Frage zu Trichomonadenbehandlung bei Taube

Diskutiere Frage zu Trichomonadenbehandlung bei Taube im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe heute zwei junge Lachtauben geholt (Paar) und bin gleich mit ihnen zum Tierarzt .Das Männchen hat Trichos (ansonsten gesund) und ich...

  1. Ludo

    Ludo Mitglied

    Dabei seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe heute zwei junge Lachtauben geholt (Paar) und bin gleich mit ihnen zum Tierarzt .Das Männchen hat Trichos (ansonsten gesund) und ich bekam ein Pulver das ins Trinkwasser gegeben wird. Es soll eine Woche gegeben werden und dann nach zwei Wochen nochmal zur Kontrolluntersuchung ob sie auch weg sind. Das Weibchen ist gesund.Nun fiel mir ein (hab ganz vergessen nachzufragen): Soll ich die beiden nun trennen oder muss das Weibchen trotzdem mitbehandelt werden und eh aus dem angesetzten Wasser von der erkrankten trinken? Die beiden sind ja zusammen und vom selben Züchter;/.
    Also trennen oder lieber vorsichtshalber mitbehandeln. Kann das Zeug schädlich sein bei ner ansonsten gesunden Taube?

    Eine Taube wurde schon vom Züchter gegen Paramyxo geimpft die andere ist noch ungeimpft (die eine ist knapp ein Jahr alt und schon geimpft die andere erst 3 Monate) Soll ich die zweite dann auch impfen lassen?

    und dann noch die letzte Frage: Sind Trichos komplett ausrottbar oder kommen sie immer wieder bei Stress und anderen Faktoren. Habe im Internet gelesen dass dies bei Wellis so sein sollte. Welche Erfahrungen habt ihr damit? Da ich schon Kaninchen hatte die immer und immer wieder Kokzidien (nicht vergleichbar mit Trichos aber ähnlich was Behandlung usw angeht) bekamen bin ich deswegen etwas down was Trichos angeht. Ich sehe vor mir 2 Vögel die bei jedem Stress ständig würgen,Behandlung, Desinfizieren...ahhh;/ Ich hatte mich so gefreut...:gott:

    Vielen Dank für eure Antworten!!:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andre@s

    Andre@s Guest

    Hallo Ludo....ich machs kurz, die Täubin mitbehandeln---beim Täuber belassen----Trichomonaden sind, bei Tauben, "ausrottbar"---immer schön eine zweite Trinkgarnitur vorrätig haben (Desinfektion ist das A un O)---Parymyxo, kann man schon mit 7 Wochen impfen lassen, wenn ich mich nicht irre, ich persönlich lasse allerdings später impfen...
     
  4. #3 Green Joker, 26. November 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Ich mache momentan auch eine Trichomonadenbehandlung, das Pulver (für Tauben gegen gelben Knopf) gebe ich 10 Tage ins Trinkwasser, und das bei allen (!) Tieren, die auch nur im entferntesten mit dem Nachweistier Kontakt hatten. Danach nochmal Kotuntersuchung.
    Wichtig: Das Pulver ist für Menschen krebserregend, daher besonders auf Hände waschen und Hygiene im Umgang achten.
     
  5. #4 Vogelklappe, 5. Dezember 2010
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Lese hier ja nicht so oft, aber das letzte muß ich 'mal klarstellen: Trichomonaden stellt man im Kropfabstrich fest. Nur dann sollte man über das Trinkwasser behandeln, und zwar nur 6 Tage (gemäß Anleitung) und nicht prophylaktisch, sonst stünde das im Beipackzettel, wenn das Mittel dafür zugelassen wäre. Vorbeugend - auch bei Kontaktverdacht - durchbricht man den Vermehrungszyklus durch konsequenten Wechsel und komplette Austrocknung der Trinknäpfe. Viele ältere Tauben haben ein paar Trichos intus, die nicht mehr ausbrechen und nur für Jungvögel relevant sind und kein Grund, jeden Altvogel mitzubehandeln.
     
  6. #5 Green Joker, 10. Dezember 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Ja ich meinte auch Kropfabstrich, ich war etwas unkonzentriert beim Schreiben. Dieser wurde mittlerweile auch gemacht und es wurden keine Trichomonaden mehr gefunden.
    Die Tiere, welche (vom gleichen Züchter) undefinierbare Atemgeräusche hatten, welche über Monate nicht weggingen, trotz mehrerer Antibiotika, und trotz immer negativen Abstrichen, sind nach der Behandlung symptomfrei.
     
  7. Leonard

    Leonard Guest

    Jetzt möchte ich dazu aber mehr wissen :-D

    Bei Vogel A werden Trichomonaden gefunden, bei Vogel B , C und D keine, wird dann nur Vogel A behandelt oder alle?

    Beim Wellensittich ist es ja z.B. so, dass sich die Trichomonaden auch in art Hautfalten im Kropf sich verstecken können und im normalen Abstrich z.B. nicht dabei sind, dafür aber bei der Kropfspühlung. Wenn die bei Vogel B übersehen wurden, infiziert er ja damit die A erneut und die anderen mit dazu. Ist es nicht deswegen fahrlässig, nicht alle zu behandeln?
     
  8. #7 Green Joker, 11. Dezember 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Meine vk Tierärztin sagte mir dazu Folgendes:
    Bei einem Vogel wurden Trichomonaden festgestellt (dieser saß mit einem Partnervogel in Quarantäne), zwei Weitere hatten undefinierbare Atemgeräusche, eine weitere saß ebenfalls in Quarantäe (allein) und ein Vogel, welcher vom gleichen Züchter kommt (bei dem alle Tests negativ waren) saß schon in der Voliere.
    Nach der Diagnose wurden alle Vögel (auch die in der Voliere) behandelt, denn zum einen wäre es nicht durchführbar gewesen, bei allen Tieren Kropfabstriche machen zu lassen, zum anderen wäre dies auch nicht aussagekräftig gewesen.

    Die Tierärztin sagte auch, wenn man grundsätzlich Fälle von undefinierbaren Atemgeräuschen hat und die gängigen Antibiotika nicht anschlagen, auch keine Keime nachgewiesen werden können, ist eine Behandlung mit Ridzol 10% (ich glaub so hieß es) immer anzuraten. Denn oft stecken Trichomonaden dahinter und man findet sie einfach nur nicht.
     
  9. #8 Leonard, 11. Dezember 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Dezember 2010
    Leonard

    Leonard Guest

    Jo, ich hab mal mit ner Tierärztin gestritten, weil die meinte, das nur das eine Tier behandelt werden muss und die anderen nicht. Ich habe darauf bestanden, das alle vier behandelt werden und sie hat sich geweigert. Bei einem anderen Tierarzt war das keine Diskussion. Über Wochen und Monate wurden immer wieder mal Abstriche genommen... .Teu Teu... Trichomonadenfrei


    Hier was interessantes zum Lesen über Trichomonaden bei Tauben

    Medizinische Versorgung im Brieftaubensport von Tiberius Mohr

    http://books.google.de/books?id=Rmu...ved=0CCcQ6AEwAA#v=onepage&q=ronidazol&f=false
     
  10. #9 Green Joker, 11. Dezember 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Hätte die Tierärztin denn dafür garantiert, dass bei der Behandlung eines Tieres die anderen definitiv nicht krank oder ansteckend sind? Wahrscheinlich nicht. Dann sind die anderen nachher krank und sie kann wieder Behandlungskosten abzwacken.
    Solche Tierärzte würde ich ja meiden.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Leonard, 11. Dezember 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Dezember 2010
    Leonard

    Leonard Guest

    Sie hat sich darauf berufen, dass sie angeblich extra beim Institut in München nach meinem Einwand angerufen hat, und die das genau so sehen wie sie. Behandlung nur bei dem Vogel wo Trichomonaden gefunden wurden und Symptome da sind, bei den anderen nicht. Ich hab ihr kein Wort geglaubt, da in den Krankenberichten in den vielen Wellensittichforen immer die ganzen Bestände die Kontakt mit dem infizierten Vogel hatten, durchbehandelt werden. Den Namen des Arztes mit dem sie angeblich telefoniert hat, wollte sie mir auch nicht nennen.

    Naja ich kenne die Tierärzte in Oberschleißheim nicht, hab dort auch nie nachgehackt ob das stimmte, was die Tierärztin damals behauptete. Bei Megas gibt es auch unterschiedliche Varianten der Behandlung, da bin ich davon ausgegangen, dass diese Einzellbehandlung bei Trichos eine dieser multiplen Lehrmeinungen ist, denen ich kein Vertrauen schenken wollte. Ist auch total unlogisch, dass man einen riesen Aufwand mit dem Trinkwasser betreiben soll, wenn die Trichomonaden nicht so stark ansteckend sein sollen. Das war auch damals in der Zeit, wo hier dem User DeichShaf einer seiner Wellensittiche ganz plötzlich ohne groß Vorwarnung hochdramatisch an Trichomonaden verstarb. Fazit: Die Biester können lange unbemerkt bleiben... da wollte ich kein Risiko eingehen.
     
  13. Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Ich kann das auch voll verstehen. Ich hätte mich damit auch nicht abspeisen lassen, nur einen Vogel zu behandeln. Daher bin ich froh, dass meine Ärztin und ich da gleich denken.
     
Thema: Frage zu Trichomonadenbehandlung bei Taube
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trichomonadenbehandlung bei tauben

Die Seite wird geladen...

Frage zu Trichomonadenbehandlung bei Taube - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  3. Taube gefunden!

    Taube gefunden!: Hallo Leute, Habe gestern eine Taube in unserer Garage entdeckt. Mein Hund hat sie angeschnuppert, die Taube hat nichts gemacht und hat da...
  4. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  5. Griechische Wuta Sturzflugtauben

    Griechische Wuta Sturzflugtauben: N'abend liebe Gemeinde, Züchtet/Hält jemand Wuta's oder kennt jemand ein Züchter/Halter der die Oben benannte Taubenrasse besitzt. Ich suche...