frage zu meinem Graupapagei Coco

Diskutiere frage zu meinem Graupapagei Coco im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Die Ernehrung die ihr ja schon vielfach angesprochen habt sind wir dabei zu ändern. Da wir heute beim Tierarzt waren hat der uns auch noch ein...

  1. Coco6.2008

    Coco6.2008 Guest

    Die Ernehrung die ihr ja schon vielfach angesprochen habt sind wir dabei zu ändern. Da wir heute beim Tierarzt waren hat der uns auch noch ein paar Tipps gegeben. Das was ihr auch schon angesprochen habt mit Nudeln und Reis und bestimmten Obst Sorten. Das werden wir ausprobieren.

    Was die anderen Punkte angeht selbstverständlich hast du recht mit diesen Argumenten ilka, leider gibt es da ein Problem. Kein Platzproblem unser Wohnzimmer ist riesengroß der rest der Wohnung auch.
    Das Problem ist der Papagei. Dieses Tier wurde von dem alten Mann von dem ich erzählt hab. 10 Jahre oder länger in einer 1 Zimmerwohnung neben dem Fernseher gehalten und hat in seiner Geganwart geraucht. Ich glaube ihr möchtet nich wissen wir der Käfig und erst der Papagei nach rauch stank. In dem Käfig sind schon Triebe gewachsen von den Sonnenblumenkernen. Laut Nachbarn ist das Tier auch nie viel draußen gewesen das heißt er hat die Zeit fast nur im Käfig verbracht.
    Der Vorbesitzer der ihn abgegeben hat kam mit ihm auch nicht zurecht.
    Da er auch keinen Chip oder Ring hatte kann es ja auch sein das er illegal gekauft wurde. Also von keinem Züchter und nichts.
    Da er sich zwar kraulen lässt von bestimmten Personnen, aber nie bei einem auf die Hand geht und zurückweicht, wenn man ihm die Hand oder den Arm hinhält.Oder wenn er etwas zukneift was ja mal passieren kann oder spielen will und hat etwas fester zugekniffen als er das wollte und er merkt das, macht er sofort den Kopf runter und macht sich ganz klein und er erschrickt schnell wenn etwas für ihn unerwartetes passiert. Kann es sogar sein dass das Tier von seinen Vorbesitzern geschlagen wurde, oder in einer sonstigen Form schikanirt worden ist.Holz kannte er auch nicht, nur Plastik vor Leitern und Bällen hatte er Angst.Also kurz gesagt das Tier ist wirklich ein armes Schwein gewesen in den 15-25 Jahren, die er schon lebt.
    Gut was die Abstellkammer oder besser gesagt Schrege angeht, die ist 8m lang 2m breit ich weiß trotzdem klein aber wenn er sich darin wohlfühlt und freiwilig reingeht, soll ich ihn da etwa rausziehen oder was. Das Tier hat kein interesse zu fliegen oder sonstiges es fühlt sich wohl in der Schrege und wenn er freiwilig reingeht. Wir schmeißen ihn da ja nicht mit samt Käfig rein und lassen ihn da verschimlen.
    Er wartet ja schon jeden Morgen daruaf und ist stocksauer wenn er da nicht reindarf.
    Ich weiß das manche Haltemethoden von uns vieleicht einigen Kopfzerbrechen bereiten.Wir hatten davor noch nie einen Papagei nur Wellensittiche und waren halt 1 mal im Monat in der Vogelburg, das war unsere ganze Erfahrung. Natürlich machen wir es damit nicht besser und sind nicht die Profi Halter und haben nicht soviel Erfahrung wie viele andere hier. Aber wir hatten die Wahl wir oder das Tierheim und im Tierheim, wer weiß ob er es im Tierheim besser gehabt hätte.Der Tierazt weiß auch von der Schrege und hat dagegen keine Einwände, also besteht für uns kein Grund das zu ändern.

    Man kann mit so einem Tier natürlich viel machen, aber vieleicht ist das Tier schlimmerweise daran gewöhnt der Arsch zu sein, so schlimm es ist. Wir hatten ja auch schon alles vorbereitet, dass er draußen im hellen herumtollen kann einen Kletterbaum gebaut (Wie sie in den Außengehegen der Vogelburg sind.) Genug Anflugsmöglichkeiten und alles.Aber das Tier ist nur im Käfig geblieben und hat sich nicht getraut auf den Kletterbaum zu gehen auch nach Wochen nicht.

    Die Idee mit dem zweit Tier, klar wäre ein Versuch wert dann müsste dieses Tier ungefähr auch so alt wie unser Papagei sein. Da wir aber nicht wissen, wie alt sie ist durch keine Dokumente der Vorbesitzer, sondern nur die Schätzung vom Tierarzt ,wird das schwer. Aber vieleicht werden wir einen Versuch starten, in absehbarer Zeit ,denn es ist fraglich ob sie den 2 Papagei auch in die Schrege lässt, oder ob sie ihn vertreibt das ist die Frage. Aber das wird man in absehbarer Zeit sehen.

    Also kurz gesagt sollte irgend ein Anzeichen von dem Tier kommen, dass es sich bei uns nicht Wohlfühlt. Rupfen oder irgenwas anderes, dann wird er auch weggegeben. Höchstwahrscheinlich in die Vogelburg, die zwar viele hier verachten aber, wo denn sonst hin ins Tierheim? Wenn ihn jemand von euch aufnehemn würde wär uns das auch recht, aber sonst gibt es kaum möglichkeiten. Aber solang er einen Gesunden und munteren Eindruck macht, den der Tierarzt auch bestätigt hat, sehen wir keinen Grund das Tier abzugeben.

    Aber jetzt mal wieder zu einer frage: Am besten sollte wie der Tierarzt gesagt hat, Graupapgein die meiste Zeit 60% Luftfeuchtigkeit haben.
    Was nutzt ihr dafür um dieser Anforderung gerecht zu werden?

    Viele Grüße Flo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Coco6.2008

    Coco6.2008 Guest

    Ich hab nochmal ne frage zur Ernehrung. Denn als Coco das erste mal beim Tierarzt war war das eine andere Klinik. Aber die haben wir dann ganz schnell gewechselt weil so wie die gearbeitet hat hätte der Papagei bis heute keinen Chip. Diese hat uns gesagt das wir dem Papagei Fleischwurst oder Käse geben sollen.Denn die Papageien würden in der Natur auch Marden fressen. Da Leberwurst nicht gesund ist. Was ist denn anderster an Fleischwurst oder hat die Mist erzählt?






    Viele Grüße Flo
     
  4. jackojoerg

    jackojoerg Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37293 Herleshausen/ Wommen
    Hallo Flo,
    Papageien brauchen eine möglichst hohe Luftfeuchtigkeit um sich wohl zu fühlen. Wenn es zu trocken ist macht ihnen der Gefiederstaub auf der Haut Probleme. Die Tiere fangen an sich zu kratzen, das geht bis zum Federn zerbeißen.
    Es gibt elekrtische Luftbefeuchter, Vernebeler u.s.w. Durch Pflanzen (ungiftig oder nich für den Vogel zugänglich) wird die Luftfeuchtigkeit angehoben.
    Ich selber habe eine große Schüssel mit Steinen und Wasser gefüllt, auf einen Heizkörper gestellt um die aufsteigende Heizungsluft anzureichern. Durch meine Lehmwände habe ich aber eh ca. 70%.
    Du solltest Dein Tier (wenn er es mag) mit einer Spühflasche ab und zu einsprühen, Du kannst auch mit ihm duschen gehen (das Wasser darf aber nicht zu warm sein, ist es für Dich schon kalt, ist es für den Papagei gerade richtig)
    Wegen den Futter:
    fast alle Lebensmittel die wir essen sind riskant für Papageien.
    Gefählich ist alles in Verbindung mit Salz (Salz ist an jeder Art Wurst). Ein kleines Stückchen Hartkäse kann man reichen, meine bekommen auch mal ein gekochtes Ei.
    Am besten Du besorgst Dir mal ein ordentliches Buch über Graupapageien, das hilft auf jeden Fall.
     
  5. #24 Katrin Timneh, 30. Dezember 2008
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Wenn sie das wirklich so gesagt hat,dann hätte ich auch schnellstens den TA gewechselt.
    Ich denke ihr macht das erst mal ganz gut so(wenn das Leberwurstbrot wegbleibt:zwinker:).Schön finde ich,das Du Dich so gut informierst.Wenn Du Dich bei uns noch etwas mehr durch die GRAUPAPAGEIEN ließt,wirst Du mit Sicherheit noch viele wertvolle Dinge erfahren.
    Ich habe jetzt nicht genau gelesen wieviel Licht euer Grauer in seinem Raum hat,aber Ihr könnt ihm ja sonst eine gute Vogellampe kaufen.
    Das Du schon mal an einen 2.Vogel gedacht hast finde ich toll,vielleicht habt ihr ja die Möglichkeit es auszuprobieren.Wegen dem Alter brauchst Du Dir nicht so die Sorgen zu machen.Du mußt ja kein Baby dazutun.Mein Timneh ist ein Wildfang und ca.22Jahre alt und die Henne ist ca.13 Jahre alt.So kann z.B.der Altersunterschied ohne Bedenken aussehen.
    Mit den Leckerlies klappt es übrigens meistens am Besten wenn Du Obst genüßlich in seinem Beisein ißt und ihm unbedingt ganz deutlich machen mußt wie lecker das doch ist(auch wenn es vielleicht nicht so ist:D).Dann gib ihm mal ein Stückchen zum probieren.Die sind so neugierig und er wird es bestimmt probieren.Vielleicht nicht gleich beim 1.Mal aber irgendwann bestimmt.Aber 2.Vögel sind schon sehr wichtig.
    Wegen der Luftfeuchtigkeit helfen wirklich Pflanzen gut.Bei uns steht u.a.im Winter ein Hibiskus,welcher im Sommer dann auf der Terasse steht.Da sind die Geier aber dann auch oft draußen und genießen ihr Sonnenbad,zwar in einem kleineren Käfig aber dafür an der frischen Luft.Unsere werden noch täglich geduscht.Das war auch ein langer Weg,da die Sprühflasche ja ein Monster sein könnte und man als Vogel davor ein paar Wochen oder Monate Angst haben muß:D.Heute ist es so,das wenn ich es mal vergesse lauthals im Wassernapf geplanscht wird.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: frage zu meinem Graupapagei Coco
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 2ter graupapagei zieht ein

Die Seite wird geladen...

frage zu meinem Graupapagei Coco - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...