Frage??!?!??

Diskutiere Frage??!?!?? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich habe bis jetzt meinen Wellensittichen immer Basilikum und Petersilie (von der pflanze) gegeben. Ich arbeite viel damit denn sie fressen es...

  1. #1 Unregistered, 2. August 2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Ich habe bis jetzt meinen Wellensittichen immer Basilikum und Petersilie (von der pflanze) gegeben.
    Ich arbeite viel damit denn sie fressen es gerne.
    Vor kurzem erzählte mir dann eine freundin das basilikum und petersilie schädlich sein können.Stimmt das?
    Wenn ja wieviel dürfen sie davon haben?
    Bitte um antwort!
    Danke im vorraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sittich-Liebe, 2. August 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo!

    Petersilie kannst du bedenkenlos in Masen geben, da sind ätherische Öle drin, deshalb also nicht gleich massenhaft, aber sonst ist es ungefährlich!
     
  4. #3 Brigitte2, 2. August 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo,

    Petersilie und Basilikum sind nicht schädlich. Meine 7 Wellis fressen sie in großen Mengen, noch lieber als Salatblätter.

    Am besten ist es natürlich, wenn das Zeug ungespritzt ist. Also alles vorher gut abwaschen, oder noch besser, wenn es geht, aus dem eigenen Garten verfüttern.

    Viele Grüße
    Brigitte:) :)
     
  5. #4 ole olesson, 2. August 2002
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Hmmh ...

    Hi all

    Ich weiß es nicht besser, aber ich habe hier irgendwo gelesen, dass es sehr viele verschiedene Arten Petersilie geben soll und auch, dass einige davon giftig sein sollen.

    Leider weiß ich nicht welche und daher gebe ich meinen Kanaris, die auch darauf standen, überhaupt keine Petersilie mehr.

    Nicht einmal selbstgezogene, denn da weiß ich auch nicht, ob es sich um eine für die Vögel gefärhliche Art handelt.

    Sicher ist sicher!
     
  6. daggi

    daggi Guest

    hallo ole
    iczh habe das auch gelesen
    habe aber meine zweifel daran...
    ich meine, mal ehrlich, glaubt ihr wirklich, giftige petersilie dürfte in de verkauft werden?
    meine pieser kriegen petersilie sooft es mir in den sinn kommt und sie genießen es... das meiste wird allerdings sowieso dekorativ im zimmer verteilt.... und darin baden ist das schönste überhaupt...
    basilikum hab ich nie gegeben.. ist mir etws zu teuer und dachte immer das sei auch zu intensiv ....
    :D
     
  7. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo ihr alle,

    nach Petersilie sind meine auch verrückt.
    Petersilie hat auch positive Heilwirkungen.
    Sie ist Magenstärkend und wirkt entwässernd.
    Wellis mögen auch sehr gerne Vogelmiere und Gräserrispen.
    Diese sind zu dieser Jahreszeit leicht zu finden. Die Gräser
    zusammenbinden und in den Käfig oder die Voliere hängen.
    Es braucht nicht lange und die Wellis hängen sich ran.
    Doch wie bei allem Grünzeug sollte man nicht zuviel füttern.
     
  8. #7 ole olesson, 3. August 2002
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Ohne Zweifel: Ja, wenn nur die stattlich ...

    Moin Daggi

    " ... ich meine, mal ehrlich, glaubt ihr wirklich, giftige petersilie dürfte in de verkauft werden?"

    ... staatlichen Grenzwerte eingehalten werden bei zusätzlich an die Pflanze verbrachtem Gift (per Cocktail ist da alles möglich -siehe Erdbeere!) oder wenn die Sorte nur für unsere Viechervögel, nicht aber für Menschen giftig ist.

    Meine sind früher aber auch nicht davon umgefallen.
     
  9. daggi

    daggi Guest

    d'accord ole
    aber dann hat es nix mit der petersilie sondern mit dem anbau zu tun und gilt für jedes kraut, jedes obst, jedes gemüse... ich habe es damals so verstanden, daß eine bestimmte sorte petersilie eben in sich giftig sei
     
  10. Rosine

    Rosine Guest

    es gibt auch "vogelgiftige" Petersilie

    Hallo Daggi, hallo Ole!

    Mir ist genau das mal passiert, daß ich nämlich Petersilie verfüttert hab, die für den Vogel giftig ist (vom Biogemüsehänder der auch garantiert nicht spritzt). Das war zu Zeiten als ich nur zwei Wellis hatte.

    Am Tag nach der Petersilienfütterei (die beiden haben die Hälfte eines Büschels ratzfatz verputzt) hatte die Henne eine massive Kropfentzündung und der Hahn eine - noch - symptomlose leichte Kropfentzündung. Laut TÄ mit allergrößter Wahrscheinlichkeit ausgelöst durch die unverträgliche Petersilie.

    Der kölner VogelTA Dr. Erdös warnt, wie ich von einer Freundin weiß, aus diesem Grund auch immer vor der Verfütterung von Petersilie.

    Ich werde mal suchen, ob ich die entsprechenden Artikel finden kann, die sie damals nannte.
     
  11. Lotta

    Lotta Guest

    Petersilie lieber nicht verfüttern

    Hallo zusammen!

    Ich bin die von Meike genannte Freundin und mit meiner Wellibande bei Dr. Erdös in Köln in Behandlung. Irgendwie kamen wir vor geraumer Zeit mal auf Petersilie zu sprechen. Dr. Erdös war der Meinung sie vorsichtshalber lieber ganz vom Speiseplan zu streichen, da es viele Arten von Petersilie gibt und die meisten davon eine toxische Wirkungsweise haben. Es gibt zwar auch ein, zwei Sorten, die ungefährlich sein sollen. aber die Unterschiede sind für uns eben nicht äußerlich erkennbar. Es hat auch nichts mit dem Anbau zu tun (Spritzmittel etc.) sondern mit den in der Petersilie enthaltenen Stoffen selbst. Dr. Erdös gab mir damals einen Artikel mit, den ich auszugsweise mal wiedergebe:

    Er stammt aus Papageien 1/2000 und war eine Fortsetzung zu einem Artikel aus Papageien 12/99. Titel: Für Vögel gefährliche Pflanzen von Dr. Petra Ziemer, Lohmar (Tierärztin)

    Ich schreibe jetzt nur mal den Abschnitt über die Petersilie, ok?! Los geht's:

    Petersilie enthält die Toxine Apiol und Myristicin, welche besonders in den Früchten aber auch in den Blättern und Wurzeln vorkommen. Die Vergiftung eines Graupapageis (Folgen: Aufregung, Ataxie und Stimmlosigkeit von einer Stunde Dauer) ist nach Aufnahme eines Petersilienblattes beschrieben worden. Auch tödliche Vergiftungen durch diese Pflanzen bei anderen Papageien und Vögeln sind bekannt. Myristicin und ähnliche Verbindungen sind ebenfalls in Muskatnüssen enthalten, welche auch beim Menschen Vergiftungen verursacht haben.

    Bei Säugetieren ist bekannt, dass diese Stoffe eine Reizung der Nieren bewirken und die glatte Muskulatur von Blase, Uterus und Darm anregen. Deshalb wurden diese Substanzen früher beim Menschen als Abortivium missbraucht.

    In dem Artikel stehen auch noch Ausführungen zu Dieffenbachia, Gerbersumach, Ficus, Chrysantheme, Drachenbaum, Wildem Wein, Clematis, Fingerhut, Robinie, Falsche Akazie und Lupine. Wenn ihr noch zu was anderem etwas wissen wollt, schreibe ich es Euch noch, dann macht Meldung ;-)


    Meine Wellibande hat Petersilie auch immer abgöttisch geliebt, aber ich verfüttere sie nun lieber gar nicht mehr, sicher ist sicher.

    Liebe Grüße
    Steffi
     
  12. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Mir geht es bei Petersilie auch so, ich trau mir nicht zu, zu erkennen welche fütterbar ist, aber sie wird oft als gutes Futter angepriesen.
    Ich denke das muss jeder selber entscheiden.
     
  13. #12 Sittich-Liebe, 4. August 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Das ist super interessant, ich dachte, das sie gut verträglich ist und viele Vogelbesitzer verfüttern sie ja!

    Meine Bande ist d nie ran gegeangen, vielleicht war das ja sogar mein und ihr Glück!

    Kann es sein, das deshalb so viele Welli-Besitzer mit ständigen Kropfentzündungen und reizungen zu tun haben?
    Zum Glück hatte ich sowas noch nie bei meinen Vögeln, dafür zwar diverse andere Sachen.
     
  14. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Re: Petersilie lieber nicht verfüttern

    Hallo Steffi!

    Hochinteressant! Das wußte ich nicht... naja, aber Petersilie war sowieso total unbelibet bei meinen, und seitdem unsere im Garten "dank" Nachbars lichtraubenden Tannen auch nicht mehr gescheit wächst, fällt sie sowieso flach.

    Mich interessiert die Sache mit dem Ficus. Dazu war vor ein paar Tagen eine Diskussion, ich weiß nicht mehr genau wo (kann sein, daß das im allg. Forum gelandet ist?) Vielleicht findest du den Thread auch wieder und postest dann da?

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  15. Rosine

    Rosine Guest

    Huhu Steffi!

    Vielen Dank für Deine Ausführungen hier - ich bin im Net so rein gar nicht mehr fündig geworden.

    Die Infos zum Ficus und insbesondere zum Drachenbaum würde mich jetzt aber auch noch interessieren:D, denn bislang ging ich immer davon aus, daß der Drachenbaum harmlos sei...:?

    Wilma und Arnie machen übrigens gerade ihren ersten Freiflug... Klappt gut:). Sie sind sooooooooooo süß. Die kann ich nicht weitergeben...
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Rosine

    Rosine Guest

    Der Ficus-Thread ist übrigens auf Seite 2. "Freiflug während der Arbeit" oder so ähnlich. Von BECO.
     
  18. Lotta

    Lotta Guest

    Hier also Ficus und Drachenbaum

    Ok, da bin ich nochmal mit den gewünschten Infos :-)

    Also zuerst der Ficus:

    "Zur Familie der Maulbeergewächse (Moracae) gehören der Gummibaum und seine Verwandten, wie zB die als -Zimmerpflanze beliebte Birkenfeige (Ficus benjamina). Es sind Furucumarine, den Euphorbonen verwandte Stoffe, und Ficin in allen Teilen dieser Pflanzen nachgewiesen worden. Bei kleinen Haustieren ist das Auftreten von Magen-Darmsymptomen, Ataxie und Niereninsuffienz nach Aufnahme solcher Pflanzenteile bekannt. Sogar Todesfälle, bspw. bei Zwergkaninchen und Katzen, sind durch diese Pflanzen zu beklagen. Mir wurde der Fall eines Nymphensittichs bekannt, der nach Beknabbern eines Gummibaumes mit Durchfall reagierte, welcher allerdings ohne Komplikationen ausheilte."

    So und hier der Drachenbaum:

    "Drachenbaum(Dracaene spp.), Yuccapalme (Yucca spp.), Bogenhanf (Sansevieria trifasciata):
    Diese drei äußerst beliebten Zimmerpflanzen werden häufig von unseren Käfig- und Volierenvögeln angeknabbert. Alle drei Pflanzen enthalten u.a. Steoridsaponine, die neben einer Schleimhautreizung eine Blutersetzung bewirken können. Bei Hund und Katze sind sogar Todesfälle zu beklagen. Für Vögel sind mir keine konkreten Fälle bekannt. Aufgrund der Symptomatik bei anderen Tieren ist aber auch hier Vorsicht geboten."

    So, das war's!

    Liebe Grüße
    Steffi samt 10er-Wellibande
     
Thema:

Frage??!?!??

Die Seite wird geladen...

Frage??!?!?? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...