Frage zu Unterschiede bei Entenrassen...

Diskutiere Frage zu Unterschiede bei Entenrassen... im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo Entenprofis, :) welche Unterschiede bestehen zwischen Laufenten und konventionellen, traditionellen deutschen bzw. europäischen...

  1. Bobbel

    Bobbel Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Entenprofis, :)
    welche Unterschiede bestehen zwischen Laufenten und konventionellen, traditionellen deutschen bzw. europäischen Entenrassen? :?
    Bzgl. folgender Themen:

    - Schneckenvertilgung
    - Gartenverträglichkeit. Fressen von Nutzpflanzen und „Verwüstung“
    - Notwendigkeit von Wasser bzw. Schwimmmöglichkeiten

    Oder auch anderen evtl. Verhaltensweisen oder Ansprüchen.
    Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten.
    ;)

    MfG
    Robert
     
  2. Maddy

    Maddy Guest

    Hi Bobbel,

    Laufenten gehen aufrecht und sind sehr zierlich. Ein ausgewachsener Erpel wiegt 1,2 - 1,4 kg an den Entchen ist also nichts als Haut und Knochen, für Leute die auch mal einen Braten wollen also äusserst ungeeigent. Sie werden nur in seltenen Fällen zutraulich und in ganz seltenen Fällen lassen sie sich anfassen. Besonders brutfreudig sind Laufis auch nicht, obwohl es in letzter Zeit immer mehr Naturbruten gibt. Im legen sind sie dafür sehr fleisig, pro Ente täglich ein Ei, das die Größe und Verwendbarkeit von Hühnereiern hat.

    Laufis fressen, im Gegensatz zu den meisten anderen Tieren, auch die spanische Wegschnecke, die zu einer immer größeren Plage in unseren Gärten wird. Schnecken sind ihre absolute Lieblingsspeise, sie fressen jedoch alles was die richtige größe hat und nicht schnell genug wegkommt. Es gibt auch Laufenten, wie Stoeri bestätigen kann, die Mäuse und kleine Vögel killen und zum Teil auch fressen.

    Gartenverträglichkeit. Hm, unsere haben so ihre Lieblingspflanzen, dazu gehört unter anderem Fetthenne, die sie besonders lecker finden und die man vor ihnen schützen muss. Diesen Frühling zerlegten sie mir die gelben und weißen Krokuse, die blauen liesen sie stehen. Die Entchen haben unterschiedliche Geschmäcker und man kann nicht unbedingt sagen welche Pflanzen besonders gefährdet sind, ausser so ziehmlich alle Wasserpflanzen. Größere Schäden haben sie bis jetzt ansonsten nicht angerichtet.

    Ob Enten Wasser zum schwimmen Wasser brauchen gibt es unterschiedliche Meinungen aber wer einmal gesehen hat wie glücklich sie beim Plantschen sind kann das nur mit JA beantworten. Man muss allerdings wissen, dass sie es innerhalb kürzester Zeit einsauen.

    Frisches Trinkwasser muss ständig in ausreichender Menge zur Verfügung, sonst kann es vorkommen, dass sie an ihrer Nahrung ersticken. auch dieses Wasser drecken sie sofort ein und es solte einmal, im Sommer zweimal am Tag gewechselt werden.

    Nachts sollte man die Enten in einen Stall sperren damit Marder und Fuchs sie nicht erwischen. Tagsüber ist der Habicht eine Gefahr (Reflektoren und eine Uhuatrappe können diesen abschrecken).

    Ein Erpel ist am glücklichsten mit zwei bis drei Damen. Zwei Erpel können sich übel bekämpfen und auch die Enten bei Begattungsversuchen das Mädel verletzen, es kam auch schon vor dass zwei Herren im eifer des Gefechts eine Ente ertränkt haben.

    Wir haben 6 Laufis, 2 Herren und 4 Damen in verschiedenen Farben. Wir hatten Glück, unsere Erpel haben sich geeinigt, d.h. ab und zu prügeln sie sich und dann sind sie wieder die besten Freunde. Die Entchen haben einen unheimlichen Charm, ich weiß noch nicht was es ist aber sie haben etwas besonderes. Wenn wir Besuch haben klebt dieser am Fenster und macht Duckwatching ;). Für uns sind unsere Quacks Food (Eier) and Entertainment.

    Ach und hier noch eine Addy (hat mit mir nix zu tun), die ich schon ein paarmal gepostet habe, da es tolle Entenbilder dort gibt :) :

    http://www.gefluegel-info.net/enten/entenframe.html


    Gruß
    Maddy
     
Thema: Frage zu Unterschiede bei Entenrassen...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unterschied laufente stockente

    ,
  2. unterschied ente und laufente

    ,
  3. unterschied von laufenten zu stockente

    ,
  4. unterschied stockente flugent,
  5. verträgliche entenrassen,
  6. verträglichkeit stockente laufente,
  7. unterschied schwimm und flugente,
  8. stockente und laufente unterschied,
  9. Unterschied zwischen Laufente und Ente,
  10. unterschied barbiente zu ente,
  11. unterschied zwischen flugerpel und flugente,
  12. gehen laufenten von klein auf aufrecht,
  13. Unterschiede bei Enten,
  14. unterschied Enten laufenten,
  15. unterschied stockenten und laufenten,
  16. untschied zwischen laufenten und enten,
  17. unterschied enten und laufenten,
  18. unterschied zwischen laufente und wasserente
Die Seite wird geladen...

Frage zu Unterschiede bei Entenrassen... - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Vorschriften tragopane

    Frage zu Vorschriften tragopane: Hallo, ich hab da ne Frage ob es besondere Vorschriften (Anmeldungen,Nachweise) bei Haltung von tragopane in Bayern gibt.
  2. Neu in der Welt der exotischen Vögel, Frage bezüglich der Haltung, der Anzahl der Tiere

    Neu in der Welt der exotischen Vögel, Frage bezüglich der Haltung, der Anzahl der Tiere: Hallo zusammen, ich bin neu in der Welt der bunten Vögel ;) Aber ich interessiere und informiere mich schon bereits eine ganze Weile über...
  3. Umfrage zur Beleuchtung von Wachteln - bitte mitmachen!

    Umfrage zur Beleuchtung von Wachteln - bitte mitmachen!: Hallo zusammen! Mein Name ist Katharina. Ich besuche die 10. Klasse eines Gymnasiums und schreibe im Moment eine Komplexe Leistung, das ist eine...
  4. Fragen zu Hühnerhaltung

    Fragen zu Hühnerhaltung: Hallo alle zusammen, Ich bin im Moment am Überlegen mit der Hühnerhaltung zu starten. Ich habe schon einige Ideen, was den Stall, den Auslauf und...
  5. Frage Pärchenbildung oder auch nicht?

    Frage Pärchenbildung oder auch nicht?: Hallo zusammen, heute hätte ich folgende Frage..... Ich habe zwei Pärchen. Das erste Pärchen (blau und grün) ist 1,5 Jahre alt. Das zweite...