Frage zum Ziegensittich

Diskutiere Frage zum Ziegensittich im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Wir haben uns vor zwei Wochen ein paar Ziegensittiche gekauft die 1 1/2 Jahre alt sind.Uns hat man gesagt es sei kein Problem diese...

  1. #1 Longfelix, 12. März 2006
    Longfelix

    Longfelix Guest

    Hallo

    Wir haben uns vor zwei Wochen ein paar Ziegensittiche gekauft die 1 1/2 Jahre alt sind.Uns hat man gesagt es sei kein Problem diese Handzahm zu bekommen. Bis jetzt merken wir aber nur das die beiden immer abweisender werden als zutraulicher. Wir verbringen aber viel Zeit in Ihrer nähe,nicht das ihr meint wir kümmern uns nicht um sie.

    Meine Frage: Ist das Pärchen schon zu alt um sie richtig zahm zu bekommen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallöchen

    Willkommen im Forum .


    Das Paar Ziegensittiche wohnt jetzt 2 Wochen bei Euch . In dieser Zeit sollten sich die beiden erst Mal eingewöhnen . ;)

    Lasst beiden Zeit zu kommen .Vögel müssen m.E. nicht ganz handzahm sein . Dazu sind es Vögel , die nicht als " Schmusetiere " geboren wurden . Vögel sind von Natur aus Beutetiere , und damit auch vorsichtig .

    Clickertraining ist eine Möglichkeit , um Vögel zu " zähmen " .

    Denn es gibt immer Mal Situationen , wo man einen Vogel anfassen muss;z.B. für den TA - besuch .

    Erfreut euch am Paarverhalten der Sittiche

    Bitte wartet einfach ab . Im Laufe der Wochen werden die Ziegensittiche euch akzeptiert haben .

    Ich verschiebe den Beitrag in das richtige Forum zu den Laufsittichen .
     
  4. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Da Ziegensittiche in der Regel sehr neugierig sind, könnt ihr sie evtl mit Leckerbissen locken. zB frische Basilikumblätter, Weintrauben und aneders Obst sind sehr lecker und da kommt man schon mal näher um zu kosten. So kann man Schritt für Schritt Vertrauen aufbauen.

    Aber die Süßen brauchen sicher einfach nur noch Zeit sich an Euch zu gewöhnen.
     
  5. #4 Ziegenfreund, 13. März 2006
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    hallo longfelix,

    ich will mich in einigen punkten meinen vorrednern anschließen. mit sicherheit brauchen sie erst mal zeit zum eingewöhnen. das ist eigentlich bei allen sittichen so, die in eine neue umgebung kommen.

    was meine vorredner aber nicht geschrieben haben ist, das es durchaus auch ziegensittiche gibt die nie handzahm werden. dafür kann es mehrere gründe geben.
    der hauptgrund dafür ist aber wohl das die meisten gezüchteten ziegensittiche in außenvolieren mit anderen ziegensittichen und meist mit nur wenig menschenkontakt aufwachsen (was nicht negativ gemeint ist, denn das ist die argerechteste haltung).
    das problem ist dann, wenn sie zum verkauf in die zoohandlungen kommen sie zuerst bei dem züchter mit einem catcher gefangen werden müssen. dann werden sie von der hand gegriffen, die ringnummer aufgeschrieben und in einen transportkasten gesetzt. damit geht es dann zur zoohandlung, dort werden sie dann mit der hand aus der transportbox gehohlt und die ringnummer wird nochmals kontroliert... sie sitzen dann in verkaufskäfigen mit mehren ihrer art, die das gleiche durchgemacht haben und meist fliegt die ganze vogelscharr durcheinander wenn menschen kommen und sich vor die käfige stellen. wenn dann ein pärchen ausgesucht wird, wird es auch wieder mit der hand oder einem catcher gefangen, rinkontrolle und ab in eine box...

    bis ein solcher vogel dann bei euch ist, hat er schon genug schlechte erfahrungen mit der hand gemacht, so das er evtl. die angst vor der hand nie wieder verliert.

    ich selbst habe auch ziegensitiiche die wohl nie mehr richtig zahm werden. was mich aber nicht so sehr stört.

    wenn du schreibst das deine ziegen schon 1,5 jahre alt sind so wird es sicher schwer. das allerwichtigste ist aber das ihr ihnen zeit gebt und viel geduld entgegen bringt. und nicht böse mit ihnen seid, wenn es nicht klappt mit dem zahm werden!
     
  6. #5 Longfelix, 19. März 2006
    Longfelix

    Longfelix Guest

    Hallo zusammen

    Danke für die Ratschläge

    Unsere Ziegensittiche die übrigens Felix und Trixie heisen sind echt ganz tolle Tiere.Jetzt nach fast 4 Wochen fressen sie einen schon aus der Hand und sind richtig zutraulich geworden,Wir lassen sie seit einigen Tagen sogar schon in der Wohnung frei fliegen natürlich nur unter Aufsicht! und wenn sie keine Lust mehr haben fliegen ganz alleine in ihrer Voliere zurück

    Mfg

    Dieter und Petra
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Schnuzelchen, 11. Mai 2006
    Schnuzelchen

    Schnuzelchen Guest

    Handzahm

    Hallo Longfelix,

    ich freu mich für euch, dass das mit dem zutraulich werden geklappt hat. :beifall: Mein Mann und ich, wir haben uns Anfang Februar auch ein Pärchen geholt, diese sind allerdings nicht richtig handzahm geworden, was allerdings auch nicht schlimm ist. Ich lass da auch gern viel Zeit vergehen. Unserem Flip (das ist der Hahn) ist es auch schon passiert, dass er "versehentlich" :zwinker: auf mir zwischengelandet ist, als ich auf der Couch saß. Ich denk mal seine Neugier und die Zukunft werden es schon richten.

    Gruss Sigrid
     
  9. #7 Gerlinde Schmuc, 24. Mai 2006
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hallo,
    Ich habe inzwischen 4 (2,2) ziegies. Die Dame Henriette hat keine Angst vor uns. Sie kommt auch zu uns in die Nähe oder sitzt mit stolz geschwellter Brust auf meinem Notenständer. Der steht in der Nähe des Fernsehens. Wir gucken Fernsehen, sie guckt Menschen an. Schüchtern wird sie immer bleiben.
    Florian liebt es, mit den Fingern und der Hand zu spielen. Abends fliegt er auf die Zimmervoli und will mit 2 Händen gegriffen werden, um dann wieder rauszuhüpfen und so fort. Erst dann geht er auf die Stange.

    Bobby ist erst seit einigen Wochen bei uns. Er ist der gutmütige Riese unter den Ziegen und findet es erst mal gaanz toll, dass er begriffen hat, was wir mit "Leckerli". "komm doch mal ans Gitter", "mach dich schick" (putzen), "rein" und "auf" (Stock zum Transport) meinen. Er ist noch nicht ganz integriert und schläft noch in einem extra Käfig.

    Lena ist eine Teilhandaufzucht und superzahm. Sie saust unter meinem Pulli rum, krappelt mir unter das Hosenbein und ist der einzige Vogel unter meiner Schar, der versucht den toten Winkel beim Sehen (geradeaus) beständig in meiner Gegenwart mit Scheilen zu kompensieren:D :D

    Aber was ist bei einem Ziegensittich zahm? Auch Lena wird niemals über eine halbe Stunde auf meiner Schulter sitzenbleiben. Das machen die Nymphies. Vielmehr kommt sie mal eben vorbeigeflogen und wenn unser kleines "Meeting" 10 Minuten dauert, ist dies lang. Dabei werden Kussis beiläufig verteilt oder die Frisur "umgestaltet" oder mit den Füßen im Menschenohr gerührt. Die übrige Bande tut es ihr nach, wenn auch weniger ausgeprägt. Weg sind sie auch schon wieder. Und wenn sie dann wieder müde werden, sind sie auch wieder für einige Minuten Verschnaufpause erneut da. Kleber sind sie also nicht und werdens auch nicht werden. Auch neue Schwarmmitglieder werden erst mal akzeptiert aber nicht sofort integriert - nach meinen Erfahrungen. (siehe auch 4 sind 1ner zuviel von heute).

    Was meine Ziegen umhaut - außer Leckerlis - wenn ich mit einem neuem Spielzeug ankomme und total selbstvergessen damit selbst mit spiele. Favorit ist immer noch das Gitterbällchen. Zeitungspapier abreißen, draus Kugeln und Würst formen und verstreuen ist auch toll. Meine finden Katzenkratzbaum übrigens viel toller als einen Vogelbaum. Kann man ja auch noch mittels Ästen umgestalten.

    Bei Ziegen von 1 1/2 Jahren benötigt Ihr aber auf jeden Fall Geduld. Aber auch meine Ziegen sind eher was zum gucken als zum schmusen.

    LG

    Linda
     
Thema:

Frage zum Ziegensittich

Die Seite wird geladen...

Frage zum Ziegensittich - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Farbgebung Halsbandsittich

    Frage zur Farbgebung Halsbandsittich: Hallo allerseits, da ich noch nicht so viel Erfahrung habe frage ich mal in die Runde. Welcher von beiden Partnern ist für die Farbgebung des...
  2. Fragen zur Zucht

    Fragen zur Zucht: Hallo zusammen, es ist ja noch etwas Zeit, aber ich mache mir schon Gedanken zur Zucht. Ich möchte meine Gloster verpaaren. Kann ich eine weiße...
  3. Fragen zur Haltung einer Graugans

    Fragen zur Haltung einer Graugans: Moin, ich habe bereits Hühner, und würde mir noch gerne eine Graugans besorgen. Diese würde ich noch als Gössel holen, ich hab da so an 14 Tage...
  4. Fragen zum züchten

    Fragen zum züchten: Hallo wann sollte man am besten die Nester in einer voliere reinhängen? Mfg
  5. Frage nach Nest und Futter

    Frage nach Nest und Futter: Hallo an alle Vogelfreunde:), ich habe seit einer Woche ein Zebrafinkenpärchen, ca. 1/2 Jahr alt. Zuvor habe ich einiges gelesen über die Dinge,...