Frage zum Bebrütungszeitpunkt

Diskutiere Frage zum Bebrütungszeitpunkt im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Eigentlich möchte ich keine Wellensittiche "züchten", aber aus verschiedenen Gründen habe ich mich dazu entschlossen, mein...

  1. Linda

    Linda Guest

    Hallo!

    Eigentlich möchte ich keine Wellensittiche "züchten", aber aus verschiedenen Gründen habe ich mich dazu entschlossen, mein Wellensittich-Weibchen Ricky EIN (einziges) Ei ausbrüten zu lassen. Ich habe mich dabei für das erste Ei des aktuellen Geleges entschieden, habe dieses Ei mit einem kleinen Farbpunkt markiert, und die anderen Eier koche ich ab und lege sie danach ins Gelege zurück.

    Das erste Ei (das ich also nicht abgekocht habe) ist am 6.5. gelegt worden, heute (10.5.) wurde das dritte Ei gelegt.

    Allerdings irritiert es mich, daß Ricky die beiden ersten Eier nicht sehr kontinuierlich bebrütet hat. Letze Nacht, zum Beispiel, hat sie überhaupt nicht in der Nisthöhle geschlafen. Erst heute Vormittag hat sie wieder mit dem Brüten angefangen, und seither scheint sie fast ständig auf den Eiern zu sitzen (und wird das sicher auch in der Nacht tun).

    Gelesen habe ich, daß es öfter vorkommt, daß die Weibchen erst ab dem zweiten Ei dauernd brüten. Ricky macht es nun aber erst nach dem DRITTEN Ei.

    Weiß jemand, ob das erste Ei noch eine Chance hat, wenn es erst ab dem 5. Tag (ab heute) dauernd vom Weibchen warmgehalten wird?

    Wenn ich nämlich davon ausgehen müßte, daß aus diesem ersten Ei nichts schlüpfen wird, dann würde ich das (noch zu erwartende) VIERTE Ei nicht abkochen und aus DIESEM einen Jungvogel wachsen lassen. Aber ich will das Leben im ersten Ei nicht umbringen, falls doch noch welches da drinnen ist. Und mehr als einen Jungvogel möchte ich eben nicht.

    Hat jemand mit sowas Erfahrungen? Wäre für schnellen Rat dankbar.

    Liebe Grüße
    Linda
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Linda,

    Hast Du eine Zuchtgenehmigung? Die brauchst Du nämlich, wenn Du Nachkommen ziehst, auch wenn Du diese nicht verkaufen willst. Das könnte sonst unter Umständen sehr teuer werden.
     
  4. dorle

    dorle Guest

    Hallo Linda,

    das mit dem Bebrüten lassen ist immer so eine Sache. Hennen die für die Brut bestimmt sind, werden ja schon im Vorfeld darauf vorbereitet, damit Sie die Brut umbeschadet überstehen.

    So eine Brut ist für eine Henne sehr anstrengend. Wenn man nun einfach so drauflosbrütet, kann das der Henne unter Umständen das Leben kosten.
    Außerdem ist es in Deutschland auch verboten und wird mit sehr hohen Geldstrafen geahndet. Das nur zur Info, falls Du das bisher nicht wußtest.

    Und nun zu deinem Ei. Ob da ein Küken ausschlüpft, kommt ja immer auch darauf an, ob es überhaupt befruchtet worden ist.

    Ich gehe mal davon aus, daß Du die Henne nicht auf die Brut vorbereitet hast. Deshalb würde ich Dir in der jetzigen Situation raten, von diesem Gelege alle Eier abzukochen. Mache in der Zwischenzeit den Züchterschein, dann hast Du die notwendigen Kenntnisse und kannst Deine Henne einmal im Jahr brüten lassen.
    Ich weis, daß Dir dieser Ratschlag jetzt nicht gelegen kommt, aber Deiner Henne zuliebe würde ich es tun.

    Liebe Grüße

    Doris
     
  5. #4 Suppenhuhn, 10. Mai 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Hi

    man kann versuchen eine Ausnahmegenehmigung zu bekommen.
    Damit kannst Du auch einen Ring für das Küken offiziell bestellen und keiner kann Dir was.

    Du solltest Dich an den zuständigen Amtstierarzt wenden und sowas beantragen, wenn Du in öffentlichen Foren Fragen dazu stellst. ;)

    Es gibt immer Menschen, die da stark nachhaken und dann stehst Du dumm da.

    Zu den Ei-Fragen kann ich Dir leider nicht aus eigener Erfahrung helfen, da ich bisher gelegte Eier auch alle abgekocht habe. Ich habe aber von einem Züchter erfahren, daß man gelegte Eier 10-max 14 Tage aufbewahren kann und dann erst unterschieben kann. Also sollte es noch was werden.

    Ich wünsche Dir viel Glück.

    Wenn Du nicht möchtest, daß zwei Küken schlüpfen, dann belasse es dabei und warte ab. Du kannst nie sicher sein, daß das eine Ei auch befruchtet ist.

    Also warte ab, und wenn es nichts wird, warte bis zum nächsten Gelege. Laß sie aber nicht zu oft legen und brüten, das zehrt nämlich sehr. Aber ich denke, daß weißt Du.
     
  6. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    also sorry, wenn das jetzt etwas hart klingt....ich verstehe diesen beitrag dort oben nicht.......Ich will nicht züchten udn will aber das meien Henen ein (!!) Ei legt? Häääähhhhh. wie soll das gehen?



    Für dei Küken ist es imemr bessern wenn es mehrere sind, sie wärmen udn fütetrn sich gegenseitig.......Das fürs erste....

    Das man eien ZG braucht sagte Semesh ja schon.....also....

    Vielelicht kann mir ja jemand das ganze noch einemla ganz ruhig erklären sodass ich auch mitkomme?

    Liora
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi Linda!

    Ist es das erste mal, daß deine Henne brütet? Es ist meistens so, daß die ersten Eier nicht befruchtet sind oder vielleicht sogar nicht groß genug sind, um Küken zu beherbergen. Mit der Vervollständigung des Geleges steigt die Wahrscheinlichkeit, daß die Eier befruchtet sind, wenn du also sicher ein Küken willst, solltest du eines der letzten Eier aufheben. Allerdings schließe ich mich Liora an: warum willst du nur ein einziges Küken aufwachsen sehen? Für die Kleinen ist es optimaler, wenn sie mehrere sind. Das klappt natürlich nicht immer, und auchin der Natur kommt es vor, daß nur ein Küken schlüpft, aber wenn du sowieso schon ein Küken aufziehen willst, ist dann nicht noch Gelegenheit für die anderen? Wenn du nicht alle behalten kannst /willst, kannst du sie später immer noch zu lieben Menschen abgeben.

    @Liora: gaaaanz ruhig ;) Es liegen schon mehrere Eier, aber aus irgendeinem Grund kann/will Linda nur ein einziges Küken ausbrüten lassen und nicht mehr, darum hat sie das erste Ei markiert und kocht jetzt die anderen ab in der Hoffnung, daß aus dem ersten ein Küken schlüpft. Warum das so ist, weiß ich allerdings auch nicht ;)

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  9. #7 katrin schwark, 13. Mai 2003
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Linda

    Wenn Du wirklich nur ein Küken aufziehen willst, was ich allerdings auch nicht so gut finde, solltest Du wissen, das dieses Küken leicht Spreizbeinchen bekommen kann. Ihm fehlt einfach der Halt, den es hätte, wenn es mehrere oder aber mindestens 2 sind. Ich denke, wo Platz für ein Küken ist, ist auch Platz für 2. Für Welliküken gibt es nichts schöneres, als mit dem Geschwisterchen zu kuscheln, und sich gegenseitig zu wärmen und zu füttern.
     
Thema:

Frage zum Bebrütungszeitpunkt