Frage??

Diskutiere Frage?? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Habe heute mit gut 10 Züchtern telefoniert, keiner hatte noch ein Weibchen:nene: Der letzte von ihnen war der Meinung, man könnte auch ohne...

  1. #1 Engelchen77, 23. November 2010
    Engelchen77

    Engelchen77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2010
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rommerskirchen, Germany
    Habe heute mit gut 10 Züchtern telefoniert, keiner hatte noch ein Weibchen:nene:
    Der letzte von ihnen war der Meinung, man könnte auch ohne Probleme 2 Männchen zusammen setzen, wenn man nicht züchten möchte!!!??? Ist das so??? Wir haben nicht vor zu züchten.
    Ich dachte immer wenn die Geschlechtsreif sind fangen die an sich zu beissen.
    LG Sandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Engelchen77, 23. November 2010
    Engelchen77

    Engelchen77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2010
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rommerskirchen, Germany
    Gerade hat sich noch eine 2 Frage ergeben. Wir haben einen Poicephalus gulielmi massaicus (Reichenows Kongopapagei). Kann man den auch mit einem
    Poicephalus gulielmi gulielmi (Nominatform) zusammen setzen?? Sind ja beides Grüne Kongos!! Denn diese Sorte gibt es deutlich mehr. Und ein Weibchen wäre im Mom. zu haben.
    LG Sandra
     
  4. #3 Nina33, 24. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2010
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo, nimm' das Weibchen!! Die sind ja immer sehr schwer zu bekommen! Und da Du nicht züchten möchtest, ist es durchaus mal erlaubt, Unterarten zu mischen (Herzblut-Züchter würden mich jetzt schlagen...). Aber hier steht im Vordergrund, dass zwei Papageien glücklich werden.

    Wobei ich tatsächlich ein wenig am Zweifeln bin, ob Paul wirklich ein Massaicus ist, da meiner Meinung der Schnabel und eigentlich der ganze Jungvogel für einen Maissaicus schon sehr groß auf den Fotos wirkt. Und wenn die beiden grünen Kongos auf der AZ Kassel (Stand vom Papageienbark Bochum) Pauls Geschwister sind, kann ich kaum glauben, dass es Kongos der Unterart"massaicus"sind... diese Vögel sahen eindeutig aus wie die Nominatform (nach meiner Kenntnis zumindest). Massaicus sind gaaaaanz selten und schwer zu bekommen, habe es auch schon versucht...

    Aber ist ja auch egal...Du wirst es genau wissen, wenn die Ausfärbung beginnt. Denn da haben "massaicus" sehr wenig Rotanteil am Köpfchen. Wie auch immer, schlag' zu und berichte unbedingt weiter...
     
  5. #4 Engelchen77, 24. November 2010
    Engelchen77

    Engelchen77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2010
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rommerskirchen, Germany
    Hallo Nina
    Ich glaube nicht das der Züchter mir das Weibchen geben wird weil er auch der Meinung war mischen ist nicht gut. Aber ist es denn möglich auch ein Männchen zu nehmen? Also das mit Paul ist in der Tat eine gute Frage. Leider haben wir noch immer nicht die Papiere von ihm bekommen. Paul war mit 5 Kongos zusammen. Aber nur 1 davon war ein Geschwisterchen. Der Rest war von einem anderen Wurf. (Sagt man das eigentlich bei Vögeln?). Er hat kein bisschen Rot und war eindeutig viel Kleiner als die anderen. Daher sind wir von Massaicus ausgegangen. Habe in Bochum nochmal angerufen. Melden sich morgen bei mir, es war nur eine Aushilfe vor Ort die mir nichts sagen konnte. Habe wirklich nicht gedacht das es so schwer ist ein Weibchen zu bekommen.
    Wenn ich was erfahren habe melde ich mich.
    LG Sandra
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sandra,

    ich würde lieber eine Henne dazunehmen, auch wenn es dann vielleicht noch ein wenig länger dauert.
    Bei gegengeschlechtlicher Verpaarung stehen die Chancen einfach am besten, dass es auch dauerhaft mit den beiden klappt :zwinker:.
    Bei gleichgeschlechtlichen Tieren kann es hingegen nach Eintreten der Geschlechtsreife leichter zu Unstimmigkeiten kommen, da die Tiere merken, dass ihr Gegenstück kein adequater Geschlechtspartner ist und eigentlich was fehlt um auch in Sachen Liebe auf die Kosten zu kommen, was schnell zu Frust und daraus resultierene Reibereien führen kann.
     
  7. #6 Nina33, 25. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2010
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Sandra,

    versuche bitte auf jeden Fall, das Weibchen zu bekommen aus o. g. Gründen, die Manu genannt hat!

    Denn solltest Du tatsächlich die Unterart "massaicus" haben, wird es fast unmöglich sein bei der Hennenknappheit, die eh schon herrscht, auch noch ein Massaicus-Weibchen zu finden und vor allem auch verkauft zu bekommen. Ich glaube, kaum ein Züchter dieser seltenen Unterart wird da eine Henne weggeben.

    Das müsste auch dein Züchter einsehen, den Du da gerade an der "Hand" hast. Wäre es umgekehrt, wolltest Du nun einen Massaicus zu einem vorhandenen Gulielmi (Nominat) setzen, würde ich auch sagen, nee lieber nicht, lass den Massaicus lieber für eine Massaicus-Verpaarung. Aber da Du den Massaicus nun schon hast und eh nicht züchten wirst, nimm die Gulielmi-Henne!!

    Mir würde in diesem Zusammenhang auch nicht einleuchten, dann ein Männchen nehmen, das würde ja auch nicht die Population der Massaicus erhöhen? Was doch sicher der Grund für die Skepsis war oder war das jetzt nur deine Frage, weil es so schwierig ist mit der Hennensuche?

    Also nimm die Henne.... :zustimm:

    Bei Vögeln sagt man man Gelege dazu.
     
  8. #7 Engelchen77, 25. November 2010
    Engelchen77

    Engelchen77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2010
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rommerskirchen, Germany
    Hallo habe Neuigkeiten!!!!
    Paul ist ein Poicephalus gulielmi gulielmi . Nachdem ich das nun wußte habe ich sofort wieder angefangen zu telefonieren. Und habe Paula gefunden :D:D:D.
    Sie ist nur 2 Monate jünger wie er. Passt also super. Leider können wir sie erst am 18.12. abholen da wir 680 Kilometer zu ihr fahren müssen!! Und dann da übernachten. Sie kommt aus Spemberg. Hoffe der Züchter ist gut. Am Telefon ist es ja immer schwer festzustellen. Paula ist nicht voruntersucht, nur DNA bestimmt. Das heißt wir müssen dann in Kürze mit ihr zum Vogeltierarzt. Habe heute noch eine 2 Voliere bestellt. Jetzt heißt es warten.................
    Freuen uns schon sehr.
    LG Sandra
     
  9. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Sandra,

    Hey super!!!! Das freut mich total für euch und vor allem für euern süßen Paul!! :zustimm::dance::+party::freude:

    Das er ein Gulielmi ist, habe ich mir doch gedacht, da die Massaicus schon ein wenig anders aussehen. Und Du brauchst nun keine Unterarten zu vermischen, das ist doch toll!

    Jetzt heißt es nur noch warten...aber die Zeit vergeht so schnell...Da kriegt Paulchen aber ein tolles Weihnachtsgeschenk...das Beste, was ihr ihm machen könnt!! :zustimm:
     
  10. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    das freut mich, dass du nun doch schneller als erwartet eine Paula gefunden hast. Denke, dass die zweite Voliere eigentlich nicht erforderlich gewesen wäre, da beide ja noch jung sind. Evtl einfach eine größere mit Trenngitter, diei eben den Mindestmaßen von 2x1x2 m entspricht, falls nicht schon vorhanden.

    Und ansonsten genieße noch dein Paul und freue dich auf die Vergesellschaftung. Für ihn und seine zukünftige Paula wird es wohl ein Frohes Weihnachtsfest werden und für dich natürlich auch.

    Und darum wollte ich dich auch noch bitten: Bitte den Züchter, dass er jetzt noch eine Federanalyse auf ansteckende Papageienkrankheiten wie z.B Polyoma, PBDF machen lässt. Bis zum 18.12. sind dann auch die Untersuchungsergebnisse da und du kannst Paula beruhigt mitnehmen. Du kannst ihm ja anbieten, dass du für diese Kosten aufkommen wirst.
    Und du solltest wiederum diese Test bei Paul machen lassen, damit du eben auch weisst, ob dein Paul überhaupt gesund ist und brauchst hinterher kein schlechtes Gewissen haben.
     
  11. Engelchen77

    Engelchen77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2010
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rommerskirchen, Germany
    Hallo Nina: Ja du hattest recht. Da siehst man eben die Fachfrau grins. Freuen uns auch sehr darüber. Haben schon ein Zimmer reserviert. An einem Tag ist so ein langer Weg nicht zu schaffen.
    Hallo Monika: Ich hatte auf jeden Fall vor Paula untersuchen zu lassen. Dachten wir holen sie am Samstag ab und fahren am Montag den 20.12. direkt zum Arzt mit ihr. Ich glaube der Züchter wird das nicht machen. Habe ihn darauf angesprochen und er meinte nur das sei alles völlig übertrieben:nene: und seine Vögel sind gesund. Ein 100% gutes Gefühl habe ich nicht. Darum auch die extra Voliere. Werden die beiden erst zusammen lassen wenn wir ein Ergebniss haben. Die zwei Volieren stehen nebeneinander so das sie sich sehen können.Oder ist die Ansteckung dann auch schon gegeben? Werde mich nächste Woche nach einem Arzt erkundigen der hier in der Nähe ist. Und hoffe die haben am 20.12. nicht schon Urlaub!!!!
    Der Züchter verkauft alle Tiere da er jetzt Aras züchtet. Paula sollte ursprünglich bei ihm bleiben als Zuchthenne.Sie hat wohl schon viel Rotanteil. Naja warten wir es mal ab.
    Jetzt heißt es Daumen drücken das alles gut wird!!
    LG Sandra
     
  12. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Guten Morgen Sandra,

    ach, wie ich doch immer die Aussagen liebe "meine Tiere sind gesund", "da wird schon nichts sein!"...Es scheint wohl echt Menschen zu geben, die mit Röntgenblick in ihre Tiere hineinschauen zu können...;) Aber jetzt mal den Sarkasmus beiseite. Für mich ist diese Reaktion reine Bequemlichkeit. Dabei braucht dein Züchter doch nur eine Feder zu zupfen, an ein Labor hier oder hier zu schicken, um auf PBFD und Polyoma zu testen.
    Das Prozedere müsste ihm ja bekannt sein durch die Geschlechtsbestimmung. Dieses Zertifkat liegt aber vor, oder?

    Es wäre schon gut, wenn das Ergebnis (dauert etwa eine Woche) schon da ist, wenn ihr die KLeine abholt. Dann müsstet Ihr die Beiden nicht trennen, bzw. Paula in Quarantäne setzen, nachdem ihr sie abgeholt habt. Rein theoretisch kann PBFD nämlich per Federstaub übertragen werden, sodass eine räumliche Trennung erfolgen sollte, um das Risiko einer Ansteckung möglichst gering zu halten.

    Aber davon wollen wir ja gar nicht ausgehen. Nur sicher ist sicher! Und eigentlich sollte es für einen guten Züchter kein Problem darstellen, diese Analyse durchzuführen, da es meiner Meinung bei der Zucht von Papageien mit zum alltäglich Aufgabengebiet gehört.
    Wer nichts zu verbergen hat, braucht sich auch nicht dagegen zu sperren.
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sandra,

    dazu musst du nicht zum TA fahren, um eine Federanalyse machen zu lassen, um eben ansteckende Krankheiten ausschließen zu können. Da genügt eine Brustfeder. Tauros-Labor in Bielefeld und ein weiteres Labor in Bielefeld machen es anhand einer Brustfeder.

    Wenn du ein krankes Tier einmal daheim hast, sei es für wenige Minuten, Stunden oder 1-2 Tage genügen völlig aus, um gesunde Tiere anzustecken, wenn du als Halter/Betreuer dich nicht komplett umziehst und eben komplett duschen tust bevor du wieder mit dem anderen Papagei in Kontakt tritts.

    Drucke das Formular aus, nimm einen Umschlag mit und eben ein kleines Tütchen, wo du dann die Feder reinlegen kannst und schick es direkt an das Labor.

    Alles andere kannst du dann noch von einem vogelkundigen TA untersuchen lassen, wenn Paula bereits bei euch lebt.

    Ein guter Züchter, dem es um das Wohl seiner Tiere geht, wird und sollte damit einverstanden sein, dass du solche Untersuchungen im Vorfeld machen möchtest.

    Privatverkauf ist wiederum etwas anderes, wenn sie die Tiere einfach nur loswerden möchten, denn es gibt noch andere Kaufinteressenten, denen diese Untersuchungen nicht wichtig sind - zum Leid der Tiere.
     
  14. Engelchen77

    Engelchen77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2010
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rommerskirchen, Germany
    Hallo Nina u. Monika
    Habe heute nochmal bei dem Züchter angerufen und ihn gebeten die Test vorzunehmen!!! Ich schicke ihm die Formulare er muß nur noch Federn rein tun und abschicken. Erst war er nicht so begeistert aber dann hat er sich darauf eingelassen. Bin jetzt richtig froh. Ich danke euch für die guten Tips. Wenn er schnell macht haben wir das Ergebniss noch rechtzeitig. Ich hätte mir große Vorwürfe gemacht wenn ich einen kranken Vogel ins Haus geholt hätte.
    LG Sandra
     
  15. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Guten Morgen Sandra,

    wichtig ist, dass er den Federkiel nicht berührt, weil sonst kein Ergebnis möglich ist. Aber das wird er ja wissen als Züchter...Ist ja wirklich nett von Dir, dass Du ihm die Formulare zuschickst!

    Aber jetzt mal eine ganz doofe Frage: Bekommst Du eigentlich auch einen schriftlichen DNA-Nachweis über das Geschlecht? Falls nicht und dein Züchter evtl. nur wegen des Aussehens auf eine Henne tippt, könnte man das Geschlecht nämlich gleich noch mittesten lassen mit derselben Feder. Sorry, ich habe die Vermutung, weil es eigentlich heutzutage gang und gäbe es, solche schriftlichen Ergebnisse zu verlangen und den Züchtern dieses Prozedere (Feder zupfen und mit einem Formular/ Bestellschein an Labor schicken) bekannt sein sollte.

    Also, frage nochmal nach, ob es eine schriftliche DNA-Analyse über die Geschlechtsbestimmung gibt. Es spricht nur für dich und jeder gute Züchter ist froh, wenn seine Tiere in so ein verantwortungsbewusstes Zuhause kommen!
     
  16. Engelchen77

    Engelchen77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2010
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rommerskirchen, Germany
    Hallo Nina

    Als ich ihn angerufen habe und ihm erklärt habe was er für die Untersuchungen machen muß, meinte er, er wüßte schon bescheid. Er muß ja auch immer zur Geschlechtsbestimmung Federn zupfen. Ich gehe also davon aus das er sich auskennt und das Geschlecht bestimmt hat. Trotzallem bleibt ein gewisses Risiko da wir sie ja erst am Tag der Abholung sehen können. Wir fahren 680 Kilometer bis zu ihr.Wenn wir schon bei Ankunft sehen sollten das sie nicht gesund aussieht oder etwas nicht stimmt werden wir Sie nicht mitnehmen. Dann haben wir den Gesundheitscheck umsonst gemacht. Auserdem hoffen wir sie übersteht den Transport nach Hause ohne Probleme. Wir werden gut 8 Stunden fahren.
    LG Sandra
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sandra,

    ich freu mich für euch, dass der Züchter die Tests noch machen lassen will und ich drücke euch ganz doll die Daumen, dass sie negativ ausfallen und ihr die Kleine zu euch holen könnt :zwinker:.
    Bist doch sicher schon aufgeregt, oder ?
     
  19. Engelchen77

    Engelchen77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2010
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rommerskirchen, Germany
    Hallo Manuela

    Ich bin total nervös. Viele Fragen gehen einen so durch den Kopf. Ist sie gesund? Wie klappt die fahrt? Wie gestaltet man die Eingewöhnung? Paul haben wir 14 Tage erst nicht raus gelassen. So das er uns kannte und keine so große Angst mehr gezeigt hat. Wie macht man es mit der Süßen wenn er da ist? Ihn auch 14 Tage drin lassen? Dann wird er wohl verrückt,denn er hat Energie ohne Ende.Ihn allein raus lassen? Dann wird sie verrückt. Wie klappt die Futterumstellung? Von Körner auf Harrisen! Er ist ja von Anfang an daran gewöhnt. Erst wenn sie es auch frisst können sie zusammen in eine Foliere.Werden sie sich verstehen? Naja und so weiter. Ich kann seit ich es weiß das sie kommt kaum noch ruhig schlafen. Ist das euch auch so gegangen? Oder mach ich mich zu verrückt? :? Ich hoffe unser Hund benimmt sich. Sie ist auf ihn schon sehr Eifersüchtig. Wenn dann noch einer dazu kommt. Naja warten wir es mal ab.
    LG Sandra
     
Thema:

Frage??