Frage zu meinen beiden Grauen

Diskutiere Frage zu meinen beiden Grauen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, seit gestern bin ich bei den Vogelforen angemeldet und würde gerne eure Meinung hören;) Seit Ende 2006 haben wir schon unseren...

  1. #1 Larity, 28. September 2010
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2010
    Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    seit gestern bin ich bei den Vogelforen angemeldet und würde gerne eure Meinung hören;)
    Seit Ende 2006 haben wir schon unseren Jacky(Hahn). Leider haben wir ihn von einer Züchterin, die ihn einfach nur loswerden wollte und uns auch falsch informiert hat (zum Kaufzeitpunkt war er min. schon 1 Jahr alt) Obwohl wir uns immer gut um Jacky gekümmert haben, fing er nach 2 Jahren plötzlich an sich zu rupfen.

    Nach vielen Meinungen und Tipps die alle nichts genützt haben, habe ich dann im Internet den Papageienpark Bochum gefunden. Dort kommt einmal im Monat ein Papageienspezialist hin und mit diesem habe ich einen Termin vereinbart und Jacky wurde durchgechekt. Dort kam herraus,dass er ein sehr sensibler Grauer ist und er unbedingt eine Partnerin braucht.
    Leider kam auch ans Licht, dass Jacky (trotz viel Obst und Gemüse) die Körnerfuttermischung (obwohl es schon eine Diät-Mischung von einem anderen Züchter war) geschadet hat, die Leberwerte waren nicht in Ordnung. Jetzt bekommt er das Dr.Harrison Futter, was er gut verträgt.

    Wir konnten ihn im papageienpark erfolgreich vergesellschaften lassen.Schon nach 10 Tagen konnten wir ihn mit einer wunderschönen Papageiendame abholen.Wir haben sie Chica genannt. Sie ist grade mal 10 Monate alt.
    So jetzt brauche ich euren Rat:
    Seit dem wir chica haben(Ende Juni), ist Jacky nicht mehr so zugänglich...schnell aggressiv und möchte auch nicht mehr gestreichelt werden. Zum Glück greift er uns draußen aber nicht an und macht auch nichts wenn Chica zu uns geflogen kommt.
    Was meint ihr legt sich das wieder bei ihm?
    Wenn nicht, kann man dann mit Chica trainieren oder sie bei Besuch rausholen ...oder wird Jacky dann eifersüchtig?

    Über eure Antworten und Tipps würde ich mich sehr freuen.
    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lorimaus83

    Lorimaus83 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Hamburg
    Hallo,
    erstmal willkommen :0- schön das du dich informieren möchtest...

    Warum möchtest du Chica rausholen :idee:dein Besuch kann sie ja auch von aussen beobachten, sie ist ja kein kuscheltier was man rumreichen kann..
    Und dann wird Jacky auch nicht eifersüchtig...

    Lg Lorimaus
     
  4. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    So sehen Jacky und Chica aus

    Wollte euch mal ein Fotos von meinen beiden Federbällchen zeigen.

    Chica ist unsere Schönheit (noch mit hellgrauen Augen), und Jacky ist unser stolzer Hahn, da er jetzt seine Chica hat;)

    Liebe Grüße
     

    Anhänge:

  5. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Nein ich würde sie ja auch nicht rumreichen und ich will sie nicht wie ein Kuscheltier behandeln. Dann habe ich mich falsch ausgedrückt...
    Nur unseren Jacky hat mein Mann, wenn z.B. meine Eltern kamen, auch mal rausgeholt. Dann saß Jacky aber nur bei ihm. Er war auch nie nervös. Nur da er jetzt so aggressiv ist, würden wir ihn bei Familienbesuch auch nicht mehr rausholen.
     
  6. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Larity,

    dein Hahn hat nun eine artgleiche Partnerin und konzentriert sich mehr auf sie als auf euch. Eigentlich ein Grund zur Freude, dass die Vergesellschaftung mit Chica so gut geklappt hat und er noch nicht zu sehr nur auf den Menschen fixiert war.

    Wenn er nicht angefasst werden möchte, dann lasst ihn einfach und lasst die beiden Süßen vorwiegend "ihr Ding" ganz ungestört selber machen. Sicher kannst du zwischendurch Chica auch mal kraulen (wenn sich die Gelegenheit bietet) und ihm zeitgleich ein Leckerlie reichen, ohne ihn zu berühren. Aber generell würde ich eher beobachten als (evtl. störend) einzugreifen.

    Wenn ihr euch mit Chica beschäftigt, dann bitte nur, wenn er auch ausserhalb des Käfigs ist, damit er sich nicht zurückgesetzt oder weggesperrt fühlen muss. Wenn er Lust hat, wird er - angeregt durch Chica - vielleicht irgendwann auch mitmachen wollen. Bitte alles in ganz kleinen Schritten und sehr behutsam angehn und ihm keinen Grund zur Eifersucht geben.

    Gut Ding will Weile haben! .:zwinker:
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Larity,

    die beiden sind wirklich süß [​IMG]. Danke für die schönen Bilder, von denen wir gern auch noch mehr nehmen :zwinker:.
     
  8. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Dorith!

    Vielen Dank für deine nette und schnelle Antwort!

    Wir freuen uns auch sehr, dass die beiden sich so gut verstehen und das ist mir auch viel wichtiger, als dass er zu uns nett ist ;)))
    Wir reden viel mit ihm und loben ihn, dann freut er sich... er mag uns scheinbar schon noch ;)))
    Der Tipp Chica kurz zu streicheln und ihm ein Leckerchen zu geben, ist sehr gut!!!

    Leckerchen und Obst, nimmt er auch weiterhin ganz brav aus der Hand ohne zu hacken.
    Wir geben ihm einfach die Zeit, die er benötigt. Selbst wenn er so bleiben sollte, lieben wir ihn so wie er ist ;))))

    Liebe Grüße
     
  9. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Larity,

    ich möchte mich den Angaben von Dorith anschließen.
    Ich würde mir auch noch keine Gedanken machen, solange euch Jacky draussen im Freiflug nicht angreift.
    Aber nichts desto trotz sollte man im Auge behalten wann und in welcher Situation Jacky agressiv wird.
    Macht er dies, wenn ihr in den Käfig langt, solange die Tiere dort noch drin sitzen?
    Dürft ihr Jacky steicheln, wenn er Freiflug hat?

    Wurde Jacky Blut zur Kontrolle abgenommen? Sind ausser den Leberwerte alle anderen Angaben in Ordnung?
    Ich meine habt ihr einen Laborbefund bekommen?

    LG

    Boracay
     
  10. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Boracay,

    danke für deine Antwort!

    Ja im Käfig reagiert er schnell aggressiv... zum Glück haben wir eine Außenfütterung:) Aber er lässt jetzt nach 3 Monaten schon zu, dass ich in RUHE unten sauber machen kann.
    Die erste Zeit, als wir sie rausgelassen haben, ist Jacky gar nicht geflogen, sondern hat nur geschaut, was seine Chica macht... wie ein stiller Wächter ;)
    Wenn Chica zu uns fliegt und wir setzen sie wieder auf die Größe Käfigtür,regt er sich auch auf und droht uns...aber nur kurz,dann ist alles wieder gut.
    Gestern ist er das erste mal kurz zu meinem Mann geflogen, ist 5 Sekunden geblieben und wieder weggeflogen. Aber das war schon ein echter Erfolg!!!!!!

    Ja Jacky wurde Blut abgenommen und wir haben auch einen laborbefund. Der Harnsäurewert war leicht erhöht, der Spezialist meinte,dass das mit der Leber zusammen hängt. Er kriegt auch als Medikament Silicur.
    Alle anderen Werte sind gut!Aber ich war schon geschockt dass er mit seinen ca.5Jahren schon krank ist. Hoffe bei der nächsten Untersuchung sind die Werte wieder besser.

    Leider rupft sich Jacky auch noch, aber trotzdem macht er einen glücklicheren Eindruck!!! Und wenn er seine Chica füttert und putzt, ist das einfach zuckersüß!
    Liebe Grüße
     
  11. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Larity,

    wenn ihr einen richtigen Laborbefund habt, dann ist ja gut.
    Ich persönlich finde es nur manchmal recht fragwürde wenn Tierärzte einem zu genau diesen Pellets raten, wenn genau diese
    auch nur von diesem Tierarzt vertrieben werden und auch der Papageinpark nur Pellets dieses Tierarztes verfüttert.
    Ich persönlich gebe meinen Grauen nur Pellets alle paar Tage (anderer Hersteller) zu einer ausgewogenen Körnermischung und hier mische ich
    Graupapageienfutter mit Amazonenfutter&x=13&y=15"]Amazonenfutter[/URL] um den Sonnenblumenkerneanteil zu reduzieren.
    Falls möglich besteht zudem die Möglichkeit das Futter ganz ohne Sonnenblumenkörner zu beziehen.
    Das Thema Pellets wird recht kontrovers diskutiert, und ich möchte meinen Grauen die Körner nicht vorenthalten.
    Schließlich sollen sie auch für ihr Essen noch etwas tun.
    Aber das ist nur meine Meinung, und wenn die Laborwerte beim nächsten Tierarztbesuch besser sind, wird es schon passen.
    Silicur ist nichts anderes als Mariendistel samen als Arzneimittel verpackt.
    Mariendistel samen gibt es auch für Papageien zu kaufen, als Körner nicht als Pulver, dann haben die Papageien auch was zu knacken

    Für mich liest es sich so, dass euer Jacky einfach nur sein Revier verteidigt. Dies ist sein Käfig und da habt ihr einfach nichts zu suchen.
    Meinst du mit drohen ein kurzes aufplustern des Gefieders? Oder nimmt er mit dem Schnabel ein wenig Attacke?
    Einer meiner Grauen plustert sich auch ab und an auf, wenn ich ihm zu Nahe komme, und da spielt es oftmals gar keine Rolle wo der Vogel
    sitzt. Die Augen bleiben dabei aber ganz normal, verengen sich dabei also nicht. Ich sehe dies nicht als Drohgebärde an, sondern in meinem Fall
    eher, dass ich ihn gerade gestört habe, z.B. beim vor sich hin dösen

    Wie lange war denn Jacky weg? Kann es sein, dass er einfach ein bisschen Zeit braucht um sich wieder einzugewöhnen?

    LG

    Boracay
     
  12. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Boracay,

    mit dem Futter ist echt so ne Sache,ne? Aber du ernährst deine Vögel super... kann ja auch sein dass unser Jacky anfälliger für so etwas ist. Ich werde erstmal die Werte abwarten.Wenn sie dann besser sind, bleib ich glaub ich bei den Pellets. Sie kriegen ja auch Obst und Gemüse und andere Leckerchen.
    Auf jeden Fall sind Jackys Ausscheidungen seitdem auch besser, sonst waren sie immer wässriger.
    Ich finde es nur schade,dass so viele Tierhandlungen Futter anbieten, dass überhaupt nicht geeignet ist für Graupapageien.(Erdnüsse mit Schale etc.)
    Das ist ja gut,dass es die Mariendistel samen auch als Körner gibt!Werd ich dann lieber die nehmen. Das Pulver muss ich nämlich immer "verstecken"

    Na Jacky nimmt auch gerne durchaus den Schnabel :)
    Aber ich bin ja froh, dass dieses Verhalten normal zu sein scheint.

    Jacky war zum Glück nur 10 Tage weg... aber hatte sich so doll gerupft wie noch nie!!! 2 Wochen hat er gar nicht mehr gesprochen.... das tat uns richtig leid, aber jetzt hat er sich wieder gefangen.
    Vielleicht wird er bald ja auch wieder gelassener... ist ja jetzt auch alles neu für ihn!

    LG Larity
     
  13. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Larity und auch von mir ein herzliches willkommen
    Als ich Papageienpark Bochum gelesen habe, hätte ich den Rest deines Postings diesbezüglich auch schreiben können, die Antworten waren klar.Über das Futter herrschen geteilte Meinungen und gerade kranken Vögeln hat das wohl auch schon geholfen. Was mich aber echt verwundert das man zu deinem geschlechtsreifen Hahn eine Babyhenne verpaart hat??? Ich drücke dir aber trotzdem alle Daumen das das gut geht.

    Mit dem Harrison Futter haben ja die Vögel kaum Beschäftigung, derzeit empfehle ich dir frische Hagebuttenzweige mit Früchten da sind zumindest meine Grauen für eine paar Stunden damit beschäftigt.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Koppi,
    danke auch für deine Antwort.

    Ich werde ja nächstes Jahr an den Werten sehen, ob das Futter Jacky gut tut. Das Problem war ja auch, dass er bei den Körnermischungen fast nur die Sonnenblumenkerne gegessen hat und die Hülsenfrüchte etc. verschmäht hat! Jetzt isst er schön alles auf ;) Es gibt ja Abwechslung mit Obst Gemüse und Leckerchen.
    Danke für den Tipp...Zweige zum Knabbern sind immer ne tolle Beschäftigung.

    Im Papageienpark Bochum haben sie Jacky zu 5 Hennen gesetzt, wo auch 5-10 Jährige dabei waren. Er fand aber sofort die Chica toll. Der Papageienpark hat sich auch darüber gewundert. Wehe der jacky findet sie irgendwann doof ;)
    Bis jetzt läufts super bei den beiden.
    Chica ist auch ne super liebe, vielleicht hat ihm ja das gut gefallen ;)
    Das besondere an ihr: Sie hat eine rosa Zunge !!!!
    Liebe Grüße
     
  16. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    hier wurde dir ja schon reichlich geantwortet. Auch meine Lisa hatte vor Jahren erhöhte Fettwerte, die ich bedingt durch eine Diät binnen drei Monaten wieder in den Normbereich bekommen habe.

    Damals habe ich das normale Körnerfutter mit Diätfutter vermengt und eben darunter Mariendistel samen gemischt. Die Mariendistel samen habe ich auch pur gegeben und genau diese, mische ich bis dato unters Körnerfutter. Eine reine Pelletfütterung lehne ich ab, weil die Papageien dann einfach nur noch fressen und mehr oder weniger nichts mehr zu tun haben, außer zu kauen. Meine bekommen aber auch Pellets und zwar die vom Papageienparadies Wagner und diese mische ich ebenfalls ins Futter unter.

    Ansonsten gab es damals viel Obst und Gemüse (heute auch noch) und wenig Milchprodukte und wenn, dann nur mit wenig Fett. Eigentlich sollte man lactosefreie Dinge geben, aber da musst du aufpassen, denn diese sind fettreicher als die 1,5 %igen Milchprodukte.
     
Thema:

Frage zu meinen beiden Grauen

Die Seite wird geladen...

Frage zu meinen beiden Grauen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  3. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...