Frage zur Gänsehaltung

Diskutiere Frage zur Gänsehaltung im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, ich bekomme demnächst eine 6 Monate alte Wildgans (Graugans?), die ich so vor dem Ende als Weihnachtsbraten retten konnte (eine 2. Gans...

  1. Pezi

    Pezi Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Hallo,

    ich bekomme demnächst eine 6 Monate alte Wildgans (Graugans?), die ich so vor dem Ende als Weihnachtsbraten retten konnte (eine 2. Gans kommt noch dazu, sobald ich eine gefunden habe - ist schon in Arbeit).
    Besorgt habe ich auch schon alles, zur Zeit provisorische Badewanne (im Frühjahr gibts dann einen kleinen Teich aus Hartplastikschale) - wie mache ich den dann am besten sauber? Tipps?

    Noch eine Frage zum Fressen: Muss man ins Körnerfutter ein wenig Sand dazumischen oder holt sich die Gans den Sand selbst, wenn er im Gehege zur Verfügung steht als so eine Art Sandkiste?
    Genügend Rasenfläche ist vorhanden zum Weiden.

    Eine Frage zum Stall:
    Ich habe im Internet einen Stall gefunden: Maße: 73x93x67cm, aber das kommt mir für 2 Gänse ein wenig klein vor? Was meint ihr dazu?
    Wie groß muss ein Stall für 2 Gänse sein, damit ich auch am besten den Trinknapf und die Futterschüssel auch rein stellen kann?

    Bitte gebt mir bald Bescheid und spart nicht mit Tipps.

    Grüsse
    Petra
     
  2. #2 plumplori, 02.12.2008
    plumplori

    plumplori Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    am einfachsten wird´s wohl, wenn Du einen Ablauf installierst

    Ich biete Sand und Grit in Extraautomaten an. Wenn man das ins Futter kippt, sackt das wegen der geringen Korngröße immer nach unten und sammelt sich am Boden.

    Die Maße klingen eher nach Schutzhütte oder Nistvorrichtung. Aus meiner Sicht kann man da keine zwei Gänse die Nacht drin einsperren (zumal wenn Du Futter und Wasser auch noch da unterbringen willst). Aber ich habe auch keine große Ahnung von Gänsen und dem, womit sie sich minimal begnügen ohne zu leiden.
     
  3. #3 Ludger02, 02.12.2008
    Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Gänse werden nicht im Stall getränkt,innerhalb von Stunden ist Alles paddelnass und schimmelt.
    Die Maße des "Stalles" hören sich eher nach Transportbox an...:zwinker:

    es ist vermutlich keine Graugans sondern eine graue Hausgans......
     
  4. Pezi

    Pezi Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Also dieser Gänsestall ist dann gestrichen, ich hab mir auch gedacht, dass das zu klein wird. Dann muss ich doch wohl hoffen, dass mein Mann den Gänsen einen Stall baut, wenn er hoffentlich bald mal Zeit hat.

    In der Zwischenzeit gibts halt eine "Notunterkunft" im Holzschuppen.

    Eine Frage, was ist "Grit" und wo gibt es dies zu kaufen? Sand ist kein Problem, da kann ich immer was vom Sandkasten meiner Tochter "abzweigen". :zwinker:

    Noch eine Frage zu den Futtergefäßen:
    Ich habe jetzt einen grossern Futterspender für Gänse gekauft und so eine kleinere Rinne für die Gabe von zb aufgeweichtem Brot oder eben wie ich nun gelesen habe "Grit" und Sand. Das denke ich, wird so weit ok sein.
    Beim Wasserspender bin ich mir unsicher, ob der passt, obwohl die Verkäuferin mir es mehrmals versichert hat, dass dieser ok für Gänse ist..... er hat ungefähr die selben Maße wie ein Wasserspender für Hühner. Geht das klar?

    Noch was, da hat mir auch noch niemand (auch Gänsehalter unter meinen
    Bekannten) nicht genau Bescheid sagen können: Soll ich zu meiner zukünftigen Gans eine zweite Gans oder einen Ganter dazunehmen? Eines muss ich noch dazu fügen, falls die Paarhaltung nur mit einem Ganter ok ist, wie kann ich dann Nachwuchs tunlichst vermeiden - Eier aufsammeln, wo und wann legen sie ihre Eier?

    Danke für eure Infos
    Petra
     
  5. Pezi

    Pezi Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Noch was....

    ich hab im Forum gelesen, dass jemand als Gänsestall eine Hundehütte benützt, das wäre ja eine Idee.......

    Eine Spitzdachhundehütte mit den Maßen: L111xB86xH99 mit einem Rundbogen als Eingang.... wäre das was für die zwei Graugänse bzw. grauen Hausgänse?

    Grüsse
    Petra
     
  6. #6 GoldundSilber, 03.12.2008
    GoldundSilber

    GoldundSilber Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    1
    Pezi, was meinst Du denn mit "Wasserspender" - eine Wasserglocke?? Wenn die keinen Bajonettverschluss hat, werden die die Gänse wohl hin und wieder umschmeissen, unsere sind zumindest oft ziemlich "tollpatschig". Deshalb bekommen die auch keine Wasserglocke sondern ihr Trinkwasser in einem ausgemusterten schweren Kochtopf. Zwecks dem Eierlegen - im Frühjahr legen die Gänse halt, wenn die Brutsaison losgeht. Deine ist dann allerdings noch zu jung zur Fortpflanzung.
     
  7. #7 plumplori, 03.12.2008
    plumplori

    plumplori Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Vogelgrit ist eine Mischung aus Kalkbruchstücken und anderen Beigabe (je nach Mischung sind Holzkohle und/oder Magensteinchen mit drin). Bei mir in der Zoohandlung gibt es das in "grob" und in "fein". Deckt den Calciumbedarf und wirkt verdauungsfördernd, weil der Grit im Muskelmagen der Enten/Gänse für die Zerkleinerung der Nahrung sorgt (was bei uns Menschen die Magensäure leistet). Ich stelle das neben das Futter und getrennt vom Wasser auf, weil das sonst klumpt oder sich auflöst.
     
  8. Pezi

    Pezi Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Vogelgrit: OK, da werde ich mal im Tiergeschäft schauen gehen. Fein oder grob, was ist denn besser?

    Sie werden eine Wasserglocke haben (die hat so einen Verschluss), mal sehen, ob das klappt, sonst kann ich auch einen alten Hundenapf ausmustern.

    Also sollte mal 2 Gänse als Pärchen halten? Hab ich das richtig verstanden? Gleichgeschlechtlich geht nicht?
    Ab wann wird es denn bei meiner Gans gefährlich mit der Fortpflanzung?
     
  9. #9 GoldundSilber, 03.12.2008
    GoldundSilber

    GoldundSilber Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    1
    also wenn es tatsächlich eine "wilde" Graugans ist, die werden mit Vollendung des 2. Lebensjahres geschlechtsreif. Ob es bei Hausgänsen genauso ist, weiß ich nicht. Graugänse gehen ja eine lebenslange "Ehe" ein, deshalb wäre die Paarhaltung von 1,1 schon empfehlenswert. Woher weißt Du denn, dass Deine Gans eine weibliche ist??? Wichtig bei Graugänsen (ich gehe jetzt immer von einer "echten" Graugans aus) ist viel Wiese, die grasen für ihr Leben gerne!
     
  10. Pezi

    Pezi Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Ja, was es nun genau für eine Gans ist, weiss ich nicht... sie sieht jedenfalls so aus wie eine Graugans..... der Besitzer sagte mir, dass es ein Weibchen ist und er ist Vorsitzender im hiesigen Kleintierzuchtverein, da nehme ich an, dass er Bescheid weiss oder hoffe es zumindest.

    Ok, dann suche ich noch einen Ganter dazu.
    Ich will ja schließlich, dass sie happy werden bei mir.

    Was meinst du zur Hundehütte?
     
  11. #11 GoldundSilber, 04.12.2008
    GoldundSilber

    GoldundSilber Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    1
    Die Hundehütte müsste als Übernachtungsmöglichkeit schon gehen, vorausgesetzt sie werden tagsüber nicht da drin eingesperrt. Ob sie da allerdings freiwillig reingehen?? Wenn der Besitzer sicher weiß, dass es eine weibl. Gans ist, dann sollte er doch auch zweifelsfrei die Rasse wissen?
     
  12. Pezi

    Pezi Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Eingesperrt werden sie sowieso nie. Sie können sich immer frei bewegen, wie es ihnen gefällt. Bei den Hühnern machen wir das auch so. Rein-/Raus ins/vom Hühnerhaus, wie es Ihnen gerade passt.
    Hundehütter hat sich eh erledigt, da mein Mann doch beschlossen hat, den Stall selber zu bauen (TIPS dazu? Maße etc.?). Wann er dazu Zeit hat steht allerdings noch in den Sternen. Aber derweilen werde ich sie im Holzschuppen einquartieren. Da ists auch trocken und zugluftgeschützt.

    Also er sagt, es ist eine "oie gris", was übersetzt "Graugans" bedeutet. Ob es nun eine Graugans oder eine graue Hausgans ist, da bin ich nicht schlauer?!!!
     
  13. #13 GoldundSilber, 04.12.2008
    GoldundSilber

    GoldundSilber Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    1
    na wenn sie sich immer frei bewegen können, das ist doch schonmal super! Hast Du keine Probleme mit irgendwelchem Raubzeug wie Fuchs und Co.? Unsere Gänse und Hühner müssen Nachts im Stall eingesperrt werden, sonst ist am nächsten Morgen nichts mehr davon übrig... Zum Stall: je größer desto besser... Wir haben quasi so eine Art große "Gartenhütte" für die Gänse, mit Betonboden zum leichteren saubermachen (Stroh als Einstreu), die Gänse haben seitlich eine Eingangs-Schubtür, die tagsüber immer offen ist und abends wenn alle drin sind, zugemacht wird.
     
  14. Pezi

    Pezi Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    OK, danke für die Info.

    Derweilen haben wir keine Probleme mit Fuchs und Co. Vielleicht wegen unserem Hund.....
     
  15. #15 GoldundSilber, 04.12.2008
    GoldundSilber

    GoldundSilber Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht kannst Du ja mal ein Bild von der Gans einstellen!
     
  16. Pezi

    Pezi Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Wenn ich das schaffe gerne. Kann aber ein Weile dauern, da ich immer warten muss, bis ich unsere Digi-Fotos auf USP bekomme.

    Schönes Wochenende. Halt die Daumen für morgen - Ankunft der Gans. :)Zweite habe ich zur Zeit noch keine gefunden. :traurig:
     
  17. #17 plumplori, 05.12.2008
    plumplori

    plumplori Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    wünsche dir alles gute und nur die ruhe. alles wird gut. wirst ne menge spaß haben mit dem federvieh. freue mich schon auf die berichte von der ankunft und dem einleben.
     
  18. Pezi

    Pezi Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Meine Neuankömmlinge spazieren schon fest auf der Wiese.... :freude:
    Ich habe jetzt doch gleich vom selben Züchter einen Ganter dazubekommen, weil ihm eine Gans alleine auch leid getan hat. Die Gans ist 1 Jahr alt, der Ganter 2 Jahre und es sind Toulouser Gänse landwirtschaftl. Dass ich noch keinen richtigen Stall habe, ist gar nicht schlimm, denn die sind gar keinen Stall gewöhnt. Sie haben sich die Ecke im Holzschuppen mit den Stroh zwar angeschaut, aber sind die Nacht über auch meist draussen unterwegs.
    Mit den Hühnern haben sie kein Problem, die sind auch schon mutiger geworden, am Samstag haben sie sich den ganzen Tag über versteckt, jetzt werden sie immer mutiger. Meinem Hund sind die Gänse noch sehr unheimlich, da muss ich noch üben, denn am liebsten würde sie sie ein wenig aufscheuchen. Aber es wird auch immer besser, ich denke in ein paar Tagen ist das auch geregelt.

    Zutraulich sind sie schon recht, die zwei Gänse, wenn sie mich sehen, kommen sie in meine Richtung, anfassen darf ich sie noch nicht, einen gewissen Sicherheitsabstand halten sie immer ein.
    Grasen tun sie ganz viel. Mit dem Wasser wird auch herumgespritzt. Aber aus der Wasserglocke trinken sie gar nicht, sondern meistens aus dem Trog beim Brunnen, der im Garten aufgestellt ist. Kann es sein, dass die Wasserglocke zu klein für sie ist?
    Getreidefutter und Vogelgrint rühren sie kaum an, da kommt mir vor, dass sie nur ein wenig daran herumknabbern. Eingweichtes Brot und Salat steht mehr auf dem Speiseplan, was ich so beobachtet habe bis jetzt.

    Macht auf jeden Fall total Spass, das Federvieh im Garten zu beobachten, was wohl am Wochenende meine Lieblingsbeschäftigung war. :)
     
  19. Pezi

    Pezi Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Hi,

    ich wollte euch nur weiter berichten über meine Neuankömmlinge.....

    :freude: Alles läuft prima!!!!

    Sie werden immer zutraulicher und neugieriger, kaum bin ich im Garten gehen sie mir überallhin nach. :)
    Heute Nacht haben sie sogar in ihrem Strohnest im Holzschuppen geschlafen. In der Früh, wenn im Haus das Licht angeht, warten sie schon auf mich, damit ich ihnen irgendwas Feines bringe, zB aufgeweichtes Brot...

    Mit dem Hund kommen sie jetzt super klar und umgekehrt genauso. Man hält einen Sicherheitsabstand zueinander und lässt sich in Ruhe. Mit den Hühnern gabs ja nie ein richtiges Problem, aber die fürchten sich jetzt auch gar nicht mehr vor den Gänsen und Spazieren umher wie gewohnt.

    Kurzum einfach eine Freude. :dance:
     
Thema: Frage zur Gänsehaltung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gänsestall größe

    ,
  2. wie groß muss ein gänsestall sein

    ,
  3. gänsestall wie groß

    ,
  4. stall für gänse bauen,
  5. womit streut man einen gänsestall ein,
  6. wie gross muss ein gänsestall sein,
  7. Gänsegrit,
  8. gänse stall,
  9. brauchen gänse nachts wasser,
  10. mindestgröße gänsestall,
  11. gänsestall für 2 wie gross,
  12. gänsestall maße,
  13. wie gross muss der eingang für gänse sein,
  14. masse gänsestall,
  15. wie gross sollte ein gänsestall sein,
  16. brauchen gänse licht?,
  17. gänse grit?,
  18. brauchen gänse über nacht wasser?,
  19. gänsestall für 2 gänse,
  20. Gänse Stallgröße ,
  21. gänsestall hundehüte,
  22. gänsestall wie gross,
  23. stallgröße gans,
  24. gänsestall bauen,
  25. gänsekücken Sand
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden