Frage zu Maximilianpapagei

Diskutiere Frage zu Maximilianpapagei im andere Papageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, habe ein Pärchen Maxis(sie 9 jahre,er 7 jahre), die auch bis auf kleine Ausnahmen gut harmonierten. Jetzt wo die Brutzeit fast zu...

  1. #1 111tina111, 25. Mai 2008
    111tina111

    111tina111 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40
    Hallo,

    habe ein Pärchen Maxis(sie 9 jahre,er 7 jahre),
    die auch bis auf kleine Ausnahmen gut harmonierten.

    Jetzt wo die Brutzeit fast zu ende ist,
    fängt das Männchen zu kreischen an ,was zuvor nie gemacht hat.
    So schrill, die Ohren tun weh.
    Auch jagt er des öfteren sein Weibchen,
    sie hat schon teilweise Angst vor ihm.
    Was kann das sein,sie haben viel Freiflug und was mir noch aufgefallen ist,
    das Männchen schlägt auch andauernd mit dem Flügeln,
    so als wolle er betteln.
    Er ist schon so laut,das wir auf dauer Probleme mit den Nachbarn bekommen werden.

    Was meint ihr????????????????????????????????

    Grüße von Tina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Denea

    Denea Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38100 Braunschweig
    Kreischender Maxi-Mann

    Also, dieses Kreischen, das fast wie "An-der-Wand-schaben" klingt, kenne ich (leider) auch, aber bei mir ist es das kleine Weibchen (1 Jahr alt), das diese fiesen Geräusche ab und zu von sich gibt. Aus anderer Quelle weiß ich, daß die kleinen Mädels (vor allem) das wohl ab und zu machen, sich das aber wohl mit der Zeit gibt - vor allem, wenn sie das Interesse am anderen Geschlecht entdecken.

    Was aber mit eurem Männchen los ist, da hab ich leider keine Idee, vor allem, weil der ja 1. schon länger geschlechtsreif ist und 2. auch mit seinem Weibchen offenbar gut klarkommt oder zumindest bislang klar kam und das auch über einen langen Zeitraum hinweg. Vielleicht hat er nun plötzlich entdeckt, daß er sie doch nicht so gern hat? Das wäre natürlich die allerschlechteste Erklärung, ist klar.

    Habt ihr mal versucht, beide mit neuen Dingen (Kletteräste, Spielzeug, u.ä.) "abzulenken" bzw. ihr Interesse auf neue Dinge zu lenken oder vielleicht auch einfach mal die Voliere / den Käfig umzugestalten? Keine Ahnung, ob das funktioniert, ist nur so 'ne Idee, aber vielleicht hilft's ja? Vielleicht ist dieses Kreischen einfach eine Äußerung, daß ihm irgendwas nicht passt, er "unzufrieden" ist?

    Ich hoffe, es können noch andere Maxi-Besitzer mehr dazu beisteuern und ich drück euch fest die Daumen, daß das "nur so eine Phase" ist bei ihm, die hoffentlich nicht allzu oft und lange anhält! Nachbarn in Mietshäusern sind dann ein echtes Problem, wenn sie kein Verständnis haben, das kenne ich leider auch...
     
  4. #3 111tina111, 27. Mai 2008
    111tina111

    111tina111 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40
    Hallo,

    der Käfig wird regelmäßig mit Ästen etc,
    verschiedenes Spielzeug ausgestattet.
    Ich denke mal auch,
    er ist unzufrieden ,zumal immer dieses Flügelschlagen,so als ob er bettelt.

    Dann jagt er das Weibchen im Käfig rum,
    und 1 Min.später will er von ihr gekrault werden und da sie oft nicht so will wie er,
    ist das wieder ein Grund zu jagen.

    Danke für die Antwort.

    Grüße von Tina:?
     
  5. #4 Abbraxas, 28. Mai 2008
    Abbraxas

    Abbraxas Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Mit dem Jagen leitet sich die Zuchphase ein . Der Hahn jagt die Henne durch die Voliere , sie weicht ihm aus . Der Hahn stößt Schreie aus um zu zeigen hier bin ich der Herr . Wenn die Henne sich füttern läßt wird das Jagen abnehmen . Zeitweise wird der Hahn Imponiergehabe zeigen, das heißt er läuft wie ein kleiner Macho über die Sitzstange und gibt dabei Schreie von sich, spreitzt die Flügel , pustet sich auf. Bei Papageien kommt es oft vor das sich Paarungsverhalten sich erst nach Jahren einstellt . Auch die Jahreszeit ist bei Rotsteißpapageien verschieden . Wenn du nicht züchten willst solltest du mit Grünfutter und Keimfutter zurückfahren , das heitzt die Tiere erst so richtig an . Sollte der Hahn zu agressiv werden kann es sogar sein das du beide eine Weile trennen mußt.
     
  6. #5 111tina111, 28. Mai 2008
    111tina111

    111tina111 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40
    Hallo,

    danke für die Antwort,die mir schon sehr weitergeholfen hat.

    Was ich nur nicht verstehe,
    die Beiden waren über Wochen ein Paar,
    was sich andauernd fütterte und anschließend die beiderseitige Gymnastik folgte.
    mehrmals am Tag und nun wo die Balz usw.nachlässt, jagt er.
    Im Moment aber schlafen sie zumindest noch auf einer Stange.
    Ich verstehe das Ganze nicht so!!!!!!!!!!!!!:?:?:?:?

    Grüße von Tina
     
  7. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hi Tina,

    bei uns ist es im Moment nicht anders.
    Einerseits bebalzen die zwei sich wie die Verrückten, 5 min. später wird Loona quer durch die Wohnung gejagt, mit Hacken und nach ihr beissen von Oskar.

    Zumindest weiss ich jetzt, dass es anderen auch so geht....:zwinker:

    Ich hoffe, das gibt sich bald wieder..

    Grüße Christine
     
  8. #7 111tina111, 28. Mai 2008
    111tina111

    111tina111 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40
    Hallo Christine,

    da bin ich aber beruhigt,dass es anderen auch so geht und ich dachte schon,bei mir verläuft alles unnormal.

    Hast Du auch Maxis und/oder Amazonen???????

    grüße von tina
     
  9. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hi Tina,

    ich hab auch 2 Maxis, eine Henne und einen Hahn. Loona ist mittlerweile über 15 Jahre alt (hab ich von Denea vor 3 Jahren bekommen) und Oskar ist jetzt 5 Jahre. War aber vom ersten Tag an Liebe !!!

    Ich hab mal 2 Bilder angehängt, das erste zeigt links Loona und rechts Oskar,
    das andere ist Oskar auf Erkundungsjagd in unserem Wohnzimmer.

    Grüße Christine
     

    Anhänge:

  10. #9 111tina111, 29. Mai 2008
    111tina111

    111tina111 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40
    Hallo Christine,

    dass sind aber wirklich 2 sehr schöne Maxis.

    Wie lange hat es denn bei denen gedauert,bis sie ein Paar
    waren????

    Grüße von Tina:)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hi Tina,
    1 Woche !
    Wie schon geschrieben, es war Liebe auf den ersten Blick.

    Wir haben Loona natürlich erstmal in einen extra Käfig gesetzt, aber Oskar war gleich verrückt nach ihr, und nach ein paar Tagen setzten wir die Beiden schon zusammen. Es hat auch gleich, ganz ohne Machtkämpfe funktioniert...
    Wobei Oskar gerade erstmal fast 3 Jahre war. Seit letztem Jahr ist er so richtig in der Pubertät, und seitdem wird noch kräftiger gebalzt.

    Nur gegen uns ist er im Moment extrem aggressiv !
    Man braucht nur an der Voliere vorbeizugehen, schon wird man angehackt, und wenn er an uns nicht drankommt, muss Loona drunter leiden.

    Ist das bei dir auch so ???

    Grüße Christine
     
  13. #11 111tina111, 30. Mai 2008
    111tina111

    111tina111 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40
    Hallo Christine,

    ganz genau wie bei uns,

    ohne Tarnanzug geht/ging man besser nicht am Käfig vorbei.
    Auch unsere Charly mußte drunter leiden,
    wenn er uns nicht zu fassen bekam.

    Seit 2 Tagen ist es etwas ruhiger bei uns,
    man geht wieder ohne Angst am Käfig vorbei,
    man wird wieder als kleiner Stinker tituliert(das liebt er zu sagen,wenn er friedlich ist)

    Ist er sauer,dann sind alles und alles --alle ,,alte Stinker,,
    und er kann das genau auseinander halten.

    Mal gucken wie es weitergeht bei uns.

    Grüße von Tina
     
Thema: Frage zu Maximilianpapagei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dürfen maximilianpapageien pilze

    ,
  2. maximilianpapagei

    ,
  3. maximilianpapagei Geschlecht

Die Seite wird geladen...

Frage zu Maximilianpapagei - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...