Frage zu Goffinkakadu

Diskutiere Frage zu Goffinkakadu im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hi!! ich überlege schon seit langen ob ich mir einen Goffinkakdu kaufen soll...hatte bis jetzt schon Wellis, einen Grauen und (immernoch) ein...

  1. dooky

    dooky Guest

    Hi!!
    ich überlege schon seit langen ob ich mir einen Goffinkakdu kaufen soll...hatte bis jetzt schon Wellis, einen Grauen und (immernoch) ein Morenköpfchen..
    Ich hab mich auch schon viel über Kakadus im allgemeinen und Goffins im speziellen informiert..
    Er könnte auch frei fliegen und im Sommer werde ich ihm eine Voliere draußen bauen...
    Vorerst will ich mir jedoch nur einen kaufen, da ich glaube mit zwei überfordert zu sein... ein zweiter wird aber auf jeden Fall später hinzukommen...
    (meint ihr das funktioniert so? Könnte ich auch den Morenkopf mit ihm zusammen halten? Der war vorher mit dem Grauen zusammen...haben sich gut verstanden)
    Wegen der Zeit ist auch kein Problem da ich nur morgens weg bin und auch in der Zeit immer jemand zu Hause ist...
    Meine eigentliche Frage ist aber wie teuer so ein Tier im Durchschnitt ist...ich hab da so viele unterschiedliche Angaben gesehen... von 600-1200€ ...Da ich noch in die Schule gehe so schon lange dafür spare..wäre das echt hilfreich für mich...
    Dankeschön!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tari

    Tari Guest

    Hallo,

    ich finde es gut, dass Du Dich vor dem Kauf informierst. Hast Du Dir auch schon die im Forum angepinnten Beiträge durchgelesen? Diese sind sehr informativ. Auch über die Suchfunktion gelangst Du zu vielen interessanten und wichtigen Beiträgen. So habe ich es damals auch gemacht als ich mich über Kakadus eingelesen habe. Da Du schon länger Halterin von Papageien und Sittichen bist, dann weißt Du ja auch, dass sie eigentlich nie alleine gehalten werden sollen und wenn möglichst immer mit einem artgleichen Partner. Das gilt für Wellis, Mohrenköpfe, aber auch Kakadus! Ich an Deiner Stelle würde Deinem Mohrenkopf (ich hatte damals selbst einen ganz bezaubernden) einen Partner besorgen, denn nichts ist schöner als diesen beim Schmusen und Spielen zuzusehen. Auch das Kennenlernen der beiden untereinander ist super spannend. Natürlich muss alles langsam von statten gehen. Ich glaube ein Goffin würde mit einem Mohrenkopf nichts anfangen können. Goffins sind sehr sehr quirlig und da die Mohrenköpfe eher mißtrauisch und auch manchmal sehr eifersüchtig werden können, halte ich es für keine gute Idee sie zusammen zu halten. Der Graue kam wenigstens genauso wie der Mohrenkopf aus Afrika, aber ich würde keinen Australier mit einem Afrikaner zusammen halten. Bei einigen klappt es, das möchte ich nicht in Abrede stellen, aber artgleich ist wirklich immer besser! Es gibt natürlich Ausnahmen, wie unseren Bömmel hier, der lebt nun mit einer Amazone zusammnen, weil er seine Damen gekillt hat, aber das sollte wirklich nur eine Notlösung sein. Akzeptiert Dein Mohrenkopf keine seinesgleichen oder warum hat er keinen Partner? Bitte informiere Dich doch auch noch zeitgleich im Langflügelpapageienforum, dort kannst Du vielleicht Kontakt zu Haltern aufnehmen und viell. auch einen Züchter in Deiner näheren Umgebung ausfindig machen.

    Mit den Preisen liegst Du übrigens schon ganz richtig! Übrigens ist der Goffin in Anhang A gelistet, wenn Du Dir einen kaufst, achte bitte unbedingt darauf, dass Dir die Vermarktungsgenehmigung ausgehändigt wird!
     
  4. bella

    bella Guest

    Goffinis sind speziell geschützt, benötigen dringenst eine Citesbescheinigung und sind wie alle anderenPapageien auch meldepflichtig.
    Der Preis ist schon richtig, wobei man bei 600.- schon viel Glück haben muß. Generell sind Hennen teurer als Hähne.
    Ich lese aus deinem Beitrag, daß du noch recht jung bist. Überlege dir gut, wie du den Vogel versorgen möchtest, wenn du mal in Urlaub fährst oder aus anderen Gründen nicht zugegen bist. Ich rate jungen Leuten generell davon ab, sich einen Papageien zuzulegen, weil einfach die nötige Reife und das Verantwortungsgefühl noch nicht so ausgeprägt ist, wie vielleicht bei einem 30-jährigen. Hinzu kommt noch der Kostenfaktor, du weißt, daß Papageien sehr teuer in der Anschaffung und noch teurer in Punkto Folgekosten sind.
    Aber das sind Dinge, die du dir sicherlich schon durchstudiert hast.

    Mit einem Goffini holst du dir ein zauberhaften Kakadu ins Haus, aber auch einen sehr schwierigen. Goffinis sind von ihrem Naturell sehr lebendig und wollen permanent beschäftigt werden. Sie suchen ständig nach Möglichkeiten, etwas anzustellen und auch kaputt zu machen. Darüber solltest du dir im Klaren sein, auch wenn du noch bei deinen Eltern wohnst.
    Aus diesen Gründen ist es auch nicht ratsam, nur einen Goffini zu kaufen. Der Vogel langweilt sich zu Tode, wenn er allein gelassen wird, tendiert dann zum Schreien oder Rupfen.
    Ein halbes Jahr wäre sicherlich vertretbar, aber grundsätzlich würde ich dir den Rat geben, alles noch einmal gezielt zu überdenken, eine Weile länger zu sparen und dann gleich 2 Jungtiere zu kaufen. Kakadus sind Schwarmvögel und man kann einem Einzeltier auf Dauer nicht gerecht werden.

    Falls du gezielte Fragen hast, frage nur!;)
     
  5. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    Hallo,

    Tari hat es schon gesagt. Wieso immer mehr Vögel? Hast du dich schonmal richtig über die Haltung von Papageien informiert? Weisst du, dass sie Schwarmvögel sind und einen artgleichen Partner brauchen? Was meinst du wie glücklich dein Grauer wäre wenn er jemanden zum schmusen, kraulen, füttern und streiten hätte. Genauso wie dein Mohrenköpfchen. Besorg den beiden doch erstmal einen Partner der auch "ihre Sprache spricht".
     
  6. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es wurde ja schon alles wichtige gesagt. Goffinkakadus sind sehr lebendig und wollen andauernd beschäftigt werden. Einen alleine zu halten, wäre grausam. Der Kakadu würde sich langweilen und darunter sehr leiden.

    Ich kann mich meinen "Vorschreibern" nur anschließen. Besser wäre es zunächst dem Mohrenkopf einen artgleichen Partner zu besorgen. Mohrenköpfe sind doch sehr lustige Papageien und zu zweit stellen sie eine Menge an.

    Bei den Goffinkakadus wäre es besser, so lange zu sparen, bis man sich zwei leisten kann.

    Liebe Grüße
    Gisela
     
  7. Molukke

    Molukke Guest

    Hi Dooky,

    willkommen im Forum!!!

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann HATTEST Du einen Grauen. Derzeit scheinst Du nur einen Mohrenkopf zu haben. Natürlich ist es immer besser, möglichst zwei artgleiche Vögel zu halten. Allerdings müssen wir erstmal wissen, wie alt der Mohrenkopf ist und wie lange er alleine lebt. Vielleicht ist er ja auch schon älter und deshalb ist der Wunsch nach einem Goffini-Paar ist da.

    Da Du noch Schüler/in ist, sehe ich allerdings auch noch andere Probleme - wie die meisten hier im Forum. Zwischen Grauen und Kakadus bestehen doch einige Unterschiede. Abgesehen davon, dass Du ihn ja nicht mehr hast. Ein Kakadu kann ein stolzes Alter erreichen und Du gehst mit ihm eine lebenslängliche Gemeinschaft ein. Ich hatte mir mit 24 Jahren den ersten Kakadu (Molukke) gekauft, völlig spontan, ohne Ahnung von Kakadus zu haben. Kannte auch nur Wellis und Graue vorher. Vom Kennenlernen bis zum Abholen hatte ich sämtliche Bücher auf den Markt gekauft und gelesen - aber das ist eben nur Theorie und damals noch sehr spärlich. Ich hatte Glück mit Lady, sie war ein absolutes Lamm und das über 20 Jahre. Ich hatte mir überhaupt keinerlei Gedanken gemacht, was für Probleme auftauchen können, wenn ich mal nicht mehr bei meinen Eltern wohne oder wenn ich Kinder bekommen würde. Aber es hätte auch anders kommen können! Lady musste ich letztes Jahr Ostern wegen Aspergillose (Schimmelpilzerkrankung) einschläfern lassen.

    Seit Heiligabend habe ich Sarah, eine Weißhaubenkakaduhenne. Sie lebt in unserem vierköpfigen Menschenschwarm. Sarah ist ein sogenannter "Wanderpokal", ca. 30 Jahre alt und nach den Angriffen eines Goffinikakadus flugunfähig und hat zwei verkrüppelte Füße. Sie ist meistens sehr lieb, allerdings bin ich in regelmäßigen Abständen ihr Opfer und werde gejagt und gezwackt und gebissen - wenn ich nicht schneller bin. Dieses Verhalten zeigen manche Kakadus mit Eintritt der Geschlechtsreife oder wenn der Menschenschwarm vergrößert wird. Mit solchen Problemen müsstest Du - bei Gründung einer Familie - rechnen.

    Ganz sicher ist es nicht immer so schlimm, aber die Möglichkeit ist eben gegeben. Ebenso die Probleme, eine geeignete Wohnung zu finden. Nicht alle Nachbarn mögen Vögel. Und der Kostenfaktor ist auch nicht zu unterschätzen. Ganz ehrlich: Wenn Sarah mein erster Geier gewesen wäre, dann hätte ich ganz sicher etliche Probleme gehabt! Mit kleinen Krabbelkindern und anfangs in der Mietwohnung wäre sie (bzw. die Vermieter) nicht klar gekommen. Inzwischen habe ich "Kakaduerfahrung" und verstehe Sarah bzw. kann sie einschätzen. Meine Schwiegermutter, die fast 30jährige Graupapa-Erfahrung hat, kann das nicht. Dazu sind die Unterschiede zu groß.

    Ich rate Dir, einfach erstmal die Schule/Studium/Ausbildung zu beenden und weiter zu sparen. Und eben je nach den Umständen den Mohrenkopf versuchen zu verpaaren. Du weißt jetzt ja auch noch nicht, wie es zeitlich bei Dir einmal aussehen wird. Sicherlich wirst auch Du nach der Schulzeit wohl ganztägig arbeiten. Und das wäre dann schon die erste Umstellung für den einzelnen Kakadu. Lass Dir einfach die Zeit! Schaue regelmäßig in die verschiedenen Foren rein und vielleicht findest Du ja dann auch irgendwann ein günstiges Goffini-Pärchen!

    Alles Liebe

    Chris
     
  8. dooky

    dooky Guest

    Erstmal Dankeschön für die vielen Antworten!!!

    Mein Graupapagei ist vor 4 Jahren gestorben.. Er und mein Mohrenköpfchen haben sich echt gut verstanden...
    Seitdem lebt Bepo alleine, weil ich Angst hatte ihm (immerhin ist er schon 27 )
    einen Partner zu kaufen, da er doch recht aggresiv ist und gerne nach anderen hackt...(Respekt hatte er nur vor dem Grauen...was vielleicht an der Größe lag)
    Ausserdem ist er ja schon so alt... ich weiß nicht ob man ein so altes Partnertier irgendwo noch kaufen kann.. und ob die sich dann akzeptieren...

    Dem Goffin habe ich aber auf jeden Fall vor einen Partner zu kaufen..
    Wie gesagt aber erst später...(liegt nicht unbedingt am Geld, sondern eher daran dass ich mich erstmal an den Vogel gewöhnen möchte, was ja bei 2 schon schwieriger ist... )

    Denkt ihr denn grundsätzlich dass ein Goffinkakadu keine gute Wahl wäre?
    Auf diese Art bin ich gekommen als ich ihm Sommer auf der Vogelburg bei uns in der Nähe war und ich hab mich sofort in ihn verliebt...
    (Übringens könnte ich ihn, falls ich in Urlaub fahre, da abgeben)

    Oder meint ihr dass vielleicht ein kleiner Gelbhauben besser ist?
    Oder vielleicht ein ganz anderer?

    Dankeschön nochmal!
    LG
    Dooky
     
  9. dooky

    dooky Guest

    Gibt es große Unterschiede zwischen einem Goffin und einem Salomonen?
     
  10. bella

    bella Guest

    Chris hat dir ja schon geschrieben, was bei der Kakaduhaltung auf dich zu kommt und das diese Tiere auch sehr viele negative Eigenschaften haben, ich habe das Gefühl, du bist dir dessen nicht so ganz bewußt oder verdrängst das.
    Lies dich mal durch dieses Forum. Ganz oben unter "festgemachte links" findest du den thread "Bömmel und seine Schattenseiten", den würde ich mir mal in Ruhe durchlesen. Dort kannst du erahnen, wie ein Kakadu werden kann, wenn er geschlechtsreif wird.
    Ganztägig in die Arbeit (oder Schule/ Uni) und einen Kakadu zu Hause, das geht nicht gut, glaube mir. Da müßtest du schon ein Vogelzimmer oder ein riesige Außenvoliere mit Schutzhaus im Garten haben. Du wirst sicherlich nicht immer bei den Eltern leben, oder?
    Das gilt übrigens für alle Kakaduarten.
    Wir wollen dir nur gutgemeinte Ratschläge geben, die letztendliche Entscheidung triffst du natürlich ganz alleine.
     
  11. bella

    bella Guest

    Da fällt mir noch was ein:
    Dein Grauer und der Mohrenkopf kommen von dem gleichen Kontinent, haben ursprünglich den selben Lebensraum.
    Bei Kakadus sieht das ganz anders aus. Sie haben auch eine Art Haubensprache, die dein Mohrenkopf nicht verstehen wird. Probleme sind da nahezu vorprogrammiert.
    Du müßtest also die beiden getrennt voneinander halten.
     
  12. Molukke

    Molukke Guest

    Hi Dooky,

    ich verstehe Dich sehr gut! Ich hatte mich ja auch Hals über Kopf damals in meine Lady verguckt! Allerdings war ich schon berufstätig.

    Meinst Du die Vogelburg im Hochtaunus in Weilrod? Da waren wir auch schon häufig. Ich wohne in Rodgau, das ist im Rhein-Main-Gebiet. Ich weiß ja nicht, wo Du wohnst, kann Dir aber anbieten, mal bei uns vorbeizuschauen und mal einige Stunden eine Weißhaubenkakaduhenne "live" in einem Menschenschwarm zu erleben. Dann kannst Du Dir auch die diversen Schäden anschauen, die ein Molukke bzw. ein Weißhaubenkakadu so anrichten.

    Und als Zugabe gibt's dann sicherlich auch noch ein Konzert!:D

    Auf alle Fälle bewahre Dir den Traum! Ich wollte auch immer Haustiere und musste lange darauf warten - meine Mutter war dagegen. Ganz vergessen haben wir auch noch die Frage bei Dir nach einem Partner für Dich. Nicht jeder Partner mag Vögel. Manch einer kann damit überhaupt NICHTS anfangen. Und es sind leider schon sehr, sehr viele Vögel zu Wanderpokalen geworden, weil urplötzlich die Frau/der Mann das Tier nicht mehr wollte.

    Schön, dass Du uns für unsere Offenheit nicht böse bist!!!!!:prima: Aber wir wollen Dir wirklich helfen und denken an das Glück+Wohl der Geier, denn Wanderpokale und arme Kreaturen gibt es leider schon viel zu viele!

    Alles Liebe

    Chris
     
  13. dooky

    dooky Guest

    Ja ...ich meine die Vogelburg im Rhein Main Gebiet..
    Rodgau...hab ich mal gehört ..also ich wohne in Schwalbach...
    Ich weiß nicht genau wie weit das voneinander entfernt liegt?

    ich finde es echt nett von dir (nehme mir hier mal die Frechheit heraus zu dutzen..wenn das nicht ok ist...bitte Bescheid sagen!)
    dass du mir vorschlägst mal vorbei zu kommen!
    Ich kenne nämlich leider abselut niemanden der hier in der Nähe einen Kakadu besitzt...

    Ich hab jetzt schon einen Züchter gefunden, bei dem ich das Tier wahrscheinlich kaufe...(das 2 kommt dann in einem halben Jahr spätestens dazu)

    Ich weiß ihr haltet mich noch zu jung...und ich weiß es zu wirklich schätzen dass ihr mir das auch so offen sagt....
    Nur, wenn ich mich dafür entscheide,
    einen Kakadu zu kaufen, ist es für mich 100% klar das ich ihn auch behalte,
    auch wenn er viel Arbeit macht...etc.
    Das musste ich mir selbst versprechen und auch wenn es irgendwie Probleme geben sollte, muss ich mich daran halten dass weiß ich...
    Ausserdem hab ich ja im Zweifelsfall, die Unterstützung meines Vaters...
    Obwohl ich sie eigentlich nicht in Anspruch zu nehmen gedenke..

    Und das mit meinem "Partner" ...hat meine Mum auch schon gesagt...
    Sie meinte, dass mich so niemand mehr heiratet :D ...
    Aber mich gibts dann eben nur im Doppelpack! :trost:

    nunja...ich hoffe ihr versteht das irgendwie..
    Mfg
    Juli
     
  14. Molukke

    Molukke Guest

    Hallo Juli,

    ich kann Dich gut verstehen!!! Und ich hoffe auch, dass Du - wenn Du den Kakadu erst einmal haben solltest - Deine Entscheidung nie bereuen wirst. Ich hatte meinen ersten Kakadu ja auch gekauft, bevor die Familie gegründet wurde, allerdings war ich damals schon mit meinem späteren Mann befreundet: Er hatte eben auch das Glück, zwei Frauen zu heiraten. :zwinker: Als meine Nr. 2 lebte er ja auch über 20 Jahre ganz glücklich mit mir. :D

    Hätte es Probleme zwischen Kakadu und Kindern gegeben, dann hätten wir auch die räumliche Möglichkeit gehabt, diese zu trennen. Aber wir hatten ja mit Lady ein sanftes Lämmchen gehabt. Sie war ein Goldstück und absolut lieb zur ganzen Familie.

    Mein Angebot, Dir Sarah und ihre Spuren hier im Haus (und die von Lady) mal live anzuschauen, steht noch! Ich schicke Dir eine PN!

    Liebe Grüße

    Chris
     
  15. bella

    bella Guest

    Das mit dem Doppelpack sagt sich so leicht. Was machst du, wenn die große Liebe einschlägt, dein Partner deine Tiere auch akzeptiert und auf einmal eine Allergie bekommt? Spätestens zur Geburt eine Kindes werden Kakadus dann gerne abgegeben, weil sich der Vogel ohnehin auch irgendwie verändert hat, weil dieser nämlich in die Pubertät kommt.
    Überlege Dir das sehr gut und schaue Dir bitte vor Ort einmal solch ein turbulentes Familienleben an.
    Bei Chris hat Sarah nämlich auch im Moment die Federhosen an...das kann ganz schön anstrengend sein und fast unhaltbar, wenn kleine Kinder hinzu kommen.
    Bist du schon einmal von einem Großpapagei gebissen worden?
     
  16. Molukke

    Molukke Guest

    Hi,

    na, ganz so schwarz sehen sollte man nicht!!! Sonst würden wir ja nur in Angst und Schrecken leben! Damit meine ich das Risiko einer Allergie. Natürlich passiert sowas auch in der zweiten Lebenshälfte: Bei mir wurde vor 5-6 Jahren festgestellt, dass ich eine Katzen- und Hundeallergie habe. Vorher hatte ich NIE Probleme damit. Aber zum Glück hatte ich ja einen Vogel.

    Aber auch bei Allergien kann man einiges machen, damit das geliebte Haustier/die Tiere bleiben können. Angefangen von der Hyposensibilisierung, Luftreinigung oder eben der Außenvoliere mit Schutzraum.

    Aber mal ganz ehrlich: Als wir geheiratet haben, haben wir ja auch nicht gleich an eine mögliche Scheidung gedacht, oder? So sollte es bei einem Haustier dann auch sein. Gegen alles absichern kann man sich nicht, aber die kalkulierbaren Risiken bei den Kakadus sind ja schon ausreichend. So sollte man sich vor der Anschaffung ausgiebig informieren und klar darüber sein, dass man auf einiges verzichten muss und einige Opfer/Flurschäden hinnehmen muss. Dabei handelt es sich nicht immer nur um Gegenstände und Sachen, sondern halt häufig auch um Körperteile.;) :~

    Bis jetzt habe ich bei Sarah Glück gehabt, sie hat mich noch nie richtig erwischt. Aber Dietmar hat in seinem Finger ein schnuckeliges Löchlein...... Ganz sicher sind kleine Kinder davon nicht begeistert - deren Fingerchen sind ja wie Streichhölzer für einen aufgebrachten Kakadu.

    Also einfach noch einige viele Nächte drüber schlafen und alles durchspielen!!! Und mein Angebot steht noch - auch wenn Sarah inzwischen fast nur noch friedlich ist - bei Fremden sieht es da aber schon manchmal ganz anders aus..:D

    Liebe Grüße

    Chris
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. bella

    bella Guest

    Liebe Chris,

    das hat mit schwarzsehen leider wenig zu tun, das ist traurige Realität.
    Vor ein paar Jahren hatte ich auch plötzlich ein sich nicht liebendes Päärchen Gelbhaubenkakadus zu Gast, weil die junge Besitzerin sich ganz schnell trennen wollte und mußte. Sie und ihr Freund waren beruflich sehr eingespannt und als es mit der Vermittlung nicht so klappte, wie sich die Dame das vorstellte, konnten die beiden Kakadus urplötzlich nicht mehr zu ihr zurück. Der Partner hatte die Volieren ja schon abgebaut und wollte das Theather nicht mehr.
    Vor der Anschaffung sah das alles sicher auch ganz anders aus. Für den Zweitvogel hat man lange gesucht und richtig viel Geld bezahlt, bloß hat das den Tieren letzten Endes auch nichts genutzt.
    In so jungem Alter kann man einfach noch nicht genau abwägen, was einmal sein wird, das ist unmöglich. Zwei Nymphensittiche stecken das einfacher weg, wenn plötzlich keiner mehr rund um die Uhr zugegen ist, als Kakadus.

    Ich hatte mal einen äußerst aggressiven Kakadu, der plötzlich auf meine kleine Tochter und auch den Rest der Familie losgegangen ist. Ich weiß, wovon ich schreibe, damit ist nicht zu scherzen. In solchen Fällen ist der Vogel dann schneller abgegen, als er gucken kann.
    Deshalb finde ich es wichtig, nicht alles nur schön zu reden, sondern eben vorzuwarnen. Man sollte sich wirklich genau überlegen, wie die Lebensplanung aussieht und ob ein Kakadu dort auf DAUER dazu gehören kann.
    Und mit noch nicht einmal zwanzig Jahren ist ganz sicher auch noch kein Geld für eine Außenvoliere mit Schutzhaus vorhanden oder ein Papageienzimmer.
    Bis es soweit ist, kann ein Kakadu derart verzogen sein, daß er mit Einritt in die Geschlechtsreife und eventuellen Veränderungen seiner Umgebung (Umzug, Nachwuchs, neuer Lebenspartner, Arbeit, etc.) Verhaltensstörungen aufweist, die wir ja alle kennen und hier im Forum schon zu genüge besprochen haben.

    Wenn sich jemand trotz allem dazu bereit erklärt mit seinem Kakadu durch dick und dünn zu gehen dann sage ich nur "willkommen im Club der Verrückten", das sind meiner Meinung nach alle Kakaduhalter. Ein normaler Mensch macht das alles nämlich nicht mit und durch.;)
    So, das mußte raus *nach Luft schnapp*!:trost:
     
  19. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Also ich finde Chris' Angebot wirklich gut, Juli, Dir mal live ein Bild von einem Leben mit einem Kakadu zu machen. Halte uns doch mal auf dem Laufenden, ob Du ihr einen Besuch abstatten kannst und wenn ja, was für Eindrücke Du dort migenommen hast.
     
Thema:

Frage zu Goffinkakadu

Die Seite wird geladen...

Frage zu Goffinkakadu - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...