Frage zur Brutstimmung

Diskutiere Frage zur Brutstimmung im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe gelesen, dass einige Papageien- und Sitticharten aggressiv werden können, wenn sie in Brutstimmung kommen. Ich würde gerne...

  1. Camilla

    Camilla Guest

    Hallo,

    ich habe gelesen, dass einige Papageien- und Sitticharten aggressiv werden können, wenn sie in Brutstimmung kommen.

    Ich würde gerne wissen, ob sie auch in Brutstimmung kommen, wenn man ihnen kein Nest anbietet. Wird dieser Trieb nur ausgelöst, wenn sie eine Brutmöglichkeit und das entsprechende Nistmaterial haben, oder ist der Instinkt / Trieb so ausgeprägt, dass sie die Eier evtl. auch auf den Boden oder in den Futternapf legen?

    Ich freue mich auf Eure Antworten,

    Gruß,
    Camilla (stets neugierig! [​IMG])
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Camilla!

    Meiner Ansicht nach ist das Anbieten eines Nistkastens nicht primär dafür verantwortlich, ob der Bruttrieb ausgelöst wird oder nicht.
    Ob der Bruttrieb einsetzt, hängt vielmehr von einer Reihe anderer Faktoren ab wie u.a.
    klimatische Bedingungen (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Sonnenscheindauer), damit zusammenhängenden Faktoren wie vor allem Nahrungsangebot, sowie bei den Arten , die
    nicht in lebenslanger Partnerschaft leben, von der Anwesenheit eines Geschlechtspartners.
    Von den steppenbewohnenden Wellis weiß man inzwischen, daß die Weibchen sehr schnell auf ein ausreichendes Nahrungsangebot mit dem Einsetzen des Bruttriebes reagieren.
    Bei bspw. den Regenwald mit seinem reicheren Nahrungsangebot bewohnenden Papageien können da eher andere Faktoren ausschlaggebend sein wie bspw. das Einsetzen der Regenzeit (Aras).
    M.E. beginnen zumindest die nomadisch lebenden Papageienarten erst, wenn sie in Brutstimmung sind, sich eine Nistgelegenheit zu suchen. Finden sie keine, so kommt es auch nicht zur Brut (wobei sie sich zur Not auch mit ungünstigen Brutplätzen zufrieden geben).
    Die eher standorttreuen Arten, die vielleicht sogar wie oft die Agas ihre Nistgelegenheit das ganze Jahr über als Schlaf- und Zufluchtplätze benutzen, beginnen auch erst, nachdem sie in Brutstimmung sind, sie als Nester zu gebrauchen.
    Insofern erscheint es mir wahrscheinlich, daß ein Nistkasten nicht der eigentliche Auslöser des Bruttriebes sein kann.

    Bei den in Menschenhand lebenden Papageien sieht das aber insofern anders aus als das die Vögel eigentlich das ganze Jahr über optimale Brutbedingungen vorfinden.
    (Vielleicht kann man sogar davon sprechen, das sie deshalb latent permanent in Brutstimmung sind?)
    Ob es dann zur Paarung und zur Brut kommt, hängt dann natürlich vor allem davon ab,
    ob sie eine Nistgelegenheit vorfinden, d.h. ob ihnen ein Kasten angeboten wird.
    Nicht selten beobachtet man bei Paaren, die keinen Kasten angeboten bekommen haben, das sie jede Ecke und jeden Winkel eines Zimmers beim Freiflug erforschen, um eine Nistmöglichkeit zu finden oder zu schaffen.
    Allerdings paaren sich auch oft Papas, ohne das eine Nistgelegenheit vorhanden ist und ohne das es dann zur Eiablage kommt. Hier gibt es zweifellos eine Art
    "Schutzmechanismus", der die Bildung und Ablage von Eier verhindert, wenn keine Nistgelegenheit vorhanden ist.

    Sicherlich aber gibt es darüberhinaus individuelle Unterschiede in der Ausprägung des Bruttriebes: ist bei einem Papa der Bruttrieb stärker ausgeprägt, so werden u.U. auch Eier einfach auf den Boden des Käfigs gelegt. Ja, der Bruttrieb kann so übermächtig sein, daß sogar ohne Geschlechtspartner Eier gelegt werden.
    Das dies bei bestimmten Arten vergleichsweise häufig der Fall ist, kann m.E. auch Ergebnis einer Zucht sein, die sich diese unterschiedlichen individuellen Ausprägungen zunutze machte: Züchter haben natürlich u.a. auch Wert auf ein gutes Zuchtergebnis gelegt, d.h. es wurden vor allem solche Tiere miteinander verpaart, deren Eltern sich häufig miteinander verpaarten und zuverlässig brüteten und Junge aufzogen, und die daher das Merkmal
    "ausgeprägter Brutrieb" in sich trugen.
    So sind im Laufe der Zeit Zuchtstämme entstanden mit Tieren, deren Merkmal ein übermäßig starker, eventuell auch von Umweltbedingungen unabhägigerer Bruttrieb ist (bei Springsittichen bspw. fanden sich Tiere, die bis zu 12 Eier je Gelege legten und dies mehrmals im Jahr).

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  4. Camilla

    Camilla Guest

    Hallo Rüdiger,

    vielen Dank für Deine informative und ausführliche Antwort.

    Ich hatte deshalb gefragt, weil meine beiden Ziegensittiche oft "schmusen", das Männchen füttert dann das Weibchen und balzt sie an. (Sie läßt es lässig über sich ergehen [​IMG]) Ansonsten machen sie aber keine Anstalten, ein Nest zu suchen / bauen, geschweigedenn werden agressiv.

    Na, mal gucken, ob sie mich eines Tages mit einem Schwarm Babys überraschen! [​IMG]

    Gruß,
    Camilla
     
  5. Joachim

    Joachim Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    D 29646 Bispingen
    Hallo Camilla,

    ich kann dem, was Rüdiger sagt, nur zustimmen. Das ständige "Schmusen" und sich paaren trifft man häufig bei Tieren an, die monogam leben. In der Biologie nennt man solch ein Verhalten "Paarbindungsverhalten", was nicht ausschließlich der Vermehrung dient, sondern die Partnerschaftsbindung festigen soll.
    Rüdiger hat schon angesprochen, dass die Regenzeit bei einigen Papageien eine wichtige Rolle spielt. Ich habe einmal einen Vortrag von Dr. Walker, der Freilandbeobachtungen an Augenring-Sperlingspapageien machte, gehört. Er erklärte uns, dass ein Einsprühen der Vögel mit lau warmen Wasser bei optimalen Haltungsbedingungen oftmals der letzte Auslöser ist, um die Vögel endgültig in Brutstimmung zu bringen. Versuche das doch einmal. Bei meinen Blauflügel-Sperlingspapageien hat es jedenfalls geklappt, nachdem ich 1,5 Jahre vergeblich versucht hatte, sie zur Brut zu bewegen.

    MfG
    Joachim

    ------------------
     
  6. Camilla

    Camilla Guest

    Hallo Joachim,

    der Tipp mit dem Einsprühen klingt gut. Wie oft hast Du Deine Blauflügel-
    Sperlingspapageien eingesprüht?
    Eigentlich möchte ich nicht züchten, auch wenn der Gedanke ansich sehr verlockend ist und mich ungemein reizt!

    Zum Züchten braucht man eine Genehmigung des Veterinäramtes, oder? Weiterhin bin ich nicht sicher, ob meine beiden Ziegensittiche schon alt genug sind (beide von 99) und ob sie nicht aus dem selben Gelege stammen. Oder ist Inzucht bei Vögeln nicht so schlimm?

    *Seufz* Es würde mich wirklich reizen, die Vögel zum Brüten zu bringen.... Vielleicht im nächsten Frühling. Oder fällt Dir spontan ein zwingendes Argument ein, warum ich es nicht einfach mal probieren sollte? [​IMG]

    Gruß,
    Camilla
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Joachim

    Joachim Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    D 29646 Bispingen
    Hallo Camilla,
    ich habe die Blauflügel täglich einmal eingesprüht. Es hat ihnen sichtlich behagt.
    Eine amtliche Genehmigung brauchst du auch, wenn du die Sittiche nur hälst.
    Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Vögel Geschwister sind oder nicht, würde ich nicht mit ihnen züchten. Ansonsten sollte bei jeder Haltung auch die Zucht ein Ziel sein. Neben vielen interessanten Beobachtungen trägt man auch zur Arterhaltung bei, weil dann ja keine Wildvögel gefangen werden müssen.

    MfG
    Joachim

    ------------------
     
  9. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Joachim!

    Alleine für die Haltung von Sittichen und Papageien brauchst Du (mit Ausnahmen) keine Genehmigung, sondern mußt sie höchstens anmelden.
    Allerdings: wenn man paarweise hält ist ja der Schritt von der Haltung zur "Zucht" oft schnell und unfreiwillig getan, insofern schadet es nicht, Vorsorge zu treffen und sich eine Zuchtgenehmigung zu holen.

    Ich stimme mit Dir nicht überein, daß das Ziel jeder Haltung auch Zucht sein sollte
    (wenn ich auch sehe, das die Vermehrung zu einer artgemäßeren Haltung dazugehört):
    dann nämlich hätten wir von vielen Arten eine wahre Schwemme an Tieren, die nirgendwo unterzubringen sind (im Falle von Zebras, Wellis und Nymphen haben wir die jetzt schon, glaube ich).

    Hinsichtlich des Unterlassens der Zucht, wenn das Risiko besteht, das es Geschwister sind, stimme ich aber voll mit Dir überein.

    Ach ja, zum Einsprühen nochmal: Ziegen sind ja sehr badefreudige Sittiche, denen auch täglich eine Badegelegenheit angeboten werden sollte.


    ------------------
    Tschüss Rüdiger

    [Diese Nachricht wurde von Rüdiger am 23. Februar 2000 editiert.]
     
Thema: Frage zur Brutstimmung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Sperlingspaoageien Männchen füttert

    ,
  2. brut bei papageien verhindern

    ,
  3. papageien zur brut bewegen

    ,
  4. brutstimmung sperlingspapagei ,
  5. sperlingspapageien brutstimmung
Die Seite wird geladen...

Frage zur Brutstimmung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...