Frage zum Wasser

Diskutiere Frage zum Wasser im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo lieber User,ich habe seit 6 Jahren meinen Graupapagei Jacko,aus sehr schlechter Haltung gekauft.Es geht ihm sehr gut bei mir und seit kurzem...

  1. #1 Tanzmaus1963, 18. Juni 2013
    Tanzmaus1963

    Tanzmaus1963 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lieber User,ich habe seit 6 Jahren meinen Graupapagei Jacko,aus sehr schlechter Haltung gekauft.Es geht ihm sehr gut bei mir und seit kurzem versucht er sein frisches Wasser auszukippen,trotz reichlich Spielzeug und Bewegungsfreiraum.Er ist,so der Vorbesitzer,schon 20 Jahre alt und ein Rupfer.Ich hatte verschiedene Graupapageien ihn zuführen wollen,doch die beißt er weg.Abends füttert er mich dann ausgiebig.Hier nun meine Frage: Wie bekomme ich ihn dazu sein Wasser nicht auszukippen??? Wenn ich ihn ermahne lässt er es sofort und beißt verlegen in einen Ast oder seine Stange.Dankeschön für Eure Tips,Ratschläge und Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 18. Juni 2013
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo und herztlich Willkommen hier im Forum :zwinker:.

    Wäre lieb, wenn du uns mal ein Bild von dem Wassernapf zeigen könntest oder ihn näher beschreiben würdest, damit man einen gezielten Tipp geben kann, wie man den Napf gegen Ausschütten sichern könnte.

    Wurde der Graue schon mal von einem vogelkundigen Tierarzt durchgecheckt ? Ich frage deshalb, weil auch gesundheitliche Ursachen hinter dem Rupfen stecken können.
    Wie schaut die Haltung denn genau aus (Volierengröße usw), vielleicht gäbe es doch noch das eine oder andere, was man optimieren könnte, um dem Rupfen entgegenzuwirken, wenn das auch nach über 6 Jahren sicher schwer werden dürfte, weil das Rupfen nach so langer Zeit oft schon zur Gewohnheit geworden ist :trost:.

    Wie genau bist du bei der Vergesellschaftung vorgegangen ? Ist das Geschlecht von Jacko mal bestimmt worden und waren die anderen Grauen gegengeschlechtlich und ebenfalls schon geschlechtsreif ?
    Anfänglich sind kleinerer Auseinandersetzungen durchaus normal, da der alteingesessene Vogel meist erst mal Revieransprüche geltend machen möchte. Aus diesem Grund kann man in der Regel geschlechtsreife Tiere nicht einfach so zusammensetzen, da es dann meist erst mal Zoff geben würde.
    Wenn man aber die Tiere schrittweise einander annähert bringt, klappt es meist auch bei langjährigfen Singlevögeln noch, sie mit einem Artgenossen zu vergesellschaften, daher frage ich diesbezüglich nach .
     
  4. #3 Tanzmaus1963, 18. Juni 2013
    Tanzmaus1963

    Tanzmaus1963 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Den Anhang 323156 betrachten So sieht der Bauer aus...das war frisch erhalten.Der Tierarzt hat keine Krankheiten festgestellt,er sagte es ist seelisch bedingt.Die Zuführung hat 6 Monate in verschiedenen Bauern stattgefunden...nie beide in einem Käfig...jedoch abwechselnd war einer draußen,was meinem Jacko zum beißen anniemierte.Auch wenn beide Grauen draußen waren hat er gebissen.
    Der Wassernapf klemme ich mit der Sitzstange fest...siehe Bild Den Anhang DSCI0053.jpg betrachten
     
  5. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Tanzmaus,

    herzlich willkomen bei uns. :0-

    Zuerst einmal zu deiner Frage: kann es sein, dass dein Grauer gar nicht versucht den Napf auszukippen,
    sondern vielmehr sich zum baden da reinzuquetschen? Das macht unser Felix nämlich auch - vorzugsweise
    mit dem kleinsten Napf den er finden kann. Obwohl es natürliche eine große Badeschale gibt... :zwinker:
    Vielleicht stellst Du ihm einfach mal eine große flache Wasserschale hin und wartest ab, ob ihm vielleicht
    nach einem ausgiebigen Bad zumute ist.

    Deinen Käfig kann man zwar nicht ganz auf dem Bild erkennen, aber er sieht sehr klein und "leer" aus. Hat
    Jacko denn Spielzeug, frische Äste und andere Dinge, mit denen er sich beschäftigen kann? Oft helfen solche
    Kleinigkeiten vom Rupfen zumindest zeitweise abzulenken. Auch viel Freiflug und natürlich wenn möglich frische
    Luft können da kleine Wunder wirken.

    Tja, was eine Vergesellschaftung angeht - das kann in dem Alter länger dauern, besonders wenn es einen
    "Platzhirsch" gibt. Hat Jacko denn richtig zugebissen oder haben sie eher "rumgerangelt" ohne dass Blut
    geflossen ist? Ich will natürlich die Beißerei nicht verharmlosen, aber stell Dir vor, bei Dir zieht einfach ein
    Wildfremder ein. Dass es da anfangs Streit und Reiberei gibt ist normal... :D Das kann dauern, bis sich zwei
    Sturköpfe mögen. Und natürlich ist es wichtig, das Geschlecht beider Vögel vorher zu kennen, denn eine
    gegengeschlechtliche Vergesellschaftung hat meist deutlich bessere Chancen.

    Also, vielleicht magst Du noch ein bißchen mehr erzählen und zeigen - und wenn Du Fragen hast: immer raus
    damit :)
     
  6. #5 Tanzmaus1963, 18. Juni 2013
    Tanzmaus1963

    Tanzmaus1963 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Leider ist meine Cam kaputt gegangen...so sah der Bauer früher aus.
    Nun zu meinem Schatz...er war früher mit zwei anderen Grauen in einer Voliere in einem Fitnesszenter,wo ihn die beiden anderen vom Futter verscheucht haben.Auch wurden ihm früher die Flügel gestutzt sodas er nicht mehr fliegen kann.
    Als ich zum Tierarzt bin wurde mir mitgeteilt das es Stümperhaft geschnitten wurde.Da war ich natürlich geschockt.
    Ich habe es 6 Monate mit einem Männchen versucht....und 8 Monate mit einem Weibchen und beide hat er bis aufs Blut gehackt.Das hatte also keinen Sinn.Er sitzt die meiste Zeit bei mir auf der Schulter,nur anfassen lässt er sich nicht.
    Eine Wasserschale habe ich auch schon reingestellt,aber er hob sie hoch und das Wasser lief raus.Wenn er baden möchte quetscht er sich in die Schale rein.Aber vom Besprühen hällt er garnichts,da würde er mich auch hacken.
    Jetzt nochmal zum Federkleid,er lässt es wachsen,aber wehe es bohrt jemand oder ich bekomme Besuch,da kann ich drauf warten reißt er sich alles raus.Spielen tut er bei mir und mit mir,da ich zu Hause bin.Im Bauer hat er eine große Schaukel mit Glocken,die er auch gut angenommen hat.Alles neue lässt er links liegen....selbst wenn ich Mais reinlege.Also daran liegt es auch nicht.Wenn wir draußen auf dem Balkon sitzen hat er nen kleineren schmaleren Bauer,aber er ist dann immer recht aufmerksam was es alles zu sehen gibt.Und ich bin an seiner Seite.Männer mag er überhaubt nicht,da plustert er sich richtig auf...also Drohgebärde.Zweige kommen auch wieder rein,zur Zeit sind es Papprollen womit wir spielen,oder meine Tastatur
     
  7. #6 papugi, 19. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2013
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.374
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Kanada, Québec
    Weisst du ds du dieses benehmen schon verstarkt hast???




    Graue und kakadus (auch die kleinen sittiche manchmal) schmeissen alles was beweglich ist ; futter aus dem napf, wassernapfe, futternapfe...alles ...

    Das leben ist zu langweilich fur sie in der gefangenschaft das sie immer etwas neues erfinden (mochten).... also wenn es geht, warum sollten sie es nicht machen...ausserdem ist der spass das der mensch dann naher kommt, meckert, ermahnt, sich buckt, neuen napf reinstellt usw usw...ist das nicht etwas interessantes???
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Frage zum Wasser

Die Seite wird geladen...

Frage zum Wasser - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  4. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  5. Wie viel liter Wasser trinken Graupapageien?

    Wie viel liter Wasser trinken Graupapageien?: Hallo leute, Ich habe seid einer Woche einen Graupapageien. Ich würde gern wissen wie viel liter die täglich trinken bzw ob die überhaupt viel...