristallbildung. Aber für die Praxis kommt das natürlich nicht in Frage.

    VG
    Pere ;)
     
  4. Sigmund63

    Sigmund63 Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Betrift Dronenbrut
    Schau bitte bei Körnerfresser unter Junge Kardinäle
    Seite 2 am 24.06 08 nach.Dort habe ich ausführlich
    darüber geschrieben.
    Gruß Sigmund63
     
  5. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Japangimpel !

    Die Drohnen portionsweise aus dem Tiefkühlfach nehmen und für ca. 3 Minuten ins sprudelnde Wasser legen. Dann haben sie eine Konsistenz wie Eiweiß und werden sehr gut aufgenommen (füttere damit Wildvögel). Haltbarkeit maximal 24 Stunden, allerdings nur gut gekühlt im Kühlschrank. Wenn sie schwärzlich werden, bitte vernichten. Durch das kurze Abkochen wird übrigens der sehr hohe Fettgehalt der Drohnen etwas reduziert.

    Ebenso werden gern Wachsmottenlarven genommen - die kannst Du aber ruhigen Gewissens aufgetaut verfüttern. Auch hier ist die Haltbarkeit nach dem Auftauen auf ein paar Stunden begrenzt.

    Aufgetaute Drohnen sind sehr matschig und es besteht das Risiko, dass die Vögel sich bei der Aufnahme der Drohnen durch die austretende Flüssigkeit verschlucken. Daher immer kurz ins sprudelnde Wasser legen.


    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Frage zu gefrorenen Drohnenmaden!

Die Seite wird geladen...

Frage zu gefrorenen Drohnenmaden! - Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  2. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  3. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  4. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
  5. Gleich noch eine Frage

    Gleich noch eine Frage: Ein Freund von mir fotografierte heute an einem See hier in Oberösterreich diesen gefiederten Genossen. Was ist das für Einer?