Frage zu Psittakose

Diskutiere Frage zu Psittakose im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo miteinander :0- , darf ich euch mal eine vielleicht dumme Frage stellen? Mein Chef hat mich gerade eben völlig unvorbereitet auf die...

  1. nicolaus

    nicolaus Guest

    Hallo miteinander :0- ,

    darf ich euch mal eine vielleicht dumme Frage stellen?

    Mein Chef hat mich gerade eben völlig unvorbereitet auf die Probe gestellt!

    Also: Die Symptome der Psittakose sind mir (sowohl bei Vögeln als auch bei Menschen) bekannt; ebenso die Inkubationszeit.

    Worüber ich meinem Chef aber keine Auskunft geben konnte war: Wie sieht die Ansteckungsgefahr von infiziertem Mensch zu nichtinfiziertem Mensch aus???

    Ich meine, könnte ich z.B. meinen Chef anstecken oder wie sieht es mit Freunden/Verwandten aus?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    soweit ich weiß ja ...aber was sagen die anderen, lieg ich richtig?
     
  4. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Nicole

    Ich hab mal ein bisschen im Netz gesurft. Es heisst ziemlich einheitlich , daß es ganz selten zu einer Ansteckung von Mensch zu Mensch kommt .
     
  5. nicolaus

    nicolaus Guest

    Vielen Dank euch beiden!

    Hhm, also ist eine Ansteckung Mensch zu Mensch schon möglich (wenn auch selten)?!

    Wir hatten uns - um ganz ehrlich zu sein - nie große Gedanken um Psittakose gemacht, da unsere Papageien bis jetzt von ein und demselben Züchter waren.

    Da fällt mir aber noch etwas ein: Ich bin Stammgast in einem ganz großen Zoogeschäft. Dort hatte ich z.B. auch meine Liebe zu den Rosas entdeckt.
    Da ich mindestens 1x mal die Woche dort hin fahre, durfte ich jedesmal mit den dort sitzenden Rosas und Graupapageien spielen.
    Irgendwann kam ich hin, alle - wirklich alle - Volieren und Vogelkäfige leer!
    Es hieß, ein paar Vögel wären über Nacht von der Stange gefallen und die Vogelabteilung müsste bis auf weiteres geschlossen bleiben.
    Mein Mann bekam abends fast einen halben Herzinfarkt und verbietet mir nun seitdem, dort auch nur in die Nähe eines Papageies zu gehen (obwohl zwischenzeitlich wieder alles in Ordnung ist; wir aber immer noch nicht wissen, welche Krankheit damals der Auslöser war).

    Hhm ... Wie verhaltet ihr euch?
    Ihr besucht z.B. einen Züchtern, einen Bekannten, der auch Papageien hält, oder ihr fahrt euch einen Vogel ankucken, der in der Zeitung inseriert wird?
    Wie verhaltet ihr euch anschließend?
    Hände waschen, desinfizieren???

    Angenommen, ihr kauft einen Vogel aus einem Inserat (also von Privathand). Dann setzt ihr sie wohl erstmal getrennt und laßt sie durchchecken, ja?
    Müsste man dann aber in den ersten Tagen, bis z.B. der Befund vom Tierarzt da ist, nicht immer nach jeder Berührung des Tieres oder auch des Käfigs, sich die Hände desinfizieren?
    Was nützt es sonst, wenn man in der ersten Zeit die Tiere getrennt hält?

    Wie gesagt, wir hatten uns diese Fragen noch nie gestellt.
     
  6. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Nicole

    Diese Gedanken habe ich mir noch nie gemacht . Ich verhalte mich ganz normal. Ich denke man kann sich eher bei Menschen
    die richtig erkältet sind anstecken , als an Vögel geraten die an
    Psittacose erkrankt sind .Das ist meine persönliche Meinung .
    Ich hab hin und wieder Neuzugang bei den Vögeln - grundsätzlich nur Tiere aus zweiter Hand . Möglichkeiten diese räumlich zu isolieren - habe ich keine. Ich habe mir auch bislang nichts einge-
    schleppt - noch nicht mal Milben .
     
  7. #6 Alfred Klein, 28. Oktober 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Psittakose ist eigentlich relativ selten

    Da habe ich keine Ängste wegen.
    Man kann sich nicht verrückt machen. Wenn ich überlege daß 25% aller Stadttauben Ornithose haben dürfte ich nicht mehr aus dem Haus gehen.
    Ornithose und Psittakose sind sehr eng verwandt, es ist der gleiche Erreger in etwas abgewandelter Form. Das hinkt zwar jetzt aber ich vergleiche es mal mit den verschiedenen Grippearten. Immer der selbe Erreger der sich nur etwas verändert hat.

    @ Pine
    Aber ich!! Die Seuchen bei mir waren von einem einzigen Welli den ich draußen eingefangen hatte. Die TÄ hat sich im Nachhinein wohl auch Vorwürfe gemacht daß sie die Untersuchung des Welli so lasch durchführte.
     
  8. nicolaus

    nicolaus Guest

    Ist schon merkwürdig, was eine Frage des Chefs auslösen kann ...

    Wir haben vorher nicht einen Gedanken an Psittakose verschwendet.
    Es ist wahrscheinlich wie mit allem: Man denkt, einen selbst erwischt es nicht ...
     
  9. Gina2

    Gina2 Guest

    Hallo,

    bei einem Gartencenter mit Zooabteilung im Nachbarort waren (vor ca. 2 Monaten, glaube ich) plötzlich alle Käfige leer - Psittakose war ausgebrochen (haben wir hinterher zufällig erfahren und wurde auch von der Amtstierärztin bestätigt). Ist wohl doch nicht so selten, wie man glaubt. Man kriegt es ja auch nicht unbedingt immer mit. Als mein Mann im Geschäft nachgefragt hat, bekam er zur Antwort, daß nur alle Käfige gereinigt würden und die Vögel deshalb ausquartiert wären...

    Ich habe sowieso keine gute Meinung von dem Laden. Die hatten dort im Dezember letzten Jahres einen Graupapa mit fürchterlichen Mangelerscheinungen (Füße verdreht, Federn zerzaust und teilweise gerupft) und direkt vor dem Psittakosefall einen Ara. Immer nur Einzelhaltung, nur Körnerfutter und das in Mengen, die für einen ganzen Monat reichen würden...
     
  10. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo @ all!

    Das vorkommen von Psittakose in Deutschland ist meine Erachtens nicht so leicht auf die Schultter zu nehmen.

    Vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Nahrung und Landwirtschaft erhielt ich die neusten Daten über Psittakosevorkommen in Deutschland!
    Diese Daten entsprechen dem Stand vom 31.12.2001 und beinhalten die gemeldeten Neuausbrüche in Deutschland.

    Diese Daten könnte Ihr auf meiner HP nachlesen, da es zuviel wäre das alles hier neu zu schreiben klickt einfach auf Psittakosvorkommen in Deutschland!


    Noch eine kleine Anmerkung! Es ist dieses Jahr mit einem anstieg der Psittakosvorkommen in Deutschland zu rechnen. Da die meisten Vögel von der "offenen Grenze" importiert werden, konnten in einigen Zoohandlungen und bei einigen Züchter Psittakose festgestellt werden.
     
  11. nicolaus

    nicolaus Guest

    Hallo Regina und auch an alle anderen :0- ,

    Regina: Das kommt zeitlich mit meinem geschilderten Fall sogar hin! Sollten wir etwa in ein und demselben Geschäft stöbern?
    Nein, das war ein Scherz. Einen Ara oder kranken Grauen konnte ich dort nie entdecken.

    Bei uns war es so, dass wir von unserem Züchter gewarnt wurden! Er wußte, dass ich dort öfters hinfahre und mit den Papageien spiele und mich mit dem einen Verkäufer immer austausche. Aber um welche Krankheit es sich nun genau handelte, wissen wir heute noch nicht.

    Wobei, eines muss ich hier auch loswerden: Man sollte nie alle Zoohandlungen über einen Kamm scheren! In diesem Zoogeschäft wird z.B. Beratung SEHR GROSS geschrieben. Ich war schon unzählige Male dort und egal, was man kauft (Tier oder Zubehör), die Beratung ist stets einwandfrei und man geht sehr auf das einzelne Tier ein (also Haltung, Käfiggröße, Pflege usw.)! Für jedes Sachgebiet gibt es einen allein dafür zuständigen Verkäufer.
     
  12. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Was heißen die kürzel vorne auf deiner homepage???
     
  13. nicolaus

    nicolaus Guest

    Hallo Kessi,

    Du meinst sicherlich nicht mich, aber ich denke, dass ich Dir auch weiterhelfen kann:

    Die Buchstaben in der Tabelle sind die geläufigen Abkürzungen für die einzelnen Bundesländer.

    HE bedeutet z.B. Hessen
    RLP bedeutet Rheinland-Pfalz
    BY Bayern

    usw.
     
  14. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    dachte ich mir schon aber wo ist Sachsen Anhalt? Da hab ich meine süssen gekauft und wohnen tue ich in Bayern....was nehm ich ???
     
  15. nicolaus

    nicolaus Guest

    Wollte mir gerade die Tabelle zum genauen Zuordnen ausdrucken. Klappt nicht.
    Kleinen Moment, Kessi.
    Ich bekomme das noch auf die Reihe!
     
  16. nicolaus

    nicolaus Guest

    SH Schleswig-Holstein
    HH Hamburg
    NI Niedersachsen
    HB Bremen
    NW Nordrhein-Westfalen
    HE Hessen
    RP Rheinland-Pfalz
    BW Baden-Württemberg
    BY Bayern
    SL Saarland
    BE Berlin
    BB Berlin-Brandenburg
    MV Mecklenburg-Vorpommern
    SN Sachsen
    ST Sachsen-Anhalt
    TH Thüringen
     
  17. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo @ all!


    Die Abkürzungen vor den Zahlen sind die einzelnen Bundesländer.

    @ Tweety: Danke für deine Mithilfe.;)
     
  18. krümel

    krümel Guest

    Hallo
    hab mir bisher auch noch keine Gedanken über Psittacose gemacht. Ich dachte in Deutschland gibts da ganz wenige Fälle. Sind aber doch einige.
    jetzt hab ich eine Frage: kann man Psittakose bei einem Vogel im Kot nur dann nachweisen wenn er schon erkrankt ist oder geht das auch bei einem scheinbar gesunden Vogel. Würde nämlich dann meine Vögel vorsorglich mal auf Psittakose untersuchen lassen.
     
  19. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Krümel,
    Man kann nachweisen wenn der Vogel an Psittakose erkrankt ist (auch wenn man nichts "merkt" und dass er mal an Psittakose erkrankt war.

    M. W. (gem. Rücksprache/Erfahrung mit meinen Papageien-TA) ist die Kotuntersuchung zu unsicher, wie auch in der Blutuntersuchung werden die Chlamydien (die Erreger von Psittakose) zwar festgestellt - aber ob das Tier wirklich akut erkrankt ist oder ob es "nur" Antikörper sind, weil es einmal daran erkrankt war, kann ganz sicher in einem Kloakenabstrich festgestellt werden.

    Ausserdem ist Psittakose heute, rechtzeitig erkannt, gut behandel- bzw. heilbar.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. krümel

    krümel Guest

    Hallo Inge

    Danke für die schnelle Antwort. Hat mir sehr weitergeholfen. Man sollte sich wahrscheinlich gar nicht so viele Gedanken machen.
     
  22. Rosine

    Rosine Guest

    Hallo!

    Das Problem bei der Psittakosetestung ist die Sensitivität des Testes (d.h. ein Teil der psittakosegetesteten Tiere sind laut Test nicht infiziert, obwohl sie es tatsächlich doch sind). Der einzige wirklich sichere Psittakosetest gelingt am verstorbenen bzw. getöteten Tier in der Sektion.

    Allerding ist die Psittakose, wie Inge schon schrieb, antibiotisch gut in den Griff zu bekommen - bei Mensch und Tier. Viel gefährlicher ist da z.B. PBFD.
     
Thema:

Frage zu Psittakose

Die Seite wird geladen...

Frage zu Psittakose - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...