Frage zur Eingewöhnung

Diskutiere Frage zur Eingewöhnung im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ich habe ja seit Mittwoch einen neuen Welli, wielange sollte ich die beiden jetzt am besten im Käfig lassen bis ich se das erste mal raus...

  1. Boemchen

    Boemchen Wellifan

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustadt in Niedersachsen
    Hallo ich habe ja seit Mittwoch einen neuen Welli, wielange sollte ich die beiden jetzt am besten im Käfig lassen bis ich se das erste mal raus lasse kann ich es heute schon wagen? Er ist aber nihct zahm habe angst das ich ihn nicht wieder rein kriege :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sm@ragd

    sm@ragd Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg / ca. 8 km v. Heidelberg
    Jeder hat seine eigene Art einen Vogel zutraulich/zahm zu machen.
    Ich halte von diesem ganzen "garnichts".... ich sage mir ein Vogel muss erst Vertrauen lernen, dann kommt alles andere von alleine.

    Vertrauen, Angst verlieren, sich Sicher fühlen.....

    Ich habe den Käfig an einem Platz in einer hellen Ecke aufgestellt, wo keiner dran vorbei musste..... also ruhe und dennoch so das wir uns unbehindert im Raum aufhalten konnten.
    Ab dem zweiten Tag war bei "mir" die Türe offen..... von diesem Zeitpunkt an diente ich nur noch als Futter/Wasserspender - mehr nicht !
    Kein nähern des Käfig, kein reinlangen wenn sie in der nähe sind.... kein bedrängen. Die wissen hier ist ihr Futter, ihr Schutzraum... hier geschied Ihnen nichts. 99% brauchten 2 Wochen , dann kam das anfliegen auf den Tisch ( da warteten immer Kolbenhirs und allerlei Obst ) ...ich habe mich ganz normal im Raum bewegt, war auch am Tisch gesessen - alles ohne Hektik, ohne bedrängen oder etwas von den Vögeln zu erzwingen.

    Sie lernten erstmals Ihre Angst zu verlieren und fassten so Vertrauen... die sind so gesellig ( auch mehrere zusammen) und neugierig.... das alles andere von alleine kam.

    Wo ich ohne langes drängen und zwingen hingeh... geh ich gerne hin, weil ich weiss mir geschied nichts und ich kann ich selbst sein/bleiben.

    Wenn ich mir neue Mitbewohner zulegte/aufnahm, war mir jedoch schon von vorneherein klar, daas ich für diese zeit etwas eingeschränkt bin.
    Also grossartiges saubermachen in der nähe des Vogelplatzes (oder aber auch im Käfig) verkniff ich mir in dieser Zeit ! Und.... ich habe auch den raum so ausgewählt, das in dieser Zeit es "NICHT" notwendig war, das die Vögel im geschlossenen Käfig mussten.... weil ich zur Arbeit etc... musste !

    Meine (eigene) Vögel lebten übrigens nie in einem geschlossenen Käfig... ich behandle jedes Tier ( wir nennes es lieber Mitbewohner ) das wir aufnehmen, wie ein Kind... dem manche Gefahr ( wie giftige Pflanzen etc....) nie bewusst wird und verbanne deshalb solche Sachen.

    Es gibt viele die Ihre Vögel nicht immer Freilebend halten können... ist mir klar und auch verständlich und ich weiss die werden genauso gut und liebevoll behandelt wie meine.... aber wie man am besten diese Vögel zutraulich bekommt, weiss ich nicht.

    PS: Manche sagen/fragen warum man eigentlich unbedingt ein Tier zutraulich/zahm haben will..... ich möchte diesen Leute einfach mal sagen, wenn man Tiere in der Wohnung hält und dazu noch frei.... möchte man doch eigentlich "gerne" mit ihnen zusammen leben ( miteinander) , denn muss man immer aufpassen... kommt man mal in zeitdruck und die leute müssen (!) ihre gefiederten Freunde einsperren.... geht das alles mit Zutraulichkeit/Vertrauen etwas besser und Stressfreier !
    Aber ich geb auch denen Recht die sagen.... man kann sich auch so an denen erfreuen und zutraulich ( ist gleich vertrauen) ist ein anderer Schuh als zahm !
     
  4. AlliJe

    AlliJe Mitglied

    Dabei seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60488 Frankfurt
    Hallo Boemchen,

    um sie ein bisschen zutraulicher zu machen kannst du einmal versuchen ihnen Kolbenhirse anzubieten (ist wie schokolade für wellis ;)) wichtig dabei ist das du diese nicht einfach in den käfig legst/hängst sondern das es diese eben nur bei dir von der Hand gibt, biete ihnen einfach mal etwas an aber nicht ungeduldig werden auch wenn sie es beim ersten oder zweiten mal noch verschmähen, wenn sie einmal probiert haben, werden sie dazu bestimmt nicht mehr nein sagen.
    Mir war es vorallem wichtig dass sie keine scheu vor meiner Hand haben, ich habe dann wenn sie zb aus meiner hand gefressen haben die hand immer ein ganz kleines stückchen weiter weg zu tun sodass sie auf meine hand hüpfen musste um weiter zu fressen, hat nach ein paar tagen auch ganz gut geklappt.
    Mehr verlange ich auch nicht von ihnen einfach nur damit ich wenn es denn mal sein muss, ich sie ohne probleme wieder zurück in den Käfig tragen (mit kohi natürlich :D) kann.
    Ansonsten würde ich dir raten füttere sie nur IM Käfig dann werden sie von ganz alleine irgendwann wieder rein gehen und lasse sie in ihrem Käfig in ruhe sodass sie merken dass das ein gechützer ort für sie ist und kein Gefängnis.
    Für den ersten freiflug würde ich sie auf gar keinen fall raussetzten sie müssen schon von alleine wollen ich habe immer einfach die tür aufgemacht und habe eine ganz lange sitzstange die bis aus dem Käfig raus und noch ein stück weiter geht sodass sie da einfach nur entlang laufen müssen und auch gleichzeitig einen anflugspunkt haben wenn sie wieder reinwollen. (viele finden da am anfang auch nicht den weg zurück, hilf ihnen am besten am anfang wenn sie ein bisschen vertrauen zu dir haben, meinen war da meist das "stocktaxi" einfach nur ein stock zum draufsitzten lieber als die Hand)
    Viel Glück und erzähl uns wies gelaufen ist :D
     
Thema:

Frage zur Eingewöhnung

Die Seite wird geladen...

Frage zur Eingewöhnung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  3. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  4. Stieglitz Mayor Mutationen eingewöhnen?

    Stieglitz Mayor Mutationen eingewöhnen?: Hall bin neu hier!! .Halte Stieglitz Mayore in Aussenvoliere so wie innen.Habe aber immer wieder Ausfälle.An Sauberkeit kann es nicht liegen da...
  5. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...