Frage zum Futter (welche Körner am besten?)

Diskutiere Frage zum Futter (welche Körner am besten?) im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe bei meinen beiden Ziegen immer noch das Problem, dass sie die kleinen Körnersorten einfach nicht fressen. Aus dem „normalen“...

  1. Croelchen

    Croelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67.... Ludwigshafen
    Hallo,

    ich habe bei meinen beiden Ziegen immer noch das Problem, dass sie die kleinen Körnersorten einfach nicht fressen. Aus dem „normalen“ Großsittichfutter mit SB habe ich inzwischen fast alle Sonnenblumenkerne heraus gesiebt. Soweit das ging.... trotzdem bleiben so ziemlich alle Hirsesorten unberührt und alles in der Größenordnung größten Teils auch. Letztendlich fressen sie hauptsächlich die weißen Cardy-Samen und einige größere schwarz/braune Körner. (plus die wenigen SB)

    50-60% des Futters schmeiße ich also weg, ich lass es teilweise ja schon extra mal 2 Tage so drin ohne aufzufüllen. (dann gibt’s natürlich trotzdem bisschen frisches Obst) Hat jemand nen Tipp für mich? (außer mir noch Wellis und Kanarien anzuschaffen, die das Kleinzeug fressen :D )

    Ich würde gerne das Futter generell auf größtere Sämereien umstellen, zB Papageien-/ Amazonenfutter&x=13&y=15"]Amazonenfutter[/URL] untermischen. Da habe ich aber Angst das das ganze zu fetthaltig wird...

    Was verfüttert ihr denn an Körnersorten?

    LG Croelchen

    PS: Kolbenhirse mögen sie übrigens nur gelegentlich. Die Hirse hing 2 Wochen unbeachtet im Käfig, solange man den Hals dafür strecken musste. Als ich sie runter gelegt habe, wurde sie gelegentlich mal beknabbert....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sachsenziege, 17. September 2007
    Sachsenziege

    Sachsenziege Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04155 Leipzig
    Hallo,

    das würde mich auch mal brennend interessieren. Denn uns geht es ebenso, die kleinen Körner werden einfach nicht genommen und man schmeißt sie weg.
     
  4. Croelchen

    Croelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67.... Ludwigshafen
    Huhu?!

    Schade das keine Antworten kommen :traurig:

    Kann doch nicht sein das damit bisher keiner Erfahrungen gemacht hat...

    Kann meine Frage dann vielleicht wenigstens ins Ernährungsforum verschoben werden? vielleicht bekommen Sachsenziege und ich ja dort noch Antworten.

    lg
     
  5. Gunilla

    Gunilla Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratzeburg
    Hallo ihr beiden,

    ich kann euch da leider auch nicht Helfen.
    Meine machen das auch. Von mir bekommen sie das Futter von der Birdbox mit Sonnenblumenkerne.

    Stellt doch die Frage einfach noch mal bei Ernährung.

    Viele Grüße

    Martina
     
  6. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Ihr Lieben,

    ich hab auch keine Antwort, sondern auch das selbe Problem.... :p

    :0-
     
  7. Croelchen

    Croelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67.... Ludwigshafen
    Ja wie jetzt, und ich dachte ich hätte da nen Sonderfall zu Hause :D

    was macht ihr denn mit dem restlichen Futter??

    Ich weigere mich jedenfalls auf Dauer ständig 1,5kg zu kaufen und letztendlich locker 750g davon in die Biotonne zu schmeißen. ;)

    Na dann warte ich mal ob mein Thema verschoben wird, ansonsten gibts morgen ein neues bei der Ernährung....

    Aber danke schonmal für die Antworten, fühl mich wenigstens nicht mehr überlesen ;).

    LG croelchen
     
  8. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Ich schmeiss das Futter immer weg, wüsste nicht was ich mit machen sollte. Selber essen? :D

    Ok, das nächste Mal schreib ich auch wenn ich keine Antwort weiss :)

    Hier ist es aber auch immer ziemlich still, man meint ja grad niemand hat Ziegen
     
  9. Croelchen

    Croelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67.... Ludwigshafen
    so kommts mir auch grad vor, ist ein richtiger Kulturschock wenn man ursprünglich aus der Welli-Ecke kommt.

    bäh, pfui :D
    Hätte ja sein können, dass du Wellis oder andere kleine Vögel hast die den kleinkram "restverwerten" können. bis auf die spelzen und Reste der kleingehäckselten körner ist das ja noch 1a Futter :)

    LG
     
  10. Gunilla

    Gunilla Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratzeburg
  11. Soleno

    Soleno Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Meine Schar besteht aus Wellis, Ziegensittichen und Halsbandsittichen.
    Ich habe aber leider keine Ahnung, wer was futtert. Denn jeder futtert mal bei sich zuhause, fliegt dann mal in den nächsten Käfig, frißt sich dort satt und fliegt wieder weiter zum 3. Käfig für die selbe Prozedur. :bier: :+party:

    Übrig bleibt am Schluss nur noch der "beschissene" Rest, der am nächsten Tag entsorgt wird.

    Gruß Soleno
     
  12. Mrs.Beatle

    Mrs.Beatle Guest

    Futter

    Huhu alle zusammen
    wir haben ja noch keine Ziegen aber das Problemchen haben wir auch bei den Kanarien :) einige Sorten übersehen sie irgendwie gerne oder mögen es einfach nicht ich mache es dann so, das ich mir die leeren Schlauben wegpuste und den Rest in einen Balkonkasten oder eine einfache Holzkiste mit Erde werfe,wenn es dann grün wird bekommen sie es so in die Voliere gestellt wäre vielleicht eine Lösung könnte ich mir vorstellen als immer alles wegzu werfen .
    Sonst wüßte ich leider auch nichts .
    Liebe grüße von Mrs.Beatle
     
  13. Gunilla

    Gunilla Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratzeburg
    Hallo Mrs.Beatle,

    was für Erde nimmst du dafür?

    Viele Grüße

    Martina
     
  14. Mrs.Beatle

    Mrs.Beatle Guest

    Erde

    Guten Morgen Gunilla

    Ich nehem einfach Erde aus dem Garten(Blumenbeeten bei uns wird nichts gedüngt), am liebsten nehme ich die aufgeworfenen Erde von den Maulwurfshügeln :) so brauch ich sie dann auch nicht platt machen ,da erledigt sich dann das Problem auch immer von selber .
    Liebe grüße von Marina.
     
  15. zimtschecke

    zimtschecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann
    s.o

    :+klugsche

    Hallöchen,

    also ich habe natürlich auch das gleiche Problem und hab es wie folgt ge-
    löst:
    erstmal hab ich einen kleinen vogelbaum gebaut. Den Sitzast habe ich in
    einen Kalksandstein von der Baustelle gesteckt,der hat in der Mitte ein ovales Loch.Das Loch habe ich mit einem bischen Gips aufgefüllt den rest der Offnung mit Vogelsand zugeschüttet.Dann den Stein in ein Katzenklo ( unbenutzt) gestellt und ringsherum mit Vogelerde aufgefüllt. Die überschüssigen Kleinkörner habe ich unter der Erde vermengt und dann
    schön feucht gehalten! jetzt wächst schon ein Rasen, den ich ab und zu
    mit der Schere mähen muss. Aber auch darüber freuen sich Vögel und
    auch der Hamster:D .
    Ok, ich kann nicht täglich die Restkörner untermischen, aber wenn die
    Wiese an einer Stelle nicht mehr schön ist stech das aus und säe neu!

    gruß
    andrea
     
  16. Croelchen

    Croelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67.... Ludwigshafen
    Hallöchen zusammen!

    Danke für die Antworten, sie haben mir insofern schon sehr geholfen, dass ich jetzt weis das mein Problem wohl kein Einzelfall ist :)

    Ich habe meine Frage nun nochmal ins Ernährungsforum gestellt.
    Ich finde es interessant das viele dieses "Problem" einfach so hinnehmen.

    (Das soll keine Kritik sein! wenn ich noch meine Wellis oder andere Futterverwerter zu Hause hätte, würde es mir vielleicht auch nicht so auffallen)

    Nur wundert es mich dann doch ehrlich nicht das unsere beiden halb nackig und zerrupft zu uns kamen. Nach 1,5 Jahren fast nur Cardy+Sonnenblumenkernen und vermutlich kein Obst (in der Zoohandlung), müssen ja praktisch Mangelerscheinungen auftreten.

    Mit dem Obst und Korvimin kann man das sicherlich ausgleichen, aber ob das Sinn der Sache ist?.... Ich bin mal gespannt ob im Ernährungsbereich Antworten kommen.

    @ zimtschecke
    und du hast keine Probleme mit schimmeliger Erde?
    die Idee finde ich super! Nur glaub ich dass meine beiden die gesamte Erde im Wohnzimmer verteilen würden... :-/

    LG Croelchen
     
  17. Stefan R.

    Stefan R. Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg, Deutschland
    Ein Tipp zur Erde: Ich nehme auch immer Erde von draußen und "backe" sie im Ofen bei ca. 150 bis 200° C für ein paar Minuten.

    Auf der sterilisierten Erde wächst das Grünzeug genauso dankbar an und ich habe kein Problem mit Pilzen oder Keimen. :prima:
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Peter Wauben

    Peter Wauben Guest

    Das ist kein probleem, kein futter geben ehe sie alles aufgefressen haben.
    Bei mir bekomen die sittiche nur um die zwei tage neues futter und wenn sie es nicht aufgefresen haben um die 3 tage.
    Ziegen- und springsittiche stehen drum bekannt dass sie mit dem futter spielen.
     
  20. zimtschecke

    zimtschecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann


    diese Vogelerde saugt die Feuchtigkeit gut auf, bis jetzt hab ich noch
    keinen Schimmel, es riecht auch nicht pilzig sondern nach Erde.Bis jetzt ist aus dem Behälter noch nichts "über Bord" gegangen. die sind so verpicht auf das Grünzeug und fangen natürlich bei der Wurzel an, eine größere Ferkelei hab ich aber noch nicht gehabt. Allerdings kreisen im Moment ein paar Obst-
    fliegen drum rum....
     
Thema:

Frage zum Futter (welche Körner am besten?)

Die Seite wird geladen...

Frage zum Futter (welche Körner am besten?) - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Erziehen wie am besten?

    Erziehen wie am besten?: Schönen guten tag ihr lieben Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen, Mein grauer macht nur Blödsinn und wenn ich ihn Nein sagen tue macht er...