Fragen eines Neuankömmlings

Diskutiere Fragen eines Neuankömmlings im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Erstmal hallo an Alle! :0- Ich habe seit letztem Donnerstag (gestern vor einer Woche) eine Nymphensittichdame namens Lilli (fünf Monate alt)...

  1. Lunadea

    Lunadea Guest

    Erstmal hallo an Alle! :0-

    Ich habe seit letztem Donnerstag (gestern vor einer Woche) eine Nymphensittichdame namens Lilli (fünf Monate alt) und hätte einige Fragen:

    1. Lilli ist schon fast Futterzahm, aber seit gestern befasst sie sich - wenn ich ihr die Kolbenhirse reinhalte - lieber mit meiner Hand... Sie steigt auf den Kolben und fängt an, an meiner Hand zu knabbern - ist das normal und was bedeutet es? :s

    2. Schneidet man Nymphen die Krallen? Wenn ja, wann?
    Sie ist gestern mit einer Kralle am Gitter hängengeblieben und hat einen Riesenschreck bekommen... Passiert sowas öfter? Ist sie ein bisschen schusselig und muss ich mir Sorgen machen? :?

    3. Als wir sie das erste Mal rausgelassen haben, ist sie nur auf den Käfig geklettert, hat Übergewicht nach hinten bekommen und vor lauter Schreck losgeflattert - dabei ist sie zwei Mal gegen eine Wand geflogen - obwohl alle Wände sichtbar sind und am Fenster Pappvögel hängen (Dachfenster - keine Gardienen oder Vorhänge...) Sie hat aber gesundheitlich keinen Schaden genommen. Danach ging sie nicht mehr in den Käfig zurück, obwohl sie ziemlichen Hunger hatte... Hat sie den Eingang nicht gefunden, oder wollte sie nur nicht? Sie ist immer am Eingang vorbeigeklettert...? :k

    4. Seitdem geht sie nicht mehr aus dem Käfig - wir haben ihn stundenlang offen gelassen und sind auch einige Zeit aus dem Zimmer gegangen, falls sie Angst gehabt hätte, aber sie ist nichtmal ansatzweise rausgegangen. Woran kann das liegen? An dem Schaock vom ersten Mal? Ist sie zu jung? Oder woran kann das liegen? Kann man sie motivieren, rauszugehen? 8o

    5. Wenn ich etwas ganz bestimmtes pfeife, schüttelt sie immer den Kopf... Mag sie das? Oder ist ihr das zu grell? :(

    6. Noch eine kleine, eher unwichtige Frage: Wann fangen Nymphis (ungefähr) an, nachzupfeifen oder zu sprechen? :p

    Ich weiß - es sind viele Fragen, aber ich ich schon erwähnt habe, ist sie mein erster Vogel und ich bin noch etwas unwissend und möchte nichts falsch machen. Zumal sie schon fünf Mal umgezogen ist... :(

    Also - ich wäre dankbar, wenn sich der eine oder andere Kenner meiner Fragen annehmen würde. :~

    Mit freundlichen Grüßen, mata ne

    Luna
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 30. Januar 2004
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Luna :0-

    und willkommen bei uns im Nymphenforum :p 8) .


    Das sind ja gleich viele Fragen auf einmal 8o ;) :D .

    zu1.) Sie fängt an Vertrauen zu Dir zu fassen. Nymphen sind neugierige verspielte wesen aber auch kleine Schisser. Laß sie ruhig knabbern an Deiner Hand.

    zu2.) Es ist wichtig das Du Naturzweige (z.B. Obstbaum, Buche, Hasel, Weide) in unterschiedlichen dicken als Sitzäste verwendest, die meisten sollte so dick sein das sie die Zweige nicht umfassen kann. Damit sollte sie die Krallen abwetzen. Ist das nicht der Fall kannst Du auch eine Feile oder Schere nehmen und die spitzen kürzen. Aber Vorsicht da die Nägel wie bei uns zum größten Teil durchblutet sind und mit Nerven durchsetzt.

    zu3.) Es ist einfach alles noch fremd. Das Zimmer, der Käfig vielleicht sogar das Fliegen wenn sie beim Züchter in Brutboxen gehalten wurde. Ist der Eingang zum Käfig deutlich sichtbar ? - wenn nicht mach ihr ein Einflugbrettchen hin.

    zu4.) Es kann schon sein das sie jetzt angst hat. Sie hat sich weh getan, hatte Angst, hat hungern müssen , .... . Sie verknüpft jetzt viele negative Erfahrungen mit dem Freiflug und fühlt sich im Käfig sicherer. Versuche nicht sie rauszubekommen. Lass einfach das Tüchen offen. Wenn sie soweit ist kommt sie von alleine wieder raus.

    zu 5.) Auf bestimmte Geräusche reagieren Nymphies mit Kopfschütteln. Ich schätze schon das es ihnen nicht gefällt. Pfeife mal eine andere Tonfolge.

    zu 6.) Vielleicht in einer Woche, vielleicht in einen Monat, vielleicht nie. Das kommt auf die Begabung jedes einzelnen Tiers an.


    Jetzt hätte ich noch ein Anliegen. Gönn Deinen Nymphen einen Partner.
    Denn nur zu 2. sind sie glücklich [​IMG]
     
  4. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Hallo,

    ich versuche mal zu antworten:

    1) vielleicht sucht Lilli Kontak zu einem Partner, da Nymphensittiche Schwarmvögel sind und versucht das mit deiner Hand auszugleichen. Wie alt ist Lilly denn und weißt du ganz sicher, daß es eine Henne ist?

    2) Ich würde das vorsichtshalber von einem Tierarzt nachschauen und auch schneiden lassen. Ich selber würde das nicht tun, aus Angst zu viel zu schneiden und das Blutgefäß zu treffen. Hast du Äste und Zweige in unterschiedlichen Stärken in dem Käfig? An Naturästen können Nymphen sich ihre Krallen ganz gut selber abnutzen; außerdem massiert und trainiert das die "Füße".

    3) + 4) Versuche einfach, möglichst viele Gefahren zu vermeiden: Vasen wegstellen, Schrankritzen verbarrikadieren, etc. Ansonsten einfach viel Gduld haben, irgendwann kommt sie auch wieder aus dem Käfig heraus. Vielleicht kannst du sie ja mal von einem vogelkundigen Tierarzt untersuchen lassen - zur Vorsicht.

    5) +6) Sprich doch einfach mit ihr; vielleicht mag sie das ja lieber als Pfeifen. Und das Nachahmen ist ganz unterschiedlich, manche Nymphen ahmen nie etwas nach, andere lernen es schnell und wieder andere brauchen viel Zeit zum lernen. Man sagt, daß Hähne eher nachahmen können, weil sie durch das natürliche Balzverhalten versuchen zu imponieren und "Gegner" auszustechen (gesangsmäßig), darum passen sie sich an und ahmen nach - wenn sie das Talent dafür haben.

    Vielleicht hast du ja die Möglichkeit, deiner Lilly einen Partner zu geben - das würde ihr mit Sicherheit gut tun.

    Ich hoffe, daß ich dir ein bißchen helfen konnte.

    Liebe Grüße
    Dunja
     
  5. Lunadea

    Lunadea Guest

    Danke schön

    @ Federmaus!

    Ein ganz großes Dankeschön!
    Ich werde versuchen, alles zu tun, um es meiner Süßen so angenehm wie möglich zu machen.

    Das mit dem Partner soll auf jeden Fall kommen, aber der jetzige Käfig ist dafür eindeutig zu klein - ich finde, selbst für Lilli allein ist es ziemlich eng, (wenn ich bedenke, dass der von Nelson - der frühere Nymphi von meinem Bruder - einen Käfig hatte, der doppelt so groß war...) aber ich habe sie mit dem Käfig bekommen und momentan fehlt mir das nötige Kleingeld. Aber ich bin nicht komplett schlechter Dinge - ich habe hier auf der Seite den Aufbau einer Voliere gesehen - war das nicht sogar von Dir *nachdenk* :? und ich glaube das kriege ich hin - zumal meine Mutter superbegabt ist in solchen Sachen und mir sicher gerne hilft.

    Eigentlich ist Lilli ein glücklicher - oder für sie eher unglücklicher - Zufall:
    Eine Freundin meiner Mutter hatte Lilli gekauft und zu Weihnachten an ihre Mutter verschenkt, weil die schon immer einen Vogel wollte. Bevor Lilli zu dieser Frau kam, war sie schon total zutraulich... Dann kam nach zwei Wochen ein Anruf: "Holt den Vogel ab, der macht mir zu viel Lärm und Dreck!" Jedenfalls war Lilli plötzlich total verstört und scheu... Die Frau hat sich wahrscheinlich kein bisschen um Lilli gekümmert! Echt scheiße sowas - erst unbedingt einen wollen und sich dann nicht drum kümmern!
    Aber die Freundin meiner Mum konnte Lilli aber leider auch nicht behalten, weil sie einen Hundewelpen besitzt und Angst hatte, dass die beiden sich was antun. Deswegen - und weil sie total süß ist - haben wir sie zu uns genommen.
    Mittlerweile ist sie schon wieder viel zutraulicher - am ersten Tag durften wir nicht näher als einen Meter an den Käfig... Jetzt schmeißt sie uns die Körner auf´s Sofa und wartet, bis wir sie von Hand füttern...
    Aber der Käfig ist eben so klein finde ich...
    Und eigentlich hätten wir uns garkein Tier holen wollen, weil wir erst vor kurzem zusammengezogen sind und finanziell noch ein bisschen in den Seilen hängen...
    Ich habe mal bei Ebay nach Käfigen geschaut und ein paar gefunden, die nächsten Monat finanziell vielleicht möglich wären... wie groß sollte der Käfig denn maximal sein, wenn man nur ein Tier hat? Nicht, dass sie vereinsamt...

    Also mindestens einen oder zwei Monate wird´s Lilli noch so aushalten müssen - meinst Du sie könnte davon schon einen Schaden bekommen? Ich habe auf einer Internetseite gelesen, dass man einige Zeit warten und den ersten Vogel handzahm machen sollte, bevor man sich einen zweiten holt... Stimmt das?

    Oje oje oje - so viele Fragen... schon wieder... tut mir wirklich leid - aber wen soll ich denn sonst fragen? Mein Bruder war sieben oder acht, als Nelson weggeflogen ist und hat auch keine Ahnung mehr, wie er ihn erzogen hat...

    Jedenfalls vielen vielen Dank für die Hilfe!
    Ich werd mal schauen, dass ich ein Foto von meiner Süßen machen und hochladen kann - damit ihr mal seht, für wen ich die ganze Texterei hier veranstalte ^-^'' Kann ich mit Blitz fotographieren, oder erschrecke ich sie damit?
    (schon wieder ne Frage *arg*)

    Mata ne

    Luna
     
  6. Lunadea

    Lunadea Guest

    Henne oder nicht Henne,...

    ...das ist hier die Frage!

    Ob ich sicher bin, dass sie eine Henne ist?
    Anfangs war ich davon schon ziemlich überzeugt, weil ich sie halt als Henne vorgestellt bekommen habe...
    Aber was ich bis jetzt hier so alles gelesen habe... (mein Chef ist Gott sei Dank nicht da) ... Da bin ich mir nicht mehr ganz sicher - sie hat auch schon gelbe Ansätze am Kopf und wenn ich es richtig deute, legt sie auch eine Art Balzverhalten an den Tag... Ich denke ich muss die Mauser abwarten, die momentan gerade anfängt... :? :? :?
     
  7. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    2 Monate alleine ist sicher kein Problem.
    Aber das mit den erst zahm machen ist quatsch. Den entwerde fasst der Vogel vertrauen zum Menschen oder nicht. Ausserdem ist oft dann die Verpaarung schwieriger bei einen auf den Menschen fixierten Vogel.
    Es wäre sowieso am besten wenn Du versuchst einen Gegengeschlechtlichen Partner zu bekommen.
    Das Geschlecht kannst Du anhand einer DNA-Analyse feststellen. Dazu brauchst du nur 2-3 Federchen.
    Hier findest Du Adessen von Labors .


    Kann schon sein das Du meine Volie meinst ich habe eine Neue. Ist aber eine aus Alu mit Holz verkleidet und alleine (fast) unmöglich zu bauen.
     
  8. Lunadea

    Lunadea Guest

    Antwort/Frage... hört das nie auf? :)

    Hi Federmaus!

    Danke für die Adressen - ich habe echt gedacht, das wäre viel teurer...
    Ich glaube ich warte wirklich erstmal die Mauser ab - vielleicht kann ich es ja dann auch am Federkleid erkennen...

    Das mit dem größeren Käfig sehe ich weniger als Problem an - wobei ich wahrscheinlich keinen gebrauchten kaufe - die richen doch bestimmt ein wenig nach einem anderen Vogel, oder? Dann könnte sich Lilli vielleicht unwohl fühlen oder verwirrt werden. Aber ich habe mit meiner Mutter geredet. Sie würde mir auf jeden Fall beim Bau helfen und mir dabei auch finanziell ein wenig unter die Arme greifen... Also das krieg ich bestimmt irgendwie hin...

    Ich bin euch jedenfalls beiden super dankbar!!!

    Und wie gesagt - ich mache mal ein Foto von ihr... Ach so - wie war das jetzt mit dem Blitzlicht?

    Ach so:
    mein Freund meint, das Zimmer wäre vielleicht zum fliegen ein bisschen klein für Lilli und wir sollten sie in der ganzen Wohnung fliegen lassen - natürlich ohne Küche und Bad! Wie groß sollte denn ein Zimmer sein? Und kann sie sich noch ausreichend orientieren, wenn sie in mehreren Zimmern fliegt?

    Nochwas: (jetzt wird das wieder so viel *heul* :k )
    Wenn wir das Zimmer lüften (1-2 Mal täglich) - können/sollen/dürfen wir Lilli´s Käfig im Zimmer lassen? Im Moment tragen wir den Käfig immer in ein anderes Zimmer, aber das ist vielleicht ein bisschen verwirrend für Lilli, oder?

    Ich kann nur tausend mal DANKE sagen - ihr helft mir echt weiter - ich hätte keine Ahnung, an wen ich mich sonst wenden sollte.

    Luna

    PS: Wenn ich ein Bild - statt dem Greifvogel in mein Profil laden will - wie mache ich das? Wie komme ich in mein "Profil" rein?
     
  9. Lunadea

    Lunadea Guest

    Was für eine Feder?

    Ach so ja - was für eine Feder brauche ich für die Gen-Analyse? Ich will ihr doch keine ausrupfen! :( 8o :(
     
  10. Mya

    Mya Guest

    oben steht auf einem blauen kästchen "mein vB", draufklicken, und dann kommt sowas wie private Nachrichten, Profil, Einstellungen, Bild, etc. ;)
     
  11. #10 Heiko + Irmgard, 30. Januar 2004
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Um den Vogel zu löschen, musst Du einmal anklicken, dass Du kein Benutzerbild willst und das abspeichern (ist ein bißchen umständlich:k )
    Dann noch mal, diesmal "ja" anklicken (ja, will eigenes Benutzerbild), aber vorsicht, wenn Du dann das Bild vom PC hochgeladen hast springt das wieder um und dann hat man wieder den Adler.
    Also nach dem hochladen (und VOR dem speichern!!!) nochmal "Ja" für eigenes Bild anklicken.
    Hab das ganze auch eben gerade durchgemacht :k

    Wenn Du noch mehr solche Fragen hast, frag einfach mal im Werkstattforum, da wird einem immer sehr schnell geholfen und die sind echt nett!!

    Ach ja... natürlich auch von uns herzlich Willkommen!!!
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    So bin auch wieder da :D .


    Ich fotografiere meine schon mit blitzlicht da meine Kamera auch nicht so gut ist.


    Zimmergröße - Der Freiflugraum kann nicht groß genug sein. Aber es kann auch sein das sie aus dem Zimmer gar nicht rausfliegt. Ich würde sie ersteinmal an das eine Zimmer gewöhnen und dann die Wohnung zur Verfügung stellen.


    Ich decke meine zu beim Lüften. Aber wenn sie nicht erschrickt beim raustragen ist das auch OK.


    Geschlecht: Die erste Mauser ist erst im Alter von ~9 Monaten. Und wenn der Nymph z.B. ein Scheke oder Lutino ist läßt sich an der Farbe nichts feststellen. Besser ist eine DNA-Analyse dann kannst Du schneller einen Partner besorgen. Du kannst auch frisch ausgefallene Federchen verwenden, ich habe Sunnie schon schnell 3 Brustfederchen gezupft.


    Ich hoffe ich habe nichts vergessen :p .
    Zur Volie verwendest Du am besten mal oben re. die Suchfunktion und suchst nach Volieren im Zubehörforum.
     
  14. Catha

    Catha Guest

    Hallo,

    mach dir mal keine Sorgen was deine n"Fragenkatalog" angeht, dass ist man hier von mir auch schon gewohnt :D

    Deine Fragen kommen mir mehr als bekannt vor. Haben unseren Nymph seit Dezember.

    Was die Volieren angeht, so kann ich nur den Klassiker IKEA empfehlen oder ein Regal aus dem Baumarkt. Haben für unsere Henne (oder doch ein Hahn?) eine Voli von 80x80x100.

    Evtl. hilft dir mein "Beitrag" mit meinen ganzen Neulingsfragen weiter.... guck doch da auch mal rein.

    Und mit viel Geduld und Schmerzen im ARm (von Hirse halten) haben wir unsere DaVieh seit kurzem soweit, dass sie sich mit Vorliebe kraulen lässt.

    Also das wird schon! :)


    Achja, morgen gucken wir nach einem Partner und definitv kommt ein Neuzugang in 2 Wochen. Und bisher hat der Vogel noch keinen Schaden, obwohl er seit Dezember "alleine" ist(abgesehen von den Wellis)
     
Thema:

Fragen eines Neuankömmlings

Die Seite wird geladen...

Fragen eines Neuankömmlings - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...