Frage zum Thema Züchten,Koloniebrut

Diskutiere Frage zum Thema Züchten,Koloniebrut im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; An alle Mit Zg unter Euch! Möchte nächstes Jahr meine ZG machen,habe schon jede Menge Infomaterial zusammengetragen. Aber wie das so ist,...

  1. #1 sittichbande, 15. Juli 2008
    sittichbande

    sittichbande Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    An alle Mit Zg unter Euch!
    Möchte nächstes Jahr meine ZG machen,habe schon jede Menge Infomaterial zusammengetragen.
    Aber wie das so ist, beschäftigt man sich mit einem Thema, kommen einen immer neue Fragen in den Sinn.
    Z.B. halten die meißten unter Euch, wie ich so mitbekommen habe ihre Wellis zum Züchten in Zuchtboxen. Da meine aber in einer Außenvoliere leben und noch nie in einem kleinen Käfig saßen möchte ich sie zum Züchten auch nicht in einen solchen setzen:nene:
    Das hieße also, es sind 4 Hennen mit ihren Liebsten, also muß ich mindestens 5 Nistkästen reinhängen. Da habe ich ja dann ganz schön den Kopf voll wenn mit einmal alle ernst machen.8o
    Wenn nun bei jeden Paar ca. 3 Wellikücken kommen, habe ich auf einen Schlag 12 Wellis mehr.Ich denke einige werde ich dann verkaufen müssen wenns nicht ausufern soll:traurig:.Habe natürlich auch schon von Plastikeiern gehört die man ihnen dann unterschmuggelt und die echten entfernt. Da hat mein Mann mich aber ganz erschüttert angesehen und gesagt, wie ich das wohl fertig bringe, wo ich sonst so verrückt mit meinen Wellis bin.
    Einesteils ist es bestimmt sehr Interessant 4 paare brüten zu sehen ,aber es gibt bestimmt auch Probleme dabei.8o
    Oder machen dann auf diese natürliche Art der Koloniebrut die Wellis alles noch viel besser???????:cheesy::+streiche
    Ich warte auf Euren Rat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dustybird, 15. Juli 2008
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.196
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day budgie mate , daß hast du alles richtig gesehen.Du brauchst ja auch nur eine Brut zu machen und dann die Nistkästen wieder entfernen. Bei 4 Paaren solltest du schon 6 oder 7 Nistkästen oder auch Baumhöhlen , was natürlicher in einer Voliere aussieht anhängen. Die Nistkästen solltes du aber so hoch wie möglich in der Voliere aufhängen. Achte aber darauf das du die Nistkästen zur kontrolle auch einmal abhängen musst. Ich habe selbst auch in großen Außenvolieren gezüchtet und auch in Zuchtboxen. Wenn ich aber probleme mit den Zuchtpaaren hatte,habe diese dann in die großen Außenvolieren gesetzt und dann hat es auch besser geklappt.
     

    Anhänge:

  4. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Moinsens,

    erst einmal:
    VIEL Erfolg für deine Zucht *daumendrück* :zustimm:

    Nun Zum Thema:
    Ich habe dieses Jahr zum ersten mal, neben meinen Zuchtboxen eine Koloniebrut in meinen Außenvolieren durchgeführt mit 7,7 in einer und 3,3 in einer anderen Voliere.

    Zu der Anzahl der Nistkästen hat dusty ja schon einiges gesagt. Ich würde mindestens 2 extra NK bei 4 Paaren anbieten. Selbtsverständlich kannst du auch 4 extra anbieten um zu sehen wie die NK sich machen bzw welche schneller belegt werden und welche nicht.
    Sobald alle Hennen Eier gelegt haben, kannst du dann auf 2 extra NK reduzieren.

    Rechne mal pro Paar 4 Welliküken. Einige legen 6 Eier und davon schlüpfen dann 4 und andere legen 4 Eier und davon schlüpfen dann viellt 3- Also im Schnitt geht man von 4 JV pro NK aus.
    Natürlich kann man auch mal 8 oder sogar 9 befruchtete Eier in einem NK haben wo auch alle schlüpfen, aber das sind Ausnahmen.

    Die Plastikeier, besser wären meiner Meinung nach Gipseier, legt man nicht drunter damit die Hennen ihren Bruttrieb ausleben. Wellensittiche sind keine Hühner. Sollte man ein komplettes Gelege gegen Gipseier austauschen, dann stelle ich mir die Frage warum lässt man die Eier überhaupt brüten?

    Ein Gipsei pro Gelege dient als Wärmespender und als Abstandshalter, wenn ich das mal so sagen darf, für die Henne und den ersten Küken, damit sich die Henne nicht zu stark auf das Küken setzt und das Küken dann vielleicht davon Froschbeine bekommen könnte.

    Natürlich kann eine Koloniebrut auch Probleme mit sich bringen.
    Als Anlage füge ich 2 Bilder aus diesem Jahr bei. Eine fremde Henne hat in einem anderen NK ein Küken getötet und eins schwer verletzt.
    Die Henne hatte zwar selber 4 JV die zwischen 14 24 Tagen alt waren, dennoch ging sie in einem anderen NK.
    Qonsequenz war das ich Koloniebrut vielleicht noch mal durchführen werde, aber Zuchtboxen sind da um einiges sicherer.

    Als Tip von mir noch:
    Eine Hand Kleintierstreu in die NK rein. Die Hennen schmeissen das raus und damit wird das aufknabbern der Pappe, das rausschmeissen des Kleintierstreus sowie der angebotene NK und das Keimfutter nur brutfördernder.

    Die Kehrseite der Koloniebrut:
    Auf den beiden Bilder sind ein_und_der_selbe JV zu sehen ist und zwar einmal unmittelbar nach dem Angriff und 5 Wochen später. Jetzt sieht man nichts mehr von der Verletzung:
     

    Anhänge:

  5. #4 sittichbande, 15. Juli 2008
    sittichbande

    sittichbande Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    Noch eine spezielle Frage zu Gipseiern

    Danke für Eure Antworten,wieder was dazu gelernt.:)
    Jetzt gehts mir aber nochmals speziell um die Gipseier.Verbessert mich,wenn ich das irgendwie mal falsch gelesen habe.-Ich dachte, das man Gipseier auch gegen befruchtete Eier austauscht, um ein Gelege kleiner zu halten.Z.B. um nicht auf einen Schlag 4 mal 4 junge Wellis zu haben, sondern pro Gelege nur 3 befruchtete Eier ausbrüten zu lassen.-Ob ich das dann so durchziehen werde, daran zweifel ich jetzt schon. Laß sie dann wie schon vorgeschlagen nur 1 mal brüten und suche mir rechtzeitig würdige Abnehmer.Vielleicht hier übers Forum.
    Aber wie ist das denn nun mit den Gipseiertausch, wird das so gehandhabt.
    Tschüß Sabine:+streiche
     
  6. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Warte doch erst einmal ab, welche von deinen Hennen befruchtete Eier legt. Viellt hast du ja auch eine Henne dabei die nur unbefruchtete Eier legt. Dann hast du die Möglichkeit die Eier untereinander aufzuteilen.

    Selbst wenn dann alle 4 NK 4 befruchtete Eier haben, heißt das nicht das alle Schwänze später auf die Stange kommen.

    Jungvögel sterben auch mal im Kükenalter, werden erdrückt, die Henne füttert nicht richtig, eine andere Henne tötet in einem anderen NK viellt JV bei einer Koloniebrut, die Luftfeuchtigkeit ist nicht optimal und und und
    Es gibt viele Möglichkeiten warum ein JV sterben könnte. Nicht das es der regelfall ist, aber dennoch würde ich abwarten und vielleicht nur 3 Paare beim ersten mal in einer Koloniebrut zulassen.

    Sollten alle Eier befruchtet sein und du willst ein Ei aus dem Gelege entfernen weil es u.U. zuviele sind, dann könnte man das Ei kräftig schütteln damit die Hagelschnüre im Ei reißen und somit würde man das Leben im Ei vernichten.
    Bitte jetzt aber keine Grundsatzdiskussion starten ob das Mord ist ect ect pp.
    Ich schrieb extra könnte. In dem selben Atemzug muss ich aber noch anmerken: Warum sollte man das machen, wenn man 4 Paare brüten lässt, aber sich nicht sicher ist alle JV später zu verschenken/verkaufen. Nur weil man Inhaber einer ZG ist, ist man auch nicht gleichzeitig der Herr über das Leben.

    Setze 3 Paare an, das andere Paar trennst (!) du von den anderen. Du kannst auch nur die Henne trennen, weil sie oftmals der Störfaktor ist, aber ich würde sie bei ihrem Hahn lassen, daher beide von den anderen Trennen.


    off topic!!!
    Bei seiner ersten legalen Brut, will man natürlich alles richtig machen, das kann ich sehr gut nachvollziehen. Dennoch wirst du Fehler machen auch wenn die ungewollt sind, aber das passiert allen. Ein befruchtetes Ei, wo sich schon Leben gebildet hat, fällt die runter weil du es aus Neugier zum x-ten male durchleuchtest, durch permanente NKkontrollen, störst du die Henne zu oft, zuviel Kleintierstreu im NK und ein Ei ist irgendwo mal untergegraben und wird nicht mehr bebrütet, eine schlechte NKaufhängung reißt/löst_sich und der NK mit 4 JV fällt runter und ein JV bricht sich das Genick, eine frisch dazugeholte Henne in die Koloniebrut reingesetzt und nicht schnell genug gemerkt das sie Eier und/oder andere JV aus deren NK schmeisst/zerstört/tötet, NK nicht täglich nach dem Schlupf sauber gemacht und zu spät gemerkt das die Füße vollgekotet sind und verkrüppelt sind, ich könnte noch mehr gründe schreiben was man alles falsch machen könnte, aber dazu fehlt mir die zeit. Was ich sagen will: Man macht fehler, leider, meistens unbeabichtigt manche aber auch beabsichtig, das passiert bzw lässt man geschehen, denn ist der Züchter, nein jeder Züchter in der Verantwortung für seine Tiere zu denken.
    Das ist kein Anpfiff oder sonstiges. Natürlich sieht es süß aus wenn die ersten Federn bei dem Küken schlüpfen oder das Gefühl was man hat wenn die JV den NK verlassen, weil das ist meine "Brut", das Gefühl "stolz_wie_oscar" kenne ich wirklich sehr gut. Ich würde am liebsten alle meine Nachzuchten behalten, aber ich habe ein Zuchtziel, was ich erreicht habe und halten will, viellt noch hier und da etwas verbessern kann und daher züchte ich in erster Linie nur für mich. Sollte anderen meine Vögel gefallen freue ich mich, aber das ist kein Zwang das andere sie leiden mögen.

    Suche dir die besten Tiere mit den besten Eigenschaften aus, Farbe, Körperbau, Flügelstellung ect und mit denen fängst du an. Nicht alles in den NK reinlassen, dabei kommt auch sehr viel, nenne ich es mal, weniger qualitativ gute Vögel heraus.

    Da kannst du erfahrene Züchter hier fragen, wen du willst.
    Deichschaf der bei seiner letzten Brut sehr viele Probleme hatte aber es dennoch durchstand oder dustybird, ein erfahrener Züchter mit sau viel Hintergrundwissen, genauso kyllini der schon mehr Schwänze auf die Stange hatte wie so mach anderer und soviel Hintergrundwissen mit anderen hier teilt, die es leider manchmal nicht zu schätzen wissen.
    Ich denke alle, können dir meine Worte im groben bestätigen.

    Du hast die Möglichkeit genutzt dir Erfahrungen von anderen hier im Forum zu holen. Das machen auch einige in dem sie dich (versuchen) zu unterstützen, dennoch lann man dir nicht alles sagen, vieles erlernt man auch mit der Zeit und das wird auch bei dir sehr bald klappen, dann bist du hier und gibst anderen wertvolle Tips.

    Ok, bin etwas abgeschweift, nunja .. so bin ich nun mal :D
     
  7. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Nachtrag:

    Setze nicht zu alte Tiere für die Brut ein.

    NK weit genug von einander aufhängen. Dustybird sagte zum Thema Hänghöhe der NK etwas, bitte beachten.

    Schaue bitte das um die Kloake nicht zuviele Federn sind, ggf freischneiden

    Sitzäste bitte so befestigen, das sie sich nicht drehen lassen, zu stark wippen oder zu dünn sind (mind. Durchmesser 1,5cm) um einen guten Befruchtungsakt zu gewährleisten.

    Halte uns auf dem Laufendem :zustimm:

    So, nun geh ich schlafen :D
     
  8. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    ich kann nur sagen : @michael hat wieder in vorbildlicher Weise und sehr ausführlich die Probleme aber auch das Positive erklärt - Hut ab!

    @michael mit dem verletzten Küken hattest du viel Glück, häufig geht das tötlich aus oder so stark verletzt, das es sich nicht mehr von selbst regelt.
     
  9. #8 sittichbande, 16. Juli 2008
    sittichbande

    sittichbande Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    Dank an Michael

    Möchte mich bei Dir bedanken für die vielen Tipps,oje da kann einem ja viel schief gehen.Aber wenn man schon so viele Tipps bekommt ist das schon ein großer Vorteil.Aber wie Du so schreibst muß man auch seine eigenen Erfahrungen machen.Deshalb mache ich auch lieber erst 2009 meine ZG um noch Erfahrung in der Haltung u.s.w. zu sammeln.:idee:
    Ist ja auch eine Variante einer Henne die Eier einer Anderen unterzujubeln. Komisch das manche Hennen so agressiv auf andere JV sind.Hat das vielleicht mit Platzmangel in der Voliere bei Koloniebrut zu tun. Wenn ich so eine Kampfhenne hätte müßte ich sie ja samt ihrer Brut in einen anderen Käfig setzen.:(:?
    Tschüss sabine
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Bedanken brauchst du dich nicht, entweder helfen wir gerne oder überhaupt nicht *g

    Theoretische Erfahrung ist sicherlich wichtig, aber praktische Erfahrung ist viel wichtiger!

    mache die ZG doch noch in diesem jahr, sie wird nicht schlecht und frisst kein Brot und es sagt ja auch niemand das du mit Zg dieses jahr züchten musst.
     
  12. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Das stimmt kyllini, daher werde ich das Tier auch behalten und nicht weggeben. Ich finde das hat er verdient.
     
Thema:

Frage zum Thema Züchten,Koloniebrut

Die Seite wird geladen...

Frage zum Thema Züchten,Koloniebrut - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  3. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  4. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  5. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...