Frage zum Gelbbrustara

Diskutiere Frage zum Gelbbrustara im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich habe da einige Fragen und ich hoffe ihr könnt mir helfen. 1. Ich lese immer "Biete 0,2 Gelbbrustara oder 1,1 oder 1,0"...

  1. Nonnylein

    Nonnylein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe da einige Fragen und ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    1. Ich lese immer "Biete 0,2 Gelbbrustara oder 1,1 oder 1,0" Was bedeuten die Zahlen?

    2. Ich war heute im Plantaria in Kevelaer. Ein toller Park. Dort habe ich mich in einen Gelbbrustara "verliebt". Der Vogel war total cool. Allerdings hat er einige Dinge gatan die ich nicht verstanden habe, ich aber denke das es vielleicht ein wenig mit Freude zu tun hatte. Der Papagei hat ziemlich oft die Nacken und Kopffedern gesträubt und dabei "gegurgelt". Was bedeutet dieses Verhalten?

    Danke für eure Antworten!

    Gruß

    Jörg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoCz

    MoCz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also zur ersten Frage kann ich Dir eine Antwort geben.

    1,0 = ein männliches Tier
    0,1 = ein weibliches Tier
    1,1 = je ein männliches und ein weibliches Tier

    macnhmal auch 0,0,1 = bedeutet, dass das Geschlecht (noch) nicht bekannt ist; häufig Bei Jungtieren.


    Zur Frage 2 überlasse ich die Antwort lieber qualifizierteren Araliebhabern.
     
  4. #3 Frau Köhler, 27. September 2009
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hallo Jörg,

    0,1 - Henne
    1,0 - Hahn
    0,0,2 - Geschlecht unbekannt

    dann ist 0,2 - zwei Hennen


    LG
     
  5. Nonnylein

    Nonnylein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke!

    :o)
     
  6. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Das Verhalten deutet auf ein "Wohfühlverhalten" hin,sollte der ara allerdings die flügel spreizen und/oder seine Pupillen werden schlagartig stecknadelgross ist dieses dann eine Drohgebärde wo ich raten würde schleunigst Abstand zu nehmen :+klugsche

    Lg Chris
     
  7. Nonnylein

    Nonnylein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Oh man, da habe ich glaube ich "Mist" gebaut. Der Vogel hat einmal seine Flügel gespreizt und ich habe hinterher immer zu ihm gesagt. Zeige mal deine schönen Flügel. Dann hat der Vogel jedesmal seine Flügel ausgestreckt. Er sah dabei aber nie aggressiv aus.
     
  8. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Huhu Nonny, :)

    ich glaube das es für Laien schwierig ist die Situation einzuschätzen, Ara's gehören ja doch mehr dem sanfteren Wesen:) an, wie z.b. Amazonen oder Kakadus die - so weit ich es gelesen habe - doch sehr temperamentvoll sind und öfter mal Launen haben. :schimpf: :D
     
  9. #8 cacatua-goffini, 28. September 2009
    cacatua-goffini

    cacatua-goffini federlose Geiersklavin

    Dabei seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66271 Kleinblittersdorf
    ok wenn er das auf kommando macht kann es auch evtl trainiert sein, meine öfnnen nämlich auch auf kommando die Flügel und spreizen dabei alle Federn ohne aggressiv zu sein

    allerdings wäre ich bei einem fremden Vogel grundsätzlich immer vorsichtig egal ob ara oder was kleines

    bei drohgebärden zischen und fauchen sie aber eher als dass sie gurgeln
     
  10. Nonnylein

    Nonnylein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Da bin ich ja froh. Dann wird es Zeit für einen eigenen. Ich weiss, man soll sie nicht alleine halten. Aber ich möchte erstmal nur einen und dann nach ca. 2 Jahren einen zweiten. Ist ja auch eine finanzielle Frage.
     
  11. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Vergiss es !
    Diego hab ich ein Jahr alleine gehalten....und es tut mir so leid, die Zeit kann ich nie wieder gut machen.

    Maya hab ich seit zwei Tagen sie wurde nur ein "halbes" Jahr alleine gehalten...sie ist total verrupft :nene:

    Du glaubst gar nicht wie schön es ist zwei zu halten :freude::)
     
  12. #11 Cooky Hamburg, 29. September 2009
    Cooky Hamburg

    Cooky Hamburg Mitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Hi,
    man sollte Papageien immer zu zweit halten. In zwei Jahren Einzelhaltung kann so viel schlechtes für den Vogel passieren. Deshalb erst sparen und dann zwei anschaffen....
     
  13. Nonnylein

    Nonnylein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ist wahrscheinlich besser gleich zwei zu holen. Wo holt man am besten zwei auf einmal. Nimmt man dann je einen Hahn und eine Henne? Ich komme aus der Nähe von D-dorf.

    Bei uns gibt es einen Zoofachmarkt (Zoo Zajak). Der will für einen Gelben 3500 Euro haben. Ich denke der wird nie dort weggekauft.

    cu
     
  14. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo :)

    :prima:Definitiv ja. :prima:

    Zwei holst du am besten beim Züchter.
    Dort kannst du die Anlagen besichtigen oder zumindest von aussehen sehen.
    Sehen wie sie gefüttert werden. Und die Elterntiere kannst du anschaun.

    Ein guter Züchter wird dich VOR dem Kauf beraten und HINTERHER :zwinker:

    Sei mir nicht böse, aber ich habe den Eindruck du hast dich in der Materie noch nicht viel belesen, ich kann dir empfehlen dich hier quer durchzulesen, viel zu googeln, dir Bücher zu kaufen und dir möglichst viel Wissen anzueignen.

    In der Praxis wird es meist eh anders laufen:D, aber dann kannst du aus deinem angesammelten Wissen schonmal eine Art Notfallplan aufstellen und dich anlehnen an Erfahrungsberichte oder auch Arahalter. ;)

    Schade das du soweit weg wohnst, hätte dich gerne mal eingeladen, dann könntest das alles mal sehen.

    Denn ich denke du wirst so ziemlich (ist nicht böse gemeint) keine Ahnung davon haben, wie viel Dreck Ara's machen und wie LAUT sie sein können.
     
  15. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Na nun nicht immer alles negativ darstellen denn dann fragt man sich wieso wir dann alle ara´s halten,denn es gibt auch sehr viele Vorteile,und zu dem Fragesteller kann ich nur sagen das er ja schon den richtigen schritt getan hat und sich hier umhört,auch wenn er noch nicht viel wissen hat,aber man braucht ja nun auch kein abitur um einen ara zu halten.
    Einfach mal bei einem Züchter vorbei schauen,wenn du Glück hast bekommste auch nen kaffe:zwinker: und dich etwas beraten lassen und wichtiger noch dir die tiere mal in ruhe ansehen.

    Zu dem preis den du genannt hast mit 3500.- euro kann ich nur sagen,wer das bezahlt ist selber schuld,denn mittlerweile gibt es ja schon händler bei denen man einen Papagei finanzieren lasse kann,also bei einem seriösen Züchter bekommt man die GB´s für weniger als die Hälfte und man sieht auch die Elterntiere und deren Unterbringung,wobei es bei einigen Händler/in leider so ist das die Tiere auf der anderen Seite der Welt gezüchtet worden sind und mit ihrem knappen halben Jahr mit dem sie verkauft wwerden schon eine Menge erlebt haben!
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Jamie3366

    Jamie3366 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mal nur nur Frage!!

    Halli Hallo!!!!

    Ich bin neu in eurem Forum, aber ich habe da trotz allem mal so eins zwei Fragen. Ich habe mir nach reichlichem lesen und Züchter besuchen einen 0,1 GB Ara geholt sie ist 7 Monate alt und ist eine Naturbrut, sie wurde ziemlich spät von ihren Eltern weggenommen und war dann im Haus des Züchters mit ihrer Schwester zusammen untergebracht, bis zum Schluss. Nun ca 1 Woche bei uns, und ich weiß leider nicht wie ich ihr verhalten ein stufen soll. Sie wird immer zutraulicher, weil sie am Anfang ziemliche Scheue hatte, was ja auch schön ist, sie traut sich schon bei uns auf den Arm wenn man sie mit Nüssen lockt. Nun habe ich aber das Gefühl, je Selbstbewusster sie wird um so Dominanter wird sie. Manche Schreie von ihr kann ich auch noch nicht richtig einschätzen, ist es vor Freude,ist sie unzufrieden oder oder oder. Teilweise sind ihre schreie, von der Tonlage richtig Angsteinflössend. Vielleicht kann mir jemand mal ein paar Tips geben wäre echt toll!!

    Mit lieben Grüßen
    Christian
     
  18. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Die Papageien müssen Paarweise gehalten werden.

    Ist der Artgenosse nicht da,zwingst du dein Vogel sich mit dir auseinander zu setzten.

    Was natürlich Falsch ist und keines Falls Artgerecht.

    Hat dich den dein Züchter nicht aufgeklärt?

    Ein Paar Dinge kann ich dir beschreiben.

    Was machen die Aras in der Natur und was kann ich Ihnen in der Gefangenschaft bieten?

    Eigentlich ist es nicht schwer.

    Wichtigste Elemente die nicht fehlen dürfen:

    Sonne,Regen,Futter,Artgleichen Partner,Wind,Naturboden so wie Äste zu Schreddern.

    Wenn du deine Haltung betrachtest wie viele Elemente sind erfüllt ?

    Ein Ara sollte nicht alleine gehalten werden und Aras müssen eine großzügige Voliere mit einem Schutzraum oder Haus haben,nur bei den Verhältnissen kannst du alle wichtigen Elemente erfüllen.


    Wie alt ist die Henne?

    7Monate?

    Ist ziemlich Jung!

    und du bist gerade dabei sie fehl zuprägen.Das Schreien wird noch schlimmer werden.

    Sie schreit nach Aufmerksamkeit der du nicht gerecht werden kannst.







    Gruß Alex
     
Thema:

Frage zum Gelbbrustara

Die Seite wird geladen...

Frage zum Gelbbrustara - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...