Fragen Fragen und nochmals viele Fragen

Diskutiere Fragen Fragen und nochmals viele Fragen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo alle Ich habe am 14.04. einen Kongo Graupapagei stolze 4 Monate bekommen frisch eingeflogen aus Holland nicht Handzahm nur Naturbrut!!...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mone

    Mone Mitglied

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49356 Diepholz
    Hallo alle

    Ich habe am 14.04. einen Kongo Graupapagei stolze 4 Monate bekommen frisch eingeflogen aus Holland nicht Handzahm nur Naturbrut!!
    Wer kann mit Tipss geben wie ich ihn genauso Zahm bekomme wie eine Handaufzucht!!Natürlich habe ich ziehmliche Angst auch vor dem Vogel obwohl am zweiten Tag mit Handschuhen sich streicheln liess und heute zum ersten mal mit der blossen Hand!!Trotzdem reagiere ich ängstlich drauf wenn er seinen schnabel aufmacht und nach meinen Finger schnappt!!Sind das auch zeichen für Liebkoserrei oder will er mir böses??Bekommt er mit das ich Angst vor ihm habe??Habe so viele Fragen denn ich will ja auch nichts falsches machen!!Achso er ist übrigends ein Hahn und heisst Rocky!!Bekomme nähmlich immer so nasse Hände nicht wen ich dran stehe sondern ihm streichle!!Und wenn ich in Käfig gehen muss mit Hand wegen Wasser und Futter auffüllen dann macht er raudau!!Übrigends ab wann sind die Augen denn innen Schwarz und aussen dann leicht gelb??Oder wann ab welchen Alter werden sie das !!??

    Gruss Danke Schonmal Mone
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bell

    Bell Guest

    Hallo Mone,

    wenn er ein Naturbrut und nicht mit dem Menschen vertraut ist, dann würde ich eher sagen, daß er sich noch in einer Art Schockzustand befindet und sich deswegen überhaupt anfassen läßt. Du solltest ihm die Möglichkeit geben sich erstmal bei Dir einzugewöhnen. Er muß erst Vertrauen fassen und wenn Du Dich viel mit ihm beschäftigst wird er von allein neugierig auf Dich.

    Was für Radau macht er, wenn Du das Futter wechselst ? Schreit er oder was ?

    Angst darfst Du nicht haben, wenn Du in seiner Nähe bist. Das merkt er, auch ohne daß Du nasse Hände kriegst.

    Zahm, wie einen Handaufgezogenen ? Warum willst Du das ?
    Es hat keine besonderen Vorteile, außerdem sollte ein Graupapagei mehr auf seine Artgenossen fixiert sein, als auf Menschen.

    liebe Grüße

    Bell
     
  4. Mone

    Mone Mitglied

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49356 Diepholz
    zahm weil

    hallo

    ich danke dir schonmal fürs antworten...ja beim futter wechseln das will er wohl nicht das ich mit der hand reinkommen!!
    zahm möchte ich ihn haben schon sehr weil ich habe auch eine 3 jahre alter tochter da kann ich mit keinen wildfang oder nur mal so streichelnden papagei haben!!und einen artgenossen kann ich ihm noch nicht zugeben da ich lange auf einen papagei gespart habe familie und essen auf tisch geht ja nun auch vor!!ich will ihm einen zugeben wenn er sich einsam fühlt und rupft vorher nicht denn ich habe ja auch zeit für ihn arbeite seid 5 jahren zu hause uns bin 24 stunden da ausser beims chlafen und natürlich wenn ich meine wege erledigen tue!!

    gruss mone
     
  5. #4 Regina1983, 17. April 2003
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo Mone!

    Wenn er sich rupft, dann ist es meistens schon zu spät, denn er hört nicht einfach auf, wenn man einen anderen dazusetzt. Meist rupfen sie dann aus Gewohnheit weiter... Finde ich schade, dass du so eine Einstellung hast :( Armer Papagei.

    Liebe Grüße,

    Regina
     
  6. Cnedra

    Cnedra Guest

    Egal wieviel Zeit du für ihn hast, ein MENSCH kann NIEMALS einen Artgenossen ersetzen, selbst nicht wenn der Graue 24 stunden am Tag an dir "kleben" würde.
    Und dass du warten willst bis er sich einsam fühlt (woran merkst du das denn?) und sich RUPFT kann ich nun überhaupt nicht verstehen (freundlich ausgedrückt) 8(
     
  7. Bell

    Bell Guest

    Das ist wirklich die denkbar ungünstigste Einstellung, die man zur Papageienhaltung haben kann.

    Es wird im Gegenteil noch viel problematischer werden, wenn der Vogel auf Dich fixiert ist, denn Du wirst diejenige sein, die die meiste Zeit mir ihm verbringt.
    Solche Vögel können verdammt eifersüchtig reagieren, denn sie verteidigen denjenigen, den sie als Partner erwählt haben und dann ist es auch egal, ob sie ein Kind angreifen oder einen Erwachsenen.

    Weißt Du wie elend sich ein Papagei fühlt, der sich rupft ? Wie schlecht müßte es Dir gehen, bis Du Dir die Haare rausreißt ?

    viele Grüße

    Bell
     
  8. SuVoM

    SuVoM Guest

  9. Bördie

    Bördie Guest

    Hallo Mone !


    Die Irisfärbung der Jungvögel ist zunächst dunkelgrau oder schwarz und wird im Alter von 6 bis 8 Monaten hellgrau, später weißlich und dann beim erwachsenen Vogel gelblich.

    Ich finde es auch unverantwortlich, dass du erstmal bis zum Rupfen "warten" willst..... :k !

    Es macht leider auf mich den Eindruck, dass du dich vor dem Kauf nicht besonders ausführlich über die Bedürfnisse eines so hochsozialen Tieres wie die eines Graupapgeien informiert hast, denn dann würdest du wissen, dass er unbedingt einen Partnervogel für sein Wohlbefinden braucht !
    Schade :( !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Außerdem hast du Rocky erst den 3. Tag !!!!!!
    - Was erwartest du bitte von ihm ? - Dass er dir sofort auf die Hand springt ??????

    Und für deine 3-jährige Tochter wäre wohl auch eher ein Plüschtier besser gewesen, wenn du schon schreibst, dass du keinen "nur mal so streichelnden Papagei" haben willst !


    Sandra
     
  10. #9 Rosita H., 17. April 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Mone

    Erstmal wilkommen bei den Grauen

    Was die Einzelhaltung angeht so schließe ich mich meinen Vorednern an ein Mensch kann niemal ein Partnerersatz sein
    und Vögel leben auch in der freien Natur immer im Schwarm oderr kleinen Gruppen. Wenn es erstmal soweit ist das der kleine Rupft
    ist es schon fast zu spät ich selber habe auch einen Rupfer der aus Einzelhaltung kommt.

    Zur eingewöhnung solltest Du dem kleinen erstmal viel Ruhe können damit er sich alles in Ruhe anschauen kann auserdem solltest Du ihn nicht mit Handschuhen anfassen den davor haben Papageien große Angst. Desweiteren solltest Du vermeiden
    ihm zu zeigen das Du Angst hast den wenn Du ständig deine Hand wegziehst nur weil Du Angst hast dass er zubeißt wirds
    Du sein Vertrauen niemals gewinnen.

    Du schreibst Du möchtest den Grauen zahm bekommen weil Du eine kleine Tochter hasst und Du mit einem Wilden nichts anfangen kannst Auserdem schreibst Du das Du Angst vor dem Grauen hast und das Du ihm erst einen Partner dazu kaufst
    wenn er anfängt zu Rupfen:?

    Sorry irgendwie hab ich das Gefühl das Du dich vorher über
    die Haltung eines Papageien überhaupt nicht informiert hast
    Was hat der kleine denn für ein Käfig??? was bekommt er zu Futtern wie ist die Luftfeuchtigkeit bei Dir wie oft bekommt der
    kleine Freiflug???

    Die schwarzen Augen verliert der Graue mit ungefähr 9 Monaten
    dann werden die Augen aber nicht gelb sondern weisslich
    Nur Adulte Grauen haben richtig gelbe Augen
     
  11. zora-cora

    zora-cora Guest

    hallo mone

    zudem, was auch die anderen schon geschrieben haben...
    was meinst du damit:
    gerade wenn du deinen vogel ohne artgenossen läßt, kann es dir passieren, dass er sich DICH evtl. als "ersatz-partner" auswählt und alle anderen - auch/ oder gerade deine kleine tochter - als rivale und eindringlich ansieht und sie attackiert.
    spätestens dann wirst du den ersten gedanken ans weggeben haben.
    und deshalb gibts meiner meinung nur eins, um deine tochter vor solchen angriffen zu schützen: schnell einen artgleichen partnervogel (am besten eine henne) damit sowas nicht passiert!
    ein tier welches zum kuscheln ("...oder nur mal so streichelnden papagei") für die tochter geeignet wäre, wäre ein häschen (oder besser natürlich 2) gewesen.

    schade, daß du dich nicht etwas eher über solche ungemein wichtigen dinge informiert hast.

    ich hoffe, du machst jetzt das beste daraus :)
     
  12. #11 Heike Reinhardt, 17. April 2003
    Heike Reinhardt

    Heike Reinhardt Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Ich find auch, daß Du die absolut falsche Einstellung zu dem Vogel haßt. Stell Dir mal vor man schafft Dich von Holland nach hier, steckt Dich in einen Käfig und wartet dann bis Du anfängst Dir die Haar raus zu ziehen.

    Ich hab eine Naturbrut im Dezember mir geholt. Als der andere noch nicht da war fing sie an zu kränkeln. Als ich dann mit dem Spike nach Hause gekommen bin man wie hat sie sich gefreut. Plötzlich ging es ihr auch wieder gut. Muß nicht heißen, daß es die Einsamkeit war. Aber denk doch mal eine Naturbrut weiß doch eigentlich gar nichts mit einem Mensch anzufangen. Sind sie doch gar nicht gewöhnt. Meine ist trotz Partner zahm. Zwar nicht so wie die Handaufzucht aber muß ja auch nicht sein.

    Anfassen hat sie sich auch gleich lassen als ich sie geholt hab aber mehr schlecht als Recht. Ich denke auch sie muß sich erst an Dich gewöhnen. Mit kleinen Kindern allerdings, das würde gar nicht funktionieren. Meine beiden kennen zwar von früher keine aber haben trotzdem panische Angst, wenn mal mein Neffe zu Besuch ist, obwohl der ihnen noch nie was getan hat.
     
  13. Mone

    Mone Mitglied

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49356 Diepholz
    also bitte nicht falsch verstehen

    hallo an alle zahlreichen leute die mir geschrieben haben


    zuerst mein grauer hat einen grossen käfig mit viel spielzeug
    zweiten bekommt er jeden tag frisch wasser und das grundnahrungsmittel
    dritten reiche ich ihm frische keime an
    viertens bekommt er jeden tag ausflug entspricht frühs lasse ich ihn gleich raus und flirt sofort zu seinen selbgebastelten freisitz aus holz hin mit spielzeug und seilen dran
    vielleicht habe ich das mit dem rupfen ja auch falsch ausgedrückt mensch ich bin neu weiss noch nicht so wie ihr (habt ja auch klein angefangen) ich denke mal ich habe mich auch ausfürlich berichten lassen vorher 10 wochen auch das internet zerstöbert kein mensch hat mit kind und beruf und allem drum und dran mal 800 euro für einen papagei und lange habe ich gespart ich meine das ja auch nicht gleich so mit rupfen und einsamkeit bekommt mann mit wellensittiche und nyhmpen hatte ich auch schon und sah es ihm an!!ausserdem hört mann ständig immer was anderes mir sagte mann wenn mann sich papagei hällt und er zahhm und alles ist dann kann mann ihn alleine halten und wenn mann möchte kann mann sich zwei halten aber nicht muss!!sicher will ich ihm noch einen partner kaufen aber doch nicht gleich jetzt muss ja nicht von heut auf morgen sein!!das mit meinen kind ich weiss das papagei kein schmusetier ist aber auch ich habe verantwortung aber anscheinend hat mann mich irgendwie falsch verstanden ich versuche mein glück dann halt alleine wollte ja mal ein bisschen rat weil heute klapptew alles wunderbar nur hat nicht jeder angst vor dem schnabel am anfang gehabt scheinbar nicht!!(kopf schüttel)

    danke mone
     
  14. Bell

    Bell Guest

    Die Aussagen von Leuten, die ihre Papageien verkaufen wollen, daß diese allein gehalten werden können, sind genauso ernst zu nehmen, wie die Aussagen des Zoofachhandels, wenn sie einen Käfig verkaufen wollen, der angeblich für Papageien geeignet ist.
    Das gleiche gilt für fast alles, was man an Zubehör für Papageien im normalen Zoogeschäft kaufen kann.
    Ein Käfig von 80x60 cm ist definitiv zu klein für einen Graupapageien. Wie groß ist Dein Käfig ?

    Soviel dazu !

    Wenn Du Dich im Internet informiert hast über die Haltung von Papageien hättest Du gewußt, daß man sie nicht allein hält und das zahme Papageien auch beißen, besonders die Personen, die ihrer Bezugsperson zu nah kommen (z.B. Dein Kind).
    Du sprachst ganz eindeutig davn, daß Du erst dann über einen zweiten Grauen nachdenkst, wenn er anfängt zu rupfen. Was ist daran mißzuverstehen ?

    Wir wollen Dir gern helfen und da wir viele Fälle kennen, wo solch eine Einzelhaltung für den Vogel nicht gerade glimpflich ausgegangen ist, möchten wir nur warnen.


    viele Grüße

    Bell
     
  15. Bell

    Bell Guest

    Eine Frage möchte ich Dir noch stellen :

    Kannst Du mit Sicherheit sagen, daß Du die nächsten 30 oder gar 40 Jahre jeden Tag mehrere Stunden Zeit für Deinen Vogel hast ?

    Kein Mensch kann das und deswegen ist es am Besten jeder Vogel hat einen Artgenossen, den er seinen Partner nennen kann.
    Dann wäre es für die Vögel nicht mal so schlimm, wenn sie in andere Hände kommen würden, denn sie haben ja sich und verlieren nicht jedesmal den Partner Mensch.

    Außerdem : Normalerweise sind Schwarmvögel niemals getrennt von ihrem Partner. Keinen Tag, keine Stunde. Dein Vogel wird jedesmal leiden, wenn Du nicht da bist, um mal einen Tag shoppen zu gehen oder mit Deinem Kind einen Ausflug zu machen.

    Kannst Du das verantworten ?
     
  16. #15 Feezlez, 17. April 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. April 2003
    Feezlez

    Feezlez Guest

    Schade

    Ich finde es traurig, daß einer der hier Rat sucht so runtergeputzt wird. Natürlich wäre es besser, Mone hätte gleich 2 gekauft, aber sie war so froh, daß sie sich einen leisten konnte und dann wird sie hier so empfangen. "Dann hätte Sie sich lieber keinen kaufen sollen", werden dann jetzt einige sagen.

    Ihr müsst euch nicht wundern, wenn hier keine unerfahrenen Neulinge mehr posten und erst recht keine Züchter.

    @Bell: Genau das meinte ich an einer anderen Stelle.
     
  17. Cnedra

    Cnedra Guest

    Hi Joachim,
    angreifen oder niedermachen wollt hier bestimmt keiner Mona, aber ich kann mal für mich persönlich behaupten dass das hier:
    mich erst mal umgehauen hat.
    Ich kann diese Einstellung nicht verstehen oder gar gutheissen.......
     
  18. Mone

    Mone Mitglied

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49356 Diepholz
    @danke jochami

    hallo jochaim


    danke für deine hilfe anbieten ich glaube auch wir hatten mal telefoniert gehabt!!
    werde mein glück versuchen und ich bin auch ganz stolz auf meinen süssen das er heute beim in käfig gehen auf dem arm kam war zwar nicht leicht aber oki!!


    den anderen muss ich sagen ich habe mit mit dem rupfen nicht so richtig augedrückt wie ich es vielleicht beschreiben wollte es tut mir leid!!zweiten denke ich mal mann wird von zeit selber sehen wie er sich einleben tut und ob ich in 3 monaten oder in 6 monaten einen zweiten kaufen tu damit er nicht alleine ist!!ich habe meine wellis und nyhmpen zahm bekommen also werd auch ich rocky zahm bekommen ich melde mich mal wieder wenn ich ihn soweit habe das er und ich nicht mehr ängstlich aufeiander sind !!Und es geht mir nur um das beissen ich wollt ja eigentlich nur wissen wie schmerzhaft bei 4 monaten alten grauen werden könnte!!

    danke bis vielleicht auf ein anderes mal wieder
    Rocky
     
  19. Cnedra

    Cnedra Guest

    Ja, 3 oder 6 Monate hört sich schon viiiiiiiiiel besser an als das andere :D Beruhigend ;)

    Nix für ungut und viel Spass mit Rocky :)
    Ich denke mal wenn er versucht zu beissen wirds nicht so furchtbar wehtun, da wer wahrscheinlich eher droht als richtig zubeisst.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Heike Reinhardt, 17. April 2003
    Heike Reinhardt

    Heike Reinhardt Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Tja zum beißen kann ich Dir sagen, daß es leider sehr schmerzhaft sein kann. Meine kleine hat mich ne Zeit lang immer ohne Vorwarnung gebissen. Erst war sie immer ganz lieb und dann plötzlich voll zugeschnappt.

    Ich hatte einige blutige Wunden. Die hat immer mit ihrem Unterschnabel einen Riß gezogen.

    Aber das muß nicht immer so sein. Sie hat jetzt damit aufgehört. Aber ich weiß nicht warum?
     
  22. Bell

    Bell Guest

    Niemand wollte hier jemanden runterputzen, Joachim !

    Wenn jemand klar Aussagen macht, dann muß er mit klaren Antworten rechnen. Wenn es aber garnicht so gemeint war, wie es rüberkam, dann umso besser.


    @Mone : Ich sehe, Du bist nicht verantwortungslos. Ich denke, daß wir Dir bestimmt in vielen Dingen gute Tips geben können und wenn´s nur darum geht Spielzeug selbst zu basteln. Das kostet ja sonst ´ne ganze Menge und das Geld, was Du dabei sparst kannst Du für einen zweiten Grauen zurücklegen :)

    viele Grüße

    Bell
     
Thema:

Fragen Fragen und nochmals viele Fragen

Die Seite wird geladen...

Fragen Fragen und nochmals viele Fragen - Ähnliche Themen

  1. Streit Streit und nochmals Streit

    Streit Streit und nochmals Streit: Hey und Hallo ihr Lieben. Ich suche hier nach ein bisschen Hilfe mit meinem Neuguinea Pärchen. Die 2 haben sich eigentlich immer gut vertragen...
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.