Frage zu Geschlechtern / Verhalten meiner beiden

Diskutiere Frage zu Geschlechtern / Verhalten meiner beiden im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich bin neu hier weil ich ein paar fragen zu meinen neuen Pfleglingen habe. Ich habe erfahrung mit vögeln und hatte schon Sittich -...

  1. Labeille

    Labeille Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin neu hier weil ich ein paar fragen zu meinen neuen Pfleglingen habe. Ich habe erfahrung mit vögeln und hatte schon Sittich - allerdings noch nie Halsbandsittiche.
    Die Beiden leben seit jetzt gut 1,5 Wochen bei mir.
    Sie sind von Privat - da es hier in der nähe keinen Züchter oder dergleichen gibt meldete ich mcih auf ein privates Inserat von einer Dame die zwei aus privaten gründen abgeben musste.
    Es handet sich um 2jähriges (angeblich per DnA nachweis beim Züchter) Männchen das offenbar aber noch völlig flugunfähig mit weniger als 8 Wochen zu ihr zog und offenbar dort auch ca 1 Jahr alleine war. "Kira" ist wildfarben - bislang sieht man nur einen gaaaaanz leichten ansatz eines halsbandes aber noch nicht farbig... Hier kommt die erste frage:
    Müsste sich der nicht allmählch ausfärben und deutlicher werden?
    Der zweite Keyko ist geschlechtlich nicht bestimmt und jetzt ca 10 Monate alt.. Der "Halsring" ist bei ihm genauso ausgebildet wie bei dem älteren.

    Tja bei der vorbesitzern hatten sie angeblich viel Freiflug in der Wohnung, eigentlich ganztägig, so die aussage.

    Die Übergabe zu der ich mehr als 200 Kilometer fuhr ging etwas chaotisch von statten da ich durch einen stau mehr als 1 Stunde zu spät kam und dort hektik herrschte weil die familie dringend weg musste. Die Vögel waren bereits verpackt wurden nur kurz aus ihren beuteln rausgenommen um mir zu zeigen das sie soweit klare augen, freie nasen und keine verklebten hintern hatten.
    Kurze zeit später wurden wir auch schon höflich rausbugsiert.
    Angeblich war Kira eigentlich sehr handzahm. Na ja - das lassen wir jetzt mal so dahingestellt.

    Hier leben sie in einer großen Zimmervoliere. Noch dürfen sie täglich ca 2 stunden im ganzen Zimmer fliegen.. geplant ist es das sie ganztätig das wohnzimmer zur Verfügung haben und ein Abstellraum hier wird für sie im Sommer ausgebaut.

    Ja angeblich auch sollten sich beide absolut gut verstehen weshalb sie nur zusammen abgegeben werden.
    Das zeigt sich hier allerdings ganz anders. Kira ist definitiv der dominante. er jagt Keiko nicht aber er geht sofort von der Futterschüssel weg wenn Kira kommt und auch sonst konnte ich bislang noch kein einziges mal kuscheln oder kopfraulen oder sonstige Zuneigungsbekundungen erkennen. Wenn sie hier fliegen sind sie zwar meistens gemeinsam unterwegs, aber näher als 10 cm sitzten sie auch nicht beisammen.
    Beide nehmen zwar schon leckerlis aus der Hand, aber von Zahm kann auch bei Kira nicht die rede sein . Gut, ist auch nicht so schlimm und klar, ist noch alles neu etc. Das ist auch nicht mein PRoblem.

    Das problem ist das ich mir gedanken mache wie das werden soll mit den beiden wenn sie älter werden. Ich meine offenbar herrscht da nicht so eitel sonnenschein bei den beiden, oder liegt das auch an der Umstellung?
    WEnn ich fotos hochlade, kann mir dann jemand näheres zu den GEschlechtern sagen? Denn sollten es zwei Hähne sein dann würde das ja früher oder später ordentlich stress geben?

    Dazu kommt das sie ausser Äpfel und bisschen gekochte Nudeln und Kartoffeln kein Frischfutter wirklich gerne anrühren - Mango, Banane, Kiwi wird alles aussortiert un zu boden geworfen, Banane, Tomate, Gurke etc werden nicht angesehen - nur auf Äpfel stürzen sie sich und birnen werden gegessen wenns keine äpfel gibt.
    Hirse und andere Saaten im Büschel werden nur angefressen wenns sonst nix mehr wirklich interessantes gibt.

    Tja - also zum einen was mach ich mit den geschlechtern oder wie soll ich ihr desinteresse aneinander deuten und was kann ich tun damit sie auch anderes fressen?

    Eines noch Kira macht mir auch in anderer hnsicht etwas sorgen.. oft geht er teils ne halbe stunde auf einem Ast auf und ab und schret sich die seele aus dem leib - das kommt mir fast schon stereotyp vor.. kann man dagegen was machen?
    Sie haben viel spielzeug das ich auch wechsle und umhänge, ich verstecke durchaus auch futter in der Voliere das sie was zu tun haben..
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cyano - 1987, 8. Februar 2011
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Labeille,
    erst mal herzlich willkommen im Vogelforum.
    Für eine 200km Fahrt und erst 1 1/2 Wochen bei Dir hört sich das, gemessen an dem, was andere neue User hier schreiben,
    überdurchschnittlich gut an. Sie fressen und verletzen sich nicht gegenseitig, beide nehmen Leckerlies aus der Hand. Es wird nicht dauerhaft, sondern nur mal eine halbe Stunde am Stück geschrien. Bei Stimme sind sie also auch.
    Offensichtlich hattest Du dich nicht vorher gut informiert und da kann man bei Papageien und Sittichen gewaltig auf den Schnabel fallen. Ein paar Fragen: Größe der Voliere und Mietwohnung --->evtl Probleme wegen Lärm mit Nachbarn?
    Biete getrennte Futterschalen an, dann gibt es evtl weniger Stress beim Fressen.
    Oben in der Startleiste vom Vogelnetzwerk rechts: Lexikon, dann über Papageien und Edelsittiche klicken, dann bekommt man einige Infos zu den Halsbandsittichen, außerdem empfehle ich einige Halsbandsittich-Threads komplett durch zu lesen.
    Auch die Fotos ansehen, dann bekommt man Anregungen zur Volieren-Gestaltung.

    Danach kannst Du sicher konkretere Fragen stellen.
    Geduld, Geduld, Geduld!
     
  4. Labeille

    Labeille Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also das mit den nachbarn war abgesprochen - hab ihn vorgestern auch nochmal getroffen und alles ok, er hört es aber es ist nicht störend oder dergleichen. Ich habe nur diesen nachbar und wir leben nicht wohnung an wohnung sondern mit hausaufgang dazwischen. Also das thema ist keines.
    Was mich eben nur wunderte war das meine nymphies damals zahm beim vorbesitzer waren und nach 2-3 tagen hier auch schon auf die hand kamen, daher machte ich mir jetzt schon etwas einen kopf. Das andere eben das die sich untereinander trotzdem verstanden - und ich nicht wusste das es durch umzug auch zwischen den vögeln verändern kann.
    Ich dachte jetzt eher daran das sie sich vielleicht noch nie wirklich mochten.
    Nein, gebissen wird keiner es gibt "schnabelkämpfe" vor wenigen tagen hab ich das mal abends vorm "zubettgehen" meiner vögel beobachten dals Kira keyko nicht auf den platz lassen wollte. Warn 5 minuten dann wars gut und seither gabs das auch nicht wieder.
    Ja so sind sie sehr ruhig, auch beim Freiflug sehr entspannt, untersuchen alles, haben keine angst wenn ich oder der hund hier rumgehen eher im gegenteil sehen mir interessiert hinterher.. Nehmen auch draussen leckereien (kira mehr wie keyko. der war auch noch nie "handzahm").
    Sie sind überhaupt nicht "scheu", oder panisch oder verängstigt.

    Hier mal bilder:


    Kira:
    [​IMG][/URL] Uploaded with ImageShack.us[/IMG]

    keyko:
    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us
     
  5. Art

    Art Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Nicht alle Sittiche kuscheln und kraulen sich den ganzen Tag. Was du schilderst sind ganz normale Rangordnungskämpfe etc. Das heißt nicht, dass sie sich nicht mögen. Man darf das ganze einfach nicht menschlich sehen. Ob sie jetzt handzahm waren oder nicht ist auch schwer zu beurteilen. So ein Vertrauen ist, nachdem man in einen Beutel gesteckt wurde, wie du oben sagst, und 200km Fahrt hinter sich hat auch mal schnell wieder weg.
    Ein Vergleich mit Nymphis ist auch weniger angebracht, sind eben unterschiedliche Arten mit unterschiedlichem Verhalten.
    Im Moment machste alles richtig. Schön füttern spielen verstecke bauen, vielleicht fängst ja auch mit Clickertraining an, und dann wird das schon.
     
  6. #5 Cyano - 1987, 8. Februar 2011
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Eins habe ich oben vergessen:
    Nudeln und Kartoffeln OHNE SALZ! Sehr schädlich für die Nieren (nur sicherheitshalber erwähnt). Da Du schon andere Vögel hattest, ist Dir das sicher schon bekannt.
    Da ich ausschließlich Pflaumenköpfe habe, sollen die Halsi-Experten was über deine Vögel sagen.
    Viel Erfolg bei der Info-Suche!
    "Zahm" ist so eine Sache. Bei meinen Vögeln habe ich nie Wert drauf gelegt. 3 von meinen 12 lassen/ließen sich kraulen.
    Etwa die Hälfte nahm Futter aus der Hand. Respekt-Abstand von der Hand 5 bis 50cm, vom Kopf geringer. Bei 4 und mehr Vögeln beschäftigen die sich halt mehr miteinander als mit dem Menschen. Das Sozialverhalten betrachten finde ich ohnehin sehr interessant. Na ja und meine Pfläumchen sind eh nicht so laut und zerstörerisch wie Halsis.
     
  7. Labeille

    Labeille Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    nein, natürlich sind kartoffeln und Nudeln nicht gesalzt ;-) ich bin ein mensch der eh wenig salz mag und so merkwürdig sich das anhört - ich koche meine sachen auch nicht in salzwasser sondern salze eher die soßen oder danach so das ich da einfach was abknapsen kann wenns aus dem wasser kommt.
    Na ja, "zahm" ist wie gesagt so eine sache. Klar wäre es schön wenn sie zahm würden aber es ist jetzt nicht so das ich erwarte das es kuscheltiere werden - ganz und gar nicht.

    Kann denn jemand was zu den geschlechtern sagen? Bei keyko wohl eher weniger, aber wie gesagt, lt. Kaufquittung etc ist Kira jetzt knapp über 2 jahre alt und man sieht eigentlich noch so gar nichts vom halsband. Soltle ja allmählich schon der fall sein zumindest im ansatz.
     
  8. #7 Cyano - 1987, 8. Februar 2011
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Laut meinem Edelsittich-Buch findet die Umfärbung im Alter von 18 bis 32 Monaten statt, bei den afrikanischen Halsbandsittichen können Beginn und Ende der Umfärbung noch später sein.
     
  9. #8 Menkhaus Martin, 8. Februar 2011
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo zusammen,

    das Alter könnte man an den geschlossenen Ringen ablesen wenn sie welche haben. Wenn nicht ,warten.Wenn der Blaue 10 Monate ist , ist er zum Nachwuchs zeugen eh zu jung.


    MFG Martin
     
  10. #9 OnkelMichi, 8. Februar 2011
    OnkelMichi

    OnkelMichi Halsbandsittichsklave

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann
    Ja, wenn Kira wirklich zwei Jahre alt ist und ein Hahn, dann dürfte er diesen Sommer mit der Mauser sein Halsband bekommen. Wäre zumindest zu erwarten. Das Halsband kommt auch nicht langsam durch, sondern entwickelt sich ziemlich fix während der Mauser. Lässt sich also vorher nicht erahnen.

    Das Schreien ist normal. Halsis sind laut, sehr laut und sehr ausdauernd. Daran wirst Du Dich gewöhnen müssen. :)
     
  11. Labeille

    Labeille Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    ah okay, ich dachte das kommt nach und nach - na dann hilft nur abwarten..
    Ringe haben sie beide - aber ich konnte sie noch nicht ablesen - so nah lassen sie mich ncht ran und festhalten will ich sie momentan nicht.

    Momentan steht zwar eh im raum das ggf. ein Tierarztbesuch vor allem mit Kira fällig ist weil ich gesehen habe das ihm die Schwungfedern unten abgeschnitten wurden. Er kann zwar damit auch gut fliegen aber es fällt ihm schwer von unten nach oben loszufliegen, offenbar braucht er da längere weiten. Und eine freundin sagte zu mir das wenn der kiel noch steckt was sie tun, diese in narkose gezogen werden müssen weil sonst die federn nicht nachwachsen. stimmt die info?
    Auf entsetzte nachfrage bei der vorbesitzern wurde mir gesagt das wäre schon vor 1,5 jahren gemacht worden, wurde ihnen offenbar von enem idiotischen Tierarzt geraten weil er sich bei den ersten flugversuchen überall verletzte.

    Ne ich persönlich hab mit dem schreien gar kein problem - wie gesagt nur die kombi mit dem auf und ablaufen dabei kam mir etwas merkwürdig vor.
     
  12. #11 Cyano - 1987, 8. Februar 2011
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Ich denke, es ist auch gut, dass -zumindest vorerst- geklärt ist, wer der dominantere Vogel ist. Dann reicht einmal mit dem Schnabel drohen und eine Demuts Geste des anderen und es gibt wieder Ruhe. Wenn beide geschlechtsreif sind, dann sollte möglicherweise ein Möglichkeit bestehen die beiden zu trennen, wenn wirklich Verletzungsgefahr besteht. Ansonsten wird der Schwächere halt eingestehen, dass er unterlegen ist. Schwarmvögel wollen Gesellschaft - auch als Schutz gegenüber Greifvögeln. Die suchen sich die Schwächsten raus. Die Fittesten werden nur gefangen, wenn sie isoliert sind. Je mehr zusammen sind, umso sicherer sind auch die Stärksten.
     
  13. #12 Menkhaus Martin, 8. Februar 2011
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo,

    da die Ringe (geschlossene) jedes Jahr eine andere Farbe haben könnte man es auch daran ablesen .


    Mfg Martin
     
  14. Labeille

    Labeille Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    wusste gar nicht das es da unterschiede unter den ringen gibt. Es sind silberne Ringe - geschlossen glaub ich auch nicht weil die vorbesitzerin sagte sie hätte Kira den ring abgenommen und ihn ihm erst beim Einpacken wieder rangemacht.
    Merkte man auch die ersten Stunden hat ihn das ding ganz schön genervt.
    Sobald es möglich ist werd ich vermutlich die Ringe auch runternehmen und seperat verwahren.
     
  15. #14 Menkhaus Martin, 8. Februar 2011
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Ja da laust mich doch der "Affe";

    wo haben blos so manche Hobbyzuchtkollegen ihre Zuchtgenemigung gemacht ? Unvorstellbar Ringe entfernen bei Bedarf mal wieder einen drauf schieben "Super":Wenn der Ring offen ist steht die Jahreszahl nicht drauf . Dann muß die Ringstelle angsechrieben werden.

    Mfg Martin
     
  16. Labeille

    Labeille Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    öhm.. also die vorbesitzerin war keine züchterin sondern privatperson. Sie hat ihn beringt bekommen und den ring dann aber abgenommen.
    Ich kenn mich leide rnicht aus was da vorgeschrieben ist, ob sie geschlossen beringt werden müssen?
    Ist es anhand der nicht geschlossenen ringe möglich den züchter herauszufinden?
    Denn irgendwie würde ich mich gerne mal an der quelle informieren woher die Tiere stammen und vor allem auch zu Keyko - ich hab keine genaue Auskunf tüber alter bekommen etc.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Menkhaus Martin, 8. Februar 2011
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo,

    Halsbandsittiche müssen NICHT geschlossen beringt werden,müssen aber nach der Psittakoseverordnung eindeutig durch einen Ring gekennzeichnet sein. Zu Punkt 1 schreibst du das es schon eine DNA gegeben hat lass dir diese doch geben da steht die Ringnummer und der Züchter drauf.


    Mfg Martin
     
  19. Labeille

    Labeille Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    So wie mir die Vorbesitzerin das erzählte hätte sie sich an einen großen Zoofachhandel in der nähe gewand und der hätte ihr den Vogel dann direkt beim Züchter "bestellt".
    Da sie auf ein Männchen bestand soll angeblich eine DNA probe gemacht worden sein und dafür hätte sie auch mehr gezahlt.
    Sie sagte sie gibt mir die ganzen unterlagen mit, vor lauter schnell schnell hab ich zuhause erst den Umschlag geöffnet und alles was drin war war eine Quittung und ein Kassenzettel mit der RIngnummer von Kira- mehr nicht. Keyko hat se angeblich direkt vom Züchter und dazu keinerlei unterlagen.

    Demzuvolge vertrau ich der Aussage auch mittlerweile nicht mehr so wirklich. Ich denke aber ich werde sie gleich nochmal anschreiben und mal nachfragen ob sie dazu noch unterlagen hat.
     
Thema:

Frage zu Geschlechtern / Verhalten meiner beiden

Die Seite wird geladen...

Frage zu Geschlechtern / Verhalten meiner beiden - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  3. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  4. Verhalten während der Balz

    Verhalten während der Balz: Ich habe leider noch nicht viel Ahnung bei der Vogelhaltung , deshalb bin ich verunsichert warum meine Beiden Kanari,s sich ganz heftig in den...
  5. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...