Frage zum Verhalten

Diskutiere Frage zum Verhalten im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich habe auch ein Hahnenpaar, bei den beiden war es Liebe auf den ersten Blick. Es waren genug Henne da. Florian ist zwar vorher mal über eine...

  1. Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ich habe auch ein Hahnenpaar, bei den beiden war es Liebe auf den ersten Blick. Es waren genug Henne da. Florian ist zwar vorher mal über eine Henne gestiegen, aber als Blacky kam, war er die absolute Nr. 1.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    das finde ich ist ok, sie hatte die freie wahl... und gegen gleichgeschlechtliche liebe ist ja nix einzuwänden :nene:
    findet man übrigens garnicht so selten im tierreich :zwinker:
     
  4. Milan

    Milan Guest

    Hallo Traumfeelein,
    ich Danke Dir für Deine Unterstützung und ich Denke genau wie Du.

    Ich möchte einfach das es den beiden gut geht, bin ich deswegen ein schlechter Mensch?Bestimmt nicht.Warum werden die kleinen bei Euch so (oft) ausgetauscht,Hat das was mit Moral zu tun? Eure leben doch in den Schwarm in dem sich sich Wohlfühlen warum tauscht Ihr sie dann aus, nur weil sich zwei Paare finden sollen?Was macht Ihr dann mit den Eiern wenn sie Brüten die werden dann auch ausgetauscht und gegen palstick Eier ersetzt, ist das Moralisch vertretbar?Ich könnte es nicht.Wieviele haben denn einen Züchterschein das die Jungen wenn sie Schlüpfen weitervermittelt werden können? Nennt ihr es Moralisch wenn Ihr die Eier einfach entsorgt?

    Und noch was ,wenn meine wirklich Sexuellen Notstand hätten und ich es nicht zulassen würde, wie die beiden es möchten ,dann hätten sie einen Seelischen Knacks.Schaut Euch doch bitte mal die Fotos richtig an kann mir einer von Euch sagen das die beiden Unglücklich Aussehen?
     
  5. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    hab vergessen, noch was anzumerken :idee:
    grundsätzlich finde ich zwangsverpaarungen schlecht für egal was für lebewesen, wir verurteilen ja auch zwangsehen in anderen ländern, ist doch irgendwie das gleiche. wer sich freiwillig mit wem verpaart, is mir persönlich schnuppe... von mir aus könne sich auch zwei hennen zusammen tun oder von mir aus können sie auch alle durcheinander vögeln :D von moral halte ich eh nicht viel :D
    wenn es möglich ist (was aber leider nicht immer machbar ist) finde ich es optimal, wenn sich ein pieper seinen partner frei aussuchen kann und der dann bei ihm einziehen darf. aber leider geht sowas nicht immer, besonders wenn man lieber tiere aufnimmt, die dringend ein zuhause suchen... :(
    wenn sich dann aber glückliche pärchen bilden, ist das wie ein sechser im lotto :+party:
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Eva :0-

    Ich weiß das es schwule Paare gibt oder sich Hähne auch freiwillig zusammentun. Wenn sie allerdings am Kopf u.ä. ihre Triebe ausleben müssen weil der Mensch es so will finde ich es sehr traurig :traurig: .

    Es zeigt aber auch die Erfahrung der User hier, das schwule Paare wenn Hennen dazu kommen sich oft umorientieren.
     
  7. #26 Traumfeelein, 15. Dezember 2005
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Federmaus,

    naja auf meinen Kopf würde ich das auch nicht haben wollen, da würde ich den Hahn verjagen. Ansonsten wenn sich die Geierleins an irgendwelchen Sachen vergnügen wollen, kann das nicht verhindern. Harlekine vergnügt sich im Futternapf, und Mièl findet das äußerst interessant. Er hat auch schon mal versucht auf sie drauf zu steigen, aber die Madam hatte was dagegen.

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein



     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #27 Gerlinde Schmuc, 15. Dezember 2005
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hallo,

    ich würde immer versuchen, gegengeschlechtliche Paare zu bekommen.

    Vor fast 15 Jahren kam unser erster Nymph Rico zu uns. 1/2 Jahr später sollte eine Paula einziehen. Der Züchter war sich recht sicher, dass es sich um eine Paula handeln würde. Meinte aber, wenn nicht gings auch ohne Probleme gut. Ein Tier würde in die Rolle des Weibchens schlüpfen.

    Also zog "Paula" ein. Mein Rico bis dahin ganz zahm saß die ganze Nacht auf dem extra Käfig und giftete. Ich wurde tätlich angegriffen. Wir konnten uns dieses extreme Verhalten erst mal nicht erklären. Rico und Paula wurden doch noch richtig gute Freunde. Als Paula aber so 9 Monate alt war, versuchten sie sich gegenseitig zu besteigen und keiner wollte nachgeben.
    Das Ergebnis waren blutige Füße. Paula war ein Paul.

    Wir mußten die Hähne trennen. Zeitgleich haben wir 2 Hennen besorgt.
    Leider trat hier eine wundersame Wandlung ein. Die 4 sollten 2 Wochen später eine große, geräumige Voli beziehen. Die Hähne waren wieder ein Herz und eine Seele. Die Hennen wurden über Wochen gescheucht und durften auch nicht zahm werden. Sogar das Zimmer hatte eine Trennungslinie. Linke Seite Hähne, rechte Seite Hennen.

    Gut - auch das hat sich gegeben. Eine Henne zog sich immer mehr zurück. Sie wurde getauscht. Bei der nächsten Henne das Gleiche. Hinzu kam, dass Conni extrem kurzsichtig ist. Im gewohntem Käfig fiel das nicht auf und im kleinem Eingewöhnungskäfig auch nicht.

    Paul befriedigte sich auf einem Stoffaffen, Rico bestieg Conni und schmuste dann mit Paul. Wollte diese danach Streicheleinheiten, wurde sie weggebissen.

    Nach 7 Jahren verstarb eine Henne ohne erkennbaren Grund. Während ich im Zimmer war, fiel sie einfach von der Stange.

    Seltsamerweise beruhigte sich das Trio nun ganz. Es wurde alles gemeinsam unternommen. Paul war nun der Beschützer von allen. Rico wurde auch krank. Er hatte sehr lange einen inoperablen Lebertumor und ist kürzlich verstorben.

    Paul hat danach angefangen, Conni anzubalzen. Allerdings kam es nie zu Tretakten.

    Nachdem die erste Henne verstorben ist, habe ich nochmals eine junge Henne zugekauft. Die Lucy. Lucy hatte kein großes Interess an den ältern Nymphen und die nicht an ihr. Also bekam sie Anubi.

    Dieser Ärger wäre bestimmt weitestgehend vermeidbar gewesen.

    LG Linda
     
  10. TanaSatan

    TanaSatan Das Dings

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    warum nur kommt mir das so bekannt vor?
    ging mit dupi auch los als "henne" silly bei uns einzog,aber dupi wurde nicht nur mir gegenüber agressiv und griff mich an,nein auch der arme silly musste unter die attacken leiden.ergebnis,ein hahn der nach der trennung weiterhin total auf mich fixiert war und ein anderer hahn,der sich die federn rausriss.

    dupi bekam nach jahren henne taiga,aber er nimmt sie nicht an,will nicht schmusen oder sont irgendwas,er ist aber nicht agressiv mir oder ihr gegenüber (außer sie rückt ihm zu nah uf die pelle,dann wird er grantig)
    dupi begattet auch gerne mal seinen futternapf,was ich aber versuche zu unterbinden (hab jetzt die näpfe höher gehangen,jaja ich bin gemein)
    schmusen tut er mit einer strohkugel für hamster,wenn taiga ihm den kopf hinhält wird sie wechgebissen

    und der arme kahle silly? jaaa dem geht es jetzt super!
    lebt bei meiner tante in einem großen nymphieschwarm,rupft sich jedoch immer noch die federn,aber nimmer ganz so stark...und wen hat sich der 4 jährige als partner ausgesucht? tristan *g* der uralte hahn von meiner tante (ich glaub der ist schon 20 oder 25..auf jedenfall seeeerh alt)
     
Thema:

Frage zum Verhalten

Die Seite wird geladen...

Frage zum Verhalten - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  3. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  4. Verhalten während der Balz

    Verhalten während der Balz: Ich habe leider noch nicht viel Ahnung bei der Vogelhaltung , deshalb bin ich verunsichert warum meine Beiden Kanari,s sich ganz heftig in den...
  5. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...