Frage zum Käfig und Gitterabstand

Diskutiere Frage zum Käfig und Gitterabstand im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ich bin ganz neu hier im Forum und habe mich angemeldet, weil ich mir gerne ein Pärchen Sperlingspapageien zulegen möchte. Ich hab mich...

  1. pilongo

    pilongo Guest

    Hallo!

    Ich bin ganz neu hier im Forum und habe mich angemeldet, weil ich mir gerne ein Pärchen Sperlingspapageien zulegen möchte. Ich hab mich in den letzten Wochen viel über die diversen Papageien-Arten informiert, und die Sperlingspapageien waren mir einfach am sympathischsten ;)

    Nun zu meiner Frage:
    Die Sperlis sind ja sehr klein. Braucht man für sie also einen Käfig, der für Wellensittiche geeignet ist? Mir gefallen nämlich die Käfige speziell für Papageien sehr gut. Dieser hier zum Beispiel hat es mir angetan:
    http://www.parrotshop.de/products/de/Kaefige/Fuer-kleine-Voegel/Miami-Antik-von-Montana-Cages.html
    Aber ist der Gitterabstand mit 1,5cm schon zu breit?
    Können sie sich da raus arbeiten?
    Und noch etwas: Ich habe oft gesehen, dass Papageien gerne Höhlen oder Sitzbretter zum Schlafen benutzen. Ist das bei den Sperlis genau so?

    Ich hab mich noch gar nicht richtig umgesehen, aber werde gleich mal schauen, ob es hier nicht auch Bilder von euren Käfigen gibt. Dann kann ich mir gleich ein paar Inspirationen holen :)

    Vielen Dank schon einmal für eure Antworten!

    Liebe Grüße,
    Pilongo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Isrin, 1. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2015
    Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    herzlich willkommen bei den sperlihaltern

    der ideale gitterabstand für sperlis ist 13mm

    bei 15mm hätte ich persönlich schon angst, dass sie ihren kopf durch das gitter stecken und sich festklemmen - gerade junge vögel haben ja noch ein kleines köpfchen und kommen auf dumme ideen

    den käfig finde ich nicht so sehr praktisch, denn sperlis sollten einen längeren käfig haben (mindestens 100 cm lang) damit sie einige flügelschläge im käfig machen können
    du musst immer davon ausgehen, dass sie nicht immer freiflug bekommen können (urlaubsreise, krankheitsfall)


    schlafbretter brauchen sie nicht und höhlen solltest du auf gar keinen fall anbieten. die würden sie gleich als bruthöhle mißbrauchen und zur zucht brauchst du eine genehmigung

    sollte ich etwas vergessen haben oder du hast weitere fragen, melde dich einfach
     
  4. pilongo

    pilongo Guest

    Hallo Isrin und vielen Dank für deine Antwort!

    Ich hab mir schon gedacht, dass 1,5cm wohl zu viel sind.
    Dann werde ich einfach direkt eine große Voliere kaufen. Vermutlich eine aus der Villa Casa Reihe von Montana, die sind immer über einen Meter lang und sehen sehr geräumig aus. Habe sowieso die Vermutung, dass ich früher oder später eine anschaffen würde, weil ich immer das Gefühl habe, dass Käfige zu klein sind. Ich habe auch zwei Kaninchen und die haben sogar ihr eigenes Zimmer ;)
    Aber dann muss ich noch ein kleines bisschen sparen. Sind ja nicht gerade billig, die großen Volieren. Und Möbel-Rücken ist dann auch angesagt. :~
    Der Käfig kommt direkt neben mein großes Wohnzimmerfenster, mit zwei Seiten zur Wand. Das Fenster mache ich nie auf, also sind sie dort auch bestens vor Zugluft geschützt.
    Züchten möchte ich übrigens sowieso nicht. Aber ich habe auf vielen Fotos gesehen, dass die Papageien manchmal auf Stangen unter einem Häuschen für Nager gesessen und geschlafen haben. Aber vielleicht waren das auch keine Sperlis..
     
  5. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    sperlis machen süchtig und in den seltesten fällen bleibt es bei einem paar
    ein größerer käfig/voliere ist immer besser, lach

    ... und selbst bauen???
     
  6. pilongo

    pilongo Guest

    Selber bauen hab ich mir auch schon überlegt.
    Bin zwar eine Frau, aber hab trotzdem keine zwei linken Hände! *lach*
    Allerdings mache ich jetzt mein Abi im Mai und studiere danach, und wer weiß, was danach kommt. Oder ob ich nicht sogar schon für's Studium umziehen muss. Das ist mir einfach zu unsicher. Ich wüsste nicht, wie ich eine Voliere bauen sollte, die auch leicht auf- und wieder abzubauen ist. Da stoße ich dann an meine Grenzen. Denn ich will alle meine Tiere ja mitnehmen, egal, wohin es mich verschlägt ;)
    Ich werde einfach die Kleinanzeigenmärkte nach gebrauchten Volieren durchkämmen, mein Geld zusammen halten, und auf ein günstiges Angebot hoffen. Im Moment haut es noch nicht hin; ich bin beinahe blank weil ich wegen eines Beinbruchs und nachfolgender Therapie ewig nicht arbeiten konnte). 8(
    Bei mir bleibt es aber denke ich schon bei zwei Sperlis ;) Bei den Kaninchen stehe ich auch ständig in Versuchen, noch zwei zu holen, weil sie ja in der Natur auch in Rudeln leben. Aber bisher habe ich immer widerstehen können. Das schaffe ich bei den Sperlis hoffentlich auch.
     
  7. pilongo

    pilongo Guest

    Ach da fällt mir noch eine Frage ein.
    Ich würde, wenn es denn irgendwann so weit ist, gerne ein älteres Sperli-Paar holen, das vielleicht abgegeben werden muss.
    Gibt es irgendwelche Organisationen in Deutschland, die sich speziell mit der Vermittlung heimatloser Sperlis beschäftigen?
    Ich habe google bereits bemüht, bin aber nicht fündig geworden.
    Oder sind die Paare, die man beim Züchter kaufen kann, schon aneinander gewöhnt und mögen sich? Ich habe nämlich auch gelesen, dass unharmonische Paare sich manchmal gegenseitig rupfen, das möchte ich ja nicht. Wie kommt es denn zu unharmonischen Paaren? Sind das Jungvögel, die gemeinsam verkauft wurden und sich dann beim Heranwachsen nicht mehr mögen?
     
  8. Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi,

    also von einer Auffangstation speziell für Sperlingspapageien habe ich auch noch nichts gehört, aber mittlerweile findet man immer häufiger Himmelspapageien in Tierheimen, Kleinanzeigen oder Zoogeschäften, die von ihren Besitzern nicht mehr gehalten werden wollen.
    Aber auch beim Züchter kann man manchmal Brutpaare oder eben auch schon aneinander gewöhnte Jungtiere erwerben.

    Und eine 100%ige Garantie für ein dauerhaftes harmonisches Zusammenleben eines Paares kann man weder bei jungen noch bei älteren Paaren gewährleisten.

    Und noch zu dem Käfig: Gegen den Käfig spricht neben dem hohen Preis auch noch das Gitter auf dem Boden und die schlechte Durchsicht, der Käfig scheintl wohl eher für etwas größere Papageien konzipiert zu sein, die den Käfig dann vor allem als Freisitz benutzen.
     
  9. pilongo

    pilongo Guest

    Vielen Dank Fabian für deine Antwort.
    Dem Käfig habe ich ja bereits abgeschworen, ich werde sehen, dass ich eine Voliere finde, die mindestens 1m breit und schön hoch und tief ist.
    Das lässt sich dann auch mit meinen Möbeln vereinen; wenn ich einen Schrank raushaue habe ich etwas über einen Meter Platz für eine Voliere, die dann mit zwei Seiten zur Wand steht, wie es immer empfohlen wird.

    Eine andere Frage habe ich noch:
    Wie befestigt ihr denn eure Naturäste im Käfig?
    Ich hatte daran gedacht, sie mit irgendeinem Natur-Material, einem Seil, wie man es auch im Garten zum Zusammenbinden der Büsche etc. verwendet, festzubinden. Oder machen die Sperlis das in Windeseile kaputt?
     
  10. Mausi87

    Mausi87 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waldenbuch
    Hallo Pilongo,

    ich habe meine Äste auch selbst in das Käfig gebaut. Ich hab allerdings mit der Säge eine Kerbe in die enden gesägt, das man sie zwischen die Gitterstäbe klemmen kann. Das sieht dann so aus wie bei den gekauften die beim Käfig mit dabei sind. Bei mir hält das ssehr gut und sie können es nicht kaputt nagen.
     
  11. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    seile und äste werden von sperlis ganz schnell zerschreddert - aber genau das sollen sie auch!
    durch das schreddern haben sie etwas zu tun und durch die rinde werden mineralien aufgenommen.
    beim seil bitte darauf achten, dass es naturfasern (baumwolle oder ähnliches) sind

    die äste kannst du zwischen die gitter stecken - kann ruhig alles wackeln, sperlis lieben das und in der natur gibt es auch keine festen zweige

    prima, dass du dich vorher "schlau" machst :zustimm:
     
  12. pilongo

    pilongo Guest

    Ich will die Äste auch nicht bombenfest machen, ich will aber auch nicht, dass sie rausrutschen und die Sperlis sich dann erschrecken, wenn ihnen plötzlich der Ast unterm Hintern fehlt ;)
    Die Idee mit den Kerben ist allerdings auch gut. Leider hab ich gar keine Säge.. Ich hatte gehofft, die Äste liegen im Wald schon in einigermaßen passenden Größen rum. ;) Aber vielleicht sollte ich mir doch eine kaufen..

    Wegen den Seilen:
    Geht da auch Sisal und Hanf? Oder müssen es Baumwollseile sein?
     
  13. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    geht natürlich - sollten nur naturprodukte sein
     
  14. pilongo

    pilongo Guest

    Und jetzt eine ganz dumme Frage:
    Wie erkenne ich denn, ob die Seile naturbelassen sind oder nicht?
    Ich hab schon gelesen, dass manche wohl imprägniert sind -von denen würde ich dann die Finger lassen, oder?
    Ich glaube, ich kaufe Sisalseile für Katzenbäume. Die sind ja für Tiere bestimmt, die werden dann hoffentlich auch ohne Chemie sein.
     
  15. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    sehr gut kannst du bei dieser seilerei kaufen - dort bestelle ich mir auch "meine" seile
     
  16. Uwe W..

    Uwe W.. Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44803 Bochum
    Hallo zusammen,

    aber warum Seile?
    Naturzweige in unterschiedlichen Stärken geht doch auch und lassen sich wunderbar von den Vögeln zerlegen.

    Gruß
    Uwe W.
     
  17. loja

    loja Guest

    Seile kannst du einfach auch super als Laufsteg zwichen Freisitz und Käfig oder am Fenster oder schräg durch die Volie oder oder oder...spannen.
    Außerdem kannst du Zweige an der Decke aufhängen, mit Seilen aufspannen, verbinden...und du kannst sie in der Waschmaschiene waschen!!

    Momentan habe ich Anbindestricke für Pferde aus Baumwolle, naturfarben 2-3 m lang mit Karabiner oder Panikhaken, ca. 2cm dick, kann man super in einem Wäschesack waschen ca. 7euro das Stück.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    hurra - noch ein seilfan :zustimm:
    ich habe eine strickleiter daraus gebastelt, die gern angenommen wird

    ... und einen superspaß macht es der bande, die knoten zu schreddern 8o
     
  20. pilongo

    pilongo Guest

    Ich hab mir von meinem Freund auch schon zwei Haken links und rechts vom Fenster machen lassen, da will ich dann auch ein Seil spannen ;)
    Und ein großes Seil im Käfig möchte ich auch haben. Oder vielleicht zwei. Eines quer und eines soll dann gerade nach unten hängen. Die Sperlis sind ja richtige Akrobaten und können da bestimmt auch gut turnen.
    Er hat mir auch schon an anderen Stellen im Zimmer diese Haken in die Decke gemacht, da kann ich dann auch super Schaukeln oder eben auch gut Äste aufhängen.
     
Thema:

Frage zum Käfig und Gitterabstand

Die Seite wird geladen...

Frage zum Käfig und Gitterabstand - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  3. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  4. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  5. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...