Fragen an Zwergara- und Arabesitzer

Diskutiere Fragen an Zwergara- und Arabesitzer im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr, ich bin neu- zumindest in diesem Teil des Forums. Ich bin seit kurzem stolze Besitzerin von zwei Grauen. Und im wahrsten Sinne des...

  1. #1 Isabel_Emanuel, 22. Dezember 2004
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo Ihr,
    ich bin neu- zumindest in diesem Teil des Forums. Ich bin seit kurzem stolze Besitzerin von zwei Grauen. Und im wahrsten Sinne des Wortes auf den "Vogel" gekommen. :D

    An die Zwergara-Besitzer:

    Mein Freund und ich möchten uns in der nächsten Zunuft (in den nächsten Jahren) noch ein Pärchen anschaffen. Aber keine Grauen. Nun sind wir am überlegen, welche Art. Wir hatten kurz einen Nacktaugenkakadu ins Auge geschlossen, doch dieser ist sehr laut. Mich persönlich interessieren sehr die Zwergaras. Habe mich schon ein bischen durch euer Forum gelesen, doch ich dachte mir, ich stelle euch persönlich lieber Fragen.
    Wie sind Zwergaras (Hahns) vom Wesen?
    Unterscheiden sie sich von Goldnackenaras im Verhalten? Eventuell Unterschied zu Grauen?
    Klettern sie gerne? Wie laut sind sie? Wie Graue? Sie fliegen bestimmt gerne? Machen sie viel kapuut, nagen sie? Sind sie gelerig? Wie sind sie zu euch? eher schüchtern oder aufdringlich?
    Wie haltet ihr sie? Leben sie zusammen mit andersartigen Geiern?
    Ja, ich weiss, viele, viele fragen, aber ich möchte mich genau erkundigen, bevor ich mir ein weiteres Pärchen zulege. Und ich weiss auch dass jedes Tier anders ist, aber ich möchte grade subjektive Erfahrungen.
    Für die objektiven habe ich mir schon mehrere Bücher gekauft. Papageienkunde von Lantermann z.B.
    Es wäre klasse, wenn ihr mir einfach EURE Erfahrungen schildert. :~

    Auch mal die ganz freche Frage: Wo wohnt ihr?
    Weil ich euch gerne auch mal besuchen möchte, wenn es euch nichts ausmacht, denn ich denke, so bekommt man den besten Eindruck, worauf man sich einlässt- nicht böse gemeint. Und man kann immer was lernen :freude:

    Und nun an die Arabesitzer (Gelbbrust-, grünflügel und so...):

    Klettern eure Aras richtig? Also ich meine so wie mittelgrosse papageien? Ich kann mir das aufgrund ihrer Grösse kaum vorstellen. Ich weiss, die Frage ist dumm, aber ich bin so neugierig.

    schon mal vielen Dank für eure Antworten. :prima:
    Liebe Grüsse Isa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Isa!
    Was heißt denn bei dir "richtig klettern"?
    Wenn du meinst das sie kopfüber am Seilen hängen,sich am Rücken herunter hangeln,an Ästen hochklettern,auf Spiralen springen und landen und sie dann erklimmen.............ja,dann möchte ich behaupten Aras "klettern richtig!"
    Sonst wären sie in der Natur aber auch ziemlich arm dran! ;)
    Ich wüßte nicht welche Bewegung bei ihnen nicht gehen sollte.Ich finde sie total gelenkig und ohne Rücksicht auf den Schwanz wird sich in Äste gekrallt und geturnt was das Zeug hält.Ich kann keinen Unterschied zwischen meinen Gelbbrustaras und kleineren Papageien finden!
    Hab hier mal ein Bild für dich wo Henry an meiner Hand hängt und auch wohl noch am Käfig!?Er läßt sich immer auf den Rücken fallen wenn ich ihn kraule.
    Liebe Grüße,BEA
     

    Anhänge:

    • kl.jpg
      Dateigröße:
      32,1 KB
      Aufrufe:
      301
  4. Heiko B

    Heiko B Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. November 2002
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich mir die Berichte hier im Forum so anschaue würde ich nein sagen.
    Ja klar. Auf jeden Fall bunter. :D
    Es kommt doch immer auf die einzelnen Vögel an ob man vergesellschaften kann oder nicht.
    mässig, zum rumalbern
    geht so, aber ganz selten lauter, bei erschrecken auch mal nervtötend laut
    habe keinen Vergleich mit Grauen
    au ja und wie
    und nochmal au ja und wie
    Ja, aber sicher nicht so wie die Grauen.
    Meistens aufdringlich und respektlos, schüchtern gegenüber Fremden.
    Ganztägig Freiflug in 24 m² Zimmer. Am Abend auch mal im Rest der Wohnung.
    Kontakt mit Wellis nur ausserhalb "ihres" Zimmers möglich.
    Die Kleinen werden dann eigentlich ignoriert.
    Abe wehe einer kommt mal in ihren Hoheitsbereich. Der wird gnadenlos gejagt.
     
  5. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Meine Aras klettern und fliegen wie die Weltmeister. Sie können in der Luft stehen bleiben und sich im Flug "auf einer Nadelspitze" umdrehen.

    Sie haben früher viel geklettert, aber seit sie den Raum zum Fliegen haben, fliegen sie eher als dass sie klettern.

    Im Vergleich zu den Aras, die ich persönlich kenne (GB, dkl. Rot und Rotbug) und bei anderen erlebt habe (Hys, BL, Hellrot), sind Aras im allgemeinen sehr viel entspannter und unsensibler als Graue.

    Graue sind im Vergleich sehr viel nervöser, deswegen krankheits- und verhaltensstörungsanfälliger. Ausserdem haben Graue wesentlich schrillere Stimmen.

    Graue ahmen Laute sehr viel präziser nach als Aras. Aras sind wesentlich kuscheliger.

    Dafür haben meine Grauen mehr Spass an akrobatischen Spielchen als die Aras.

    Kakadus, halte ich persönlich für die Wohnungshaltung im allgemeinen für gänzlich ungeeignet, da sie extrem unangenehme Stimmen haben und sehr viel Platz brauchen, um einander aus dem Weg gehen zu können (Stichwort: Gattenmord). Ausserdem sind sie von der Persönlichkeit eher wie Katzen, verschmust im einen Moment, im nächsten bekommt man eines übergebraten und das kann bei einem Kakadu zu üblen Verletzungen führen.

    Dies ist natürlich sehr verallgemeinernd, doch es sind Charakteristiken, die immer wieder auftreten, auch wenn ein einzelnes Individuum, und das sind Papageien schlussendlich immer, stark von der Gruppe abweichen kann.

    LG,

    Ann.
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Hallo Heiko,
    Vielleicht kann ich dir
    aushelfen und du kannst dann ein Urteil abgeben;)
     
  7. #6 fruttenfunk, 23. Dezember 2004
    fruttenfunk

    fruttenfunk Guest

    hallo sven!

    ist dieser kreischer von grauen ? :( oh, je, die zwergaras brüllen ja auch ordentlich, aber DAS klingt wie ein zahnarztbohrer :)



    viele grüße,
    lars
     
  8. fisch

    fisch Guest

    Hallo Lars,

    das ist von EINEM Grauen - wenn das von zweien kommt, ist es natürlich noch schöner:D.
     
  9. #8 Isabel_Emanuel, 23. Dezember 2004
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo,

    danke für eure Antworten.

    Also klettern Aras auch so geschickt wie andere Geier. Nur wahrscheinlich auf nem Bäumchen, dass ne Nummer grösser ist.

    @Ann-Castro
    Hallo, meinst du mit kuschelig, dass sie richtig verschmust sind? Auch zu dir? Beziehen sich Aras auch immer nur auf eine Person wie Graue?

    wie gesagt, ich würde mich riesig freuen, wenn mich mal ein Zwergarabesitzer zu sich einladen würde, da ich mir gerne die Kleinen mal ansehen würde. Ich denke, so bekommt man ein besseres Bild, und kann entscheiden, ob das Tier zu einem passt.

    Ausserdem werde ich mich mal durch das Forum lesen.
    Warte weiter gespannt auf Antworten.

    Liebe Grüsse Isa
     
  10. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Mit kuschelig meine ich, Flügel hochheb und unter den Flügel, unterm Schnabel am Bauch und überall durchgeknautscht werden will. Und nicht nur ein paar mickrige Minütchen ;). Und natürlich von mir. Warum sich nur von einem Schnabel kraulen lassen, wenn man sich von zehn Fingern gleichzeitig verwöhnen lassen kann???

    Die Grauen sind mehr: Kraulen: 1001, 1002, 1003 ok genug....flieg, flieg, flieg, kreisch, kreisch, kreisch, habe Durst, habe Hunger, will geschaukelt werden, ach ist mir langweilig.

    LG,

    Ann.
     
  11. #10 Isabel_Emanuel, 23. Dezember 2004
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo Ann,

    ja, dieses Verhalten taucht bei unseren Grauen langsam auf. Wo sie noch klein waren, konnten sie vom schmusen nicht genug bekommen, und jetzt schwirren sie in zwei Sekunden wieder ab. Nur das kreischen, das haben wir nicht- bei uns wird erzählt, vor allem Ruhe, Hallo, Kakadu (weil wir einmal von nem Kakadu gesprochen haben)...

    Da werde ich direkt neidisch. Will auch schmusen....
    Ich habe in deinem Profil geschaut. Sind nur die Grünflügelaras so oder auch der Rotbugara? Liege ich jetzt richtig? Die Rotbugaras sind so um 45 cm lang?
    Kannst du mir ein bischen zu dem Kleinen "Snow"- so heisst er doch erzählen?
    Suchten sie sich nur eine Bezugsperson?
    Ja, ich weiss, ich bin neugierig. :)
    Liebe grüsse Isa
     
  12. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    umm...Snow ist eine meiner Hündinnen????

    meinst Du Oscarine?

    Nun das kann man mit ihr als Beispiel schlecht pauschalieren, da sie eine ziemliche Vorgeschichte hat.

    Sie ist ein Wildfang, lebte in einem Vogelpark, wurde von dort weitergegeben, weil sie nicht sprach und fristete die letzten 15 Jahre in einem winzigen Käfig alleine. Der Käfig hatte Vorhängeschlösser, damit sie bloss nicht rauskam.

    Als ich sie zuerst hatte, hat sie erstaunlich schnell Zutrauen bekomemn und liess sich von mir so wie die Großen kuscheln. Doch dann kam sie in das Tropenhaus, gliederte sich in den Schwarm ein, verliebte sich in Jack und seither fliegt sie Kampfangriffe auf mich.

    Größtenteil ist es meine Schuld,d a ich einfach nicht die Zeit habe mit ihr zu üben. Normalerweise ist so was ein Klacks, vor allen Dingen,d a sie ja auch schon zeigte,d ass sie lieb und anhänglich sein kann. Nur mir fehlt einfach die Zeit.

    Und ehrlich gesagt ist es mir auch nicht wichtig. Ich habe so viele Tiere, die geschmust werden wollen, dass es mir ganz recht ist, wenn manche Tiere nicht so viel Zuwendung benötigen. Wenn sie will, wird sie von alleine kommen. Das tun sie alle mit
    der Zeit.

    Im großen und ganzen haben die Mini-Macaws nach allem was ich höre sehr ähnliche Persönlichkeit, wie die großen, nur eben in einem wesentlich handlicheren Paket.

    Ich kenne in USA einen Züchter von Rotohraras und nach allem was ich von ihm höre, sind die unglaublich charmant. Aber in D relativ schwer zu kriegen.

    Die Hahns sind natürlich die kleinsten.

    Ich weiss nicht, wie gut Dein Englisch ist, aber es gibt ein Buch, dass die Chrakteristiken der verschiedenen gängigeren Papageienarten verblüffend genau schildert: "Guide to Companion Parrot Behaviour" von Mattie Sue Athan. Wenn man von den typisch amerikanischen Haltungserklärungen absieht, und sich nur auf den Verhaltensteil konzentriert ist es ein sehr gutes Buch.

    Wg Zutraulichkeit: Meine Tiere gehen fast alle zu Fremden. Das ist Übungssache und die die länger hier sind, wissen, dass Besuch Leckerbissen bedeutet.

    Mit Ausnahme von Timmy (dem OHK, der aber auch gerne mal saftig zubeisst) lassen sie sich aber i.d.R. nicht von Fremden streicheln. Das ist ein Vertrauensbeweis,d er erst später kommt.

    Wenn sie Vertrauen, dann allerdings richtig.

    LG,

    Ann.
     
  13. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hey!
    Mit dem Schmusen da muß ich auch noch mal was zu schreiben!
    Als wir unseren Ara bekamen dachte ich doch so ein Vogel wäre zurückhaltend und ließe sich nicht viel anfassen.Am Kopf,natürlich,das kannte ich schon von unserem Nymphensittich aber was wir dann mit Henry erlebten und noch erleben das hatte ich nie und nimmer erwartet.
    Krault man ihn am Rücken dann schmeißt er sich in unsere Arme auf seinen Rücken und schließt die Augen.Wir können ihn restlos überall anfassen,Besucher nur am Kopf.Er macht da schon seine Unterschiede.
    Auf jeden Fall steht jedem Besucher der Mund offen wenn er sieht wie Henry sich verhält.Das glaubt man nicht wenn man es nicht gesehe hat! :D
    Er hat ein unheimliches Vertrauen zu uns entwickelt und läßt sich einfach fallen.Anders herum habe wir auch ein großes Vertrauen zu ihm entwickelt und während es mir am Anfang nicht geheuer war wenn er auf meiner Schulter saß so vertraue ich ihm mittlerweile mein Gesicht an.Er ist sehr zärtlich-kann natürlich auch anders wenn es mal nicht nach seinem Willen geht,so ist es nun auch nicht.
    Hier mal ein paar Bilder vom Schmusen.
    Lieben Gruß,BEA
     

    Anhänge:

    • a1.jpg
      Dateigröße:
      10,6 KB
      Aufrufe:
      186
    • a2.jpg
      Dateigröße:
      10,5 KB
      Aufrufe:
      185
    • a3.jpg
      Dateigröße:
      11,7 KB
      Aufrufe:
      187
    • a4.jpg
      Dateigröße:
      10 KB
      Aufrufe:
      184
  14. #13 Isabel_Emanuel, 24. Dezember 2004
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Liebe Ann,

    ups, sorry- natürlich meinte ich nicht deinen Hund.
    Das mit dem Vertrauen kann ich bestätigen, Fremde können unsere Grauen auch nicht streicheln. Wenn sie viel Glück haben dürfen sie sie mal auf die Hand nehmen. Aber unsere Grauen sind ja ganz anders als Aras.
    Du hast immer noch nicht auf die Frage geantwortet, ob sich Aras auch nur eine Bezugsperson suchen, oder ob das von Tier zu Tier verschieden ist.
    Das mit dem Englisch, tja, das konnte ich mal. Hatte es ja im Abi und konnte sogar Englische Bücher "Mist of Avalon" lesen, doch jetzt komme ich bestimmt nicht mehr weit. vor allem wenn Fachbergiffe kommen. Könntest du mir vielleicht Bücher in Deutsch empfehlen? Von Werner Lantermann haben wir schon Papageienkunde. Könntest du von ihm das Búch über Graupapageien empfehlen? Gibt es eigentlich Bücher, Dokus oder Filme, die auf das Leben in der Natur eingehen? Welches Buch (bitte Deutsch) würdest du mit für die Aras empfehlen, falls es da eines gibt?

    Klar, es wäre ein Traum einen "großen" GB oder Grünflügelara (mein Schatz hätte gerne Hyazinten- aber das ist einfach unmöglich), zu halten, ich finde es aber extrem wichtig, diesen Tieren ein richtiges Zuhause zu geben, also sie artgerecht zu halten. Und zwei grossen Aras ein Artgerechtres Heim zu geben finde ich fast unmöglich (so gross ist unser Wohnzimmer nicht), deshalb habe ich mich für die kleineren schon fest entschieden. Ich bin nur nach am Rätseln welche. Die Hahn sind süss un drollig und ich könnte mir anhand eurer Erzählungen schon vorstellen, dass sie zu uns passen und das sind was wir suchen. Auch interessieren mich Goldnacken- und Rotbugaras.
    Verzeiht, wenn ich teilweise mit manchen Begriffen noch nicht so klar komme.
    Mal ne Frage, welche der drei Gattungen würde man am leichtesten bei einem Züchter bekommen? Kenne mich da gar nicht aus.

    Liebe Bea,

    ja, da wird man neidisch. Schön, wie Hery dir vertraut. Das können wir nicht mit unseren Grauen machen. Sie sind zwar sehr zutraulich, lassen sich auf den Rücken legen und kraulen, doch sie sind mehr fürs spielen, statt fürs schmusen.
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Liebe Grüsse isa
     
  15. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Gute deutsche Bücher ist echt schwierig. Viele sind gnadenlos veraltet.

    m.E. bekommt man das zurück was man reinsteckt.

    Es wird oft so formuliert, als ob das Tier sich eine Bezugsperson aussucht, doch wenn man anfängt Fragen zu stellen, ist es meist die Person, die sich am positivsten um das Tier kümmert. Ich sage bewusst positivsten und nicht meisten!

    Denn oft höre ich: "aber ich bin doch den ganzen Tag zu Hause", "...füttere", "...putze den Käfig" usw.

    Aber das ist dem Tier ehrlich gesagt wurscht. Es wird den oder diejenigen am tollsten finden, die am meisten wirklich mit ihm machen, mit denen er Spass hat. Meist ist es doch so, dass die Menschen sich ihre Tiere irgendwie aufteilen.

    Wenn ich mir die Tiere in meinem Schwarm anschaue, haben sie fast alle mehr als eine Bezugsperson. Da wäre zum einen ihr Partner, dann haben sie zusätzlich oft noch eine Freundschaft mit einem der anderen Papageien und mit mir. Das wären also schon mal drei Personen, mit denen eine innige Beziehung gepflegt wird.

    Ausserdem wandeln sich die Beziehungen. Wer heute noch dick befreundet ist, muss es morgen gar nicht mehr sein.

    LG,

    Ann.
     
  16. Henor

    Henor Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ara

    Ich halte u.a. Ara maracana und überege ebefalls die Anschaffung von Gelbbrustararas. Die Lautstärke der Vögel soll aber ohrenbedeuteubend sein. http://www.vogelforen.de/newreply.php?do=newreply&noquote=1&p=780203#
    Vielleicht kann mir jemad dazu seine Erfahrungwn mitteilen. Wie alle meine Vögl sollen die ArA einen angemessenen Freiflug (4x2x2) mit Innenraum erhalten.
    Die Antworten uf die Lautstärke der Großaras waren biher höchst unterschiedlich. Meine Nachbar ertragen momentan Rosokakadus, maracanas und Edelpapageien.
    Ich bitte um kurzes Statement von einem ArA - Züchter.
    Gruß und frohe Weihnachten.

    Wenn sich jemand meine Maracanas anschauen will, kann er das ohne weiteres nach telefonischer <Absprache. (02565-4745)
     
  17. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Heiko!
    Ich habe ein Paar Gelbbrust und wenn die beiden gleichzeitig loslegen ist es wirklich sehr laut.
    Das tun sie aber immer nur für etwa zwei Minuten und dann ist wieder gut.Das ganze kommt vielleicht drei mal am Tag vor.Ich finde sie wirklich "still".Ich weiß nicht ob das immer so ist bei Aras.
    Ab und an rufen sie sich auch mal wenn sie nicht am selben Platz sitzen aber das ist nicht so laut da der Ton dann ein tieferer ist.
    Unsere sind aber nicht draußen,sie bekommen erst im Frühjahr die Außenvoliere und ich kann dir nicht sagen wie sie sich verhalten wenn sie andere Vögel hören.
    Beim Züchter waren Amazonen und Aras und da hat man die Aras nie gehört,nur die Amazonen die sich immer gegenseitig "angesteckt"haben.Aras saßen immer völlig still und gelassen da.
    Liebe Grüße,BEA
     

    Anhänge:

  18. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hallo Heiko

    ja mit der lautstärke ist es so ne sache, das kann schon mal so laut werden, dass einem fast die ohren abfallen :D
    ist aber in der regel nicht so. meine erfahrung diesbezüglich ( habe jetzt 4 aras 2 gb und 2 dunkelrote ). richtig krach macht eigendlich nur mein dunkelroter hahn, das kann auch schon mal bis zu einer halben stunde dauern in der regel sind es aber nur 3 -5 min. meistens ist es morgens wenn er mich das erste mal sieht und ich ihn dann ignoriere, dann dauert es auch mal etwas läger. die anderen sind eigendlich ziemlich ruhige vertreter. dann beim füttern wenn der rote nicht als erster und die meiste zuwendung bekommt wird auch protestiert, sowie nochmal kurz vorm dunkel werden es ist in der regel aber nur kurz 5 min. werden da nur selten ereicht.
    ich halte sie in einer innenvolli 6 x 2 x 2,5 meter, im frühjahr ziehen sie um neue innenvolli ca. 5 x 6 x 2,5 meter mit anschließender aussenvolli von ca. 5 x 6 x 2,5 meter. die alte könne sie aber weiter nutzen, wenn sie es wollen die ist dann für sie über die aussenvolli ereichbar. :freude:

    ps. habe aber alles nur tiere, welche aus irgendwelchen gründen irgendwo überflüssig wahren und teilweise die vergangenheit nicht 100 % nachvollziebar ist bezüglich der anzahl der vorbesitzer usw.
     
  19. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Wurde gerade von meinen Süssen massivst Lügen gestraft....

    ...sie können eben doch hellsehen (oder gehen heimlich ins Internet...) :~

    LG,

    Ann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 sternchen2904, 30. Dezember 2004
    sternchen2904

    sternchen2904 Guest

    Hallo,

    ich züchte zwar nicht, aber ich habe 4 grosse Aras und seit Februar (ungewollt) Maracanas.

    Wenn die kleinen mal laut sind, dann ist es als ob die Grossen ein Bäuerchen machten
    :D , wenn die mal richtig Gas geben, dann helfen nur Ohrstöpsel.

    Zweites Problem ist, dass Kleine und Grosse nicht unbedingt harmonieren..ich würde darauf achten.

    ..und letzter Punkt ist, wenn ich heute noch einmal vor der Entscheidung Gross oder Klein stünde..ich würde Klein wählen, denn den Grossen gerecht zu werden..sorry, das geht noch nicht einmal mit einer 2x2x4 (ich habe auch nichts Grösseres), aber es ist nicht zu vergleichen damit, wie die Kleinen in 170qm flitzen können.

    Gruss
    Gabi
     
    Henor gefällt das.
  22. Henor

    Henor Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    habe nach langen Überlegungen ein Ergebnis gefunden:
    Ich werde mir keine Groß-ArAs anschaffen. Ich könnte heulen, weil ich die Tiere wirklich klasse finde. Aber genau deshalb werde ich sie nicht halten. Ich denke, ich kann den Vögeln nicht gerecht werden und bekomme zusätzlich Ärger mit den Nachbarn. Diese Auseinandersetzung verlieren im Endeffekt wohl nur die Vögel.

    Nun habe ich Platz geschaffen und viel Zeit um mir zu überlegen, welche Vögel ich noch halten kann und (was noch wichtiger ist) will.
     
Thema: Fragen an Zwergara- und Arabesitzer
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. goldnackenara laut

Die Seite wird geladen...

Fragen an Zwergara- und Arabesitzer - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...