Frage zur Vererbung

Diskutiere Frage zur Vererbung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo wiedemal, da ja zur Zeit meine beiden Nyphen brüten (mit Plastikeiern;-)) habe ich mir in den letzten Tagen mal überlegt, was denn raus...

  1. BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo wiedemal,

    da ja zur Zeit meine beiden Nyphen brüten (mit Plastikeiern;-)) habe ich mir in den letzten Tagen mal überlegt, was denn raus gekommen "wäre", wenn sie denn tatsächlich Junge bekommen würden. Nicht nur aus diesem Grund habe ich versucht mich mal schlau zu machen, nur ehrlichgesagt kriege ich diese ganze Vererbungssache nicht so auf die Reihe. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich noch nicht so richtig fündig geworden bin in Sachen Infomaterial über Vererbung.

    Habt ihr ein paar Tips wo ich etwas darüber finde, bzw. was würde denn mal irgendwann bei meinen beiden rauskommen, wenn sie denn mal Junge bekommen. (wildfarbener Hanhn + Perlschecke zimt) Man kann doch schon vorher in etwa sagen, welche Farben die männlichen und welche die weiblichen Nachkommen haben, oder?

    Danke schonmal ;-)

    Gruß

    Svenja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Svenja,

    bei der Kombination wildfarbener Hahn x Zimtperlscheckenhenne bekämst du:

    wildfarbene Hähne die spalterbig in zimtgeperlt und Schecke sind
    wildfarbene Hennen die spalt in Schecke sind.

    Also lauter Graue :).


    Aber: da du ja nicht weißt, ob dein Hahn spalterbig in irgendwas ist, die Henne kann auch spalterbig sein, könnte auch was ganz anderes rauskommen :D !
    Die Spalterbigkeit spielt schon eine große Rolle, du müsstest dich halt beim ersten Gelege überraschen lassen.

    Ich kann dir das Buch von Radtke, Nymphensittiche, ISBN 3-8001-7387-5 empfehlen, da ist die Vererbung der Nymphen sehr ausführlich erklärt.
     
  4. BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo Maja,

    danke für die Antwort.
    Habe mir schon das Buch notiert, werd ich mir wohl mal anschaffen, damit ich auch bald mal was mehr davon verstehe. :D

    Da ich vor habe Ende des Jahres die Zuchtgenehimgung zu erlangen, kann ich mich ja dann mal in Zukunft überrraschen lassen wie die Nachkommenschaft meiner Beiden aussieht. ;) :)


    Liebe Grüße


    Svenja
     
  5. hans19

    hans19 Guest

    habe auch eine Frage: Vater natur, Mutter Lutino, ihre geschwister waren auch alle lutino. beim vater weiss ich es nicht genau. jetzt haben sie vier junge, sind alle (noch) gelb. was gibt das wohl? danke
     
  6. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Hans, Dir habe ich in Deinem anderen Thread schon geantwortet :)

    Die Nymphen können in mehreren Farbschlägen spalterbig sein, so daß man sich eigentlich nur überraschen lassen kann, wenn man die Herkunft nicht weiß ;)

    @ Maja:

    Dominant vererbte Farbschläge wie Schecke können niemals spalterbig weitergegeben werden, das können nur rezessive und geschlechtsgebundene Farben wie z. B. Ino, Zimt, Geperlt etc. (siehe Radtke ;) ist eigentlich ganz einfach, wenn man einmal hintergestiegen ist)
     
  7. Annabell

    Annabell Guest

    Huhu!

    Und was köme bei Wildfarbener Schecke x Lutino geperlt
    Und Weißkopf (Kopffleckschecke`???) x Naturfarben geperlt
    raus??

    liebe Grüße, Annabell:0-
     
  8. Lindi

    Lindi Guest

    Boh, jetzt geht´s aber los :D

    Was ist Hahn, was ist Henne? Das ist wichtig wegen der geschlechtsgebundenen Vererbung bei Lutinos und Geperlt. Weißkopf wird rezessiv vererbt, d. h. Du mußt einen weiteren Weißkopf oder einen Vogel der spalterbig in Weißkopf ist, haben, um Weißköpfe zu bekommen.

    Das Problem ist, daß die Vögel in allen möglichen rezessiven und geschlechtsgebundenen Farben spalterbig sein können, so daß man das nie sicher vorhersagen kann.

    Wildfarben x Wildfarben kann z. B. eine lustig bunte Mischung ergeben, von wildfarbenen, die in anderen Farben spalt sind, über Lutinos bis zu Geperlten. Sie können auch einfach wildfarben sein. Allerdings keine Schecken, weil die sich dominant, sprich sichtbar vererben.

    Alles klar :D :?
     
  9. Annabell

    Annabell Guest

    Huhu!

    wildfarbener Schecke -> Hahn x Lutino geperlt (Henne)

    Weißkopf Kopffleckschecke (weiß ned ob des wichtig is...) (Hahn) x Wildfarben geperlte henne

    liebe Grüße, Annabell

    p.S.:
    Ein Bisschen 8o :D
     
  10. #9 Lindi, 15. Juni 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juni 2003
    Lindi

    Lindi Guest

    ich muß gestehen, mir ist das zu spät, aber ich versuch´s mal :D

    1,0 Schecke x 0,1 Lutino perl

    Hennen Schecken
    Hähne Schecken, spalt in Lutino und/oder perl


    1,0 Weißkopf Schecke x 0,1 perl

    Hennen wildfarbene Schecken
    Hähne wildfarbene Schecken, spalt in perl und weißkopf

    Die Weißköpfe kommen erst in zweiter Generation, wenn der Hahn passend verpaart wird, z. B. mit einer Weißkopfhenne.


    Unberücksichtigt sind hier mögliche Spalterbigkeiten der Vögel, die wir ja nicht sehen. Wie gesagt, kann z. B. bei Wildfarben x Wildfarben eine bunte Mischung entstehen.

    Ich hoffe, das ist soweit richtig, wo sind die Cracks ?????
     
  11. #10 zahnfee001, 16. Juni 2003
    zahnfee001

    zahnfee001 Guest

    Hallo ihr alle,

    mal ganz ehrlich: Habe das Buch auch schon studiert, aber durchgesstiegen bin ich da auch noch nie so richtig. Liegt vielleicht auch daran, dass es zu diesem Zeitpunkt noch nicht richtig relevant war. Interessant ist das Thema schon. Muß mich da wohl auch mal mehr hinterklemmen.

    Aber einfach überraschen lassen ist doch auch ganz schön, oder???:D
     
  12. Homer

    Homer Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2002
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Linda und Maja,

    wegen der Verbung von Schecken habt ihr beide recht, irgendwie zumindest.
    Schecken vererben teildominat. Kreuzt man beispielsweise einen Schecken mit einem wf Vogel sind alle Nachkommen Kopffleckschecken. Laut Radkte gelten diese Tiere genetisch bereits als Schecken, obwohl sie manchmal nur EINE weiße Feder im Nacken haben. Für uns Laien sind sie oftmals nicht mal als solche zu erkennen, vor allem wenn es sich um geperlte, zimtfarbene Kfschecke handelt. Diese Tiere haben ja auch von sich aus schon oft aufgehellte Federn im Nackenbereich.

    Damit will ich sagen, dass Kopffleckschecken so vererben als wären es Vögel die in Schecken spalten.
    Bei der Verpaarung:
    Wf Hahn mit zimtgperlte Scheckenhenne wären also
    Hähne wf Kopffleckschecke/ zimtgeperlt
    Hennen wf Kopffleckschecken

    1,0 Weißkopfschecke x 0,1 geperlt=

    1,0 wf Kopffleckschecke/weißkopf + geperlt
    0,1 wf Kopffleckschecke/ weißkopf
    Schecken können hier noch keine fallen und auch die Hennen spalten in Weißkopf.

    Ciao, Homer:0-
     
  13. Lindi

    Lindi Guest

    Ah Homer, auf Dich habe ich gewartet :0-

    Ich komme der Sache immer näher, ist doch auch was ;)

    Habe daraufhin den Radtke nochmals genauer studiert, mannoman, man muß schon überlegen :)

    Vielen Dank für die Richtigstellung!
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Homer,

    von mir ebenfalls Dankeschön :) !

    Siehste, Lindi, irgendwann hat uns Homer soweit, dass wir auch noch zu Profis in der Vererbung werden :D !

    Es fasziniert mich immer wieder......andererseits würde ich mir wohl bei ner eigenen Brut sagen :
    egal, was rauskommt, Hauptsache gesund :).
     
  16. Lindi

    Lindi Guest

    Genau, man lernt ja nie aus. Und spannend ist das wirklich :)

    Aber recht hast Du, hauptsache gesund :p
     
Thema: Frage zur Vererbung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. geperlte lutino henne x wildfarbener hahn

Die Seite wird geladen...

Frage zur Vererbung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...