Frage zum Schlafverhalten und Trinkverhalten

Diskutiere Frage zum Schlafverhalten und Trinkverhalten im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr lieben, wir sind es wieder mit einigen Fragen :-) Wir haben seit Freitag letzter Woche unseren lieben kleinen, es macht extrem Spaß...

  1. Nese

    Nese Guest

    Hallo ihr lieben,

    wir sind es wieder mit einigen Fragen :-)
    Wir haben seit Freitag letzter Woche unseren lieben kleinen, es macht extrem Spaß mit ihm, er hält uns auf Trapp und ist sehr verschmust. Wie ist es aber mit dem schlafen. Wir haben ein riesen Esszimmer das durch einen Bogen vom Wohnzimmer getrennt ist, aber im Enddefekt trotzdem eins ist. Es ist echt riesig, aber dennoch wenn wir jetzt im Wohnzimmer sitzen und Fern sehen ist das für ihn störend, also Abends natürlich, sollten wir ihn abdecken, wäre das besser? Stört ihn der "Lärm" also die Lautstärke vom Fernseh? Schläft er dann einfach wenn wir auch schlafen oder schläft er wenn er müde ist und ihn stört nicht was um ihn herum passiert? Wie ist das so genau?
    Dann mit dem trinken, leider trinkt er nicht besonders viel, ist das normal? Da er erst 12 Wochen alt ist, sollten wir ihm mit der Spritze lieber noch wasser geben oder wird er das schon selbst machen sobald er Durst hat?
    Mit dem Essen ist es leider auch nicht so besonders, er isst allein fast überhaupt nicht, nur wenn wir ihn füttern, ist das anfangs auch normal? Können wir irgendwelche Tricks anwenden? Könnt ihr uns da bitte Tips geben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Nese,

    wie alt genau ist denn der Kleine? Habe in deinem anderen Thread nachgelesen, in dem du schriebst (26.8.?), dass er in ca. 4 Wochen 16 Wochen alt sein soll. Ist er nun 16 oder 12 Wochen alt?
    Normalerweise sollten die Papageien wie auch in der Natur einen 12-Stunden-Rhythmus haben, d.h. 12 Stunden Tag, 12 Stunden Nacht.
    Ich decke meine Volieren nicht ab, geht auch gar nicht, da sie zu groß sind. Die Volieren meiner Papageien stehen auch im Wohnzimmer, aber seit ca. 1 Jahr ist es nun nur noch Vogelzimmer. Zuvor waren sie es auch gewöhnt, dass ich am Abend noch länger den Fernseher laufen hatte... Sie schliefen trotzdem, aber wohl nicht so gut, wie sie ruhen, wenn es dunkel und still ist. Natürlich hatte ich ein gedämpftes Licht an und auch der Fernseher war nicht so laut... Nun haben sie ab ca. 22 Uhr eigentlich Ruhe, haben nur noch eine Salzkristalllampe als Orientierungslicht in der Nacht an.
    Was ich dir damit sagen will: Wenn du es einrichten kannst, dann gib dem Grauchen einen ruhigen Platz, sodass er durch das Geflimmere des Fernsehrs nicht gestört wird. Eventuell kannst du ja irgendetwas vor den Käfig stellen.
    Du könntest ihn schon auch abdecken, das ist eine Sache der Gewöhnung. Aber wie lange wäre er denn dann z.B. zugedeckt, wenn du mal ausschlafen möchtest? ;)
    I.d.R. trinken die Papageien nicht sooo viel. Meist nehmen sie Feuchtigkeit durch Obst etc. auf.
    Du schreibst aber, dass er auch nicht gut futtern würde...
    Wasser würde ich nicht mit der Spritze geben. Zeig ihm lieber, wo das Wasser ist. Könnte ja sein, er weiß damit nicht so recht was anzufangen.
    Ist der Kleine wirklich futterfest? Du kannst ihm auch noch Babybrei zufüttern. Z.B. Brei von Alete (am besten den mit Gemüse, es sollte keine Milch enthalten sein) kannst du ihm mit Löffel geben. Den Brei solltest du anwärmen. Man kann auch gekochten ungesalzenen Reis oder Kartoffeln unter den Brei mischen.
    Die Körner kannst du einweichen, sodass der Kleine diese leichter entspelzen kann. Dazu legst du die Körner ca. 1 Tag in Wasser, spülst sie immer mal in einem Sieb ab. Bevor du sie in den Napf gibst, solltest du sie mit einem Küchentuch leicht trocknen. Beachten musst du, dass die Körner nicht zu lange im Napf sind, damit sie nicht schimmeln.
    Biete dem Kleinen auch immer wieder Obst und Gemüse an. Hilfreich ist dabei auch, wenn du ihm was vorisst und überschwänglich den guten Geschmack lobst, sodass er auf das Futter neugierig wird.
    Wichtig ist auch die Stelle, an der die Näpfe hängen. Oft ist es so, dass die Papageien nicht gerne in Bodennähe futtern. Wenn möglich sollten die Näpfe in Augenhöhe und für das Grauchen gut erreichbar hängen.

    Ich hoffe, ich habe nichts vergessen und konnte dir und dem Kleinen etwas helfen. Bitte frage, wenn du noch was wissen möchtest.
     
  4. Rolanke

    Rolanke Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle/Saale
    Hallo Nese,
    ja, die ersten Tage sind aufregend und man macht sich viele Sorgen und Gedanken. Vor 5 Wochen sind wir auch "Eltern" geworden von einem 15 Wo. altem Graupi. Wir waren auch total unsicher, er fraß und trank kaum was, machte keinen Piep. Aber er ließ sich Matscheobst und Wasser in den Schnabel füllen. Es war nur die neue Umgebung, er war halt etwas ängstlich. Und nach 5 Tagen hat er alles gefressen und getrunken. Wir dachten schon, der kann noch keine Körner schälen. Und spielen wollter er auch erst nach 3 Wochen. Sein Geräusche-Repertoire lies er auch nur ganz langsam hören. Jetzt machen wir den tollsten Chor mit ihm und pfeifen um die Wette. Anfangs ist er tagsüber oft eingeschlafen nach kleinsten Anstrengungen. Schlafen tun sie, wann sie wollen. Und sie gewöhnen sich auch an Geräuschequellen. Nur abends halt nicht zu lange und laut. Aber ansonsten sollte man nicht zu sehr Rücksicht nehmen. Die finden Action doch toll. Abdecken würde ich auch nicht.
    Mich erinnerts an die Zeit, in der ich meine Kinder kriegte. Anfangs voller Sorge und Unwissenheit, Angst vor der Verantwortung.
    Und nur nicht zu sehr verwöhnen und zu viel erlauben...Kinder und Papageien nutzen das aus:D

    LG. Anke
     
Thema:

Frage zum Schlafverhalten und Trinkverhalten

Die Seite wird geladen...

Frage zum Schlafverhalten und Trinkverhalten - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...