Frage!!!

Diskutiere Frage!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich spiele mit dem Gedanken mir einen Graupapagei zuzulegen... nun hab ich mal ein paar fragen an euch und ich hoffe das ihr mir eure...

  1. #1 FamFieger, 9. Juli 2003
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    ich spiele mit dem Gedanken mir einen Graupapagei zuzulegen... nun hab ich mal ein paar fragen an euch und ich hoffe das ihr mir eure meinungen und auch tipps zukommen lasst!!!!

    Ich würde gerne wissen ob ich nen kongo-graupapagei so ohne weiteres im Haus halten kann... Natürlich würde er den ganzen tag (wenn jemand zuhause ist) im ganzen haus fliegen dürfen, also ich möchte ihn nich in einen Käfig sperren... nur zum schlafen sollte er da schon rein!!
    Er würde dann nächstes Jahr im Frühjahr ne voliere in den Garten bekommen,wenn das nötig ist!!

    Erstmal möchte ich nur einen Grauen, damit ich seh wie wir damit klar kommen... nach nem Jahr ungefähr würde er/sie nen Partner bekommen oder soll ich gleich zwei kaufen?!

    Dann is da noch unsere kleine Tochter... Nicole ist 26 Monate jung... glaubt ihr da könnte es schwierigkeiten geben?!? :?

    Muss ich es irgendwo melden das ich einen Graupapagei besitze?? und wie ist es mit papieren?
    Wo sollte ich einen graupapagei kaufen?? beim Züchter? im Handel? von Privat?!?!

    Hoffe ihr könnt mir helfen!!

    Danke Jessy:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hi Jessy:0-

    Schön, dass du vor der Anschaffung dir Sorgen um die Zukunft machst, was nicht immer selbstverständlich ist;)
    Ich hatte auch erst einen Grauen, eine Handaufzucht. Coco war/ist sehr zutraulich und als sie alleine war eine richtige Klette:D
    Einerseits war es schön, anderer Seits konnte ich nichts allein (ohne Coco) machen, oder aber ich hatte ein schlechtes Gewissen, sie einfach allein zu lassen.
    Sehr schnell, auch durch das Forum:D haben wir uns dann entschlossen, nach einem Partner für Coco zu suchen und auch recht schnell gefunden:D Coco war da 5,5 Monate allein bei uns
    Nachdem Grisu, eine scheue Naturbrut eingezogen ist, hat sich das Familienleben stark zum positiven geändert:)

    1. Alle haben mehr Zeit, da keiner allein ist - schlechte Gewissen= wech
    2. sehen 2 spielende Geier wesentlich schöner aus als einer alleine
    3. Auch Grisu ist in kürzester Zeit fast genauso zutraulich wie Coco geworden

    Solltest du dir erstmal einen holen, solltest du trotzdem nicht allzu lange auf den 2. warten, da mit zunehmenden Alter Probleme mit der Vergesellschaftung auftreten KÖNNEN, nicht müssen.

    Ich halte meine auch überwiegend im Haus und habe keine Probleme damit. Natürlich sollten dir wichtige Dinge entfernt oder schnabelsicher gemacht werden:D
    Eine Gartenvoliere wäre für den Sommer natürlich ideal.

    Ein junger Graupapa von einem Züchter, der vielleicht auch Kinder hat, dürfte mit deiner Tochter keine Probleme haben.
    Ich habe auch 2 Jungen (10 und fast 4 Jahre) und selbst Grisu kann beide gut leiden:0-

    Kaufen würde ich an deiner Stelle beim Züchter/Hobbyzüchter (keine Tierhandlung).
    Papiere solltest du beim Kauf gleich mitbekommen und dann musst du den/die Papageien -in den meisten Fällen- bei der unteren Naturschutzbehörde anmelden:0-
     
  4. #3 FamFieger, 9. Juli 2003
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Fisch,

    danke das war schonmal sehr hilfreich...!! Ich denke das ich dann doch gleich zwei kaufen werden... weil der Graue dann doch auch 4 -5 std. am Tag allein im Haus sitzen würde!! und ich hätte da bestimmt auch ein schlechtes gewissen...

    Beim Züchter.. ja das dachte ich mir scho, und bin auch froh darüber... war erstneulich in nem handel und hab mich ma nach Preisen erkundigt, ich wär beinah aus den Latschen gekippt... 890 Euro ein Kongo Graupapagei!! kosten die das beim Züchter auch?????
    Wieviel würdest du für einen Grauen max. zahlen??

    Nicole (Tochter) ist eigentlich sehr Tierverbunden.. unsere restlichen Vögel (13 kanarien, 3 rosellas und 4 wellis) liebt sie über alles. sie ist immer ganz glücklich wenn sie ihnen wasser und futter geben darf (natürlich nur unter beaufsichtigung)!! :D

    bis bald jessy
     
  5. #4 Rosita H., 9. Juli 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Jessy

    Erstmal Wilkommen bei den Graufans schön finde ich das Du dich vor der Anschaffung eines Grauen kundig machst.

    Also wenn Du Platz hast und auch noch eine AV bauen kannst sind die Bedingungen für Graue schon Optimal. Einen Graupapagei solltest Du beim Züchter holen den dort kannst Du dir die Vögel anschauen und auch die Unterbringung und die Elterntiere begutachten.

    Du kannst aber auch Abgabetiere von Privat nehem nur solltest Du damit Rechnen das diese Tiere meistens schon einen Seelichen Schaden haben ( Rupfer Schreier) muß nicht sein aber
    kann sein. Papageien werden bei der unteren Naturschutzbehörde gemeldet wo das in deinem Gebiet ist musst Du mal Erfragen. Es wäre natürlich schön wenn Du gleich zwei Graue beim Züchter kaufst denn dann gibt es nicht so große Probleme mit der Vergesellschaftung als wenn Du erst in einem Jahr einen zweiten dazu holst.

    Was deine kleine Tochter berifft so gibt es da Unterschiedliche Meinungen ich habe bis jetzt leider nur negative Erfahrungen was Graupapageien und kleine Kinder angeht gemacht.

    Es ist nun mal so das Graue sich immer nur eine Bezugsperson aussuchen die anderen Familenmitglieder werden meistens nur akzeptiert oder im schlimmsten Fall Angegriffen und verbissen
    Als Erwachsener muss man sich da durchsetzten und den Vogel begeiflich machen das er nicht der Ranghöchste ist aber kleine Kinder können sich da noch nicht durchsetzten.

    Und wenn ein Grauer zubeißt kann das wirklich zu bösen Verletzungen führen.Ich habe einen Grauen der abgegeben wurde weil er den Sohn der Bezitzerin regelrecht im Flug Angriff und ihm böse Verletzungen beibrachte.

    Das muss bei Dir nicht so sein aber Rechnen solltest Du mit sowas
    Auch solltest Du dich damit vertraut machen das Graue recht zerstörerich sein können sie nagen gerne an Türen Holz Pflanzen
    Gardinen u.s.w.

    Auch solltest Du die Wohnung wenn Du Papageien im Freiflug hällst Vogelsicher machen sprich: keine giftigen Pflanzen keine Bleibänder in den Gardinen Stromkabel so verlegen das kein Grauer drann knabbern kann da sie wirklich wie kleine Kinder sind und nur Dummheiten machen wenn sie nicht unter Aufsicht sind

    So nun hab ich hier nen halben Roman geschrieben man möge es mir verzeihen:D
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Ja billig sind die Grauen nicht, was ja auch vor einem schnellen und unüberlegten Kauf abhält:D
    Aber ich denke, dass du bei einem Züchter für die 890 € könntest du schon ein Paar bekommen, nur solltest du dadrauf achten, dass sie gegengeschlechtlich (DNA-Analyse) und Blutsfremd (andere Eltern) sind.

    Die Aufsicht deiner Tochter und der Vögel ist natürlich immer wichtig
    Hier Coco kurz nach dem Einzug bei uns mit meinem Jüngsten (da noch 3,5)
     

    Anhänge:

    • coco.jpg
      Dateigröße:
      24,1 KB
      Aufrufe:
      178
  7. #6 FamFieger, 9. Juli 2003
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Rosita,

    Danke... *gg.. jetz bin ich wieder ins Grübeln gekommen, *lach...

    Fisch hat mir so mut gemacht und dann kommen die negativ seiten von dir!!...
    Ne im ernst... es is nich einfach... ich habe den Wunsch schon sooolange (bin ja auch schon soo alt, *gg ganze 20!!)
    und ich hätt so gern einen Grauen, aber meine Tochter sollte das dann doch auch überleben!! *g.

    hmm... türen anknabbern.. kann man ihnen da nichts anderes anbieten?? Wir haben zwar ein Haus, aber nur gemietet... der Vermieter hat nichts gegen Haustiere aber wie er es findet wenn die Türen angeknabbert sind... *grübel... :? :D

    hachja... was soll ich nur tun...

    Bis bald Jessy
     
  8. #7 FamFieger, 9. Juli 2003
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Fisch...

    Ja das sie blutsfremd und sich auch geschlechtlich unterscheiden liegt in meinem interesse, will zwar nich züchten, aber wenns dann mal passieren sollte warumnicht, ist bestimmt spannend!! vorher brauch ich aber noch meine zuchtgenehmigung!!

    oh ein Pärchen für 900 euro da hab ich überhaupt kein problem mit sowas hab ich eigentlich gerechnet...

    Das Bild is ja süß.... hach wenns so dann auch bei uns wäre, also nicole hat sicher kein Problem... aber der Graue?! ich weiß nich.. rosita hat mich nachdenklich gestimmt...


    bis bald Jessy:0-
     
  9. fisch

    fisch Guest

    Hallo Rosita:0-

    deshalb wäre es ja gut, wenn der Züchter selbst (kleine) Kinder hätte:D
    Bei uns wird sich Grisu das Verhalten von Coco (ihr Züchter hatte Kinder) abgeschaut haben, denn er kannte ja vorher keine Kinder und ist trotzdem in keinster Weise aggressiv.
    Es wäre ja auch schlimm, wenn es nur Probleme und schlechte Erfahrungen mit den Grauen geben würde-oder:0- trotzdem sollte man natürlich dadrauf vorbereitet sein:D
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Das passt ja dann super:D, denn mit 50/60 Jahren Lebenserwartung der Grauen musst du rechnen:0- (vielleicht sogar mehr)

    Zum knabbern musst du denen natürlich genügend Grünzeug/Zweige anbieten, aber es reizt auch da zu knabbern, wo sie nicht dürfen:D
    Irgend jemand hat hier im Forum mal ein Bild reingestellt, wo die Tür oben verdeckt ist und eine Sitzstange obendrauf - knabbersicher....
     
  11. #10 Rosita H., 9. Juli 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Jessy

    Ich kann deinen Wunsch nach Grauen verstehen da ich selber fünf Racker von der Sorte habe:) Aber genauso wie die schönen Seiten der Papahaltung sollte man die Negativ Seiten nicht außer Acht lassen sie gehören einfach dazu.

    Wie gesagt das mit deiner kleinen Tochter kann wirklich gut gehen so wie bei Sven es kann aber ebenso gut in die Hose gehen so wie bei Margit von der ich den Grauen übernommen habe. Meine Ricola ist auch ein Grauer der sehr aggressiv ist und jeden Angreift und sehr stark zubeißt da macht sie auch bei Kindern keine Ausnahme.

    Es kommt hallt auch auf den Charakter der einzelen Tiere an.
    Das zernagen der Türen Fensterrahmen u.s.w. kann man versuchen in den Griff zu bekommen indem man die Grauen nur unter Aufsicht rauslässt und ihnen viel frische Zweige zum Schreddern anbietet aber trotz aufbassen und viel Spielzeug was meine haben hat es nicht geklappt.

    Bei mir wurden die Türen angenagt die Holzverkleidung an der Decke und Gardinen heul gibt es bei mir keine mehr da meine Grauen ständig die kleinen Rollen kaputt beißen und die Gardine dann nur noch in Fetzen hing

    So süß diese Racker auch sind aber sie kosten manschmal echte Nerven deshalb sollte man sich wirklich gut überlegen ob man mit all diesen Dingen leben kann:D

    Ach no was negatives Papageien stauben sehr dolle das heisst
    das immer eine kleine Staubschicht auf deinen Möbel vorhanden ist lach

    So nun höre ich auf Dir die gute Stimmung zu nehem:D
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Was sein muss muss sein:0-
     
  13. #12 Rosita H., 9. Juli 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen

    Hallo Sven

    Da magst Du Recht haben aber Ricola und Lori sind beide vom Züchter der kleine Kinder hat und Ricola greift trozdem Kinder an und versucht zu verletzten. Eventuell könnte es darin liegen was die Grauen in der Prägephase für Erfahrungen mit Kindern machen???
     
  14. #13 FamFieger, 9. Juli 2003
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    hallo rosita,

    lach staub hab ich auch ohne papagei... *gg... damit kann ich leben, der wird einfach wieder weg gewischt!! :D

    hmm... werd nochmal mit meinem mann reden und reden und reden... und dann hoff ich das wir us doch welche ins haus holen, *g...

    Ich hab schon oft in diesem Forum mitgelesen, und ich denke mir es halten sooooooooviele mit den geiern aus, dann werd ich das ja wohl auch in den Griff bekommen... und ich bin eigentlich nich so eine die, weiß nich irgendwie "ah der hat mir das und das kaputt gebissen".. ne ne so bin ich net!

    Und was Nicole angeht, wenn wir nen Welpen hätten, denke ich bestünde auch die Gefahr das der aggresiv ihr gegenüber wird!! Aber ich will ja nen jungen Grauen und ich denke wenn der Graue von klein an an Nicole gewöhnt wird das er da nich allzu aggresiv wird!! (werden könnte, wie auch immer,*gg)!!:)

    Bis bald Jessy:0-
     
  15. fisch

    fisch Guest

    Das könnte schon sein, und vielleicht hat Jessy ja die Möglichkeit, vorher mit ihrer Tochter mehrmals beim Züchter aufzutauchen, damit sich alle kennenlernen können:0-
     
  16. #15 FamFieger, 9. Juli 2003
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Fisch,


    Ich glaube nicht das das ein Problem werden könnte... wenn wir dann mal einen Züchter gefunden haben!!

    Weiß ja nicht ob es in Bayern züchter gibt die kongograupapageien züchten!...




    Jessy:0- :0-
     
  17. #16 Sybille, 9. Juli 2003
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2003
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Jessy,

    auch ich finde es gut, dass du dir die nötigen Infos vor der Anschaffung neuer Familienmitglieder holst!
    Ich schließe mich meinen Vorschreibern an, indem ich auch meine, dass du am besten gleich 2 Graue holen solltest, diese bei einem guten Züchter, gegengeschlechtlich und nach Möglichkeit blutsfremd.

    Zu Grauen und kleinen Kindern oder überhaupt Kindern:
    Bitte lasse dich nicht von Svens süßem Bild täuschen (Sorry Sven)...
    Coco ist da noch sehr jung, ein Baby...
    Die Probleme, die Rosita angesprochen hat, kommen erst mit der Pupertät der Grauen zum Vorschein. Meist sind die Grautierchen bis zu 1 oder 2 Jahren super lieb, wollen dann aber die Chefposition "erkämpfen". Wenn du dich mal etwas durch das Graupapageienforum liest, wirst du sehr oft auf "beißende" und "einmannbezogene" Grauchen stoßen.

    Natürlich ist ein wichtiger Faktor die Gewöhnung. Aber man sollte nicht außer Acht lassen, dass auch die lieben Grauen irgendwann aufmüpfig werden und das kann (muss nicht) zu ernsten Problemen führen, v.a. wenn die kleinen Kinder noch keinen Anteil an der Erziehung der Monsterchen nehmen können.
    Selbst Erwachsene fühlen sich sehr oft überfordert und nicht selten endet das für die Grauen dann in einem Wandervogeldasein...

    Ich möchte jetzt bitte nicht so verstanden werden, dass ich dir Graue ausreden möchte. Nein, so ist das nicht.
    Ich möchte nur auf eventuelle Probleme hinweisen (von denen man genügend liest) und dir den Tipp geben:
    Wenn, dann schaff dir wirklich gleich 2 Graue an. Richte ihnen eine ausreichend große Voliere ein, die ihnen genug Platz bietet, auch mal längere Zeit darin verbringen zu können, ohne dass sie sich auf den Geist gehen müssen (Rückzugsmöglichkeit). Gewöhne sie daran, dass deren Revier die Voliere ist und nicht die Wohnung.
    Dann solltest du auch für "schlechte" Zeiten gewappnet sein.;)

    Ach ja, wegen der Türen u.ä.:
    Das kannst du schon/solltest du sogar, aaaber die lieben Papageien scheren sich oft einen "Dreck" darum, was sie dürfen oder nicht....:D Naja, es gibt schlimmeres. Zur Not könntest du ja bei einem Auszug neue Türen einbauen, eventuell manche Stellen neu verputzen....
    Noch ein Hinweis: Graue stauben ganz erheblich, d.h. du musst, wenn du denn eine staubfreie Wohnung haben möchtest, mehrmals täglich saugen, wischen etc.;)

    PS: Zwischenzeitlich kamen noch andere Antworten.:~ :D
    Noch so viel: Einen Hund und einen Grauen kannst du weder vom Verhalten noch von der Erziehungsmöglichkeit gleich setzen!!!!

    Züchter/Preis: Bei uns bekommst du z.B. Teilhandaufzuchten für 400 Euro. Ich denke, das ist in den einzelnen Bundesländern und Gebieten sehr unterschiedlich.
     
  18. #17 FamFieger, 9. Juli 2003
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Sybille,

    auch dir danke ich für die ehrlichen Worte,...

    in welchem alter kommen Graue den in die Pubertät??

    Ei ei ei ... das wird ja immer schwieriger,... gut das ich erst gefagt habe...! hmm.. warum stauben Graue denn so stark?


    Nein ich wollte Hunde und Graue nich gleichsetzen... war dumm ausgedrückt glaub ich..!

    bis bald Jessy :0-
     
  19. fisch

    fisch Guest

    Also die Grauen kommen so zwischen 2-4 Jahren (auch mal später) in die Geschlechtsreife und oft beginnen dann die bisher angesprochenen Probleme.

    Den Staub produzieren die Grauen selbst, der dient mit der Gefiederpflege - Wasservögel fetten die Federn, die Papas pudern sie)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Jessy,

    das Alter kann man so genau nicht angeben. Aber oft liest man, dass Graue so zwischen 1 und 2 Jahren (ist wie gesagt schwankend) beginnen, ihre "negative" Seite herauszukehren. Man könnte das mit pupertierenden Kindern vergleichen, deswegen von mir der Begriff Pupertät.
    Allerdings können pupertierende Kinder bei ihren Eltern nicht zu körperlichen sondern eher zu seelischen Schäden führen.:D
    Mein Graufurby begann auch mit ca. einem Jahr regelrechte Beißattacken auf mich zu fliegen. Bis zu dem Zeitpunkt war er ein superliebes Schmusetierchen....
    Leider wusste ich das damals nicht richtig einzuordenen und auch nicht, wie ich dem begegnen könnte...
    Und mein Graubaby ist jetzt ca. 3/4 Jahre alt. Mal sehen, wann er seine "wilde Phase" einläutet.:~ Aaaaber diese Mal bin ich gewappnet.:D

    Staub:
    Ich habe ja auch Wellis und Amazonen. Aber keiner staubt so extrem wie die Grauen (Kakadus sollen ja die größten "Stauber" sein, kommen also noch vor den Grauen).
    Die Grauen benötigen den Gefiederstaub zum Schutz gegen Witterungseinflüsse. Ihnen fehlt die nötige Menge Fett aus der Bürzeldrüse, deswegen gleichen sie das mit Staub aus, wenn ich recht informiert bin.;)

    Graue und Hunde:
    Das war von mir so gemeint, dass man einen Grauen nicht in dem Maße erziehen kann, wie das bei Hunden möglich ist. Ein erzogener Hund beißt eigentlich nur, wenn er Schmerzen hat.
    Papageien beißen auch schon mal, wenn sie "meinen", nicht richtig verstanden worden zu sein.


    PS: Sven war schon wieder schneller...:D
    Warum muss ich auch immer so viel schreiben...:~ :D
     
  22. #20 FamFieger, 9. Juli 2003
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    hallo ihr zwei!!!

    Ich bin eigentlich trotz der negativ seiten die ihr mir so erzählt immer noch für nen Grauen!! *gg...Mal schauen was mein Gatte dazu meint....
    DANKE!... für eure Infos...

    Wielange habt ihr eure Grauen schon???

    Und wisst ihr zuuuuuuufällig Züchter in Bayern?!?


    Jessy:0-
     
Thema:

Frage!!!